Thema: Story- und Logikfehler in DOTM und wie ihr sie schließen würdet

Forum: Transformers 3 - Dark of the Moon (2011)

Autor Philister


Philister - 5/7/2011 um 15:20


Philister - 5/7/2011 um 15:20

Unabhängig davon ob einem der dritte Transformers Film gefallen hat muss denke ich jeder zugeben, dass der Film eine ganze Reihe von Story- und Logik-Fehlern (oder zumindest Lücken) aufweist. Hier mal ein Thread dazu, nicht um diese anzuprangern, sondern um konstruktiv rumzuspinnen, wie ihr/wir diese schließen würden.

Beispiel: Sentinel Prime bringt Cybertron, einen Planeten der min. so groß ist wie die Erde, über die Weltraumbrücke direkt in den Erdorbit
Konsequenz: Die beiden Planeten würden sich in kürzester Zeit gegenseitig vernichten (Stichwort: Schwerkraft) und nix wäre mit einem Wiederaufbau Cybertrons durch eine menschliche Arbeitersklavenschaft.

Lösungsvariante 1: Die Weltraumbrücke bringt den Planeten nicht wirklich zur Erde, sondern öffnet lediglich ein stabiles, dauerhaftes Tor zwischen zwei entfernten Punkten im Weltraum, so dass das Reisen zwsichen den beiden Welten problemlos möglich ist. Durch das offene Tor sieht es lediglich so aus, als würde der Planet direkt über der Erde schweben.

Lösungsvariante 2: Der Planet Cybertron verfügt als künstliche Welt über eine Technologie, die die Schwerkraft des Planeten neutralisiert. Okay, diese Technologie müsste außerdem den Krieg, der den Planeten völlig verwüstet hat, schadlos überstanden haben, wäre aber zumindest eine denkbare Lösung.

Lösungsvariante 3: Sentinel hofft alle Menschen nach Cybertron zu bringen, bevor der größere Planet den kleineren auseinanderbrechen lässt. Cybertron selbst ist zu massiv / stabil, als dass ihn das Schwerkraftfeld der Erde zerreissen könnte.

Weitere Ideen?

Skylynx - 5/7/2011 um 15:38

Variante 1 & 3 klingen schonmal ganz gut.

optimal_optimus - 5/7/2011 um 15:44

Find ich so eine tolle Idee. Bay sorgt für Action, wir Fans für die Story, wär die beste Lösung.

Hm. Variante 1 wäre am Besten. Immerhin funktioniert die Raumbrücke wohl wie die Sternentore, wo die Tore die Brückenköpfe sind und das Wurmloch die Brücke an sich. Einen ganzen Planeten zu transportieren wäre energietechnisch monströs. Mal abesehen davon, es geht nicht nur um die Gravitationskräfte. Da beide wohl etwa gleich groß sind, würden sie sich gegenseitig anziehen und ineinander rasen. Und gegenseitig zerstören. Nix mit Aufbau. Man darf auch etwas nicht vergessen: Womit sollten die Menschen versorgt werden? Cybertron hat kein Wasser, keine Nahrung und eignet sich wohl kaum für Ackerbau und Viehzucht. Wasser könnte man viiieleicht noch von der Erde holen, aber Nahrungsanbau für 6 Milliarden Menschen? In Rekordzeit? Wohl kaum. Die Erde dürfte gar nicht zerstört werden. Auch Insekten brauchen Essen. :a010:

Andere Frage: Warum konnte Sentinel schon englisch, obwohl er in Stasis Lock auf dem Mond lag? Als Prime ihn im NEST erweckt, reden beide englisch. Stimmt dann wohl nicht, oder?

Philister - 5/7/2011 um 15:54


Zitat von optimal_optimus, am 5/7/2011 um 15:44

Mal abesehen davon, es geht nicht nur um die Gravitationskräfte. Da beide wohl etwa gleich groß sind, würden sie sich gegenseitig anziehen und ineinander rasen.



Und das nennt man Schwerkraft. ;)


Zitat von optimal_optimus, am 5/7/2011 um 15:44

Andere Frage: Warum konnte Sentinel schon englisch, obwohl er in Stasis Lock auf dem Mond lag? Als Prime ihn im NEST erweckt, reden beide englisch. Stimmt dann wohl nicht, oder?



Ratchet könnte bei den Reparaturen an seinem Körper entsprechende Sprachdateien bereits hochgeladen haben, bevor ihn Optimus mit der Matrix wiedererweckte.

Megatron_Zero - 5/7/2011 um 17:03

Für mich wäre auch Methode 1 am sinnigsten.
Außerdem, jeder Film hat seinen Zweck erfüllt, wenn er zu konstruktiven Diskussionen anregt, oder? :gruebel:

Philister - 5/7/2011 um 17:21

Eigentlich sollte ein Film nicht den Zweck erfüllen, dass man sich selbst darum Gedanken machen muss, wie die zahlreichen Story-Löcher gestopft werden können, aber man kann ja aus der Not eine Tugend machen. ;)

Zweites Beispiel:
Die Amerikaner finden auf dem Mond ein außerirdisches Raumschiff, voll mit unbekannter Technologie. Die Russen wissen auch davon. Warum ist also niemals wieder jemand raufgeflogen? Die im Film gelieferte Erklärung, dass Decepticon Kollaborateure dafür gesorgt haben, dass das Weltraumprogramm zu teuer wurde, ist für mich ungenügend, denn die Chance außerirdische Technologie zu bergen und zu nutzen (speziell im laufenden kalten Krieg) hätte für die Amis eigentlich jede Ausgabe gerechtfertigt. Und was ist mit den Russen? Für die Sowjetunion war sicherlich nicht Geld der Grund, sich dieses Raumschiff nicht mal genauer anzusehen, und die Tatsache, dass die Amis zuerst da waren, hätte sie sicherlich auch nicht abgehalten. Warum also hat sich fast vierzig Jahre lang niemand mehr um die Arche gekümmert?

Vorschläge?

F-22 - 5/7/2011 um 17:42

Because the Plot says so xD

Philister - 5/7/2011 um 17:44

Sehr kreativ! :(

Der_Jack - 5/7/2011 um 17:46


Zitat von F-22, am 5/7/2011 um 17:42

Because the Plot says so xD



No because Stone Cold says so:
http://s1.postimage.org/oj60w5ok/Stone_Cold_Steve_Austin_Stone_Cold_Steve_Austin_original.jpg

SoundScream - 5/7/2011 um 18:05

ich schätze weil der Film für Leute gemacht wurde, die nur mit offenem Mund die Effekte und Rosie angaffen und sich nach dem Film sicherlich nicht noch den Kopf um irgend ne Pseudohandlung zerbrechen.

Synyster Gates - 5/7/2011 um 18:11

vielleicht hatten die amis es auch nicht mehr für nötig befunden die arche zu studieren da sie feststelleten das es die gleiche technologie wie NBE 1 alias Megatron ist  :gruebel:

Philister - 5/7/2011 um 18:14

Die Erklärung passt ganz gut. Da man mit Megatron schon ein Studienobjekt hat, muss man sich nicht die Mühe machen, das Riesending vom Mond runterzuschleppen.

Aber was ist mit den Russen? Warum sind die da nicht mehr hinterher gewesen?

VectorSigma - 5/7/2011 um 18:39

Die Russen hatten doch den in Stasis liegenden Shockwave. Ich glaube dass mal irgendwo gelesen zu haben (evtl. in einem Prequel zum Film).
Shocky war doch um 1900 der "Komet" der in der sibirischen Tundra einschlug :gruebel:

Philister - 5/7/2011 um 19:35

War das in den Comics? Okay, wäre aber schön gewesen dass auch in irgendeiner Form im Film gesehen zu haben, und sei es nur als kurze Erwähnung am Rande.

Pyps - 5/7/2011 um 20:07

Wurde das nicht im PS3 Game erklärt? Bexter..?^^

Bexter - 5/7/2011 um 20:10

Ich habe das game für PS3 und da musste ich shockwave befreien dabei erklärte soundwave folgendes,


"schade das shockwave das selbe Schicksahl wie ich erlitt aber nicht von den Amerikanern sondern den Russen.

brawl_56 - 5/7/2011 um 20:21

Klasse. Jetzt muss man nur noch wissen, was mit Soundwave passiert ist xD

Optimus Wiede - 5/7/2011 um 21:13

Das ganze sagte nicht Soundwave sondern MEgatron und er meinte damit die Cryostase (oder wie man das schreibt)

Grüße

brawl_56 - 5/7/2011 um 21:21

Ah, definitiv einleuchtender!
Danke :)

Drakole - 5/7/2011 um 21:46

So ich persönlich habe einen ganz anderen Fehler gefunden, oder besser gesagt
ich bin der Meinung da ist ein Fehler. Und zwar geht es darum, das in der Ukraine, als
Optimus und Lennox in Tschernobyl waren, griff sie ja ein Shockwave an, aber so wirklich
gekämpft hat Shocki gegen Optimus gar nicht, ganz im gegenteil, er
hat ihnen ja eigentlich das Raumschiffteil überlassen und ich finde es sehr komisch, das
niemand es so wirklich aufgefallen ist, das Shocki wollte, das sie das teil bekommen und
dazu kommt noch, das ein Lazerbeak diesen Typen im weissen Auto killt, aber
wirklich vermissen tut den auch keiner, bzw. warum der tot ist.

Ich würde schon gerne wissen, wie ihr diese Lücken füllen würdet.
Oder wie ein evtl. Gespräch abgelaufen sein könnte zwischen Lennox
und Optimus. ^^

brawl_56 - 5/7/2011 um 21:59

Naja, Gespräch zwischen Optimus und irgendwem gab es ja keine, da Optimus derbe angepisst war.
Er hat erst wieder was gesagt, nachdem Ironhide ihm den Lack zerkratzt hatte.
Wie genau das Teil der Ark rausgeflogen ist, kann ich mich leider nichtmehr dran erinnern. Hab ich total verpeilt gehabt.

F-22 - 5/7/2011 um 22:02

Ich hab hier mal ne interessante Sache zum Thema Story die en Kumpel von mir in nem andern Forum verfasst hat.

"Was mir auch keine Ruhe lässt ist die Verbindung zum zweiten Film.
Megatron ist so haben wir es im ersten Film erfahren auf der Erde abgestürzt und wollte sich (so im dritten Teil) Mit Sentinel da treffen. Soweit so gut.

Allerdings hieß es, er sei hinter dem Würfel hinter gewesen. Wenn er bewusst dem Würfel hinterher gewesen sein sollte, so müsste ja auch Sentinel irgendwas vom Würfel gewusst haben. Hat er aber nicht. Jedenfalls hat es ihn nicht gekümmert.

Aber als er im zweiten Teil wiedererweckt wurde, hätte es ja nahe gelegen nach der Ark und Sentinel zu suchen, denn wie wir wissen wussten die Decepticons von dem Schiff und den Pfeilern, da sie ja 100er davon gestohlen haben. Aber was hat Megatron gemacht? Er ist zu Fallen geflogen?!

Kommen wir zum nächsten Punkt. Wie passt Fallen in dieses Szenario.
Wenn Fallen schon Ewigkeiten wartet, um auf die Erde zurückzukehren und in Wartestellung auf Megatron ist, wieso wusste er dann nichts von Sentinel? Oder doch?"

Kann da einer etwas klarheit schaffen?

