Thema: Movie 3 - Gesehen und Gelesen - SPOILERGEFAHR!!!

Forum: Transformers 3 - Dark of the Moon (2011)

Autor Fujiwara


Fujiwara - 23/6/2011 um 19:01


Fujiwara - 23/6/2011 um 19:01

Christoph Petersen, Mitarbeiter von Filmstarts.de, hat bekannt gegeben, dass das erste deutsche Review am Montag morgen online sein wird.
Er wird den Film zwar bereits heute am Donnerstag sehen, allerdings gilt ein weltweites Verbot von Reviews zu TF3 bis Sonntag, 24 Uhr und deshalb
wird er vorher noch kein Review veröffentlichen dürfen.

Christoph Petersen hat bereits über 530 ausführliche und umfangreiche Filmkritiken auf Filmstarts.de veröffentlicht.
Sein Kommentar zu TF3 sieht man unten.

http://www.filmstarts.de/kritiken/101803-Transformers-3.html



Skywarp - 23/6/2011 um 19:15

Hört sich interessant an. Bin gespannt drauf

Und nur kurz OT: Fuji, das war genau richtig  :thumbup: Hab wohl deinen Satz aus der News und deinen Post weggelassen  ;) ;) ;)

Fujiwara - 23/6/2011 um 19:29

Danke, und ja ich hab gehofft das er entfernt wird ;)

Bin ebenfalls mega gespannt! Ab einer Wertung von 3,0 von 5,0 bin ich schon zufrieden ;)

Ein User hat ihn gebeten ein kurzes inoffizielles Feedback abzugeben, mal gucken ob Hr. Petersen dem nachkommt.

Skylynx - 23/6/2011 um 19:34

Glaube ich persönlich nicht dass er was dazu sagt.
Die meisten nehmen das mit der Schweigepflicht ernst, sonst würde hier auch schon die ein oder andere Bewertung stehen ;)

Drakole - 24/6/2011 um 06:36

na ich weiß auf jedenfall, wo ich Samstag sein werde. :D
Hab ich ein Glück das Berlin net allzu weit weg ist, vieleicht krieg
ich ja das eine oder andere Foto hin. ^^

Customizer_1 - 24/6/2011 um 07:43

Foto? Wovon?

Drakole - 24/6/2011 um 11:23


Zitat von LimeWire, am 24/6/2011 um 07:43

Foto? Wovon?



Von der Premiere, ich bin vorher bei meiner Mutter, da könnte
ich ne Digi Cam ran bekommen. Man kann beim Potsdamerplatz am roten Teppisch stehen.
Allerdings glaub ich nich, das ich Glück habe und ganz vorne stehen kann. xD
Aber dennoch sind Fotos möglich. ;)

Customizer_1 - 24/6/2011 um 11:42

also vom roten teppich, okay :)

Norrin-Raad - 24/6/2011 um 11:58

@Limewire nu is ja wieder gut ;)

Customizer_1 - 24/6/2011 um 12:08

hä? was haste denn? wollte doch nur wissen wovon fotos gemacht werden sollen.... so langsam fühle ich mich von dir verschaukelt....

Norrin-Raad - 24/6/2011 um 12:39

Ne ne Kumpel alles gut ;)

Customizer_1 - 24/6/2011 um 12:41

das gezwinker nervt...nicht ernst zu nehmen (und so isses wohl auch gemeint)

wenn du mir etwas zu sagen hast, dann bitte ich dich darum die direkt zu tun, bevorzugt per pm.

Drakole - 24/6/2011 um 14:22

ich versteh gar nit was du hast. LimeWire hat ne
ganz normale Frage gestellt. Klar mein Anfang klang glaube danach, als
könnte ich Fotos vom Film machen oder so, ich glaube deswegen
hat er nochmal nach gefragt .....aber nein ich meine den roten Teppisch, ich hoffe ja das das klappt. :D

Customizer_1 - 24/6/2011 um 14:33

wär cool letztes mal hat das auch wer gemacht, hab aber den namen vergessen :(

Fujiwara - 24/6/2011 um 16:21

Die User-Wertungen auf Filmstarts.de sind nun veröffentlicht worden,
seht selbst:

http://www.filmstarts.de/kritiken/101803-Transformers-3.html

Zweifelsohne eine traumhafte Bewertung, hoffentlich ist die offizielle Bewertung genauso ;)

Customizer_1 - 24/6/2011 um 16:26

tolle bewertung... die können nix bewerten was die nicht gesehen haben... also wertloser kram...

Fujiwara - 24/6/2011 um 16:34

Hast eigentlich recht, hab gedacht es wären ein paar Bewertungen von Leuten, die den Film bereits kennen.
Aber 508 Bewertungen? Ne wird größtenteils Fake sein.

Drakole - 24/6/2011 um 16:45

Fuji ich bedien mich mal an deinem Thread, auf Moviepilot wurde jetzt
etwas von der Story bekannt gegeben, wie das ganze im Film ablaufen
soll.

Aber Achtung es ist recht verwirrend und sehr grosse Spoiler gefahr:

[spoiler]SPOILER—-SPOILER—-SPOILER—-SPOILER—-SPOILER—-SPOILER

Alles beginnt mit dem Krieg auf Cybertron. Ein Autobot-Schiff, das etwas transportiert, mit dem die Autobots die Schlacht gewinnen können, wird abgeschossen. In den 1960ern suchen die Weltraummissionen nach diesem Schatz, aber der vergrabene Autobot, der so entscheidend ist, wird nicht entdeckt.

Jetztzeit auf der Erde: Sam (Shia LaBeouf) und seine neue Schnalle Carly (Rosie Huntington-Whiteley) leben ihr Leben. Sam braucht einen Job, Carly hat einen bei dem Kunst- und Autosammler Dylan Gould (Patrick Dempsey). Die Autobots erledigen unterdessen dieses und jenes, meist jenes, damit die Menschheit in Frieden weiterexistieren kann. Unterdessen plant ein geschwächter Megatron weiterhin, mit seinen Decepticons Böses anzustellen.

Optimus Prime ist ob der Zurückhaltung der Informationen ziemlich stinkig auf die Menschen, vor allem auf Nachrichtendienstchefin Charlott Mearing (Frances McDormand), und reist mit seinen Robo-Kollegen (leider haben sich auch ein paar Decepticons dran gehängt) auf den Mond, wo sie Sentinel Prime, den vergrabenen Autobot, zu Tage fördern. Außerdem entdecken sie noch fünf Säulen.

Sam bekommt währenddessen erzählt, dass die Decepticons etwas Gemeines planen. Er rennt zu den Autobots, um es ihnen zu erzählen. Lange Rede, kurzer Sinn: Die Säulen dienen der Teleportation, auf der dunklen Seite des Mondes gibt es noch mehr davon, Sentinal Prime ist der Schlüssel, Decepticons wissen das.

Sentinal Prime soll geschützt werden, entpuppt sich aber als Verräter, der die Zwillinge (kommen sie etwa doch vor? Michael Bay, halte die Schecks bereit!) umnietet und dann mit Megatron koopertiert. Ihr hinterlistiger Plan ist aufgegangen, und jetzt aktivieren sie eine Decepticons Armee, die auf dem Mond vergraben herumlungert.

Die Menschen ergeben sich recht schnell in ihr Schicksal, wollen den Decepticons die Ressourcen überlassen und bitten die Autobots, die Erde zu verlassen.

Sam entdeckt unterdessen, dass Carlys Boss gemeinsame Sache mit den Decepticons macht – wer hätte es gedacht. Carly wird von Dylan Gould entführt und Sam soll gezwungen werden, bei den Autobots zu spionieren.

