Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Real Movie Allgemein » Transformers Realfilme - Die erste Trilogie Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Transformers Realfilme - Die erste Trilogie

Beiträge 7553
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 8/9/2014 um 09:41   

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 7553
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 8/9/2014 um 09:41   

[html][/html]

Jemand hat einen Supercut der gesamten Roboter vs. Roboterkämpfe aus den ersten drei Transformers Filmen gebastelt. Und so beeindruckend das auch aussieht, so ist eine Sache doch irgendwie erschreckend: es sind gerade mal 19 Minuten.

Summieren wir mal die Laufzeiten der ersten drei TF Filme:
Movie 2007: 2h 23min
ROTF: 2h 24min
DOTM: 2h 34min

Das sind zusammen 441 Minuten. Und davon sind gerade mal 19 Minuten Kämpfe Roboter gegen Roboter. Also weniger als FÜNF PROZENT. Selbst wenn vielleicht die eine oder andere Szene in dem Supercut fehlen mag (hab' jetzt nicht alles durchgeprüft) ist das ziemlich wenig.

Das wirklich traurige daran ist allerdings nicht mal unbedingt, dass es so wenig Action ist, sondern dass die restlichen 95% mit Sachen gefüllt sind, die zum größtenteil mit Transformers überhaupt nichts zu tun haben. Menschliche Charaktere um die man sich einen Dreck schert, Transformers die die Bezeichnung Charakter nicht mal verdienen (außer vielleicht Optimus Prime) und die meiste Zeit stumm im Fahrzeugmodus auftreten, wenn überhaupt. 5% Action würden denke ich sogar reichen, wenn man in den anderen 95% die an der Action beteiligten Charaktere (und damit meine ich die Roboter, nicht irgendwelche peinlichen Eltern oder diversen Centerfolds) auch tatsächlich mal so aufgebaut hätte, dass einen interessieren würde, was mit denen passiert.

Womit ich wieder bei meinem Wunsch in Punkto Age of Extinction angekommen wäre: jemand der sich mit Video-Cutting auskennt sollte den Film dringend mal auf ca. 90 Minuten runterkürzen. Dann wäre es ein unterhaltsamer Film.

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1

Beiträge 2441
Registriert: 6/2/2012
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 8/9/2014 um 10:45   

Unglaublich  :o und das im 1. teil so wenig war ist echt mal Erschreckend.Und wenn der 4 teil mal auf blu ray draussen ist werde ich mal versuchen dir einen 90min film daraus zu machen ;-)

Folgt mir auf Youtube: www.youtube.de/kablubber

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 2

red_folder.gif erstellt am: 9/9/2014 um 07:56   

Wenn du aus allen 4 Filmen nur die Szenen nimmst, in denen Transformer vorkommen, könnte es ein 90-Minuten-Film werden.  :-)
Wenn du von Teil 4 nur die Szenen nimmst, die tatsächlich für die Handlung wichtig sind, könnte der Film etwas kürzer als 90 Minuten werden.  :-)

Deine 90-Minuten-Version von Teil 4 würde ich mir ansehen.  :-)


Antwort 3

Beiträge 3515
Registriert: 12/11/2009
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 3/10/2014 um 08:47   

Vielleicht ganz passend dazu was in AOE auch irgendwie sehr gefehlt hat. Die Transformationen... Bezieht man es jetzt vor allem auf die klassische Verwandlung ohne das "Lego" Prinzip bleibt da nicht wirklich viel übrig. Sowas wie der Flug über die Brücke dürfte man eigentlich auch nicht mitrechnen, sieht man ja eh kaum was.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=WqvSwV-qg_4[/youtube]

Auffällig auch, keine einzige Transformation von Hound, Crosshairs oder Drift zum Auto, sehr schade. Auch das mit dem schwarzen Bee, warum nur im Ansatz gezeigt?

Finde irgendwie in ersten drei Teilen waren die Verwandlungen auch irgendwie detaillierter und eben viel besser zu sehen. Für mich ein wichtiger Punkt denn darum gehts ja bei TF oder nicht?

(Und nein, ich finde es nicht schlimm wenn die Transformation nicht immer gleich aussieht, das würde ich sagen ist mitunter abhängig von Situation und der nötigen Geschwindigkeit. Mann kann ja nicht erwarten das ein Optimus Prime beim fahren auf dem Hihghway sich genauso verwandelt wie im stillen Stand, oder was meint ihr dazu?)

EDIT:
Hier mal noch zum passenden Vergleich Movie 1-3
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=lChhyKmbFio[/youtube]

Sicher ist bei beiden Videos womöglich nicht 100% alles zu sehen aber das meiste wohl doch und da muss man einfach wieder sagen man erinnere sich an die Anfänge. Und was die Movies uns letztlich doch gegeben haben ob man sie nun mag nun oder nicht.
Für mich trotzdem immer noch, Blu-ray, Anlage aufdrehen und knallen lassen, was will ich mehr  :biggersmile:

http://s17.postimg.org/42xdpoyfz/SWSIG.jpg

Nein, meine Sammlung ist nichts für kleine Kinder!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 4

Beiträge 7553
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/10/2014 um 11:39   

Hatte mir heute das Action-Reel oben nochmal angesehen und bin zu einer seltsamen Erkenntnis gekommen. Ich denke es dürfte kaum Diskussionsbedarf darüber geben, dass Revenge of the Fallen der schlechteste der Transformers Filme ist, oder? Kein Skript, mieses Editing und Pacing, Charaktere verschwinden und tauchen wieder auf je nach Bedarf, man springt ohne Sinn und Verstand von einer Actionszene zur nächsten, etc. pp.

Wenn man aber nur nach den Einzelszenen geht, dann ist ROTF eigentlich sogar der Beste der Filme:
- Der Kampf Optimus gegen Megatron, Starscream und Grindor im Wald ist für mich weiterhin unangefochten die beste Actionszene in allen vier Filmen
- Die Szene wo Devastator sich erstmals zusammensetzt ist einfach grandios (nur alles was danach kam war Müll)
- Megatron und Starscream mit The Fallen auf der Nemesis war glaube ich die längste Charakter-Szene, die die Decepticons überhaupt jemals in den Filmen bekamen
- Sogar die Eröffnungsszene mit dem Kampf in Shanghai war eigentlich ziemlich gut (bis auf das Sideways nur als Auto rumfahren durfte und der Rest der Schere / bzw. dem erschöpften CGI Budget zum Opfer fiel) und stellt alle beteiligten Autobots und das NEST Team gut vor (nur dass leider danach fast keiner mehr von denen was zu tun hat)
- Man sieht so ziemlich jeden der Transformer auch tatsächlich transformieren (was bei Age of Extinction fast komplett gefehlt hat)

Was das komplett verschenkte Potential des zweiten Films irgendwie nur noch trauriger macht. Man sieht bei ROTF noch, dass hier deutlich mehr drin war, dann nur durch den Autorenstreikt (und Bays Weigerung mit dem Dreh zu warten bis er vorbei war) alles in seine Einzelteile zerfiel. Sehr schade irgendwie.

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 5
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Real Movie Allgemein » Transformers Realfilme - Die erste Trilogie Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,380 Sekunden, mit 278 Datenbank-Abfragen