Philister - 6/7/2011 um 10:14

Der zweite und dritte Teil passen leider so gut wie nicht zusammen, aber flicken könnte man das denke ich so:
- Fallen wusste nichts von Sentinel, war erst nach seiner Zeit
- Die Arche driftete beschädigt durchs Weltall, wurde aber vom Signal des AllSpark in Richtung Erde gelenkt, leider war der Mond dazwischen
- Megatron war hpts. hinter dem Allspark her, das mit Sentinel war erstmal zweitrangig für ihn
- Das mit den 100 Pfeilern wurde von den Decepticons an Bord der Arche gehandelt, hatte Megs nix mit zu tun
- Als Megs wieder erwachte hatte die Sache mit Fallen Priorität für ihn, da ein mittels Sonnenvernichter wieder hergestellter / neu erschaffener AllSpark Cybertron auch im Alleingang wiederbelebt hätte
- Erst als Fallen tot und der Sonnenvernichter Schrott war, besann sich Megatron wieder seines Bündnisses mit Sentinel und erfuhr (eventuell von den menschlichen Kollaborateuren) von der Arche auf dem Mond

sebbl - 26/7/2011 um 00:16

Mir sind heute noch Fragen eingefallen:

Wo haben sich Sound- und Shockwave im ersten bzw. Shockwave im zweiten Film rumgetrieben?
Als die Handlungen liefen, waren ja beide auf bzw. über der Erde und ich würde doch mal behaupten, dass das erlangen des Allsparks wichtig genug gewesen wäre, die beiden auflaufen zu lassen (insbesondere, da Shockwave doch so ein gefürchteter Krieger sein soll - auch wenn man davon im Film nichts gesehen hat)

Und was ist eigentlich mit Starscream? Aus dem, was er so von sich gibt, würde ich ja schließen, dass er der Meinung ist, ebenso wie G1, der bessere Anführer zu sein. Wieso erledigt er im dritten Teil also nicht Megs, der ja anscheinend nur noch ein Schatten seiner selbst ist.


Achja, eins noch: Wieso ist Optimus Prime, der im 1 Film mal eben Bonecrusher erledigt und im 2 Film Fallen ne Radikalrasur und Megs den halben Schädel weghaut, unfähig sich aus ein paar albernen Stahlseilen zu befreien?

Laserwave13 - 26/7/2011 um 00:33

Ganz einfach..

1. Soundwave hatte im ersten Teil noch Ohrstöpsel drinne und nix gehört und Shochwave hatte Ladehemmung wie man ja im Film sogar noch gesehen hat
(Gefährlich rumgelaufen is er, gaaaanz gefäääährlich....)

2. Starscream hatte Angst um seine Augen...

2. Weil die Wreckers sonst gar keine Arbeit gehabt hätten...

Und sorry, aber das musste etz einfach sein :biggersmile: :biggersmile:

Gaja Prime - 26/7/2011 um 00:37

"halben Schädel weghaut, unfähig sich aus ein paar albernen Stahlseilen zu befreien?"  schonmal versucht angeschnallt in einem auto das aufm dach liegt die sicherheitsgurte zu lösen ^^

sebbl - 26/7/2011 um 00:46

Auto? Nein, aber LKW (wenn auch nur bei einem dieser lustigen ADAC-Simulatoren), so schwer fand uch es jetzt nicht.

Allerdings ist OP deutlich stärker als ich und ist außerdem bewaffnet

Knight Rider - 26/7/2011 um 00:50

Stärker aber auch viel viel schwerer ;-)
Fg=m*g      :idea:
ergo Gewichtskraft... ;-)
Waffen? durschießen? eher weniger.. wenn dann hätte es evtl. mit den Schwertern klappen können....

Gaja Prime - 26/7/2011 um 00:57

ok das mit dem gurt war jetzt nur ein beispiel aber prime hing ja nicht in einer kette sonder an mehreren bzw war vielleicht auch von der bewegung her eingeschränkt

sebbl - 26/7/2011 um 05:55


Zitat von Knight, am 26/7/2011 um 00:50

Stärker aber auch viel viel schwerer ;-)
Fg=m*g       :idea:
ergo Gewichtskraft... ;-)
Waffen? durschießen? eher weniger.. wenn dann hätte es evtl. mit den Schwertern klappen können....



Nicht die Seile, sondern die Haltepunkte für diese.

Und seine Taschenmesser hätten definitiv die Seilen kappen können, da ich jetzt mal einfach davon ausgehe, dass so ein schnödes Stahlseil weniger widerstandsfähig ist, als ein durchschnittlicher TF

Knight Rider - 26/7/2011 um 13:55

Ich gehe aber auch mit Gaja konform, dass Prime auf jeden Fall von der Bewegungsfreiheit her sehr eingeschränkt gewesen sein muss, nicht zu letzt wegen seiner großen trägen Masse und da er sich bestimmt total in den Seilen verheddert haben muss, ansonsten würde diese Szene absolut keinen Sinn machen....  :idea:

Norrin-Raad - 26/7/2011 um 15:17

Die Schwerter können ja nur so nach vorene ausklappen wenn er die Kanonen abwirft....in der Szenen wo er so Skatet und die alle weghaut sieht man ja das erst die Waffen abfallen und dann klappt das Schwert aus....er kann aber die Waffen aber nicht abwerfen weil er ja eingewickelt ist....außerdem brauch er sie ja noch später...wer will in einem Krieg seine Waffen freiwillig abgeben?

F-22 - 26/7/2011 um 17:24

Wenn sich Optimus nicht in den Stahlseilen verheddert hätte wäre der Film zu schnell vorbei gewesen.

Norrin-Raad - 26/7/2011 um 19:02

Ich hätte es cooler gefunden wenn Optimus von Schockwave richtig getroffen worden wär,durch den Treffer wird er in ein Gebäude geschleudert,Verschüttet und kämpft sich wieder Frei um dann den Cons einzuheitzen...

F-22 - 26/7/2011 um 19:12

Man hätte tausende Dinge nehmen kümmern die um einiges besser gewesen wäre als diese Seil nummer.
Sowas erwartet man in nem Looney Toons Cartoon und nich einem ach so ernsten Action Streifen.

sebbl - 7/8/2011 um 01:11

Sagt mal, wenn ich das richtig Verstanden habe, war Sentinel ja nicht offline (also tot), siondern nur im StandBy, sehe ich das richtig?

Falls ja, wieso konnte sich dann Fallen im zweiten Teil munter das Gesicht abziehen lassen, obwohl der letzte Prime noch nicht tot war?

Ratchet - 7/8/2011 um 01:36

Weil er vielleicht Sentinels Signatur nicht wahrnahm, als dieser in Stasis war? So würde ich es mir zumindest erklären. o.o

Drakole - 7/8/2011 um 10:13

Vieleicht liegt es aber auch daran, das DOTM nicht direkt eine Fortsetzung
zum zweiten Film war,  oder
kann mir jemand sagen warum es nur zwei Autobot Landungen gab und keine drei
und laut Charakterbeschreibung der Wreckers kam Sideswipe zusammen mit
den Wreckres in diesen Raumschiff zur Erde. xD Und überhaupt gibt
es verdammt viele Zusammenhangsfehler. >.>

Axxis - 7/8/2011 um 10:21

er war zwar nicht tot aber auch nicht wirklich lebendig, vielleicht reicht das ja schon oder sentinel ist seit dem pakt mit megatron nicht mehr würdig ein prime zu sein

Desperoth - 7/8/2011 um 10:22


Zitat von sebbl, am 7/8/2011 um 01:11

Sagt mal, wenn ich das richtig Verstanden habe, war Sentinel ja nicht offline (also tot), siondern nur im StandBy, sehe ich das richtig?

Falls ja, wieso konnte sich dann Fallen im zweiten Teil munter das Gesicht abziehen lassen, obwohl der letzte Prime noch nicht tot war?



Ich glaube kaum das Fallen einem "Prime", der a Fallen töten kann, erwacht hätte...
Ich kann es mir so denken:
Nach Fallens tot sind die Cons ins All geflüchtet und haben dort Sentinel auf dem Mond entdeckt(War wahrscheinlich Soundwave als Satellit)
Nun ging es darum die Spacebridge-Pfeiler zu sammeln.
Megs und Soundwave wären zu sehr aufgefallen, also haben sie sich neue Alt modes besorgt, außerdem gab es ja ein bündnis mit einigen Menschen.
Als die vorbereitungen abgeschlossen waren, musste nur noch Sentinel wiedererweckt werden.

Philister - 7/8/2011 um 10:31

Problem ist nur dass die Space Bridge Pfeiler laut den russischen Fotos schon vor der Mondlandung 69 eingesammelt wurden. ;)

Ich glaube hier geht wirklich nur die Theorie, dass Sentinel "tot genug" war, dass Fallen ihn nicht mehr wahrgenommen hat. Alles andere führt uns zu der einen, unausweichlichen Erkärung: Es hat kein Schwein interessiert.

Drakole - 7/8/2011 um 10:33


Zitat von Desperoth, am 7/8/2011 um 10:22


Zitat von sebbl, am 7/8/2011 um 01:11

Sagt mal, wenn ich das richtig Verstanden habe, war Sentinel ja nicht offline (also tot), siondern nur im StandBy, sehe ich das richtig?

Falls ja, wieso konnte sich dann Fallen im zweiten Teil munter das Gesicht abziehen lassen, obwohl der letzte Prime noch nicht tot war?



Ich glaube kaum das Fallen einem "Prime", der a Fallen töten kann, erwacht hätte...
Ich kann es mir so denken:
Nach Fallens tot sind die Cons ins All geflüchtet und haben dort Sentinel auf dem Mond entdeckt(War wahrscheinlich Soundwave als Satellit)
Nun ging es darum die Spacebridge-Pfeiler zu sammeln.
Megs und Soundwave wären zu sehr aufgefallen, also haben sie sich neue Alt modes besorgt, außerdem gab es ja ein bündnis mit einigen Menschen.
Als die vorbereitungen abgeschlossen waren, musste nur noch Sentinel wiedererweckt werden.



Das haut aber auch nicht hin, da ja die Sache mit den Menschen noch vor Fallens Ankunft
auf der Erde geschehen ist, bereits kurz nach der ersten Mondlandung oder glaube sogar
noch davor haben ja einige Menschen die Flüge ins All sabotiert, damit die Cons gemütlich
die Pfeiler aus der Ark holen können, das einsige was sie damals nicht konnten, war
Sentinel erwecken, weil dazu brauchten sie die Matrix, die Fallen nicht finden konnte, bis
sie dann in Besitz von Optimus gelangte.

Desperoth - 7/8/2011 um 10:38


Zitat von Philister, am 7/8/2011 um 10:31

Problem ist nur dass die Space Bridge Pfeiler laut den russischen Fotos schon vor der Mondlandung 69 eingesammelt wurden. ;)

Ich glaube hier geht wirklich nur die Theorie, dass Sentinel "tot genug" war, dass Fallen ihn nicht mehr wahrgenommen hat. Alles andere führt uns zu der einen, unausweichlichen Erkärung: Es hat kein Schwein interessiert.



Ok, dann habe ich eine Frage, Warum wurde Megatron dann erst 2007 wiedererweckt wenn die Cons schon Dekaden auf der Erde wren?

Philister - 7/8/2011 um 11:30

Weil das der erste Film war und noch keiner an den Dritten gedacht hat? ;)

Im Ernst, hier kann man nur vermuten, dass die Cons (welche eigentlich wohl Autobots gewesen sein müssen, die auf der Arche mit dabei waren und zusammen mit Sentinel übergelaufen sind) bei ihrer Bruchlandung auf dem Mond keine Ahnung hatten, dass Megatron auch auf der Erde war. Zu dieser Zeit hatte Sektor 7 ihn und den Allspark ja bereits unter dem Hoverdamm eingebuddelt.

Ratchet - 7/8/2011 um 12:33

Außerdem, war Megatron ja noch auf Cybertron, als die Arche verschwand und somit gingen sie sicherlich noch davon aus, dass Megatron noch auf ihren Heimatplaneten wäre. Erst danach flog Megatron zur Erde, aber sicherlich so, dass er den Mond wohl gar nicht passiert hatte. o.o

Drakole - 7/8/2011 um 12:46

auch nicht, wenn ich das richtig verstanden habe, hatten Megatron und Sentinel sich
auf der Erde verabredet, Megatron ist vor geflogen und sollte auf Sentinel warten, aber irgendwas
ist schief gegangen, Megatron landete im Eis und Sentinel wurde abgeschossen und
ich glaube auch nicht, das Decepticons damals die Ark abgeschossen haben, ich vermute
das das Autobots waren, aber naja in all drei Filmen war Optimus sowieso der angeschmierte, der
von nüscht etwas wusste um der Frage aus dem Weg zugehen, warum denn Optimus nicht
schon damals irgendwas mit bekommen hat. xD

Ratchet - 7/8/2011 um 12:54

Nein, auf Cybertron, laut dem Comic. o.o
Und erst danach verschwand Sentinel mit den Pfeilern und stürzte auf dem Mond ab. Megatron und Soundwave haben nur dafür gesorgt, dass die meisten Pfeiler versteckt blieben oder eher wurden. Denn hätten sie sich auf der Erde abgesprochen, dann frage ich mich, warum Sentinel sich wieder halbtot dort einschließt? Ô.o
Megatron stürzte ab und war bis 2007 eingefroren. Danach wurde er vernichtet und bei seiner Auferstehung kam er ja auch erst Soundwave hinzu. Und in den 2 Jahren sich halbwegs tot zu stellen, passt irgendwie nicht. Ich gehe schon mal dabon aus, dass sie sich auf Cybertron abgesprochen hatten.