Irgendwann entscheiden die Decepticons, dass es doch ganz cool wäre, Chicago zu zerstören. Sie fangen auch damit an und die Menschen denken, jetzt ist alles aus, aber dann – Überraschung! – tauchen die Autobots auf. Großes Gekämpfe, Megatron wird irgendwann von Sentinal Prime überrumpelt, um dann mit Optimus Prime gemeinsame Sache zu machen.

Irgendwann sagt Megatron, dass er Frieden möchte und Optimus Prime erlaubt ihm, die übriggebliebenen Decepticons einzusammeln und mit nach Cybertron zu nehmen. Ach ja, Sam und Carly überleben in den Ruinen und sagen sich, dass sie sich lieben. Dann kommt noch der Schlussmonolog von Optimus Prime und Ende.

SPOILER ENDE—-SPOILER ENDE—-SPOILER ENDE—-SPOILER ENDE[/spoiler]

Ach und hier der Link zur Quelle: http://www.moviepilot.de/news/die-story-von-transformers-3-ja-die-story-110875

Synyster Gates - 24/6/2011 um 16:50

lol das wurde übersetzt stand schonmal auf tfw... der inhalt stammt aus dem buch^^

Fujiwara - 24/6/2011 um 17:02

Zitat aus TAFF (Prosieben):

"In Transformers 3 versucht Rosie zusammen mit Sam die Welt vor einem großen Alienraumschiff zu retten"


:ahh:

Von diesen unwichtigen Tratsch & Qlatsch-Sendungen kann man eh keinen Hauch von Anspruch erwarten.

Customizer_1 - 24/6/2011 um 17:16

wer guckt bitte taff? ist auf dem niveau von rtl-assi-tv....

Fujiwara - 24/6/2011 um 18:13

Ich hatte den Dreck nebenher laufen *schäm* :redhead:

Fujiwara - 24/6/2011 um 22:33

Ich bin jetzt mal so frei und zitiere Nelson, er hat nämlich
"ein paar" Feedbacks zu Transformers 3 zusammen getragen:


Zitat:
Scott Mantz – Access Hollywood
“The best 3D since Avatar.”

Mike Wilber – NBC
"The best Transformers ever!"
"Transformers: Dark of the Moon is the summer movie to beat!"

National/Canada
Teddy Wilson – Host, InnerSPACE
“Blockbusters don’t get any bigger than this!

National/Canada
Danielle McGimsie – Etalk CTV
“Transformers: Dark of the Moon defies gravity.”

Chicago/4
Bill Zwecker – FOX-TV or FOX Chicago News or (FOX-TV Chicago)
“The absolutely best Transformers yet! Bigger, better, best! Terrific storytelling and non-stop action from start to finish! This is the movie event of the summer!”
“This is why we go to 3D films!”

Washington DC/7
Kevin McCarthy – FOX-TV Washington DC or CBS Radio
“Finally, a 3D experience that will blow your mind. Best 3D since Avatar.”

Dallas/8
Sandie Newton – CBS Dallas
“Absolutely mind blowing! ?This is what going to the movies is all about!”

Dallas/8
Nancy Jay – Daybreak USA (Syndicated Radio)
“Dark of the Moon delivers. It’s bigger, better, badder. This is the one you’ve been waiting for.”

Phoenix/10
Lisa Fuller-Magee – KTVK Phoenix
“See it in 3D! It’ll transform your summer.”

Houston/11
Jake Hamilton – FOX-TV
“The perfect summer movie. This is what going to the movies is all about. They’ve saved the best for last. You’ll be left in awe.”
“One of the most incredible things your eyes will ever see. You won’t breathe. You won’t blink. You’ll just be blown away.”

Seattle/12
Kim Holcomb – KING-TV NBC Seattle
“The best Transformers movie, by far.”
“This is why 3D exists.”

Miami/14
Shireen Sandoval – FOX News, Miami
“Visually stunning.”
“Summer fun at its finest.”

Detroit/15
Lee Thomas – FOX 2 Detroit
“Transformers: Dark of the Moon is the most action packed adventure of this summer…crisp transformations. Clean fun.
“They’ve reinvigorated the franchise.”
“The must see summer film.”

San Diego/16
Kelli Gillespie – XETV CW6 – San Diego
“Best Transformers film yet!”
“Action-packed. “
“Heart-pounding.”
“The most fun you’ll have at the movies this summer.”
“This is what a summer movie is meant to be! Go see Transformers: Dark of the Moon.”

Denver/17
Chris Parente – FOX KDVR 31 or CW 2
“A heart stopping, eye popping masterpiece.”

Minneapolis/21
Rusty Gatenby – ABC TV Minneapolis
“Biggest action movie of the summer? How about biggest action movie EVER!”
“You’ll need the BIG bucket of popcorn for this one!”
“Not just the best Transformers movie, the best summer movie in years!”

Cleveland/24
Chris Van Vliet – WOIO, Cleveland
“Buckle up for the action thrill ride of the summer!”
“The biggest movie of the summer.”

Las Vegas/26
Rachel Smith – FOX 5, Vegas
“By far the best of the three!”
“The hottest cast of summer”
“2 hours of pure fun”
“The most action packed film of summer”

Kansas City/29
Shawn Edwards – FOX-TV
“The summer blockbuster has been transformed forever!”
"Phenomenal! The most exciting movie of the year. 'Transformers: Dark of the Moon' is total awesomeness. It's a bigger and better experience. You'll be blown away."
"This is the 3D experience you have been waiting for! It's amazing. The 3D is like nothing you have ever seen before. You just won't see the movie. You'll actually feel like you are in the movie."
RATING: "* * * *"



http://www.tfw2005.com/boards/transformers-movie-discussion/421944-transformers-dotm-reviews.html

Axxis - 25/6/2011 um 09:40

jetzt steigen die erwartungen natürlich ins unermessliche ^^

hoffe halt das es nicht nur die allgemeinheit begeistert sondern auch die hardcore fans...

optimal_optimus - 25/6/2011 um 10:00

Meine Güte! Ich weiss ja das die Amis gern übertreiben, aber so viel Lob ist schon heftig. Da kann man für Do ja nur das Beste hoffen. :superb:

Skywarp - 25/6/2011 um 11:09

[html]Heut um 17,45 Uhr könnt ihr live bei der Vorpremiere zu Dark of the Moon in Berlin dabei sein. Wie? Ganz einfach. Geht auf Cinemaxx.de und schaut euch da den Livestream an. Wir werden versuchen für euch immer die neusten Bidler zu zeigen.

Unbenannt

Einen Dank an LimeWire, der das gefunden hat.

Und wie wir eben die Nachricht bekommen, wird auch ein Livestream auf Facebook laufen. Dort bekommt man hautnah von Paramount alles vom Roten Teppich ins Wohnzimmer gebracht.

Hier geht es zur Facebook Seite von Paramount Pictures Germany – Kino.[/html]


Skylynx - 25/6/2011 um 15:35

[img width=600 height=400]http://i95.photobucket.com/albums/l160/Pulsewave/IMAG0137.jpg[/img]

Bin vor Ort. Kritik geht  Montag um 0.01 Uhr online.
Haltet Twitter im Auge (theskylynx)

Fujiwara - 25/6/2011 um 15:45


Zitat von Skylynx, am 25/6/2011 um 15:35


Bin vor Ort. Kritik geht  Montag um 0.01 Uhr online.
Haltet Twitter im Auge (theskylynx)



Du verdammter Glückspilz! :thumbup: Will auch hin :(

Kannst ja trotzdem mal erste inoffizielle Eindrücke vom Film posten, ist ja erlaubt.

Axxis - 25/6/2011 um 15:59

mich interessiert eigentlich nur ob nach dem abspann noch was kommt ^^

Skylynx - 25/6/2011 um 16:27

Erlaubt? Der Zettel von Paramount den ich unterschrieben hab, sagt da etwas anderes.

