Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Transformers 3 - Dark of the Moon (2011) » Story- und Logikfehler in DOTM und wie ihr sie schließen würdet Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Story- und Logikfehler in DOTM und wie ihr sie schließen würdet

Beiträge 462
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 17:53   

Nun, ganz offensichtlich ist der Allspark mehr als nur Wissen.
Das Sam einen Teil des Allsparks in sich hatte ist sicher.
Nach der Wiedererweckung von Jetfire und Megatron waren die Splitter verschwunden.
Durchaus anzunehmen, daß die Splitter Bestandteile von Jetfire und Megatron wurden. Die Splitter wären zu wertvoll gewesen, als daß man sie hätte zurücklassen können.
Es muss nicht zwingend nur Wissen übertragen werden. Ich sprach von Bestandteilen.
Auch anzunehmen, daß das Ding auf Menschen und TFs unterschiedliche Auswirkungen hat.


http://www.ntf-cons.de/Banners/C.O.N.S.-Banner.png

http://www.ntf-archive.de/Pics/TF-BB.gif

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 100

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 17:54   

Jup, aber man sollte Fallens Worte nicht vergessen, die er an Megatron richtete.


Antwort 101

Beiträge 462
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 17:57   

Damit hat Sam wohl den Teil des Allsparks, den Fallen benötigt. Sozusagen die Festplatte.


http://www.ntf-cons.de/Banners/C.O.N.S.-Banner.png

http://www.ntf-archive.de/Pics/TF-BB.gif

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 102

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 17:58   

Jap, aber wie Fallen schon sagte, die Energie des Allsparks hat sich lediglich nur transfomiert und das Wissen hat der Junge (Sam)!


Antwort 103

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:02   

Un Sam zeigt in DOTM, nicht einmal das er das Wissen besitzt ? Jedenfalls kann ich mich an nichts erinnern....Es ging im 3 Teil doch rein garnicht um den Spark oder irgendein Wissen.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 104

Beiträge 462
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:05   

Deshalb gehe ich ja auch davon aus, daß Sams Teil des Allsparks an die Matrix ging. Im dritten Teil hatte er nichts mehr davon in sich.


http://www.ntf-cons.de/Banners/C.O.N.S.-Banner.png

http://www.ntf-archive.de/Pics/TF-BB.gif

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 105

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:08   

Ah ok....Also hat Optimus jetzt neben Megatron und Sentinel das wissen des Sparks....

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 106

Beiträge 462
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:11   

Nach der Theorie hat die Matrix das Wissen des Sparks. Optimus hat die Matrix. Was sie ihm vermittelt ist nicht klar.
Das entspricht in etwa der Geschichte von G1. In der Hinsicht ist die Situation vergleichbar.
Ich glaube, die Matrix oder eben der Allspark vermittelt nur das, was gerade notwendig ist. Allerdings ist das nur meine persönliche Meinung.


http://www.ntf-cons.de/Banners/C.O.N.S.-Banner.png

http://www.ntf-archive.de/Pics/TF-BB.gif

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 107

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:19   

Ich denke aber nicht das Megatron oder Sentinel ohne die Matrix nicht mehr wiederkommen können....der Krieg wird wohl nie enden außer vielleicht mit der Zerstörung der Matrix. Es gibt noch genug Stoff für den 4 Teil....

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 108

Beiträge 259
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:32   

Der Allspark ist im dritten Teil sowieso absolut nicht mehr wichtig gewesen. Was ich persönlich sehr schade fand denn mit Teil 2 hat man wenigstens versucht den Allspark immer noch relevant zu machen.
Man merkt sehr das teil 3 einen komplett anderen Autor hatte als die ersten beiden Filme.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 109

Beiträge 429
Registriert: 3/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 18:54   


Zitat von F-22, am 7/8/2011 um 18:32

Der Allspark ist im dritten Teil sowieso absolut nicht mehr wichtig gewesen. Was ich persönlich sehr schade fand denn mit Teil 2 hat man wenigstens versucht den Allspark immer noch relevant zu machen.
Man merkt sehr das teil 3 einen komplett anderen Autor hatte als die ersten beiden Filme.



So ganz richtig ist das nicht...
Teil 3 hatte den selben Autor wie in den anderen 2 teilen nur das die anderen beiden aus den zwei teilen ausgestiegen sind.