Jap, Prime war mal wieder der Dumme, arme Sau! XD
Aber Sentinel hatte recht, Optimus wich immer den schwierigsten Entscheidungen aus. ô.o

Drakole - 7/8/2011 um 13:06

Sry kam wohl mein Post etwas falsch an, ich meinte das so, das
Megatron und Sentinel auf Cybertron sich abgesprochen haben, das sie sich auf der Erde
treffen wollen. Megatron flog vor und schmierte ab, danach startete Sentinel mit der Ark
und wurde abgeschossen. 2007 dann fand Optimus den Weg zur Erde und das grosse Drama
nahm seinen lauf.

Und ich glaube nicht das Optimus die schweren Entscheidungen nicht treffen wollte, sondern
teilweise einfach nicht konnte, weil er eben zu unwissent durch die Gegend läuft.

Aber was mich vorallem stuzig macht ist Ironhide. Er ist der Älteste der Bots und müsste
eigentlich so einiges über Cybertron wissen, vorallem auch das mit Fallen in ROTF, also das es sowas wie Primes gibt
und welche Potitionen sie haben, aber
er scheint genauso unwissent zusein wie Optimus, teilweise sogar schlimmer und ich frage mich
warum ..... die wollen mir doch nicht erklären, das er nur einsam in einer Kammer gesessen hat
seine Waffen poliert hat, um dann für 5 Minuten raus zurennen um diese zubenutzen. o.O
Wenn ich sein Alter schätzen müsste, würde ich sogar meinen, das er sogar Cybertron erlebt
hat, noch bevor der Krieg richtig los ging. Und in DOTM kennt er auf einmal Sentinel bzw. weiss
genau was ein Prime ist und weist auf den Wrachtraum hin?

Irgendwie ist das ganze verwirrend.

Ratchet - 7/8/2011 um 13:15

Das ist mir klar. o.o
Eigentlich startete Sentinel zu erst, denn erst danach hatte Optimus den Allspark losgeschickt und Megatron war auch noch auf Cybertron. Ich glaube eher, dass Sentinel deswegen eher los flog, weil die Autobots hegten, den Krieg mit neuen Energon zu beenden, was ja nicht geschah. Denn kurz bevor das Schiff warpen konnte, wurde es ja mehrfach getroffen. Danach startete Megatron, nicht nur wegen dem Allspark, sondern eigentlich wegen Sentinel, dass mit dem Allspark war nur Zufall. (Meine Theorie ^^)

Das klingt etwas seltsam: Unwissend durch die Gegend läuft.
Hört sich so an, als würde er auch ab und an gegen eine Wand laufen! :lol:

Äh, Ironhide mag zwar älter sein als Optimus, aber SO alt ist auch wieder nicht! Wenn du dich noch nicht schlau gemacht hast über das G1 Universum, hier eine kleine Zeitfolge:

Fallen bzw. die '13' lebten vor 250 Mio Jahre, danach kamen erst Nova Prime (kurz vor dem ersten Krieg), dann Sentinel Prime und Optimus Prime (der zweite große Krieg).

Das hat er ja auch, aber die Sache mit Fallen liegt halt sehr weit zurück und das mit Megatron und Sentinel: Er kam erst in dem Krieg zu OPtimus Prime (als Hä#ftling oder so o.o).

Drakole - 7/8/2011 um 13:29

Ich kenn mich mit dem G1 Universum aus, so ist es nicht, aber
die Movies haben ihr eigenes Universum und da kommt es etwas komisch rüber.

Allerdings hast du schon recht, Sentinel müsste als erste gestartet sein und
ich denke mal, das Megatron wusste, das Sentinel da war, vieleicht hatte er auch
den Mond angesteuert, aber irgendetwas störte entweder seine Systeme
oder irgendein Gesteinsbroken hatten ihn zum Absturz gebracht, weshalb er zusammen
mit dem Allspark auf der Erde landete, ich weiss nur noch nicht wie ich dabei Shockwave
unterbringen soll, der ja Megatron folgte und auch irgendwie abstürzte. Dann kehrte Fallen
zurück, der anscheint weder etwas von Sentinel wusste, noch von dem Pakt zwiaschen
Megatron und Sentinel, weshalb er die Ark wohl nicht entdeckte, bzw. keine Monduntersuchung machte.
Dann kam Megatrons grosse Chance, da Fallen nicht mehr war, war er nun alleiniger Anführer
der Decepticons. So in etwa könnte es sich abgespielt haben, aber das ändert nichts an der
Tatsache, das es im Film genug Aussagen gab, die nicht wirklich zum zweiten Teil passten. ^^

Und vieleicht wollte Megatron den Allspark ja nicht nur haben, um eine neue Armee aufzubauen
denn auf dem Mond liegt ja eine, vieleicht wollte er ihn für Sentinel haben, da dieser aber im
ersten Teil putt ging und der letzte Splitter für Megatron selber drauf ging, blieb nur noch Plan B
die Matrix finden, von der Fallen wusste, aber anscheint Megatron nicht.

Ratchet - 7/8/2011 um 13:35

Megatron und Shockwave stürzten wegen der Gravitation der Erde ab, dass sagt man im Falle Megatron. Die Gravitation hat die systeme gestört und Beide sind abgestürzt. Fallen wusste von Sentinel nichts, weil Fallen selbst in der Verbannung war und wenn man in der Verbannung ist, bekommt man nichts mehr mit! und so hat er von SEntinel Verbleib nichts gewusst. Warum sollte Megatron Fallen auf die Nase binden, dass er ein Pakt mit einem Autobot-Prime hat? Das wäre ziemlich blöd, weil er ja schon wusste, dass nur ein Prime Fallen vernichten könnte und Fallen hätte es sicherlich als Verrat angesehen!

Das ist immer so, wenn man nicht vorraus planen kann. >__>

Drakole - 7/8/2011 um 13:43

Ich denke mal, es hat auch noch andere Gründe warum Megatron es Fallen
verschwiegen hat, das auf dem Mond Sentinel sitzt, ich meine ansich hätte Megatron
ja schon im zweiten Teil eine 200 Con-Armee auf die Beine stellen können
und dann wäre der Erde sowas von am A**** gewesen, aber Megatron hat
nichts getan oder gesagt, weil ich glaube, das er Fallen irgendwie los werden wollte, auch
wenn es im Film nicht ganz so danach klang. Denn in DOTM hat man ja deutlich raus gehört, Megatron wollte das Kommando haben
wenn da aber nen Fallen noch gewesen wäre, das wäre so richtig in die Hose gegangen und
ich glaube dann wäre Sentinel auch niemals zu den Cons gegangen bzw. hätte den Pakt aufrecht gehalten.

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 13:45


Zitat von Ratchet, am 7/8/2011 um 13:35

Megatron und Shockwave stürzten wegen der Gravitation der Erde ab, dass sagt man im Falle Megatron. Die Gravitation hat die systeme gestört und Beide sind abgestürzt. Fallen wusste von Sentinel nichts, weil Fallen selbst in der Verbannung war und wenn man in der Verbannung ist, bekommt man nichts mehr mit! und so hat er von SEntinel Verbleib nichts gewusst. Warum sollte Megatron Fallen auf die Nase binden, dass er ein Pakt mit einem Autobot-Prime hat? Das wäre ziemlich blöd, weil er ja schon wusste, dass nur ein Prime Fallen vernichten könnte und Fallen hätte es sicherlich als Verrat angesehen!

Das ist immer so, wenn man nicht vorraus planen kann. >__>



hört sich logisch an...sehe aber trotzdem nicht durch....sollten mal Bay Fragen

Ratchet - 7/8/2011 um 13:47

Es gibt sicherlich noch nen anderen Grund und zwar:
Hätte Megatron Fallen erzählt, wo Sentinel wäre, würde die Weltraumbrücke nicht funktionieren, WEIL Sentinel der Schlüssel dazu ist!

@ Norrin:

Da sieht keiner durch und ich glaube kaum, dass Bay auch noch da durchblickt! XD

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 13:51

@Ratchet  mittlerweile denke ich das niemand weiß wie das alles zusammen hängt

Drakole - 7/8/2011 um 13:52

Ich glaube da müsste man ehr die Drehbuchautoren mal fragen xD

Aber weisst du wieso das mit Sentinel nicht hinhaut, das er als erste los ist?
Weil 18. hundert schlag mich tot wurde Megatron von Witwicky gefunden, aber
erst 1969 bzw. kurz davor landete Sentinel auf dem Mond, das heisst Megatron ist
mit dem Allspark doch früher los, als Sentinel ......

Ich glaube langsam wirds echt zuviel o.O
jetzt blick ich auch nicht mehr durch.

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 13:55

wer sagt denn das beiden die gleiche Route durch das All genommen haben....? :gruebel:

Ratchet - 7/8/2011 um 13:59

1969 wurde das Schiff entdeckt! Es ist nicht in der Zeit abgestürzt! Es stürzte sicherlich vorher ab. Zu der Zeit der Raumfahrt war die Technik nun mal so weitentwickelt, dass man auf dem Mond was entdecken konnte und erst dadurch startete das Raumfahrtprogramm, weil man herausfinden wollte, was das ist.

Drakole - 7/8/2011 um 14:01

ok könnte natürlich sein, das durch den Abschuss Sentinel eine längere
Route genommen hat als Megatron und Shockwave ^^

Ehm will ja nix sagen, aber die Riussen haben ja Fotos davon gemacht wie die
100 Säulen aus der Ark geschafft wurden und man meldete im Film den
Aufprall und melden kann man das nur, wenn man schon etwas Fortgeschritten ist. ^^

Aber egal wie man es dreht und wendet, es fehlen dennoch soviele
Zusammenhänge, ich kenne nun leider von DOTM die Comics nicht
ich muss mich also nach den Film richten, aber ich glaube die Fragen die wir haben
können uns nur die Autoren beantworten, sofern die sich
überhaupt irgendwelche Gedanken gemacht haben über die Filme. xD

Synyster Gates - 7/8/2011 um 14:01

Wie ihr euch erinnert (vieleicht auch nicht) wurde sentinel schiff beschossen und so schwer beschädigt das es fast antriebslos turchs all getrudelt ist... damit ist wohl klar warum die ark solange gebraucht hat..


Außerdem wurde im Film gezeigt das man mit weltraum teleskopen oder ähnlichem den ABSTURZ mitbekommen hat... also nix da von wegen ist schon früher abgestürzt...

Knight3000 - 7/8/2011 um 14:04

Mitarbeiter des US-Raum(fahrt)programms bemerken den Aufschlag auf dem Mond, dieser fand also definitiv in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts statt.

Drakole - 7/8/2011 um 14:22

ok ich versuch mal das ganze zusammen zufassen.

17.000 v.C. kamen die ersten Transformers zur Erde darunter Fallen.
6 Primes haben sich geopfert und sind tot, Fallen wurde anscheint schwer verletzt, aber
überlebte und gab einigen Decepticons den Befehl, die Matrix zusuchen. Er selber verschwand .....
ja wohin denn nur?

Einige Zeit später stürzte der Allspark ab ..... grosse Preisfrage, wo
war zu diesen Zeitpunkt Fallen? (jetzt müsste man wissen wie lange man von Cybertron bis
zur Erde braucht ohne eine Raumbrückr zu nutzen)

Selbst wenn Fallen den Allspark übersehen haben sollte, stürzten kurze zeit später
Megatron und Shockwave auf der Erde ab. Megatron wurde 18. hundert von Witwicky gefunden
und in diesen Staumdamm später eingebettet.