Drakole - 25/6/2011 um 16:53

So bin mit Lapi und Stick vor Ort, hab ne mist verbindung hier xD, aber wir dürfen
nichts sagen, noch nicht .... auch meine Kritik wird nicht vor Montag online sein. >.>
Es ist verdammt Eng und laut hier, hab son voll Hoschi vot der Nase das geht mal gar nit ....

Skylynx wo genau stehst du?

Fujiwara - 25/6/2011 um 16:55

Okay verstehe, schade. Könnt ihr nicht kurz und knapp jemanden euren Eindruck mitteilen und dieser soll dann eben schreiben:

"Ein Vogel hat mir gezwitschert, dass..."  :a010:

Oder zumindest per PN? Nur ob sich der Hype gelohnt hat oder nicht. Och man :(

Drakole - 25/6/2011 um 17:02

grrrr Internet Absturz xD ehm sorry aber ich bin nur am roten Teppisch nicht auf, das
heisst ich kann dir beschreiben, was hier los ist, aber ich bin nicht ganz sicher ob die
Leute draussen auch was zu sehen bekommen, mit Kritik meine ich eigentlich, ob sich
der hype am roten Teppisch gelohnt hat oder nicht und nein ich werde zu 100% keine PMs verschicken.
So bin offline, die Verbindung hier ist zum heulen, ausserdem steh ich hier, nix da mit Stühle. xD

Skylynx - 25/6/2011 um 17:16

Stehe mit Presseausweis direkt am Teppich (kariertes Hemd).

Fujiwara - 25/6/2011 um 19:35

@Liveübertragung:

Interessant, aber auch peinlich: Kaum Applaus für die Stars.

Skywarp - 25/6/2011 um 19:57

[html]Hier könnt ihr live dabei sein. Die Premiere zu Dark of the Moon in Berlin.


Live Streaming by Ustream.TV

Quelle: apps.facebook.com[/html]


Skylynx - 27/6/2011 um 00:00

Meine Rezension ist ab sofort online.


Fujiwara - 27/6/2011 um 00:41


Zitat von Skylynx, am 27/6/2011 um 00:00

Meine Rezension ist ab sofort online.




Geil, meine Hoffnungen lagen auf deinem Review, da das von Filmstarts.de ja nur gut bis befriedigend ausgefallen ist.

Der Film hat angeblich einen zu unübersichtlichen Storyaufbau, die Charakterentwicklung soll nur schleppend voran kommen
und der Ferkelhumor vom zweiten Teil ist wieder vertreten, wenn auch nur leicht.
Kannst du das so bestätigen?

Die gesamte Kritik von Filmstarts liest sich leider ziemlich negativ, auch wenn es gar nicht so gemeint ist.
Es werden fast nur negative Punkte beschrieben, nur ganz kurz werden die Effekte genannt.

Bei dir liest sich alles viel angenehmer, besonders für mich als Fan ;)
Ich denke ca. 80% hier werden dein Review nach dem Gucken des Films genau so unterschreiben.

Fujiwara - 27/6/2011 um 01:16

Die ersten Reviews sind seit einer Stunde online, z.B.:

Movie Jones (4 von 5):
www.moviejones.de

Filmstarts (3 von 5):
http://www.filmstarts.de/kritiken/101803-Transformers-3/kritik.html

Drakole - 27/6/2011 um 09:03

So wie versprochen gibs von mir ein Feedback zum roten Teppisch. Ich werde euch beschreiben, wie das Feeling dort war, was ich dort gesehen und erlebt habe und vorallem wie. xD Vorher möchte ich aber anmerken, ich habe am Teppisch gestanden, nicht auf um Missverständnisse vorab aus dem Weg zu räumen, ausserdem hab ich es mir erspart Fotos zu machen, mit ausnahme von 3 Stück, warum werdet ihr aus meinem Text unten schnell herraus lesen können. ^^

So Ort des geschehens war ja Berlin am Potsdamerplatz. Es ging eigentlich schon bei der U-Bahn los, das der eine Aufgang abgespeert war, weil unsere Promis im Hotel waren, das nur 5 minuten Fussweg vom Cinemaxx entfernt ist. (warum das so wichtig ist erfahrt ihr später xD) Naja gut der eine Gang runter, den anderen wieder rauf und auf zum Kino.

Da angekommen, hörte man zwar ein paar Leutchen, aber nach einer Premiere mit Stars hörte sich das nicht wirklich an. Nun gut der Teppisch wurde ja auch nochmal gründlich gesaugt, der Boden gewischt und der Camaro mit etwas Spucke nach poliert (die Spucke bitte nich wörtlich nehmen) xD Eiegentlich hatte ich einen guten Standplatz, somindest glaubte ich das, weil ich die Fotowand voll im Blick hatte, mit dem dicken Bumblebee oben drauf und gleichzeitig konnte ich zum Kinoeingang rüber schauen, obwohl ich "nur" inner zweiten Reihe stand.
Es vergingen genau 3 Stunden, bis dann endlich mal was passiert, ein Moderator schnappte sich ein Mikro und fing an uns zu zu labbern und ich will nicht wissen, wie oft er das Wort "angeblich" benutzt hat während seiner Eröffnungsrede. Nun gut, er versuchte ja nur etwas Stimmung zu machen, die gleich null war. Bitte versteht das nicht falsch, es war schon eine gewisse Lautstärke vorhanden und gekreiche zu hören, genauso wie Applause, aber im gegensatz zu 2009, wo ich ebenfalls Live vor Ort war, kam dieses Jahr absolut nichts an Stimmung rüber, also es war alles noch erträglich. Da half es auch nicht, das der Typ uns Kinokarten andrehen wollte. (und ich stand voll am falschen Platz, an uns ist der immer schön vorbei gelaufen xD)

So wirklich nen Highlight gabs also bis dato nicht, was mich dann schon wieder etwas aufregte, zumal dieser Bumblebee Aufsteller von 2007 war genauso wie der Camaro der da rum stand, (konnte man vorallem am Heck erkennen) weshalb ich davon keine Fotos gemacht habe, weil ich davon schon welche habe und doppelt brauch ich sowas nit. :/

Nun gut dann hatte man dort eine schicke Leinwand, auf der man super tolle Trailer sehen konnte, der eine wurde besonders oft wiederholt, das man es sich ersparte dort dauerhaft rauf zu schauen, das einsige was ich gut fand waren die zwei Trailer "Secret Weapon" und "Wingsuit" weil die kannte ich noch nicht auf deutsch, den Rest konnte man sich eigentlich sparen und wie soll es anders sein die Stimmung war immer noch bei null. o.O Zu allem überfluss spielten die auch noch dauernt diesen Linken Park Sound rauf und runter, der beim dritten Anlauf nur noch nervte.
Zwischen Zeitig ging immer mal wieder die eine oder andere Kamera durch die Fanreihen, (hab mir aber noch net angeschaut ob ich irgendwo mit drauf bin xD) das konnte man ja auch auf der Leinwand sehen und naja selbst dort hat man nur maulige Gesichter gesehen, aber noch gab man die Hoffnung nicht auf, denn noch waren ja keine Promis da. ^^

Dann endlich nach langem gelabber kam die Meldung, die Promis seien in ihre Autos gestiegen (welch umweltverschmutzung bei einem 5 minuten Fussweg) aber was tut man nicht alles für einen guten Auftritt. ^^ Allerdings brauchte man auch nur eins und eins zusammen zählen, weil nach 5 Minuten kam eigentlich schon das erste Auto an mit ..... trommelwirbel ... Bodyguards. xD
Aber zum Glück kurz dahinter war noch ein zweites Auto und tadaaaa endlich war ein Michael Bay da und .... weder Applause noch grosses Gekreiche war zu vernehmen (also nicht denken, das da gar nüscht war, aber ca. 50% der Fans die dort standen haben einfach ihr Mund nit aufbekommen ^^), der Ärmste muss sich ja verarscht gefühlt haben. o.O