Ehren Kruger hat in allen Teilen seine Finger mit im Spiel gehabt ^^
[img width=600 height=163]http://img829.imageshack.us/img829/1492/unbenanntjhe.jpg[/img]

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 110

Beiträge 259
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 19:08   

Ehren kruger hatte am ersten Script gar keine Beteiligung und zu ROTF kam er erst kurz vor schluss dazu.

Teil 3 ist damit der einzige Film dessen Script komplett von ihm ist.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 111

Beiträge 429
Registriert: 3/7/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 7/8/2011 um 19:27   


Zitat von F-22, am 7/8/2011 um 19:08

Ehren kruger hatte am ersten Script gar keine Beteiligung und zu ROTF kam er erst kurz vor schluss dazu.

Teil 3 ist damit der einzige Film dessen Script komplett von ihm ist.



ahh stimmt das mit dem ersten teil ^^ mein fehler...

[img width=600 height=163]http://img829.imageshack.us/img829/1492/unbenanntjhe.jpg[/img]

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 112

Beiträge 405
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: weiblich

red_folder.gif erstellt am: 9/8/2011 um 22:45   

Der groesste Fehler in diesem Film ist,dass kein anderer normaler Erdenbeobachter den Crash der Ark auf dem Mond gesehen hat.Ich meine,die Ark war nicht auf der dunklen Seite des Mondes gecrasht (wenn ich mich richtig erinnere,war Apollo 11 niemals auf der dunklen Seite des Mondes gewesen).Und wenn es auf der hellen Seite des Mondes war und wir in den ganzen Jahrzehnten wahnsinnig weit entwickelte Teleskope gebaut haben...wieso zum Teufel hat dann kein Schwein die Ark jemals auf dem Mond gesehen!? So gut vertuschen koennen die Amis nun auch wieder nicht =_=

Dann frage ich mich, wie es sein kann, dass laut diesem Autosammler Laserbeak und Soundwave (!) mit seinem Vater zusammen gearbeitet haben? Wenn das wirklich wahr sein sollte,dann haette Soundwave schon seid 1950 oder 1960 um die Erde kreisen muessen.In diesem Fall haette er Megatron viel frueher entdeckt gehabt,als erst nur 2007.Mal ganz davon zu schweigen, dass Soundwave erst im zweiten Film auftaucht...

Da gibt es noch das Problem mit Sentinel Prime und Megatrons Buendnis.Sie konnten sich gar nicht auf der Erde verabreden,da laut dem ersten Film der Planet Erde den Autobots (und den Cons zum Zeitpunkten des ersten Films ebenfalls) unbekannt war =_= (Der Allspark ist auf einem unbekannten Planeten namens Erde gelandet => ouch!). Vor allen Dingen frage ich mich,wie eigentlich eine Spacebridge den Planeten Cybertron haette retten koennen?Sinn!?Wenn man keinen Allspark oder nicht genuegend Energon hat,dann kann man den Planeten nicht wiederbeleben.Und den Planeten von A nach B zu verschieben ist...ummm...Hirnlos?

Fakt ist Fakt: Movie 1 und Movie 2 und Movie 3 haben keine wirkliche zusammenhaengende Storyline.Es ist einfach nur irgendetwas zusammengewuerfelt,was einigermassen zusammen passt oder besser gesagt zusammen passen sollte.Bay ging es doch eh nur darum,Filme mit moeglichst viel BOOM zu drehen <.<

Blackout: All Hail Megatron!

Ich kämpfe nur für zwei Dinge: meine Wingmen und meine Bezahlung!

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 113

Beiträge 1338
Registriert: 2/8/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 14:28   

Soundwave könnte während des ersten Teils ebenfalls im Orbit gewesen sein und die Kommunikation der Decepticons gemanaget haben. Dass er Megatron nicht früher gefunden hat, liegt wohl daran, dass Soundwave auf Kommunikation ausgelegt ist, nicht auf geographische Tiefenscans oder ähnliches.

Was den Absturzort des Ark angeht: Der Dialog des Films etabliert die Fundstelle meiner Erinnerung nach als auf der abgewandten Seite des Mondes, was allerdings in Bezug auf die Landungsstelle von Apollo 11 keinen Sinn ergibt. Andererseits kennen sich die Macher der Transformers-Filme auf der Erde schon kaum aus, da werden schon mal ganze Länder vergessen (http://tfwiki.net/wiki/Revenge_of_the_Fallen_%28film%29#Geographic_discontinuities). Oder es werden mal flott ein paar Jahre vergessen (1 Jahr seit Ankunft der Autobots laut Optimus# Einführungsmonolog).