2007 kam dann Optimus zur Erde und laut seiner Aussage waren wohl
oder sind immer noch alle Autobots im Universum verteilt.

2009 kam dann wohl dank Starscream Fallen zurück und wollte die Matrix wohl
doch persönlich suchen, warum er die Wüste nicht gleich damals umgegraben hat oder
somindest seine Untertarnen ist mir ein Rätsel, aber egal, wir wissen das ROTF nicht vor
Storyline protzt.

Noch bevor Megatron zur Erde aufbrach, startete ein Sentinel mit der Ark, die ja mehr
oder weniger abgeschossen wurde. 1969 landete die Ark dann aufm dem Mond, nachdem
sie wohl ohne Antrieb oder aus welchen Gründen auch immer erst nach Megatron da ankam.

Da stellen sich mir echt drei Fragen auf ....

1. Was hatte die ganze Zeit Fallen gemacht, bzw. wo war er? Warum die Geheimniss tuerei?
Damals wussten die Menschen ja nicht mal das sie menschen heissen ....
2. Wie kam es das die Menschen auf einmal mit den Cons zusammen arbeiten und das wohl noch bevor die Autobots auf die Erde kamen, denn laut Optimus sind die Bots erst seit einem Jahr dort
3. Wie kam die 200 Con-Armee auf den Mond?

Ratchet - 7/8/2011 um 14:29

Fallen wurde durch dseinen Bruder Prima verbannt! Comics lesen hilft. ;)
Fallen kehrte erst durch Megatron aus seiner Verbannung zurück.

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 14:33

Fallen war verbannt? Erwar auf dem Jupiter?? oder war es der Saturn?....auf jedenfall war er ziemlich fertig das sieht man ja im 2 Teil mit all seinen schläuchen und so....trotzdem warum hat er die Ark nicht entdeckt? Ganz einfach sie strahle keine Inergie aus...wer soll das schon mitbekommen.

Ratchet - 7/8/2011 um 14:36

Lest die Comics dazu, dann wisst ihr mehr. ^^

Mal zu den Fragen:

1. Ist beantwortet
2. Es gibt auch korrupte Menschen, die Macht und Geld haben wollen.
3. Die kleine armee von Cons, waren sicherlich die von Sentinel oder die loyalen Gefährten von Megatron, die ihm gefolgt sind, aber nicht erwähnt wurden.

Drakole - 7/8/2011 um 15:01

nun lass mal die verdammten Comics weg, es gibt nunmal Leute die
haben keine ..... ausserdem sind die Comics und Bücher teilweise
anders ablaufend als die Filme, oder irre ich mich da, das Megatron in DOTM
eigentlich gar nicht getötet wird, aber im Film versteht Optimus seine Worte
falsch und killt ihn ohne Gnade.

Ausserdem um in die Verbannung geschickt zu werden hätte Fallen entweder
nach Cybertron zurückkehren müssen, dann hätte ihn aber Optimus sicherlich
gekannt, oder Prima hätte zur Erde gemusst, dann hätte Prima aber das Unheil
von 2009 verhindern können, ansonsten ergibt das ganze keinen Sinn und Fallen
hätte sowieso machen können was er wollte.

Und soweit scheint er sich ja von der Erde nicht entfernt zu haben .....

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 15:47

Naja Optimus versteht die Worte bestimmt nicht falsch... :biggersmile:

Ratchet - 7/8/2011 um 15:53

Die Prequels sind die Vor - und Nachgeschichte zu den Movies! So viel Wissen sollte man schon haben! *sfz*
Und ja, es gibt welche, die diese Comics nicht haben, aber dafür gibt es Seite, wo man sie bestellen könnte oder wo man zumindest die Zusammenfassung nachlesen kann.

Das mit Megatron, war meines Wissens im Buch, aber dort wurde er auch getötet, nur auf eine andere Art und Weise - so viel ich mitbekommen habe!

Bei Fallen: Fallen wurde in eine Art Pyramide verbannt, die man auf Cybertron vergraben hatte. Eine Forschungsteam fand diese wieder und Megatron nahm diese in Beschlag. Erst dadurch konnte Megatron erst so böse werden, weil Fallen ihn dazu verführte bzw. die Beiden erst dadurch in Kontakt treten konnten. Außerdem erfuhr Optimus erst durch diese Entdeckung, dass er ein Prime ist!
Im Movie wurde Fallen auch verbannt, aber da war er eher an einer Art Sitz in seinem Raumschiff gefesselt.

Und um die Filme zu verstehen, sollte man die Prequels schon kennen, denn erst dadurch erschließen sich einige Ereignisse. Zum Bsp. das spurlose verschwinden von Barricade im Movie 1, wo er im Comic jedoch dann vernichtet wurde! ;)

Desastron - 7/8/2011 um 16:32

Eigentlich kann man die meisten Logikfehler in den TF-Filmen sogar ganz gut erklären, selbst wenn die Prämisse nicht unbedingt die beste ist.
Die Decepticonarmee auf dem Mond ist zum Beispiel ziemlich einfach zu erklären. Die werden an Bord der Ark gewesen sein. Schließlich ist es unmöglich zu beweisen, ob die Besatzung nicht aus Decepticons bestand, oder aus Autobots, die in Sentinels Plan eingeweiht gewesen waren. Nach dem Absturz der Ark haben die Überlebenden das Wrack verlassen, sich eingegraben und auf ihre Stunde gewartet.
Nur weil die Ark ein Autobotschiff war, heißt das schließlich nicht, daß auch zwingend Autobots an Bord waren.
Es wird ja noch nicht einmal deutlich, wer das Schiff manövrierunfähig geschossen hat. Decepticons, die nicht in den Plan eingeweiht waren? Autobots, die wußten was Sentinel vorhatte und versucht haben ihn aufzuhalten, dann aber im Krieg selbst umkamen und ihr Wissen nicht weitergeben konnten? Ich tippe auf Ersteres aber wer weiß?

Was Fallen angeht...
Offenbar hat er die Matrix auf der Erde nicht gefunden. Und es ist ziemlich sicher, daß er danach nach Cybertron zurückgekehrt ist und dort die Decepticons ins Leben gerufen hat. Ihr werdet euch vielleicht erinnern: Jetfire kannte Fallen und bezeichnete ihn als Urdecepticon. Jetfire wußte allerdings vom Krieg zwischen den Autobots und den Decepticons, war sogar selbst ursprünglich einer und hat auch sicherlich kampferfahrungen gemacht. Also war er auf Cybertron als der Krieg schon im Gange war. Damit hat man eine zeitliche Einschränkung, einen sehr vagen Zeitramen, zu dem sich Fallen auf Cybertron aufgehalten haben muss. Wann er wieder zur Erde zurückgekehrt ist, ist dagegen nicht bekannt. Wahrscheinlich ist aber, daß es irgendwann nach der Ankunft der Seeker geschah, denn schließlich handelten diese ursprünglich in seinem Auftrag. Ebenso wahrscheinlich ist, daß er mit dem Wrack auf dem Mars, oder wo immer es liegt, zu unserem Sonnensystem zurückkam. Beweise gibt es jedoch nicht.
Auch die Tatsache, daß er an zahlreichen Schläuchen angeschlossen war, muss nicht viel heißen. Es wurde klar gesagt, daß die Decepticons unter Energonmangel litten. Vielleicht diente das Ganze einfach nur seiner persönlichen Energieversorgung. Fallen war schließlich nicht unbedingt der Jüngste.
Allerdings haben wir auch für die Ankunft des Decepticonschiffes einen Anhaltspunkt.
Dylan Gould verrät, daß Soundwave und Lazerbeak einst seinen Vater kontaktierten. Es ist zu vermuten, daß Soundwave mit dem Groß der anderen Decepticons, also Starscream etc. im Sonnensystem ankamen. War Fallen tatsächlich mit auf dem Schiff, wissen wir also ungefähr, wann er spätestens angekommen ist.
Was er aber inzwischen gemacht hat, also in den Jahrtausenden zwischen der Gründung der Decepticons und seiner Ankunft, ist schlicht nicht bekannt. Wir wissen lediglich, daß das Wissen um seine Existenz verloren ging. Demzufolge hat er recht lange aus dem Hintergrund heraus agiert.

Man könnte annehmen, daß Folgendes geschah:
Fallen baute den Sonnenzerstörer auf der Erde. Die anderen Primes hielten ihn auf und versteckten die Matrix vor ihm. Fallen ging daraufhin zurück nach Cybertron und gründete die Decepticons, möglicherweise mit ihm bereits treu ergebenen Truppen. Irgendwann ging er dann aus unbekannten Gründen in den Untergrund und Megatron übernahm irgendwann die Leitung, wenn nicht von Fallen selbst, dann von einem unbekannten Vorgänger.
Während des Krieges wurde der Allspark in den Weltraum geschossen und landete irgendwann auf der Erde. Möglicherweise wurde er von der Matrix "angezogen". Das Vorhandensein von mehreren Supermaschinen auf ein und demselben Planeten klingt nämlich mehr als unwahrscheinlich. Megatron folgte dem Allspark. Möglich, daß Fallen ihm den wahrscheinlichen Standort genannt hat, schließlich dürfte ihm eine mögliche Wechselwirkung zwischen Matrix und Allspark bekannt gewesen sein. Nachdem Megatron nicht zurückkam, entschied sich Fallen dann, persönlich einzugreifen und flog mit einer Gruppe Decepticons zu unserem Sonnensystem um die Matrix, sowie den Allspark in die Finger zu bekommen. Dabei ist das Schiff der Decepticons, vermutlich auf dem Mars, abgestürzt. Möglicherweise aus Energonmangel.
Es kam zu den Vorfällen in Film 1 und 2.
Irgendwann während des Krieges fasste Sentinel Prime den Entschluss, dem Krieg auf seine Weise ein Ende zu machen. Aus DotM ist bekannt, daß er Cybertron zu einer geeigneten Welt teleportieren wollte, die Rohstoffe und billiger Arbeitskräfte bot.
Nun wurde sein Schiff aber vorzeitig manövrierunfähig geschossen. Wieso landete er dann, rein zufällig natürlich, auf dem irdischen Mond?
Offenbar war die Ark schon auf dem richtigen Kurs, als sie beschädigt wurde. Aber wieso schon wieder die Erde?
Nun, vielleicht hat er von Fallen von der Erde gehört und wußte daher, daß sie ihm alles bieten würde, was er brauchte. Vielleicht hat auch Megatron ihm diese Information gegeben, nachdem er sie wiederum von Fallen bekommen hat. Die Tatsache, daß die Ark antriebslos driftete hat den Zeitplan natürlich erheblich nach hinten verlagert.
Warum haben die Decepticons dann nicht eher auf diese Möglichkeit zurückgegriffen?
Nun, als Megatron auf der Erde ankam, wußte er noch nicht, daß die Ark irgendwann auf dem Mond abstürzen würde. Sie war schlicht noch nicht da. Und für Fallen waren die Matrix und der Allspark vermutlich viel lohnendere Ziele. Warum sollte man einen Kuchen durch mehr Personen teilen als notwendig? Also warum Sentinel mit an Bord holen, wenn es auch ohne ihn ging.
Sowohl der Plan mit dem Allspark, als auch die Geschichte mit dem Sonnenzerstörer schlugen fehl. Also gingen die Decepticons schließlich zu Sentinels Plan über.
So kam es dann zu Film 3.

Erklären kann man den ganzen Schmu also. Sogar mit recht einfacher Logik, wenn man es denn unbedingt drauf anlegt.
Das macht die Geschichte zwar nicht unbedingt besser, aber es erklärt immerhin manche Dinge. Auch ohne Comics. Denn Filme sollten immer auch ohne Begleitmaterial funktionieren. Ansonsten sind ihre Geschichten nämlich schlecht konstruiert.