Dann kamen da irgendwie noch 4 Autos angefahren .... keine Promis drin .... öhm ja ok, da fühlten sich glaube die Fans etwas falsch am Platz. xD
Aber dann Auto nr. 5 und ..... ein Shia sass da drin, steigt aus, kein winken, kein lächeln, wat für eine Banane hat der denn gegessen?, dafür haben aber endlich mal die Fans für 3 minuten Stimme gezeigt. ^^ So dann spul ich mal den ganzen Käse vor, weil ansich kam da erstmal nichts, was irgendwie interessant gewesen wäre (ausser das dann auch der Rest der Promis ankam, aber so recht Stimmung kam immer noch nit auf ^^), zumal die erst recht von Linken Park diesen Sound spielten und nerviger hätte es nicht sein können, aber zum Glück gab es Interwievs, danach haben die irgendwas anderes gespielt. ^^

Dann wurden fleissig Autogramme gegeben, nur ich bekam keins ab. Ein Tyrese Gibson war der einsige, der mal so durch die Fanreihen lief (und meine rechte Hand berühert hat, die ich nie wieder waschen werde ^^), der rest blieb eigentlich entweder vorne stehen oder sie verkrochen sich nur in diese eine Fanecke, was mich total aufgeregt hat, es war sehr einseitig, wo sie standen und mal nen Schritt vorwärts gelaufen sind.
Doch dann kam meine grosse Chance ein Autogramm von Bay zu ergattern, da er ein Stück zurück gelaufen ist ....... nein was musste passieren .... blödes Gruppenfoto und ich bekam auch bei der dritten Premiere kein Autogramm ab, weil er an mir eilig vorbei gerannt ist. :/
Aber dafür habe ich ein schönes Gruppenfoto, wo wirklich alle drauf sind, die Rang und Namen haben. ^^

Naja dann kam noch kurz eine Rosie zu unserer Ecke, aber das Kleid hallejulia, das sah aus wie glitzer Konfetti auf Stoff geklebt. xD Aber irgendwie war die etwas unsicher, hat kaum gelächelt und wirkte sehr zurückhalten, während die anderen dann doch um einiges mehr an erfahrung mit brachten.
Währenddessen hatte Gibson sichtlich sein Spass, der hatte heute morgen sicher nen Muskelkater in seinen Wangen. xD Auch Josh Duhaml der ja noch so schön ins Mikro brüllte, hatte sichtlich seinen Spass, aber half alles nichts, diese Schlaftabletten namens Fans kamen nicht zu potte. xD Im allgemein kamen aber alle Promis sehr freundlich und recht angenehm rüber, sofern ich das mit bekommen konnte (bei mir stand ja kaum einer xD). Mit Ausnahme von Patrick Dempsey, John Malkovich und Rosie kannte ich ja alle anderen schon von 2009.
Tja ab hier ist auch schon leider Ende, weil ins Kino kam ich natürlich nicht rein, man konnte zwar die Präsentation auf der Bühne noch mit verfolgen auf der Leinwand, aber ansich kam da nüscht mehr ausser der Bumble-Bär, der anscheint mehr fotografiert wurde als Bay. xD

Mein Fazit, das war echt die Stimmungsloseste Premiere die ich je mit gemacht habe, selbst einige Tage zuvor bei Bad Teacher war mehr los. Aber dennoch Live an son Teppisch zu stehen ist immer wieder aufs neue ein Highlight.

@Skylynx: hättest du mir gesagt warum du in Berlin bist, hätte ich dir
bei diesen Verkehrschaos helfen können, musste ja auch nur mit U-Bahn und Zug
los düsen. :D

Skywarp - 27/6/2011 um 12:50

[html]Auch Fullmetalhero.com und Dailymail.co.uk haben auch Reviews zu Dark of the Moon veröffentlicht. Diese wollen wir euch nicht vorenthalten. Allerdings gibt es bei Der Review von Dailymail einen kleinen Zusatz, der erstaunen lässt: Come back Megan Fox, all is forgiven...[/html]

Skylynx - 27/6/2011 um 16:56

ROFL!
Grad auf Filmstarts.de in den Kommentaren entdeckt ^^

Zitat:

on-tilt-dude - Hinzugefügt am 27.06. um 13:03 Uhr

also hat michal bay genau den film gemacht, den er nach eigener aussage nicht machen wollte. so ein pfeife und 9/10 Punkten transformers laut der kritik auf starblight.de zugeben, ist der größte schwachsinn den ich je gelesen habe.


Fujiwara - 28/6/2011 um 00:52


Zitat von Skylynx, am 27/6/2011 um 16:56

ROFL!
Grad auf Filmstarts.de in den Kommentaren entdeckt ^^

Zitat:

on-tilt-dude - Hinzugefügt am 27.06. um 13:03 Uhr

also hat michal bay genau den film gemacht, den er nach eigener aussage nicht machen wollte. so ein pfeife und 9/10 Punkten transformers laut der kritik auf starblight.de zugeben, ist der größte schwachsinn den ich je gelesen habe.





Geil! Du wirst immer bekannter ^^

Skylynx - 28/6/2011 um 09:31

Darum geht es nicht, eher darum wie der Typ meine Rezension bezeichnet.


Allgemein fällt mir auf dass nahezu 60% der deutschen Rezensionen garantiert eine andere Wertung bekommen hätten wenn nicht Michael Bay den Film gemacht hätte.
Das nicht jeder etwas mit seinen Filmen anfangen kann ist ja völlig in Ordnung aber bei den meisten Kritiken die ich gestern gelesen hab gab es entweder Bay-Bashing oder es wurde Rosie Huntington-Whitely in Grund und Boden kritisiert. Über den Film wurde da kaum gesprochen.

Ich habe ja kein Problem damit wenn ein Kritiker den Film schlecht bewertet weil ihm der Film nicht gefallen hat aber wenn man in einer Kritik nichts über den Film schreibt was genau ihm nicht gefallen hat etc dann ist das schon ein Fail in meinen Augen.

Drakole - 28/6/2011 um 09:41

Also ich finde ehrlich gesagt, jeder kann dazu seine Meinung haben, aber
etwas als schwachsinn zu bezeichnen, wo ich mal davon ausgehe, das dieser Typ den Film wohl
noch gar nicht gesehen hat, find ich unterste Schuplade. o.O

Ich persönlich habe mir alle Kritiken rein gezogen und bin eigentlich zu dem Schluss gekommen, das
die ersten 60 Minuten palabber sind mit Story und die anderen 60 Minuten Action und
BomBay Classic ohne Story, aber wirklich Urteil kann ich erst, wenn ich morgen den Film gesehen habe und
erst dann kann ich auch eine Kritik als "Schwachsinn" bezeichnen.

@Skylynx: und ich muss dazu sagen, das deine Kritik eigentlich mit die beste war, die
ich gelesen habe, obwohl ich ehrlich gesagt sie etwas kurz fand, aber egal, dafür
bin ich richtig heiss auf Mirage (Dino) weil nen Bot mit Italienischen akzent stell ich
mir witzig vor. ^^

Fujiwara - 28/6/2011 um 12:16

Auf die Bewertungen von z.B. Filmstarts kann ich spätestens seit 'Hangover 2' eh gut verzichten.
Der Film hat nur 3 Sterne bekommen und die Witze wurden kritisiert. Er sei eine Kopie vom ersten Teil,
den ich klasse fand.

Und ich ging mit einem schlechten Gefühl ins Kino, meine Freunde musste mich zu Hangover 2 überreden.

Und wie fand ich den Film? Sogar viel geiler als den ersten Teil, ich habe teilweise Tränen gelacht,
zusammen mit meiner Freundin! Ich würde sogar behaupten, es war mit die beste Komödie die ich je gesehen habe.
Von mir hätte der Film locker 4,5 Sterne bekommen, vielleicht auch 5.

