Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: G1 Tracks Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Phils Kritik zu: G1 Tracks

Beiträge 7501
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 12/9/2011 um 17:49   

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 7501
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 12/9/2011 um 17:49   

http://www.transformers-universe.com/content/images/Imagemaps/G1Tracks_Map.jpg
Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Vielen Dank an BlackZarak, der mir seinen Tracks für diese Rezension geliehen hat.

Robotermodus: Tracks ist ein Produkt seiner Zeit. Was bedeutet er ist ein toll aussehender Roboter mit jeder Menge Details und einem coolen Look, aber beinahe unbeweglich. Her kann die Arme an den Schultern seitlich heben und die Ellbogen beugen, das war’s. Der Schwerpunkt der frühen G1 Figuren war halt der Alternativmodus, insofern ist das nicht überraschend. Ist aber auch nicht wirklich schlimm. Er kann stehen und sein Gewehr auf den Feind richten, was braucht man mehr?

Wo wir von Waffen reden, Tracks hat einige davon. Zum einen hat er ein schwarzes Gewehr, das auf seine Hand gesteckt wird (keine Faust-mit-Loch für diesen Jungen), sowie einen doppelläufigen Raketenwerfer, der auf seinen Rücken gesteckt wird und mittels Federmechanismus zwei Raketen abfeuern kann.

Die Ähnlichkeit mit dem Cartoon Charakter ist ziemlich gut, mit Ausnahme des Gesichts. Auch Cartoon Tracks hatte zwar ein rotes Gesicht im weißen Helm, aber er hatte ein menschliches Gesicht komplett mit Nase und Mund. Spielzeug Tracks hingegen hat nur einen Mundschutz (auch wenn eine Nase zumindest angedeutet ist). Trotzdem ist er klar erkennbar und somit ist das keine große Sache. Alles in allem ein toll aussehender Roboter, der lediglich den allgemeingültigen Beschränkungen seiner Zeit unterworfen ist.

Alternativmodus: Tracks verwandelt sich in eine blaue Corvette Stingry mit Flammenmuster auf der Motorhaube. Wie fast jeder Auto-Transformer der ersten beiden Jahre der Generation 1 sieht auch dieses Fahrzeug einfach exzellent aus und würde problemlos als Miniaturmodell des Originals durchgehen. Gummireifen, jede Menge Details, sowie ein sich öffnendes Cockpit, wo eine Diaclone Fahrerfigur reinpasst sind natürlich dabei.

Anders als die meisten Transformer seiner Zeit hat Tracks allerdings ein Gimmick im Automodus aufzuweisen. Er kann Flügel ausklappen und damit den Flugmodus annehmen, den wir auch im Cartoon mal gesehen haben. Um die Flügel auszuklappen muss man zwar auch die Roboterarme mit ausklappen, aber da die Fäuste verdeckt bleiben fällt das nicht wirklich negativ auf. Außerdem kommt hinten drauf der Doppel-Raketenwerfer (was natürlich ohne die Flügel möglich ist), womit wir dann ein Fahrzeug haben, das tatsächlich so aussieht als könnte es sich problemlos in die Lüfte erheben. Sehr schön gemacht. Insgesamt also ein wunderbarer Fahrzeugmodus, keine Beschwerden.

Bemerkungen: Tracks gehört zu den zahlreichen Autobots, die in der zweiten Staffel der Originalserie einfach aus dem Nichts aufgetaucht sind. Er bekam sogar seine eigene Spotlight-Episode, wo er einen hippen 80er Jahre Bengel namens Raoul traf und mit diesem zusammen Megatrons Plan vereitelte, aus gestohlenen Autos Decepticon Krieger zu machen. War vielleicht nicht die beste aller G1 Episoden, ist mir aber irgendwie deutlich im Gedächtnis geblieben. Ich mochte Tracks schon immer und hab im Gegensatz zu vielen anderen Fans nie was von diesem angeblichen „vielleicht ist er ja schwul“ Ding mitbekommen.

Als Spielzeug ist Tracks aus heutiger Sicht natürlich eingeschränkt, aber wie es jemand auf TFW2005.com so treffend formulierte: das bedeutete einfach, dass wir Kinder von damals unsere Phantasie hinzunehmen mussten. Schlagt das Wort bitte nach, Kinder von Heute, ihr findet sicherlich dazu was auf Wikipedia. Und wer ein paar Tipps zur Anwendung braucht, der sollte sich ein paar Folgen „Muppet Babies“ reinziehen, das hilft euch bestimmt.

Unterm Strich: Eine weitere tolle klassische TF Figur. Jedem empfohlen der kein G1-Hasser ist.

Gesamtnote: 1-

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 1025
Registriert: 9/2/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 12/9/2011 um 17:53   

Ja, und wieder ein G1 Klassiker! Einfach genial die alten Dinger! Das Review ist es selbstverständlich ebenfalls.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

Beiträge 678
Registriert: 11/3/2010
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 12/9/2011 um 21:26   

Herzlichen Dank Phil für dieses geniale Review. Ich liebe Tracks, wird für immer einer meiner Top 5 Transformers bleiben.
Gott sei Dank konnte ich mir vor ein paar Jahren einen originalen kompletten G1 Tracks sichern, war glaube ich sogar mein allererster G1er.
Mittlerweile gibts ihn in meiner Sammlung in verschiedenen Variationen. ;-) Vom ALT/BT (blau und gelb) hin zum Reissue von Takara und Hasbro. ;-)
Die Folge, die du angesprochen hast, heißt glaube ich "make tracks" jetzt so aus dem Stegreif oder? ;-) Fand die nicht schlecht... ;-)
Und Tracks ist auf keinen Fall schwul, welche Vollpfosten sagen das?????  :o
Er schaut halt nur auf seinen Lack/paintjob genau wie Sunstreaker. ;-)
Tracks rockt....  :thumbup:

http://s8.postimage.org/6fzsazn85/unbenanntjhe.jpg

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 3

Beiträge 3515
Registriert: 12/11/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 15/9/2011 um 15:59   

Perfektes Review vom Meister, wie halt immer :thumbup:

Tracks ist wirklich wohl eine der schönesten Figuren aus den G1 Tagen, das Auto alleine ist genial und auch der Bot läßt sich trotz mangelnder Beweglichkeit immernoch sehen bzw. braucht sich net verstecken.
Allerdings find ich es bissel schade das Tracks hier mit ne glatten 1 heimgeht (auch wenns Minus is) und Jazz nur eine 2+ bekommen hat. Denke Jazz ist kein bisschen schlechter was das Auto, die Gimmicks (Türen öffnen) und den Bot an geht. Selbiger ist sogar an den Armen beweglicher.
Von den Beinen braucht man ja bei G1 meist net reden :biggersmile: Die sind nur zum stehen da..

http://s17.postimg.org/42xdpoyfz/SWSIG.jpg

Nein, meine Sammlung ist nichts für kleine Kinder!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 7501
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 15/9/2011 um 16:19   

Klar ist es immer subjektiv. Mir persönlich gefällt Tracks halt einen Tick besser als Jazz und Tracks hat immerhin ein Gimmick im Automodus zu bieten, Jazz nicht. Kann man aber sicherlich ausdiskutieren.

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: G1 Tracks Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,332 Sekunden, mit 280 Datenbank-Abfragen