Ratchet - 7/8/2011 um 16:39

Genau meine Rede! Wunderbar zusammen gefasst, Desaastron. :-)
Ich habe zudem nichts mehr hinzu zufügen. Ich glaube, da wurde nun einiges geklärt - hoffe ich zumindest. :)'

Fujiwara - 7/8/2011 um 16:52


Zitat von Desastron, am 7/8/2011 um 16:32

Die Decepticonarmee auf dem Mond ist zum Beispiel ziemlich einfach zu erklären. Die werden an Bord der Ark gewesen sein.



Okay, und die riesigen Schiffe und Drohnen wurden auch noch mit hinein gequetscht? Neben den ca. 90 Decepticons (die Zahl wird im Film sogar genannt)?

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 16:53

joah klingt doch sehr Logisch zumindest wie ich das verstehe. Wäre noch guter Stoff für Teil 4 das alles mal zu erklären....komisch nur das Sentinel schon im 2 Teil erwähnt wird. Darüber grübel ich immer noch. Vielleicht hast du dfür auch ne erklärung Desastron

Ratchet - 7/8/2011 um 16:56

So viel ich weiß, wurde Sentinel gar nicht im 2 Teil erwähnt. Ô.o
Ich habe den Film schon sehr oft gesehen. o.o

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 16:57

Doch in der Lesung in auf dem College wo Sam durchdreht an der Tafel....nochmal gucken  :biggersmile:

Desastron - 7/8/2011 um 16:59

@Fujiwara

Ja, ganz genau das denke ich.
Die Schiffe sind zumindest zum Teil transformierbar.
Vom Allspark im ersten Teil wissen wir, daß den TFs eine Art Masseverschiebung durchaus möglich ist. Selbst wenn der Würfel wesentlich fortgeschrittener ist als die TFs selbst, spricht nichts dagegen wieso sie eine ähnliche Technik nicht auch auf ihre Fahrzeuge anwenden könnten.
Also quasi eine Art "Instant Kriegsmaschinerie".

@Norrin-Raad

Könntest du mir vielleicht die Stelle genauer nennen? Ich erinnere mich gerade nicht daran.
Wer sagt was zu wem?

Ratchet - 7/8/2011 um 17:06

@ Norrin:

Echt? ô.o
Mhm, so viel ich weiß, war da nichts, aber ich schau mal. >__>
(Mag die Stelle nicht, die ist so peinlich! XD)

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 17:07

Das sagt Sam im Hörsaal als er die Visionen hat weil er zuvor den Splitter des Allsparks angefasst hat....

[...]Gehen wir bei den Komponenten von Energon von einer konstanten Zerfallsrate aus und extrapolieren für alle 14 galaktischen Konvergenzen,die Sentinel Prime brauchte,um ein Echo auf sein Signal zu erhalten,erhalten wir eine Formel für inter-dimensionale Energie die Masse und Licht allein nicht erklären können.[....] das ist die wörtliche übersetzung aus dem Englischen....klingt nen bißchen anders....kapier ich trotzdem nicht ganz .

Drakole - 7/8/2011 um 17:08

Danke Desastron, ich glaube besser hätte es keiner von uns erklären
können und wir hätten noch 20 mal irgendwas gepostet.  :biggersmile:

Und mir ist auch nicht bekannt, das Sentinel im 2. Teil schon erwähnt wurde
ganz im gegenteil, Fallen meinte ja Optimus ist der letzte (wie man sich doch täuschen kann) xD

Ratchet - 7/8/2011 um 17:10

Ah! Jetzt wo du es sagst, Norrin!
Jetzt fällt es mir auch wieder ein! Da hat der Allspark ja eher gesprochen als Sam. :)

Aber jetzt mal was ganz anderes:

Was ist aus dem ALLSPARK geworden? ô.o

Desastron - 7/8/2011 um 17:12

Nun, man kann auch Sams Erwähnung recht einfach erwähnen.
Wir wissen, daß der Allspark während des Krieges ins All geschossen wurde.
Den ganz genauen Zeitpunkt kennen wir nicht.
Es ist aber sehr wahrscheinlich, daß Optimus zu diesem Zeitpunkt schon der Anführer der Autobots war.
In jedem Fall besteht aber eine hohe Wahrscheinlichkeit, daß Sentinel während seiner Zeit als Anführer mit dem Würfel Kontakt hatte. Wie der Würfel sein Wissen erlangt oder weitergibt, wissen wir nicht genau. Vielleicht reicht es ja schon, ihn zu berühren. Vielleicht muss man auch manuelle Eingaben machen. So oder so hatte Sentinel Prime sicherlich auf Cybertron die Möglichkeit dazu.

Drakole - 7/8/2011 um 17:13

haha ich habe grade die Stelle raus gesucht und tatsächlich
wird Sentinel Prime erwähnt. :D

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 17:14

@Ratchet Zerstört im ersten Teil....und der Splitter diente dazu Megatron im 2 Teil Wiederzubeleben....

@Desastron trotzdem Verstehe ich das mit dem Echo und Sentinel nicht...

Drakole - 7/8/2011 um 17:16

und der andere diente dazu um Jetfire zu erwecken ;)

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 17:17


Zitat von Drakole, am 7/8/2011 um 17:16

und der andere diente dazu um Jetfire zu erwecken ;)



genau...Splitter aufgebraucht  :egypt:

Ratchet - 7/8/2011 um 17:17

Meine Theorie ist folgende:

Optimus Prime hat selbst - laut dem Comic - den Allspark ins All geschossen, da war der Krieg schon entbrannt und es kurz nachdem Sentinel von Cybertron wegflog. Bei dem Wissen des Allspark gibt es wahrscheinlich eine andere Möglichkeit:
Jeder weiß, dass der Allspark eigentlich der Spark von Primus ist und alle Sparks sind ja nichts weiter als ein winziges Bruchstück von Primus selbst. Wahrscheinlich erlangt der Allspark das Wissen durch die Sparks selbst und fügt es in seinem zu, weil er immer noch mit jedem Transformer, den er erschuf, in Verbindung steht.

(Ist etwas abgedreht, aber sio erklär ich es mir ^^)


@ Norrin

Ich sprach eigentlich von dem Wissen des Allsparks und ob der immer noch in Sam ist oder nicht! XD

@ Drakole:

Ich sprach vom Allspark selbst, nicht von den Splittern, sonst würde ich es hinzu schreiben und ich weiß, dass dieser für Jetfire gebraucht wurde, aber sonst Danke.

Drakole - 7/8/2011 um 17:21

ich glaube das das Wissen immer noch in Sam steckt, aber
nicht mehr zum vorschein kommt, oder das Wissen wurde mit
dem Augenblick zerstört, als Sam kurz Tot war und vor den
6 Primes stand.

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 17:23


Zitat von Drakole, am 7/8/2011 um 17:21

das Wissen wurde mit
dem Augenblick zerstört, als Sam kurz Tot war und vor den
6 Primes stand.



das kann gut sein

Ratchet - 7/8/2011 um 17:25

Ich sage es mal so:
Wenn der Allspark vernichtet ist bzw, im Jenseits ist bzw. wie können dann die TFs dann noch leben, wenn ihr Schöpfer tot ist? Ô.o

Drakole - 7/8/2011 um 17:27

weil die Transformers vieleicht gar nicht von Primus
am leben gehalten wurden, sondern vieleicht funktionieren die
Sparks wie unsere Herzen, eigenständig ;)

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 17:28

Der Allspark spendet Leben aber hält es nicht am Leben

Desastron - 7/8/2011 um 17:31

Ich benutze für meine Erklärungen lediglich das Wissen, daß mir durch die Filme vermittelt wird. Von den Moviecomics habe ich keinen einzigen gelesen.

Das mit dem "Echo" könnte man einfach als einen Beleg für eine wissenschaftliche Theorie ansehen.
Sam wollte ja irgendeinen wissenschaftlichen Kram von sich geben. Sentinel war lediglich ein Beispiel, nicht mehr.

In dem Filmen wird eigentlich nie erwähnt, was der Allspark wirklich ist oder wo er herkommt.
Der Würfel wurde erwiesenermaßen vernichtet.
Wie Fallen sinngemäß so schön sagte: Der Allspark wird nicht vernichtet sondern nur transformiert. (Oder so ähnlich)
Nach der Vernichtung des Würfels steckten die Überreste des Allsparks also in den beiden Splittern.
Einer hat einen wesentlichen Teil seiner Essenz auf Sam übertragen.
Danach wurden die beiden Splitter "verbraucht" um Megatron und Jetfire zu erwecken.
Wenn man die Spur weiterverfolgt war der Allspark also nun auf diese drei Charaktere verteilt.
Sam hatte lange Zeit Visionen. Diese hörten aber auf, als die Matrix neu entstand. Man kann also davon ausgehen, daß "sein" Teil des Allsparks auf die Matrix überging, was übrigens auch für die Theorie spricht, daß der Allspark von der Matrix angezogen wurde, also eine Wechselwirkung zwischen beiden besteht.
Es erklärt auch, warum die Matrix so überaus erfolgreich darin war, sowohl Optimus als auch Sentinel ins Leben zurückzurufen.
Wie wir wissen starb Jetfire gegen Ende von RotF. Seine Bestandteile wurden an Optimus übergeben. Vielleicht auch "sein" Teil des Allsparks?
Damit würde der Ausspruch: "Du erhältst eine Macht, die du nie kanntest." eine noch etwas größere Bedeutung.
Bleibt nur noch Megatron.
Megs stirbt am Ende von DotM. Fragt sich nun, ob sein Bestandteil des Allsparks verloren ist.
Vielleicht vereinigten sich die Teile auch wieder, mit dem Tod von Jetfire und Megatron.
Das neue "Gefäß" für den Allspark wäre demnach höchstwahrscheinlich die Matrix.

Drakole - 7/8/2011 um 17:37

so ganz stimmt das glaube nicht, weil im Film fässt Sam einen Splitter an
und bekommt das Wissen des Würfels, und zwar fässt er genau den Splitter an, mit dem sie
Jetfire erwecken, also glaube ich wurde es nur auf zwei übertragen, Sam und Megatron.

Aber ich hätte da noch eine Sentinel Theorie, wenn Megatron ein teil des Wissens
abbekommen haben sollte, vieleicht hat er dadurch auch von der Ark was mit
bekommen, das sie auf den Mond gelandet ist, weil wir wissen ja nicht, welche Cons
die 100 Säulen aus dem Schiff geholt haben. ;)

Desperoth - 7/8/2011 um 17:39


Zitat von Desastron, am 7/8/2011 um 17:31

Megs stirbt am Ende von DotM. Fragt sich nun, ob sein Bestandteil des Allsparks verloren ist.
Vielleicht vereinigten sich die Teile auch wieder, mit dem Tod von Jetfire und Megatron.
Das neue "Gefäß" für den Allspark wäre demnach höchstwahrscheinlich die Matrix.



Und damit hast du ein super anfang für einen 4. teil geschaffen!


Zitat von Drakole, am 7/8/2011 um 17:37

so ganz stimmt das glaube nicht, weil im Film fässt Sam einen Splitter an
und bekommt das Wissen des Würfels, und zwar fässt er genau den Splitter an, mit dem sie
Jetfire erwecken, also glaube ich wurde es nur auf zwei übertragen, Sam und Megatron.




Ja und sam hat es mit der Matrix auf Optimus übertragen.
Les doch mal richtig^^

Ratchet - 7/8/2011 um 17:40

Nun ja, wenn wir auf G1 mal zurückgreifen:
Die Matrix konnte da auch die Toten wieder beleben, so sagte es - glaube ich - Alpha Trion selbst.

Aber das würde dann auch bedeuten, dass Optimus der neue Wächter über den 'Allspark' wäre.

@ Drakole:
Der Splitter von Sam, hat nur ein Teil auf den Jungen übertragen und den Rest an Jetfire.
Und Beide dann später auf Optimus bzw. eher auf die Matrix.

Desastron - 7/8/2011 um 17:40

@ Drakole

Würde das stimmen, wäre es nicht möglich gewesen, Jetfire mit Sams Splitter zu erwecken. Dieser Splitter wäre dann schließlich inaktiv.