Ich weiß das es bei TF3 genauso wird, ich weiß es einfach. Nicht nur weil ich ein Fan bin, sondern weil ich auf Action stehe
und Popcorn-Kino (auch wenn ich mir kein überteuertes Popcorn kaufe) ;)
Auch ROTF konnte ich genießen, ich fand den Film gut, genauso wie den ersten Teil.
Morgen werde ich ein Feedback abgeben, wie mir TF3 gefallen hat.

Ich freue mich so unglaublich auf den Film, sogar noch mehr seit ich das Bay-Bashning lesen muss. Der Film kann nicht schlecht sein,
aber die Bay-Hasser müssen den Film ja irgendwie niedermachen.

Meine einizge Angst ist, das ich bereits zuviel gespoilert wurde. Aber ich denke das passt schon ;)

Der Kinosaal ist jetzt schon zu 80% ausgebucht, das wird bestimmt wieder eine tolle Stimmung geben :egypt:



PS: Viele heulen auch rum weil TF3 zu sehr an den 11. September 2001 erinnert.
Man darf also nie wieder zerstörte Wolkenkratzer zeigen oder was?

Seht selbst:

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/filmstarts/tid-22772/film-der-woche-transformers-3-die-rueckkehr-der-beklemmenden-bilder_aid_640587.html

Titel vom Fokus: "Film der Woche: Transformers 3: Die Rückkehr der beklemmenden Bilder" HAHA!!! :ahh:

Drakole - 28/6/2011 um 16:38

na wunderbar, jetzt hat mich sogar schon Focus gespoilert, ich hatte mich
die ganze Zeit gefragt, was Megatron da weg ballert im Trailer, jetzt weiss ich es
und ich muss sagen, das wird ja immer besser, nicht nur Tschynoble darf drunter leiden, jetzt
werden sogar schon Wahrzeichen in Schutt und Asche gelegt. o.O

Fujiwara - 28/6/2011 um 18:14

[spoiler]Auch Wahrzeichen werden zerstört, genauso wie Tschernobyl? Danke für den Spoiler.[/spoiler]

Quake - 28/6/2011 um 22:22

So, wieder zurück aus München.

http://s1.postimage.org/1hcufhwn8/TF3_Kinoticket1.jpg

Wow, was ein Film. Definitiv besser als der letzte, wobei er etwas überladen wirkt. Aber das war bei den vorigen auch schon so, da muss man wohl zwangsläufig mehrmals anschauen gehen um alles aufnehmen zu können.
Meine Begleitung und ich sind aber super unterhalten worden und darauf kommt es ja an.

Mein Fazit: 9/10 (TF 1 10/10 und TF:RotF 8/10)

Der Kinosaal war wirklich spärlich besetzt, waren wohl nur wirklich die Gewinner vom Toys´r us Gewinnspiel und ihre Begleitpersonen anwesend. Was mich aber nicht unbedingt gestört hat.  ;)
Eine Abteilung Security Menschen war permanent im Saal, sogar mit Nachtsicht ausgestattet um etwaige Raubkopien zu unterbinden. Irgendwie irritierend das ganze, aber egal.

War auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, kann gerne öfter mal sein.  :biggersmile:



Drift - 29/6/2011 um 23:28

Wow... grade zurück vom Film... wow.
Ich muss sagen die 3D war meine beste bis jetzt... die deutsche Sync war gewöhnungsbedürftig, aber die action war
toll. Ich musste aber auch etwas trauern ;__; wieso nur? und dann so verraten zu werden... :C
Außerdem macht OP mir am Ende etwas angst... kleiner Abrutsch auf die dunkle Seite... Und die Wreckers... autsch Ö__ö

Würde ihn sofort wieder schaun. Kleines Minus ist die balance an Mechen und TF Scenen.
Auch noch ein Minus... die Besucher heute... wir waren 4 Mädels in der Spätverstellung... noch nie wurde ich
so unverschämt angestiert. Noch nie n Weib mit Absätzen gesehn oder was? :/

Fujiwara - 29/6/2011 um 23:31

Komme auch gerade aus dem Kino. Hab mächtig Kopfschmerzen von der ganzen Action, das muss ich schon sagen.

Morgen gibts ein Feedback, ich geh schlafen.

Und ein was nehme ich noch mit ins Bett: Bay-Hasser sind sche*ße. Der Film war bombe, auch nicht TF-Fans sagten das!

Axxis - 29/6/2011 um 23:41

komme auch gerade aus dem kino und spreche jetzt mal offen über den film, SPOILERGEFAHR steht ja schließlich groß genug im titel.

erstmal... omg es ist vorbei.... wie soll man bitte da noch nen vierten teil draus machen? der wird 100%tig ein reboot, so genug der hysterie ^^

am anfang dachte ich mir nur warum wieder soviel sinnloses zeug wie im ersten? die ganzen büro szenen waren langatmig und kaum witzig aber solange war es im nachhinein wohl gar nicht wie ich es währenddessen empfunden habe.

es sind soviele drauf gegangen, und wieder mal ist ironhide darunter (am schluss als optimus sentinel tötet hätte ich mir so sehr gewünscht das er sagt FÜR IRONHIDE, aber man kann halt nicht alles haben). Q hatte ein äußerst unrühmliches ende genauso wie starscream (immerhin war es autobot technologie die ihn getötet hat und nicht irgendwelche gewehre).

ich war total geschockt das sentinel ein verräter war, in dem moment hab ich ernsthaft überlegt ob ich seine figur aus dem fenster werfen soll ^^ nach den foundation comics wäre ich nie auf die idee gekommen, immerhin hat er optimus, megatron, elita 1, shockwave und später auch ironhide vereint.

dann woher kommt bitte auf einmal die matrix von optimus (sogar meine freundin hat mitgekriegt das sie im zweiten teil mit dem harvester zerstört wurde)??? sicher könnte man jetzt etliche spekulationen drüber anstellen aber nen offiziellen weg werden wohl wieder nur die nächsten comics wieder geben.

und apropos comics, es stimmten auch ein paar sachen mit rising storm nicht überein. zb hat sam carly ja dort eigentlich kennen gelernt im film aber erst im weissen haus und das dotm spiel sagt das es nach rotf 3 jahre keine decepticon angriffe gab aber im film sagt optimus das sich die komplette trilogie innerhalb eines jahres abspielt (was aber nur ein fehler sein kann weil ich nicht denke das sam so schnell mit der uni fertig ist ;))

es kam mir auch komisch vor das sich optimus in ein paar seilen verhängt, wofür hat er den seine schwerter bzw sogar energon äxte?

das klingt jetzt zwar alles sehr negativ aber in wahrheit bin ich sowas begeistert von dem film das ich es nur schwer in worte fassen kann  :biggersmile:

nur halt schade das es vorbei ist...

Grimlock - 29/6/2011 um 23:45

So bin grade von TF DotM zurück.(ACHTUNG SPOILER!!!!)

Der Anfang war etwas lahm,die Witze auch,aber mann hat sich dran gewöhnt.Der Film wurde erst gut,als die 3 Crankcasemodele hinter Sam und Simmons hinterher waren(der diesesmal,,finde ich" nicht ganz so nervig war).

Ansonsten fand ich Megatron und Soundwave recht cool und Laserbeak war ja mal sowas von einem A Loch.Was mich wirklich überrascht hat,war die Brutalität im Film,erst den Adler und dann sogar Menschen wurden gekillt.

Und wer hätte das gedacht! Der olle,feige Barricade war wieder mit dabei.Richtig cool fand ich aber diesen Riesen der (so sah es aus) auf Stelzen rumgelaufen ist und natürlich die A Löcher Gang der Wreckers ^^.