TFs gesucht und anzubieten

My name is Björn Koch. I build neat stuff, got a great family, and occassionally save a screwed-up figure. So what... will I work on next?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 114

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 14:46   


Zitat von Terrorsaur, am 9/8/2011 um 22:45

Der groesste Fehler in diesem Film ist,dass kein anderer normaler Erdenbeobachter den Crash der Ark auf dem Mond gesehen hat.Ich meine,die Ark war nicht auf der dunklen Seite des Mondes gecrasht (wenn ich mich richtig erinnere,war Apollo 11 niemals auf der dunklen Seite des Mondes gewesen).Und wenn es auf der hellen Seite des Mondes war und wir in den ganzen Jahrzehnten wahnsinnig weit entwickelte Teleskope gebaut haben...wieso zum Teufel hat dann kein Schwein die Ark jemals auf dem Mond gesehen!? So gut vertuschen koennen die Amis nun auch wieder nicht =_=



Also mal abgesehen das du vielleicht nicht ganz Richtig liegst,biete ich dir ne Lernstunde in Sachen Astronomie an ;)

Als folge der Gezeitenwirkung, die durch die Gravitation der Erde verursacht wird, hat der Mond seine Rotation der Umlaufzeit in Form einer gebundenen Rotation angepasst. Zusammenfassend kann man sagen,  das bei einem Umlauf um die Erde der Mond sich im gleichen Drehsinn genau einmal um die eigene Achse dreht . Daher sieht man von einem Punkt der Erdoberfläche aus, abgesehen von kleineren Abweichungen,immer dieselbe Seite. Darum heißt der Film auch Dark of the Moon....wenn niemand sonst außer den Russen und den Amerikanern denn Aufschlag regestiert haben wer soll den sonst davon wissen?


Zitat von Terrorsaur, am 9/8/2011 um 22:45

Da gibt es noch das Problem mit Sentinel Prime und Megatrons Buendnis.Sie konnten sich gar nicht auf der Erde verabreden,da laut dem ersten Film der Planet Erde den Autobots (und den Cons zum Zeitpunkten des ersten Films ebenfalls) unbekannt war =_= (Der Allspark ist auf einem unbekannten Planeten namens Erde gelandet => ouch!). Vor allen Dingen frage ich mich,wie eigentlich eine Spacebridge den Planeten Cybertron haette retten koennen?Sinn!?Wenn man keinen Allspark oder nicht genuegend Energon hat,dann kann man den Planeten nicht wiederbeleben.Und den Planeten von A nach B zu verschieben ist...ummm...Hirnlos?



Woher weißt du eigentlich das der Planet Erde den Cons und den Autobots unbekannt war? Das bezieht sich darauf,das sie den Planeten noch nicht vollständig erforscht hatten....und nicht das ihnen die Lage unbekannt war. Im 2 Teil sagt Jetfire ja das es eine Regel gab niemal einen Planeten auszulöschen auf dem Leben exestiert. Also wissen die schon wie man Planeten findet,denke ich. Punkt 2 der Allspark ist ,glaub ich, nicht zwingend Notwendig um genug Energon zu erschaffen das hätten die Cons auch so hinbekommen,immerhin gab es genug "Sklaven" auf der Erde und die Cons hätten schon diese Technologie gehabt.



Zitat von Terrorsaur, am 9/8/2011 um 22:45

Dann frage ich mich, wie es sein kann, dass laut diesem Autosammler Laserbeak und Soundwave (!) mit seinem Vater zusammen gearbeitet haben? Wenn das wirklich wahr sein sollte,dann haette Soundwave schon seid 1950 oder 1960 um die Erde kreisen muessen.In diesem Fall haette er Megatron viel frueher entdeckt gehabt,als erst nur 2007.Mal ganz davon zu schweigen, dass Soundwave erst im zweiten Film auftaucht...



Soundwave kann doch schon in den 60er um die Erde gekreist sein...oder?  Und Megatron kann er nicht entdeckt haben weil er A. Nicht wusste wo er abgestürtzt is und B. Er garnicht wusste das er überhaubt auf der Erde is. Ich glaube hier wurde das auch schon mal früher ganz gut zusammen gefasst von Desastron was die Geschichte betrifft wie sich Sentinel und Megatron treffen sollten auf der Erde....einfach mal nachlesen hier klingt sehr Logisch was da geschrieben wurde.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 115

Beiträge 7564
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 14:50   

Dass der Mond der Erde immer die gleiche Seite zuwendet ist richtig, ja. Aber die Arche ist auf der der Erde zugewandten Seite abgestürzt, nämlich nahe der späteren Landestelle von Apollo 11. Insofern macht nicht nur der (englische) Titel des Films keinen Sinn, es hätte auch irgendjemand das Ding mal sehen müssen.