Ratchet - 7/8/2011 um 17:42

Bingo! Deswegen sagte ich ja: Ein Teil auf Sam und der andere auf Jetfire.
Einfach eine mathematische Aufgabe. :lol:

Drakole - 7/8/2011 um 17:43

kommt drauf an, wer sagt denn das der Allspark bei jeder
Energie freisetzung auch ein teil des Wissens freisetzt?

Desperoth - 7/8/2011 um 17:48


Zitat von Drakole, am 7/8/2011 um 17:43

kommt drauf an, wer sagt denn das der Allspark bei jeder
Energie freisetzung auch ein teil des Wissens freisetzt?



Wer sagt, das er es nicht  macht?

Ratchet - 7/8/2011 um 17:48

Mädel! Überleg doch mal!

Wenn er bei Sam ein Teil seines Wissens übertragen hat, dann hat er auch ein Teil seiner Energie auf Sam übertragen, genau wie bei Jetfire und Megatron. Ist doch wohl logisch. Wissen ist Energie und Energie ist Wissen bzw. Fallen sagte ja sellbst, dass die Energie des Allsparks sich nur transfomiert hat und kurz darauf sagt er auch noch zu Megatron, dass Sam das Wissen des Allsparks in sich trägt. *sfz*

Desastron - 7/8/2011 um 17:53

Nun, ganz offensichtlich ist der Allspark mehr als nur Wissen.
Das Sam einen Teil des Allsparks in sich hatte ist sicher.
Nach der Wiedererweckung von Jetfire und Megatron waren die Splitter verschwunden.
Durchaus anzunehmen, daß die Splitter Bestandteile von Jetfire und Megatron wurden. Die Splitter wären zu wertvoll gewesen, als daß man sie hätte zurücklassen können.
Es muss nicht zwingend nur Wissen übertragen werden. Ich sprach von Bestandteilen.
Auch anzunehmen, daß das Ding auf Menschen und TFs unterschiedliche Auswirkungen hat.

Ratchet - 7/8/2011 um 17:54

Jup, aber man sollte Fallens Worte nicht vergessen, die er an Megatron richtete.

Desastron - 7/8/2011 um 17:57

Damit hat Sam wohl den Teil des Allsparks, den Fallen benötigt. Sozusagen die Festplatte.

Ratchet - 7/8/2011 um 17:58

Jap, aber wie Fallen schon sagte, die Energie des Allsparks hat sich lediglich nur transfomiert und das Wissen hat der Junge (Sam)!

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 18:02

Un Sam zeigt in DOTM, nicht einmal das er das Wissen besitzt ? Jedenfalls kann ich mich an nichts erinnern....Es ging im 3 Teil doch rein garnicht um den Spark oder irgendein Wissen.

Desastron - 7/8/2011 um 18:05

Deshalb gehe ich ja auch davon aus, daß Sams Teil des Allsparks an die Matrix ging. Im dritten Teil hatte er nichts mehr davon in sich.

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 18:08

Ah ok....Also hat Optimus jetzt neben Megatron und Sentinel das wissen des Sparks....

Desastron - 7/8/2011 um 18:11

Nach der Theorie hat die Matrix das Wissen des Sparks. Optimus hat die Matrix. Was sie ihm vermittelt ist nicht klar.
Das entspricht in etwa der Geschichte von G1. In der Hinsicht ist die Situation vergleichbar.
Ich glaube, die Matrix oder eben der Allspark vermittelt nur das, was gerade notwendig ist. Allerdings ist das nur meine persönliche Meinung.

Norrin-Raad - 7/8/2011 um 18:19

Ich denke aber nicht das Megatron oder Sentinel ohne die Matrix nicht mehr wiederkommen können....der Krieg wird wohl nie enden außer vielleicht mit der Zerstörung der Matrix. Es gibt noch genug Stoff für den 4 Teil....

F-22 - 7/8/2011 um 18:32

Der Allspark ist im dritten Teil sowieso absolut nicht mehr wichtig gewesen. Was ich persönlich sehr schade fand denn mit Teil 2 hat man wenigstens versucht den Allspark immer noch relevant zu machen.
Man merkt sehr das teil 3 einen komplett anderen Autor hatte als die ersten beiden Filme.

Optimus_Crime - 7/8/2011 um 18:54


Zitat von F-22, am 7/8/2011 um 18:32

Der Allspark ist im dritten Teil sowieso absolut nicht mehr wichtig gewesen. Was ich persönlich sehr schade fand denn mit Teil 2 hat man wenigstens versucht den Allspark immer noch relevant zu machen.
Man merkt sehr das teil 3 einen komplett anderen Autor hatte als die ersten beiden Filme.



So ganz richtig ist das nicht...
Teil 3 hatte den selben Autor wie in den anderen 2 teilen nur das die anderen beiden aus den zwei teilen ausgestiegen sind.

Ehren Kruger hat in allen Teilen seine Finger mit im Spiel gehabt ^^

F-22 - 7/8/2011 um 19:08

Ehren kruger hatte am ersten Script gar keine Beteiligung und zu ROTF kam er erst kurz vor schluss dazu.

Teil 3 ist damit der einzige Film dessen Script komplett von ihm ist.

Optimus_Crime - 7/8/2011 um 19:27


Zitat von F-22, am 7/8/2011 um 19:08

Ehren kruger hatte am ersten Script gar keine Beteiligung und zu ROTF kam er erst kurz vor schluss dazu.

Teil 3 ist damit der einzige Film dessen Script komplett von ihm ist.



ahh stimmt das mit dem ersten teil ^^ mein fehler...


Terrorsaur - 9/8/2011 um 22:45

Der groesste Fehler in diesem Film ist,dass kein anderer normaler Erdenbeobachter den Crash der Ark auf dem Mond gesehen hat.Ich meine,die Ark war nicht auf der dunklen Seite des Mondes gecrasht (wenn ich mich richtig erinnere,war Apollo 11 niemals auf der dunklen Seite des Mondes gewesen).Und wenn es auf der hellen Seite des Mondes war und wir in den ganzen Jahrzehnten wahnsinnig weit entwickelte Teleskope gebaut haben...wieso zum Teufel hat dann kein Schwein die Ark jemals auf dem Mond gesehen!? So gut vertuschen koennen die Amis nun auch wieder nicht =_=

Dann frage ich mich, wie es sein kann, dass laut diesem Autosammler Laserbeak und Soundwave (!) mit seinem Vater zusammen gearbeitet haben? Wenn das wirklich wahr sein sollte,dann haette Soundwave schon seid 1950 oder 1960 um die Erde kreisen muessen.In diesem Fall haette er Megatron viel frueher entdeckt gehabt,als erst nur 2007.Mal ganz davon zu schweigen, dass Soundwave erst im zweiten Film auftaucht...

Da gibt es noch das Problem mit Sentinel Prime und Megatrons Buendnis.Sie konnten sich gar nicht auf der Erde verabreden,da laut dem ersten Film der Planet Erde den Autobots (und den Cons zum Zeitpunkten des ersten Films ebenfalls) unbekannt war =_= (Der Allspark ist auf einem unbekannten Planeten namens Erde gelandet => ouch!). Vor allen Dingen frage ich mich,wie eigentlich eine Spacebridge den Planeten Cybertron haette retten koennen?Sinn!?Wenn man keinen Allspark oder nicht genuegend Energon hat,dann kann man den Planeten nicht wiederbeleben.Und den Planeten von A nach B zu verschieben ist...ummm...Hirnlos?

Fakt ist Fakt: Movie 1 und Movie 2 und Movie 3 haben keine wirkliche zusammenhaengende Storyline.Es ist einfach nur irgendetwas zusammengewuerfelt,was einigermassen zusammen passt oder besser gesagt zusammen passen sollte.Bay ging es doch eh nur darum,Filme mit moeglichst viel BOOM zu drehen <.<

Knight3000 - 10/8/2011 um 14:28

Soundwave könnte während des ersten Teils ebenfalls im Orbit gewesen sein und die Kommunikation der Decepticons gemanaget haben. Dass er Megatron nicht früher gefunden hat, liegt wohl daran, dass Soundwave auf Kommunikation ausgelegt ist, nicht auf geographische Tiefenscans oder ähnliches.

Was den Absturzort des Ark angeht: Der Dialog des Films etabliert die Fundstelle meiner Erinnerung nach als auf der abgewandten Seite des Mondes, was allerdings in Bezug auf die Landungsstelle von Apollo 11 keinen Sinn ergibt. Andererseits kennen sich die Macher der Transformers-Filme auf der Erde schon kaum aus, da werden schon mal ganze Länder vergessen (http://tfwiki.net/wiki/Revenge_of_the_Fallen_%28film%29#Geographic_discontinuities). Oder es werden mal flott ein paar Jahre vergessen (1 Jahr seit Ankunft der Autobots laut Optimus# Einführungsmonolog).

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 14:46


Zitat von Terrorsaur, am 9/8/2011 um 22:45

Der groesste Fehler in diesem Film ist,dass kein anderer normaler Erdenbeobachter den Crash der Ark auf dem Mond gesehen hat.Ich meine,die Ark war nicht auf der dunklen Seite des Mondes gecrasht (wenn ich mich richtig erinnere,war Apollo 11 niemals auf der dunklen Seite des Mondes gewesen).Und wenn es auf der hellen Seite des Mondes war und wir in den ganzen Jahrzehnten wahnsinnig weit entwickelte Teleskope gebaut haben...wieso zum Teufel hat dann kein Schwein die Ark jemals auf dem Mond gesehen!? So gut vertuschen koennen die Amis nun auch wieder nicht =_=



Also mal abgesehen das du vielleicht nicht ganz Richtig liegst,biete ich dir ne Lernstunde in Sachen Astronomie an ;)

Als folge der Gezeitenwirkung, die durch die Gravitation der Erde verursacht wird, hat der Mond seine Rotation der Umlaufzeit in Form einer gebundenen Rotation angepasst. Zusammenfassend kann man sagen,  das bei einem Umlauf um die Erde der Mond sich im gleichen Drehsinn genau einmal um die eigene Achse dreht . Daher sieht man von einem Punkt der Erdoberfläche aus, abgesehen von kleineren Abweichungen,immer dieselbe Seite. Darum heißt der Film auch Dark of the Moon....wenn niemand sonst außer den Russen und den Amerikanern denn Aufschlag regestiert haben wer soll den sonst davon wissen?


Zitat von Terrorsaur, am 9/8/2011 um 22:45

Da gibt es noch das Problem mit Sentinel Prime und Megatrons Buendnis.Sie konnten sich gar nicht auf der Erde verabreden,da laut dem ersten Film der Planet Erde den Autobots (und den Cons zum Zeitpunkten des ersten Films ebenfalls) unbekannt war =_= (Der Allspark ist auf einem unbekannten Planeten namens Erde gelandet => ouch!). Vor allen Dingen frage ich mich,wie eigentlich eine Spacebridge den Planeten Cybertron haette retten koennen?Sinn!?Wenn man keinen Allspark oder nicht genuegend Energon hat,dann kann man den Planeten nicht wiederbeleben.Und den Planeten von A nach B zu verschieben ist...ummm...Hirnlos?



Woher weißt du eigentlich das der Planet Erde den Cons und den Autobots unbekannt war? Das bezieht sich darauf,das sie den Planeten noch nicht vollständig erforscht hatten....und nicht das ihnen die Lage unbekannt war. Im 2 Teil sagt Jetfire ja das es eine Regel gab niemal einen Planeten auszulöschen auf dem Leben exestiert. Also wissen die schon wie man Planeten findet,denke ich. Punkt 2 der Allspark ist ,glaub ich, nicht zwingend Notwendig um genug Energon zu erschaffen das hätten die Cons auch so hinbekommen,immerhin gab es genug "Sklaven" auf der Erde und die Cons hätten schon diese Technologie gehabt.



Zitat von Terrorsaur, am 9/8/2011 um 22:45

Dann frage ich mich, wie es sein kann, dass laut diesem Autosammler Laserbeak und Soundwave (!) mit seinem Vater zusammen gearbeitet haben? Wenn das wirklich wahr sein sollte,dann haette Soundwave schon seid 1950 oder 1960 um die Erde kreisen muessen.In diesem Fall haette er Megatron viel frueher entdeckt gehabt,als erst nur 2007.Mal ganz davon zu schweigen, dass Soundwave erst im zweiten Film auftaucht...