Wirklich hässlich war dieser Que,wo auch immer der plötzlich her kam.^^ Schade das die eine Rakete nicht Omega Supreme gewesen ist,das wäre richtig cool.

Fazit: Roboterkämpfe waren top,aber zu wenig.Menschen kämpfe zuviel,aber dafür sehr geil.10 Minuten Werbung war richtig mies.Ansonsten war Teil 3 eigentlich fast genauso gut wie Teil 2,hoffe dass das Ende noch nicht gekommen ist und Bay noch  nen 4 Teil bringt.


Zum Schluss noch einen Salut den Gefallenen. Rest in Peace meine Feunde. TF Rulez!!!

Tobimus Prime - 29/6/2011 um 23:55

sou... ich fasse mich kurz

der film war sehr sehr geil, keine frage und sehr sehr emotional
als [spoiler]Sentinel Ironhide erschossen hat, das setzte mir zu, das ging mir richtig nahe. Oder später dann mit Q/Wheeljack, wie bumblebee versuchte zu ihm zu kommen... man oh man die kämpfe waren echt geil, besonders zum schluss, als sentinel optimus den arm abgeschnitten hat oder optimus dann megatrons kopf samt wirbelsäule entfernt hat, wow... [/spoiler]
meiner meinung nach, der beste aller 3

Der_Jack - 30/6/2011 um 00:10

Ich bin etwas enttäuscht.

- Mehrere Filmcutte. (Auf dem Mond mobilisiert sich die Armee in Sekunden / Auf einmal Zack, Stadt platt und dann die ganzen Raumschiffe.)
- Ein reines Gemetzel (Zivilisten werden gekillt weils vom Effekt her toll ausschaut / Prime killt irgendwie alle / )
- Unwichtige Szenen werden in die Länge gezogen (Die Story mit dem Chinesen / Die Office Szenen / Wir kommen vom Planeten Cybertron, aber über ne offene Hebebrücke kommen wir jetzt nicht rüber)

Traurig war ich wirklich über den Abgang von Ironhide... Hat er das verdient? Hätte man da nicht jemand überflüssiges nehmen können? Starscreams Tot fand ich auch ein wenig schade.

Der Verrat von Sentinel war ebenfalls doof ich hab mir nen Shockwave als ultimaten Bösen erhofft. Der sah auch einfach nur geil aus und viel böser als Megs oder Sentinel... Sentinel kauf ich die Rolle auch überhaupt nicht ab... Dafür sieht er zu autobotish aus.

Was sollte der quatsch mit Cybertron? Warum son Aufwand fürn angeblich abgeernteten Planeten ohne Resourcen?

Derzeit überlege ich noch wo ich den Film platziere. Irgendwo knapp hinter oder vor RotF. Gut fand ich die beiden Zwerge Wheelie und seinen anderen Kollegen. Die waren echt Dufte und spassig. Effekte sind Baylike sehr gut.

Wären keine TF´s in diesem Film sondern andere Roboter, so hätte der Film bei mir keinen Platz in der Sammlung gefunden. Klar freue ich mich über den Film, aber ich hoffe auch auf einen Reset nach dem 3. Film. Irgendwann wird die Story dann nämlich so abgedreht wie die späteren Serienstaffeln von LOST :)

Knight Rider - 30/6/2011 um 00:26

Wie der Titel schon sagt, Achtung Spoilergefahr!! Rede einfach mal frei nach Schnautze.. ;-)

Wie lange habe ich auf diesen Abend heute hingefiebert? ;-) Und ich sage nur eins, wow, es hat sich sowas von gelohnt..... Nur ab und an hat mich das 3D als Brillenträger doch etwas genervt aber ging, bei Resident Evil war es schlimmer...
Optimus cool wie immer, wow, mein hero und das wird er immer bleiben...
Action cool, Handlung cool und sowas von emotional. So viel G1-Anleihen dabei: Weltraumbrücke, das mit Cybertron, Autobots ins Exil usw.
Als Autonarr war der Film auch aus der Sicht Hammer, die Sammlung des reichen Schnösels: Pontiac the Judge, alter Bugatti usw. Epps' Chevelle SS...
Auch die Autobots sahen cool aus, der Ferrari, der Benz, die Nascars, auch Soundwave als SLS AMG...
Bumblebee war wieder der stille Held, Sam reift zum Mann, die Neue wurde gut integriert und fands nicht so schlimm.
Ich war bewegt und angespannt von Anfang bis Ende, aber als Sentinel zeigt, dass er es nicht mal wert ist Prime's metallischen Fuß zu küssen, und alles für das Optimus oder die Autobots stehen, verrät, war ich echt absolut geschockt, was eher selten passiert. Wäre am liebsten in die Leinwand gesprungen, als er Ironhide so feige fertig macht und zum Schluss is er zu feige gegen Prime alleine zu kämpfen, als er die Dronen zu Hilfe ruft, usw.
Ich habe vorher überlegt mir Sentinel als toy nach Hause zu holen, aber das habe ich im Fim sehr schnell verworfen, aber mir kam dann noch ne andere Idee, mir das Teil doch zu holen, und ihn von meinem MP Prime auseinandernehmen zu lassen und ein Video daraus zu machen. ;-)
Es gab und wird nie einen größeren, heldenhafteren, aufopferfungsvolleren und wahreren Leader geben als Optimus Prime. Sentinel sucks...
Einmal hat Megatron echt das Richtige gemacht. ;-) Und wurde darauf von Prime gerichtet, yea. ;-) I feel good nananana ;-)
Prime forever. ;-) Am liebsten würde ich ihn gleich nochmal sehen wollen, aber werde ihn mir bald mindestens noch einmal anschauen. ;-)
Fands auch cool wie Sam den wie immer spuckenden Starscream fertig gemacht hat, und wie er gewinselt hat: mein Auge, mein Auge.. hehe ;-)
Auch echt fett als es Prime wie immer mit allen Decepticons aufnimmt, nur das etwas blöde in den Seilen-Verfangen hat iwie nicht dazugepasst.
Oder wie angepisst er am Anfang war, und Ironhide ihm aufs Dach klopft, weil er sich nicht transformiert ;-) Ich mag Primes dunkle Seite iwie. Jeder Hero hat auch seine negativen oder dunklen Seiten...
Schade, dass Barricade und Que, den ich voll sympathisch fand nur sehr kurze Auftritte hatten.
R.I.P. an alle gefallenen Autobots!!!!
Besser als Teil 2? Vielleicht. Teil 1 bleibt als erster Film dieser Art unerreicht, war halt der erste Teil ;-)
Aber auf jeden Fall keine Enttäuschung sondern top top top...
:superb: :superb: :superb: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
:OptimusPrime: :OptimusPrime: :OptimusPrime:

P.S. wieso Quatsch wegen Cybertron? Ist halt die Heimat der Transformers, auch die kennen sowas wie Heimat auch wenn es den Decepticons da mehr um Macht geht. Sentinel hat seine Freunde und Mitkrieger dafür verraten...

CypherCrowley - 30/6/2011 um 00:43

Bin auch grad erst vom Kino zurück und kann noch gar kein richtiges Urteil über den Film fällen. Das Ding wirkte auf mich auf jeden Fall wie ein Rausch und ich fühle mich grad als hätte mir jemand einen überdimensionalen Q-Tip durch den Kopf geschoben. Ganz klar ist aber für mich schon folgendes: der Film hat mich beim ersten Ansehen schon bei Weitem mehr mitgerissen, unterhalten und bei einigen Stellen regelrecht zum lauthalsen Lachen gebracht als der akzeptable erste Teil oder gar der unsägliche zweite. Cineastische Arschbombe ist also voll geglückt. Weiteres kann ich wohl erst morgen dazu sagen wenn/falls ich den Streifen bis dahin halbwegs verdaut habe.