Was die Erschaffung von Energon angeht... im ersten Teil ist NIEMALS von Energon die Rede, da geht's immer nur darum, den Planeten mit Hilfe des AllSpark wiederzubeleben. Erst im zweiten Teil wird von einer "zweiten" Energonquelle auf der Erde gefaselt, nämlich dem Sonnen-Abernter. Wie menschliche Sklaven Energon erschaffen sollen... keine Ahnung. Kriegen die TFs ja nichtmal selbst hin, obwohl natürlich auch niewirklich die Frage beantwortet wird, wie die Autobots und Decepticons auf der Erde überhaupt überleben.

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 116

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 15:00   


Zitat von Philister, am 10/8/2011 um 14:50

Dass der Mond der Erde immer die gleiche Seite zuwendet ist richtig, ja. Aber die Arche ist auf der der Erde zugewandten Seite abgestürzt, nämlich nahe der späteren Landestelle von Apollo 11. Insofern macht nicht nur der (englische) Titel des Films keinen Sinn, es hätte auch irgendjemand das Ding mal sehen müssen.



Wer soll das denn Sehen? Es war doch Geheim! Wer soll das mitbekommen haben.Und die Russen würden auch nix sagen das sie ein Teil des Raumschiffes hatten....und soviele Teleskope auf der Erde gab es noch nicht da sie soweit hätten ranzoomen können...waren ja die 60er.Allerdings weiß ich nicht wie Scharf die Tag und Nachtgrenze auf dem Mond is....im Film sieht man ja das die Ark im Dunkeln liegt....oder irre ich mich? Es wurde ja im Film erklärt das der Funkkontakt abbricht weil die Astronauten auf der abgesanten Seite des Mondes waren...sie hatten aber Funkkontakt...was wenn das alles nur Täuschung war,wer sollte das denn Kontrollieren....vielleicht is das auch nur eine Metapher oder ne Umschreibung diese Zeile "Dark of the Moon" ich weiß es nicht

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 117

Beiträge 7564
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 15:17   

Auf der abgewandten Seite der Erde.... nicht des Mondes. Die USA sind auf die dem Mond abgewandte Seite der Erde rumgerutscht. Und die Landestelle von Apollo 11 liegt so ziemlich mitten drin auf der Tagesseite. Und vielleicht gab's in den 60ern noch nicht viele Teleskope, aber heutzutage kriegt man in jedem Laden ein Teleskop, mit dem man einzelne Krater auf dem Mond ausmachen kann, sofern man nicht das Billig-Ding vom Aldi kauft. Jeder Hobby-Astronom hätte das Ding also sehen müssen.

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 118

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 15:54   

Also im Film war die Ark schon ziemlich eingegraben nur ein Drittel war sichtbar....demnach sieht man von der Ark nicht viel. Sebst wenn es jemand gesehn hätte wären doch ganz schnell irgendwelche Men in Black gekommen und hätten mit dem jemanden ein paar Takte geredet...und schwupps geistert durch den Medien ES WAR EINE FÄLSCHUNG.....wir kenn das doch alle. Ein Teleskop was sowas wie die Ark finden sollte müsste schon groß sein oder nicht.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 119

Beiträge 259
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 16:28   

Da musst du aber Bedenken das nun der größte Patzer kommt den sich der ganze dritte Film geleistet hat...die Transformers dürften zu dem Zeitpunkt nicht mehr Geheim sein.
Im zweiten teil haben sich die Decepticons groß zu erkennen gegeben und jeder Mensch hat das Gesehn dazu noch die Sache das plötzlich mal ne Pyramide verschwindet.
Im dritten Teil wird nicht einmal gezeigt das die Transformer kein Geheimnis mehr sind.
Und selbst wenn wir annehmen sollen das die Transformer mittlerweile jedem bekannt sind...wieso wird dann die Bevölkerung nicht besser auf so etwas wie Decepticons vorbereitet?
Alle leben ihr Leben so als wenn der zweite Teil niemals passiert wäre und wundern sich immernoch das es sowas wie einen Kopierer der zu einem Vogel werden kann überhaupt existiert.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 120