Soundwave kann doch schon in den 60er um die Erde gekreist sein...oder?  Und Megatron kann er nicht entdeckt haben weil er A. Nicht wusste wo er abgestürtzt is und B. Er garnicht wusste das er überhaubt auf der Erde is. Ich glaube hier wurde das auch schon mal früher ganz gut zusammen gefasst von Desastron was die Geschichte betrifft wie sich Sentinel und Megatron treffen sollten auf der Erde....einfach mal nachlesen hier klingt sehr Logisch was da geschrieben wurde.

Philister - 10/8/2011 um 14:50

Dass der Mond der Erde immer die gleiche Seite zuwendet ist richtig, ja. Aber die Arche ist auf der der Erde zugewandten Seite abgestürzt, nämlich nahe der späteren Landestelle von Apollo 11. Insofern macht nicht nur der (englische) Titel des Films keinen Sinn, es hätte auch irgendjemand das Ding mal sehen müssen.

Was die Erschaffung von Energon angeht... im ersten Teil ist NIEMALS von Energon die Rede, da geht's immer nur darum, den Planeten mit Hilfe des AllSpark wiederzubeleben. Erst im zweiten Teil wird von einer "zweiten" Energonquelle auf der Erde gefaselt, nämlich dem Sonnen-Abernter. Wie menschliche Sklaven Energon erschaffen sollen... keine Ahnung. Kriegen die TFs ja nichtmal selbst hin, obwohl natürlich auch niewirklich die Frage beantwortet wird, wie die Autobots und Decepticons auf der Erde überhaupt überleben.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 15:00


Zitat von Philister, am 10/8/2011 um 14:50

Dass der Mond der Erde immer die gleiche Seite zuwendet ist richtig, ja. Aber die Arche ist auf der der Erde zugewandten Seite abgestürzt, nämlich nahe der späteren Landestelle von Apollo 11. Insofern macht nicht nur der (englische) Titel des Films keinen Sinn, es hätte auch irgendjemand das Ding mal sehen müssen.



Wer soll das denn Sehen? Es war doch Geheim! Wer soll das mitbekommen haben.Und die Russen würden auch nix sagen das sie ein Teil des Raumschiffes hatten....und soviele Teleskope auf der Erde gab es noch nicht da sie soweit hätten ranzoomen können...waren ja die 60er.Allerdings weiß ich nicht wie Scharf die Tag und Nachtgrenze auf dem Mond is....im Film sieht man ja das die Ark im Dunkeln liegt....oder irre ich mich? Es wurde ja im Film erklärt das der Funkkontakt abbricht weil die Astronauten auf der abgesanten Seite des Mondes waren...sie hatten aber Funkkontakt...was wenn das alles nur Täuschung war,wer sollte das denn Kontrollieren....vielleicht is das auch nur eine Metapher oder ne Umschreibung diese Zeile "Dark of the Moon" ich weiß es nicht

Philister - 10/8/2011 um 15:17

Auf der abgewandten Seite der Erde.... nicht des Mondes. Die USA sind auf die dem Mond abgewandte Seite der Erde rumgerutscht. Und die Landestelle von Apollo 11 liegt so ziemlich mitten drin auf der Tagesseite. Und vielleicht gab's in den 60ern noch nicht viele Teleskope, aber heutzutage kriegt man in jedem Laden ein Teleskop, mit dem man einzelne Krater auf dem Mond ausmachen kann, sofern man nicht das Billig-Ding vom Aldi kauft. Jeder Hobby-Astronom hätte das Ding also sehen müssen.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 15:54

Also im Film war die Ark schon ziemlich eingegraben nur ein Drittel war sichtbar....demnach sieht man von der Ark nicht viel. Sebst wenn es jemand gesehn hätte wären doch ganz schnell irgendwelche Men in Black gekommen und hätten mit dem jemanden ein paar Takte geredet...und schwupps geistert durch den Medien ES WAR EINE FÄLSCHUNG.....wir kenn das doch alle. Ein Teleskop was sowas wie die Ark finden sollte müsste schon groß sein oder nicht.

F-22 - 10/8/2011 um 16:28

Da musst du aber Bedenken das nun der größte Patzer kommt den sich der ganze dritte Film geleistet hat...die Transformers dürften zu dem Zeitpunkt nicht mehr Geheim sein.
Im zweiten teil haben sich die Decepticons groß zu erkennen gegeben und jeder Mensch hat das Gesehn dazu noch die Sache das plötzlich mal ne Pyramide verschwindet.
Im dritten Teil wird nicht einmal gezeigt das die Transformer kein Geheimnis mehr sind.
Und selbst wenn wir annehmen sollen das die Transformer mittlerweile jedem bekannt sind...wieso wird dann die Bevölkerung nicht besser auf so etwas wie Decepticons vorbereitet?
Alle leben ihr Leben so als wenn der zweite Teil niemals passiert wäre und wundern sich immernoch das es sowas wie einen Kopierer der zu einem Vogel werden kann überhaupt existiert.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 17:53

Ich denke das is Selbstverständlich das die Transformer kein Geheimnis mehr sind aus genau diesem Grund den du schon gesagt hast "Weil jeder sie gesehen hat" warum noch groß Filmzeit verschwenden? Und wie sollen die Menschen auf die Decepticons vorbereitet werden? Von einer Invasion wusste noch niemand...und woran sollen die Menschen die Cons erkennen wenn sie sich in alles Transformieren können. Wenn sie sich zu erkennen geben ist es zu Spät,da kann man nur abhauen mehr nicht.

F-22 - 10/8/2011 um 18:03

Ist ja nicht so als hätte man am Anfang des Films etwas vorgestellt...eine kleine maschine...was war das nochmal...ach ja ein verdammter Energon Scanner.
Mach dieses Gerät einfach publik und mit hilfe der Autobots klein genug das Menschen sowas mit sich leicht herum tragen können um Transformer die sich verstecken früh genug zu erkennen.
Sorge dafür das Städte von Nest Soldaten und ausgewählten Autobots Überwacht werden um Dcepticons die versuchen dort unterzutauchen zu erkennen und zu erledigen.
ist ja nicht so als hätten die Cons schon zweimal gigantisches Chaos angerichtet und waren sogar kurz davor die Erde zu übernehmen.
Und es wird nichts getan um der bevölkerung nur irgendwie im vorfeld zu schützen.

Und ganz ehrlich? ich hätte lieber mehr darüber erfahren wie die menschheit mit den Transformers Koexistieren will und ob es Leute gibt die da nicht so von begeistert sind als noch ne unnötige Szene wo Sam das Scrotum eines anderen mannes ins Gesicht gedrückt wird.
Oder noch mehr konversationen mit Sams Mum darüber wie groß sein penis sein muss oder noch mehr szenen von Carly in denen sie absolut nichts tut was nur im geringsten den Film weiter bringt.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 19:14

Wird ja denn ne richtige Hexenjagd was? Stell dir mal vor jeder bekommt so ein Ding (für umsonst) ! Du weißt bestimmt wie die Menschen sind,dann sehen die Überall Transformers die ihnen ans Leder wollen,und unterscheidet der Scanner zwischen Cons und Bots? Naja könnte man hinbekommen vielleicht. Aber die ganze Welt mit ein paar Autobots schützen? Es gibt mehr Cons als Bots....Außerdem haben die das im Film ja auch gemacht die haben ja Dedektoren hingestellt und haben sie verfolgt. Aber die Welt is groß...was sollen einfache Menschen machen gegen die Cons?

F-22 - 10/8/2011 um 19:23

Und all das macht für eine Interessante Story. darum geht es doch. Denn so sidn Menschen sie sind Panisch und sehen überall gefahr. SIehst du doch daran wie viele leute vor Terror anschlägen angst haben.
Daraus hätte man eine geile Story machen können.
Und das es mehr Cons als Bots gibt ist ja wohl der größte Mist den ich je gehört habe. Es gab gerade mal ne handvoll Decepticons auf der Erde.
Soundwave,Megatron,Starscream,Laserbeak und Shockwave. Die Autobots waren zahlenmäßig mehr als überlegen.
Rüste einfach Satteliten damit aus und lass die Erde absuchen. Das ist kein Problem mit Moderner Technik vor allem wenn sie noch durch Transformer Technologie unterstützt wird.
Schick die Autobots dort hin und mach die Cons platt anstatt wiedermal im nahen Osten irgendwelche Feinde der US Regierung abzuknallen.

Und ich würde dir empfehlen meine Posts komplett zu lesen. Ich habe nie gesagt das "einfache Menschen" gegen Decepticons Kämpfen sollen sondern das Städte überwacht werden und direkte Patroullien in den Städten gibt das falls ein mensch einen Con bzw Transformer entdeckt dieses melden kann und sich dann darum gekümmert wird. ob es Bot oder Con ist wird hinterher festgestellt es sei denn Optimus kommt daher und reisst ihm das Gesicht ab bevor sich der Transformer ausweisen kann.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 21:11

Also das mit der Story stimmt schon....man hätte mehr machen können....aber in den Augen der Fans kann man es nie Recht machen.....Eine Handvoll Cons? Wer waren denn die die Pfeiler auf der Erde verteilt haben?

Und ich habe nie gesagt das die einfachen Menschen kämpfen sollen....ich habe gefragt was sie machen sollen.... :redhead:

Der Transformer soll sich Ausweisen;-) Wie soll das gehen? Die lassen sich doch nicht Kontrollieren...


Terrorsaur - 10/8/2011 um 21:19


Zitat von Norrin-Raad, am 10/8/2011 um 14:46


Also mal abgesehen das du vielleicht nicht ganz Richtig liegst,biete ich dir ne Lernstunde in Sachen Astronomie an ;)

Als folge der Gezeitenwirkung, die durch die Gravitation der Erde verursacht wird, hat der Mond seine Rotation der Umlaufzeit in Form einer gebundenen Rotation angepasst. Zusammenfassend kann man sagen,  das bei einem Umlauf um die Erde der Mond sich im gleichen Drehsinn genau einmal um die eigene Achse dreht . Daher sieht man von einem Punkt der Erdoberfläche aus, abgesehen von kleineren Abweichungen,immer dieselbe Seite. Darum heißt der Film auch Dark of the Moon....wenn niemand sonst außer den Russen und den Amerikanern denn Aufschlag regestiert haben wer soll den sonst davon wissen?



Mal davon abgesehen,dass ich recht gut in Astronomie bin,hast du natuerlich Recht,was die helle Seite des Mondes angeht.Das Problem des Films ist nur, dass die Teile der Weltraumbruecke auf der dunklen Seite des Mondes waren,die Ark selbst aber auf der hellen Seite des Mondes gelandet ist (wie auch immer das funktioniert haben soll). Die Amis und auch Russen haben es natuerlich gesehen.Wenn es auf der dunklen Seite des Mondes gewesen waere,haette es eigentlich kein Schwein gesehen,da die Sateliten damals nun mal nicht sehr gut waren.Und,wenn die Ark tatsaechlich auf der dunklen Seite gelandet waere,dann waere auch der Apollo 11 Landeplatz auf der dunklen Seite gewesen. Und auch wenn die Ark zum Grossteil eingegraben war, so war sie dennoch im Vergleich zur Apollo Kapsel gigantisch (hat man ja eindrucksvoll in einem der Kamerawinkel gesehen). Und mit den modernen Horoskopen haette man sie definitiv gesehen,so wie Phil es bereits erwaehnte, da es eben auf der hellen Seite war. Was mich allerdings noch stoert ist,dass keiner die Spuren von den Cons auf der Rueckseite gesehen hat,als sie sich dort eingegraben hatten.Auf dem Mond gibt es keine Atmosphaere und auch keine Gezeiten,die Spuren haetten also immer noch sichtbar sein sollen :gruebel: Aber ja,es hat sich ja eh keiner wirklich fuer die dunkle Seite des Mondes im Film interessiert (bis auf die Russen ein wenig) xDD



Zitat von Norrin-Raad, am 10/8/2011 um 14:46

Woher weißt du eigentlich das der Planet Erde den Cons und den Autobots unbekannt war? Das bezieht sich darauf,das sie den Planeten noch nicht vollständig erforscht hatten....und nicht das ihnen die Lage unbekannt war. Im 2 Teil sagt Jetfire ja das es eine Regel gab niemal einen Planeten auszulöschen auf dem Leben exestiert. Also wissen die schon wie man Planeten findet,denke ich. Punkt 2 der Allspark ist ,glaub ich, nicht zwingend Notwendig um genug Energon zu erschaffen das hätten die Cons auch so hinbekommen,immerhin gab es genug "Sklaven" auf der Erde und die Cons hätten schon diese Technologie gehabt.  