Zitat von Der_Jack, am 30/6/2011 um 00:10

Traurig war ich wirklich über den Abgang von Ironhide... Hat er das verdient? Hätte man da nicht jemand überflüssiges nehmen können? Starscreams Tot fand ich auch ein wenig schade.  



Ich habe zwar prinzipiell nichts dagegen wenn geliebte Figuren über die Klinge springen müssen, nur daß die beiden - vor allem Ironhide - noch liebloser abgefrühstückt wurden als Jazz in Teil 1 hat mich enttäuscht. Movie-Optimus ist spätestens seit DotM einfach nur ein gigantisches Arschloch, ihn juckt das kein Stück wenn seine Kameraden das Zeitliche segnen. Wenigstens haben die Macher seinen ätzenden Charakter diesmal unmißverständlich ausgesprochen: "Wir werden sie alle umbringen!". Optimus Prime - Der Hinrichter.

Tobimus Prime - 30/6/2011 um 01:34


Zitat von CypherCrowley, am 30/6/2011 um 00:43

Movie-Optimus ist spätestens seit DotM einfach nur ein gigantisches Arschloch, ihn juckt das kein Stück wenn seine Kameraden das Zeitliche segnen. Wenigstens haben die Macher seinen ätzenden Charakter diesmal unmißverständlich ausgesprochen: "Wir werden sie alle umbringen!". Optimus Prime - Der Hinrichter.



ich persöhnlich finde es mal cool, dass wir eine andere art des chara´s zu sehen bekamen
statt der friedvolle gnädige bot, einfach mal einer der seine feinde ohne zu zögern ausschaltet

megatron wurde ja auch etwas anders, von daher
das sorgte mal etwas für abwechslung im vergleich zu dem normalen verhalten von optimus

schanze1 - 30/6/2011 um 03:09

Komme auch sozuagen gerade aus dem Kino....

Das bemerkenswerteste für mich:

Trauriger und sehr unnötiger Abgang von Ironhide

Sehr sehr viele nicht in Toys umgesetzte charaktere und fahrzeuge

Große Lücken in der Story... mehr folgt

Axxis - 30/6/2011 um 08:22

also zumindest die toys werden sicher noch kommen, da mach ich mir keine sorgen ;)

hab jetzt ein bischen in der amerikanischen foren gelesen und wenn man dem glauben schenken darf lässt optimus im roman zum film megatron am schluss nach cybertron zurück kehren.

bin mir nicht sicher ob ich das für das bessere ende gehalten hätte. sicher, ein jeder anderer optimus in der geschichte hätte es so gemacht, aber welcher mensch mit halbwegs verstand würde ihn einfach gehen lassen nach dem was er getan hat?

Der_Jack - 30/6/2011 um 08:23


Zitat von schanze1, am 30/6/2011 um 03:09


Sehr sehr viele nicht in Toys umgesetzte charaktere und fahrzeuge




Ich denke wir werden so gut wie alle Toys noch sehen und dazu noch zusätzliche. War bei Movie und RotF nicht anders. Einige Beispiele für Molds die im Film nichtmal vorkamen:

Movie:
Salvage, Wreckage, Swindle, Payload

RotF:
Voy Bludgeon, Depthcharge, Ransack, Breakaway

und das waren jetzt nur die spontanen Einfälle, sind noch mehrere andere :) und das ist auch gut so ^^

Drakole - 30/6/2011 um 08:41

Habe mir gestern auch den Film angesehen in 3D, konnte aber kein Feedback
abgeben, weil der Tod von Ironhide ....  :o
er ist mein absoluter Lieblings Bot und von dem
gesamten TFs und es war nichts mehr von ihm übrig, danach war der Film für
mich gegessen, ich hab fast geheult wie son Schlosshund, obwohl ich eigentlich wusste
was Sentinel macht, aber nicht auf diese Art, ich muss jetzt abstand von meiner Figur halten, sonst
fliegt die hochkant gegen eine Wand. Ehrlich da standen noch 3 weitere Bots und nur weil
Ironhide durchzufall neben Sentinel stand, wird der als einziges abgeschlachtet? Und wo
zum Geier war Optimus? Der hätte eigentlich nach reinfolge des Films an Sentinel seiner Seite stehen müssen, aber
nein keine Spur von Ihm .... typisch Optimus taucht immer erst dann auf wenn es zu spät ist.

Na hallejulia Optimus seine Art war aber auch ein "No Go" der war ja nur noch am austicken
und seine Axt, wo bitte auf seinen Rücken hatte der denn das teil versteckt? o.O
Und dann kam auch noch ein schock Moment (auch wenn er mein Hassformer ist) ich dachte echt der
geht auch noch mit drauf (wobei mich das am wenigsten gestört hätte)

..... aber die Hinrichtung von "Q" (Wheeljack) war auch ein stich ins herz und dann
kam auch noch son Sch***** Bee moment, der da auch noch zu "Q" hin rennt, mehr Dramatik ging echt nicht.

Ich wurde ja zu Anfang (teilweise freiwillig) total zu gespoilert, aber
kein Spoiler der Welt kann wirklich diesen Film beschreiben, man muss ihn einfach
gesehen haben, man sollte nur nicht allzu nah am Wasser gebaut sein.
Meine erwartungen wurden weit übertroffen und vorallem finde ich das eine 2D Version
bei diesen Film überflüssig ist, einige Momente waren einfach nur Bombastisch, alleine nur
durch den 3D effekt.

Drei kleine Minuspunkte bekommt der Film aber noch von mir:

1. Shockwave .... der war einfach da, keine Ankunftsszene von ihm, keine Geschichte zu Ihm
obwohl Optimus ihn kennt, er war einfach da und hat angegriffen, da hätte ich mir doch
etwas mehr gewünscht, zumal er auch kaum im Film etwas zu tun hatte.

2. Sam seine Eltern waren sowas von überflüssig und kamen nicht wirklich lustig rüber
sie haben einfach nur genervt und haben im Film gestört, da hätte man z.b. stattdessen
ne Shocki Szene einbauen können oder eine weitere Szene im Endkampf, wie
z.b. die Bots gefangen genommen werden, weil das kam auch sehr komisch rüber.

3. Von den neuen Bots sieht man (wie soll es anders sein) kaum etwas. "Q" hat in der Basis
mal son kleinen Auftritt und bei seiner Hinrichtung, aber sonst nichts, auch Mirage dessen Name im Film nie zu hören ist
hat kaum Momente im Film und die Wreckers tauchen erst auf nachdem der halbe Film schon rum ist ... sehr schade, aber
bei diesen Filmablauf, müsste der Film glaube um die 4 stunden gehen oder man lasse Sams nervige Eltern weg. xD

Also mein Fazit: der Film bekommt 9/10 Punkten, Bay hat sein versprechen gehalten. ^^

Desperoth - 30/6/2011 um 09:06

Film Gestern gesehen:

Mein Fazit:
In einem Krieg gibt es keine Gewinner...

Ironhide's Tod hat mich geschockt, sentinels Wandel war das beste am Film, da ich damit gerechnet habe das Shockwave der Main-Villian ist.
Die Story war viel tiefer als in den ersten beiden Filmen und emotionaler.
Mit den Kämpfen und den Special Effects hat Bay die Messlatte ziemlich hoch gesetzt.

Der Film war alles was ich mir erhofft habe und noch viel mehr.
Die Charaktere hatten viel mehr tiefe und es war diesmal kein happily ever after Ende, sondern ein Ende.
Wie schon gesagt in einem Krieg gibt es keine Gewinner, das gleiche muss Megs auch durch den Kopf gegangen sein. Sein Auftritt am Ende, sein Angriff auf Sentinel und sein kurzer kampf gegen Optimus. Sein Zustand während des Filmes, Er war gebrochen, er war nur noch ein schatten seiner selbst, er wollte einfach nicht mehr. Nichts war mehr übrich. gedemütigt vor seinen Decepticons, Sein Körper war nur noch schrott, sein rechter Arm unnütz, sein Kopf, zerfressen von Parasiten. Entweder konnte er als Sentinels "Schlampe" weiterleben oder als Anführer der Decepticons Sterben. Sein Tod durch Optimus muss wie eine Erlösung für ihn sein. Er hat sich nicht mal gewehrt.