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 17:53   

Ich denke das is Selbstverständlich das die Transformer kein Geheimnis mehr sind aus genau diesem Grund den du schon gesagt hast "Weil jeder sie gesehen hat" warum noch groß Filmzeit verschwenden? Und wie sollen die Menschen auf die Decepticons vorbereitet werden? Von einer Invasion wusste noch niemand...und woran sollen die Menschen die Cons erkennen wenn sie sich in alles Transformieren können. Wenn sie sich zu erkennen geben ist es zu Spät,da kann man nur abhauen mehr nicht.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 121

Beiträge 259
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 18:03   

Ist ja nicht so als hätte man am Anfang des Films etwas vorgestellt...eine kleine maschine...was war das nochmal...ach ja ein verdammter Energon Scanner.
Mach dieses Gerät einfach publik und mit hilfe der Autobots klein genug das Menschen sowas mit sich leicht herum tragen können um Transformer die sich verstecken früh genug zu erkennen.
Sorge dafür das Städte von Nest Soldaten und ausgewählten Autobots Überwacht werden um Dcepticons die versuchen dort unterzutauchen zu erkennen und zu erledigen.
ist ja nicht so als hätten die Cons schon zweimal gigantisches Chaos angerichtet und waren sogar kurz davor die Erde zu übernehmen.
Und es wird nichts getan um der bevölkerung nur irgendwie im vorfeld zu schützen.

Und ganz ehrlich? ich hätte lieber mehr darüber erfahren wie die menschheit mit den Transformers Koexistieren will und ob es Leute gibt die da nicht so von begeistert sind als noch ne unnötige Szene wo Sam das Scrotum eines anderen mannes ins Gesicht gedrückt wird.
Oder noch mehr konversationen mit Sams Mum darüber wie groß sein penis sein muss oder noch mehr szenen von Carly in denen sie absolut nichts tut was nur im geringsten den Film weiter bringt.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 122

Beiträge 1446
Registriert: 24/6/2011
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 19:14   

Wird ja denn ne richtige Hexenjagd was? Stell dir mal vor jeder bekommt so ein Ding (für umsonst) ! Du weißt bestimmt wie die Menschen sind,dann sehen die Überall Transformers die ihnen ans Leder wollen,und unterscheidet der Scanner zwischen Cons und Bots? Naja könnte man hinbekommen vielleicht. Aber die ganze Welt mit ein paar Autobots schützen? Es gibt mehr Cons als Bots....Außerdem haben die das im Film ja auch gemacht die haben ja Dedektoren hingestellt und haben sie verfolgt. Aber die Welt is groß...was sollen einfache Menschen machen gegen die Cons?

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 123

Beiträge 259
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 10/8/2011 um 19:23   

Und all das macht für eine Interessante Story. darum geht es doch. Denn so sidn Menschen sie sind Panisch und sehen überall gefahr. SIehst du doch daran wie viele leute vor Terror anschlägen angst haben.
Daraus hätte man eine geile Story machen können.
Und das es mehr Cons als Bots gibt ist ja wohl der größte Mist den ich je gehört habe. Es gab gerade mal ne handvoll Decepticons auf der Erde.
Soundwave,Megatron,Starscream,Laserbeak und Shockwave. Die Autobots waren zahlenmäßig mehr als überlegen.
Rüste einfach Satteliten damit aus und lass die Erde absuchen. Das ist kein Problem mit Moderner Technik vor allem wenn sie noch durch Transformer Technologie unterstützt wird.
Schick die Autobots dort hin und mach die Cons platt anstatt wiedermal im nahen Osten irgendwelche Feinde der US Regierung abzuknallen.

Und ich würde dir empfehlen meine Posts komplett zu lesen. Ich habe nie gesagt das "einfache Menschen" gegen Decepticons Kämpfen sollen sondern das Städte überwacht werden und direkte Patroullien in den Städten gibt das falls ein mensch einen Con bzw Transformer entdeckt dieses melden kann und sich dann darum gekümmert wird. ob es Bot oder Con ist wird hinterher festgestellt es sei denn Optimus kommt daher und reisst ihm das Gesicht ab bevor sich der Transformer ausweisen kann.

Profil anzeigen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 124
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Transformers 3 - Dark of the Moon (2011) » Story- und Logikfehler in DOTM und wie ihr sie schließen würdet Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,186 Sekunden, mit 320 Datenbank-Abfragen