Im ersten Teil wissen zumindest die Autobots nichts von der Erde,Optimus sagt ja,dass der Allspark auf einem unbekannten Planeten Namens Erde gelandet ist. Erst im zweiten Teil erfaehrt man, dass zumindest die Cons (Seeker) von der Erde wussten.Ich denke aber,dass die Ark von Cybertron noch vor dem Allspark und Optimus und Co. abgeflogen ist.Zumindest denke ich das,es wird ja aus dem Film nicht klar. Fakt ist nur,dass es keinen Sinn (zumindest fuer mich) macht,den Planeten einfach irgendwo anders hin zu verfrachten.




Zitat von Norrin-Raad, am 10/8/2011 um 14:46

Soundwave kann doch schon in den 60er um die Erde gekreist sein...oder?  Und Megatron kann er nicht entdeckt haben weil er A. Nicht wusste wo er abgestürtzt is und B. Er garnicht wusste das er überhaubt auf der Erde is. Ich glaube hier wurde das auch schon mal früher ganz gut zusammen gefasst von Desastron was die Geschichte betrifft wie sich Sentinel und Megatron treffen sollten auf der Erde....einfach mal nachlesen hier klingt sehr Logisch was da geschrieben wurde.



Klar wusste Soundwave nicht,wo Megs abgeblieben ist,aber ich glaube es kaum dass er nichts von Sektor 7 etc. mitbekommen haben kann in all der Zeit. So gut sind die Sicherheitsvorkehrungen nun auch wieder nicht gewesen.Und wenn er zum Teil was an den Reisen ins Weltall Programm herumgepfuscht hat,dann haette er was mitbekommen.Immerhin wurde das Mondauto zum Beispiel nach der Cybertronischen Technologie gebaut,ihm haette es auffallen muessen.Aber ja,vielleicht lese ich mir den Rest von Desastron noch spaeter durch.

Was mir auch noch aufgefallen war,ist die Tatsache,dass die Bots und Cons kein blaues Energon mehr verlieren, wie im ersten Teil, sondern irgendwelche rote Fluessigkeit. Ich denke mir das liegt daran,dass sie kein Energon mehr zu sich nehmen,sondern auf Oel,Benzin etc. ausweichen mussten.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 21:41

Hmm wenn sich die Cons auf der Rückseite eingegraben haben wie soll man das sehen im Dunkeln.... :-)

Optimus sagt ja Erde wo hat er den Namen her?

Die Ark kann nicht vor dem Allspark gestartet sein...warum sollte sie Starten? Wenn der Spark noch auf Cybertron is....

Diese Rote Flüssigkeit ist wohl Hydraulikflüssigkeit....aber interessante Sache was du sagst mit dem Benzin und Öl....könnte sein. Aus diesem Grund wollen sie ja die Erde ausbeuten um Ihren Planeten das Leben wieder zu geben. Is doch Praktischer Cybertron her zu holen statt hin und her zu Reisen dauert ja ewig...

Was anderes muss für solche Space Brücke nicht auch so eine Art Empfänger haben oder wie geht das....denke da an so eien Art Stargate

F-22 - 10/8/2011 um 22:41


Zitat von Norrin-Raad, am 10/8/2011 um 21:41


Optimus sagt ja Erde wo hat er den Namen her?




liegt unter anderem daran das sein anfangs Monolog in der Vergangenheit gesprochen wird.

Solche Reden werden nach der Regel konzipiert das der Charakter von dem sie Stammen bereits die Ereignisse des Films hinter sich hat.

Das kann man auch aus der Zeile "Wir kamen zu Spät" lesen in dem bereits implementiert ist das er wusste das die Cons bereits auf der Erde mobilisiert haben.
Welches er aber erst durch die ereignisse im Film selbst wissen konnte.

Noch dazu die Sache das er den namen Erde nur wissen konnte nachdem er auf der Erde selbst wahr und dort Informationen gesammelt hat da es ein verammt großer Zufall sein muss das die Transformer für unseren Planeten den exakt selben begriff wie wir benutzen.



Zitat von Norrin-Raad, am 10/8/2011 um 21:11

.Eine Handvoll Cons? Wer waren denn die die Pfeiler auf der Erde verteilt haben?

Und ich habe nie gesagt das die einfachen Menschen kämpfen sollen....ich habe gefragt was sie machen sollen.... :redhead:

Der Transformer soll sich Ausweisen;-) Wie soll das gehen? Die lassen sich doch nicht Kontrollieren...




Die warne zu dem zeitpunkt alle auf dem Mond und hatten keine Möglichkeit zur Erde zu kommen so wie es der Film dargestellt hat und damit keine bedrohung zu dem Zeitpunkt.

Genau so wie sich die menschen drei Filme lang gegen die Decepticons verteidigt haben. Mit waffen gewalt.

Ein Autobot würde sich ausweisen und ein Con würde entweder angreifen oder versuchen zu Fliehen und damit ist klar das er zu erledigen ist.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 23:07

Einfache Menschen haben aber nicht soviel Feuerkraft wie die Army....ok in Amiland weiß man das nie...

Zu erledigen....klingt gut :-)

F-22 - 10/8/2011 um 23:11

Ignorierst du eigentlich die Hälfte meiner Posts?

ich hab sowohl in meinem Startpost als auch in dem darauffolgenden post gesagt das nicht einfache Menschen gegen Cons Kämpfen sollen sondern das Nest Soldaten die Städte patrollieren um genau für solche Fälle falls ein Bürger einen Transformer Registriert eingreifen zu können.

schanze1 - 11/8/2011 um 22:25

Dumme frage:

was ist nun mit Cybertron passiert?

-Zerstört?
-halb zerstört und wieder im "Heimatraum"?
-komplett in den "heimraum" gezogen worden.....

irgendwie sah das fur mich wie eine implosion vor, die aber auch nicht ganz abgeschlossen sein kann, weil die brücke ja so schnell zu ging...... ich bin ratlos

Philister - 12/8/2011 um 08:53

Ich denke da wollte man sich einfach das Hintertürchen offen halten und hat das ganze mit Absicht unklar gelassen. Somit kann Planet Cybertron in Teil 4 vorkommen oder halt nicht.

Knight3000 - 12/8/2011 um 09:00

Ich hab's so veerstanden, dass Cybertron zerstört ist. Aber das Schließen der Brücke war eh... komisch. Beim ersten mal wurde ein Stück Cybertron abgetrennt (was gereicht hätte, die erde zu zerstören), beim zweiten Mal gibt's 'ne Implosion und die Decepticons, die durch die Brücke gekommen sind, werden zurückgesaugt. Den Autoren war wohl klar, dass die 'Cons wegmüssen und es ist ihnen nix besseres eingefallen - lazy writing.
Vielleicht sollten wir die Diskussion hier beenden, wir finden nur immer mehr Löcher im Plot und der Logik. ;)

Robredo - 16/8/2011 um 09:35

Hi zusammen hätte auch ne Frage : Sentinel hatte schon in dem Raumschiff die Optik von dem Truck in den er sich transformiert wie kann
das sein ?

Philister - 16/8/2011 um 09:51

In der Realität: Einfach ein Schnitzer der Animation.
Im Film: Man kann höchstens davon ausgehen, dass sich Sentinel schon auf Cybertron in ein sehr, sehr ähnliches Fahrzeug verwandelt hat und somit die Veränderungen für den Erdmodus nur minimal waren.

F-22 - 16/8/2011 um 09:56

Ich könnte mir auch vorstellen das er sich seinen Alt Mode darauf basierend ausgesucht hat damit sein Äusseres relativ unverändert bleibt.
Was zu seinem Charakter passen würde da er ja ser viel von seiner Cybertronischen herkunft hält.

schanze1 - 18/8/2011 um 00:46

Nachdem ich letzte woche wieder den 80er transformers film gesehen habe, ist mir mal wieder was in erinnerung gerufen worden.

Nicht nur die Matrix hat die fähigkeit Transformers wieder zum leben zu erwecken (ich meine nicht, neue transformers erschaffen).
Ganz klar können das die Junkions. Total verschrottete und eigentlich tote transformers wieder zusammenbauen und reaktivieren.
Ich meine, die Quintessons können das auch.

Folglich versucht Bay uns eine falsche story diesbezüglich zu verkaufen.

grüße

schanze1 - 18/8/2011 um 00:49

[shadow=green,left]RE: "Hi zusammen hätte auch ne Frage : Sentinel hatte schon in dem Raumschiff die Optik von dem Truck in den er sich transformiert wie kann
das sein ?"
[/shadow]
- Störe dich nicht dran.... das war schon im ersten 3 Teiligen Cartoon, Folge 1-3 so. Das der Robotmode von grund auf schon eher dem Erden-Fahrzeug ähnlich sieht. Somit, eine erklärungslücke, die seit über 20 Jahren besteht :biggersmile:

mfg

Knight Rider - 18/8/2011 um 01:09


Zitat von schanze1, am 18/8/2011 um 00:49

[shadow=green,left]RE: "Hi zusammen hätte auch ne Frage : Sentinel hatte schon in dem Raumschiff die Optik von dem Truck in den er sich transformiert wie kann
das sein ?"
[/shadow]
- Störe dich nicht dran.... das war schon im ersten 3 Teiligen Cartoon, Folge 1-3 so. Das der Robotmode von grund auf schon eher dem Erden-Fahrzeug ähnlich sieht. Somit, eine erklärungslücke, die seit über 20 Jahren besteht :biggersmile:

mfg



Stimmt, ist mir damals auch schon aufgefallen. ;-) Naja es stand ja iwie schon fest in was sie sich dann transformieren können, wenn die Transformers auf der Erde ankommen.  :idea: :a010:

Robredo - 18/8/2011 um 20:31

Naja finds hald unpassend , im ersten Teil kommen auch alle mit neutraler Optik auf die Erde . Ich mag alle 3 Teile aber der Szenen klau bei "die Insel " geht meiner Meinung nach auch nicht .

Philister - 18/8/2011 um 22:10

Dazu nur mal ein kleiner Hinweis: Der Szenenklau war nur, weil bei der "echten" Szene eine Statistin schwer verletzt wurde und man deshalb die gedrehte Szene nicht verwenden wollte. Was ich durchaus verstehen kann.

Optimus Wiede - 18/8/2011 um 23:55

Welche Szene war das genau die da kopiert wurde?

Grüße

Axxis - 19/8/2011 um 08:27

hier hast ein vergleichsvideo

http://www.youtube.com/watch?v=H7kcqB3thJM

Knight3000 - 19/8/2011 um 08:54

Naja, Szenen- oder REquisitenrecycling gibt's zuhauf, v.a. im Sci-Fi-Bereich (bei Star Trek kjönnte man darüber Bücher schreiben, und ich möchte wetten, es wurde getan). Wenigstens hat Bay "bnei sich selbst geklaut".

Customizer_1 - 12/4/2012 um 11:34

Missing scene...

[img width=600 height=404]http://fc04.deviantart.net/fs71/f/2012/089/8/6/tf_fanart___autobots_funeral_rites_by_goddessmechanic-d4uelw1.jpg[/img]

Fujiwara - 12/4/2012 um 11:36

Und an Que denkt keiner  :(

Customizer_1 - 12/4/2012 um 11:41

Oh..... ja..... hmmmm

Norrin-Raad - 13/4/2012 um 14:43


Zitat von Fujiwara, am 12/4/2012 um 11:36

Und an Que denkt keiner  :(



genau

Dieses Thema kommt von : New Transformers Archive
https://www.ntf-archive.de

URL dieser Webseite:
https://www.ntf-archive.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=18&tid=1729