Optimus Prime's Verfassung war auch nicht besser. Von den Menschen die er geschworen hatte zu beschützen verraten von seinem eigenen Lehrer Hintergangen, sein bester Freund Tod. ins Exil verbannt.
"tötet sie alle!" Das sagte viel über seinen zustand aus, Er wollte Blut sehen. Agressiv legte er sich mit allen an was ihn vor die füsse kam, unaufhaltbar in seinem Berserker zustand. Und was hat das alles gebracht? Cybertron ist endgültig zerstört, Die Autobots stark reduziert. Seine Feinde sind alle Tod. Sein Werk ist vollbracht und er kann endlich seinen Frieden finden, doch tief in seinen inneren wird er immer von seinen Dämonen geplagt.
In einem Krieg gibt es keine Gewinner!

Sentinel Prime's ambitionen waren ehrbar. Er wollte seine Rasse und seine Heimat schützen. So sehr das er sich mit seinen Feind verbündet. Das wohl des einzelnen ist nichts wert im vergleich zum wohl der allgemeinheit. Er hatte nur noch Cybertron im Kopf, wo er als Gott regiert hat und jetzt nur noch ein schatten seiner selbst ist. Ein Genialer geist der nur das beste für seine rasse wollte. Decepticons oder Autobots....
Für ihn gab es nur Cybertroner!
Für ihn war klar das mann einen Krieg nicht gewinnen kann.

mein Fazit zu dem Film fällt recht einfach aus: 87/100 Punkten


Axxis - 30/6/2011 um 09:30


Zitat von Drakole, am 30/6/2011 um 08:41

1. Shockwave .... der war einfach da, keine Ankunftsszene von ihm, keine Geschichte zu Ihm
obwohl Optimus ihn kennt, er war einfach da und hat angegriffen, da hätte ich mir doch
etwas mehr gewünscht, zumal er auch kaum im Film etwas zu tun hatte.



zumindest das wird im spiel zu dotm erklärt und dort ist er auch der endboss, hatte mir aber auch eine größere rolle im film erhofft ;)

Drakole - 30/6/2011 um 10:02

achja eine kleine Sache hätte ich noch zu bemängeln.
ich habe im dritten teil irgendwie Bots vermisst, z.b. Jolt war gar nicht
da und auch Chromia war nirgendwo zu entdecken .... bei den Zwillingen kan ich
es ja noch nachvollziehen, die wollte eh keiner mehr haben. xD

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 12:18

Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.Man wartet solange auf den Film und dann kann man ihn endlich Sehen und ist hin und weg. Ich wusste ja das er gewaltig wird aber sowas wie das was ich da gesehn habe geht sogar über meinen Verstand. Als ich aus dem Kino gegangen bin war ich voller Adrenalin und völlig neben der Spur. Optimus war der Wahnsinn dachte was geht denn nu ab der macht voll einen auf 300 und kommt aus Sparta. Super Szenen und tolle Bilder,nur hatte ich den Eindruck das die Bots diesmal etwas zu kurz kommen. Als Ironhide gestorben ist hätte ich ihn schon nen ordentlichen Tot gegeben mit mehr Tiefe,ich meine er war Tot und das wars,er wurde ja nicht mal mehr erwähnt das fande ich echt Traurig. Auch die Sache mit Q fande ich echt Traurig und ziemlich schlimm er war mir richtig Sympatisch und ich mochte ihn sehr zudem sah er richtig cool aus.Hätte es besser gefunden wenn man gezeigt hätte wie sie die Teile wieder einsammeln,dann hätte man gedacht cool die versuchen ihn wieder zu Reparieren und irgendwann kommen sie wieder.Aber ich habe den Film ja nicht gemacht.

Die Wreckers waren cool und auch da hätte ich mir gewünscht das man mehr von ihnen sieht. Sams Eltern hielten sich diesmal etwas zurück waren aber denoch lustig. Entweder man mag sie oder man mag sie nicht. Ich mag sie  :biggersmile: Wheely und sein Kumpel Brain waren geil hab mich weggeschmissen bei ihren Gags und im meinem Auge sind sie schon die Helden in diesem Film. Sentnel kann ich garnicht leiden wollte mir erst die Leader holen aber das lass ich jetzt. Es war wie in Star Wars er ist auf die Dunklen Seite der Macht gewchselt.Megatron fand ich richtig geil,sein Altmode war klasse auch die Transformation war irre. Die sache mit Tschernobyle und Laserbeak allegemein war ein richtiges A...........  Agent Simmons war richtig Lustig allgemein waren viel Lustige Momente im Film. Doch war er auch stellenweise echt Brutal vorallem als Menschen da drauf gegangen sind hatte man den eindruck wow wow wow die meinen es ernst und das hat man dem Film auch abgenommen. Schockwave kam viel zu kurz und als Optimus da in den Seilen hing dachte ich nur wat kann er sich da nicht selbst befreien? Man merkte richtig das Sam erwachsen wird und zwischen ihn und Bumblebee exestiert ein tiefe Verbundenheit. BB is nen Kumpel nen richtig guter Kumpel....

Die deutsche Syncro war hervorragend ich danke Reiner Schöne für seine tolle Arbeit vorallem bei der Szene mit dem Driller oder wie immer das ding auch heißt habe auch mal den Namen Distroyer gehört...naja egal aufjedenfall kommt Optimus da angeflogen und dann der Satz ICH MACH DICH FERTIG so geil :thumbup: die musik is klasse gewesen. Also alles im einem ein klasse Film würde in ne 8 von 10 geben. Ich könnte noch ewig weiter Reden aber das wars erstmal im großem und ganzen. Gucke ihn Freitag oder Samstag nochmal..

SideswipeDX - 30/6/2011 um 13:27


Zitat von Desperoth, am 30/6/2011 um 09:06

Wie schon gesagt in einem Krieg gibt es keine Gewinner, das gleiche muss Megs auch durch den Kopf gegangen sein. Sein Auftritt am Ende, sein Angriff auf Sentinel und sein kurzer kampf gegen Optimus. Sein Zustand während des Filmes, Er war gebrochen, er war nur noch ein schatten seiner selbst, er wollte einfach nicht mehr. Nichts war mehr übrich. gedemütigt vor seinen Decepticons, Sein Körper war nur noch schrott, sein rechter Arm unnütz, sein Kopf, zerfressen von Parasiten. Entweder konnte er als Sentinels "Schlampe" weiterleben oder als Anführer der Decepticons Sterben. Sein Tod durch Optimus muss wie eine Erlösung für ihn sein. Er hat sich nicht mal gewehrt.




Das hier. So gut geschrieben. Megatron hat mir super gefallen. Der stille Held des Filmes, nicht wahr? ;-) Irgendwie ein bedauernswerter Kerl. Meine liebste Figur im ganzen Film, neben Sentinel Prime!

Fujiwara - 30/6/2011 um 14:11

Als Bayformer-Nerd hier mal mein Fazit, was aber mehr eine Ansammlung von einzelnen Punkten ist.
Bin zu faul einen Roman zuschreiben, deswegen gibts jetzt alles durcheinander ;)


Erstmal eines vorweg: Die vielen TV Spots und Trailer haben leider im Vorfeld viel zu viel gezeigt.
Viele Momente im Film waren kaum noch atemberaubend, weil man sie bereits aus den Trailern kannte.
Besonders die Szene mit den Dreads auf dem Highway kam schon fast komplett in den Spots vor.

Die Anfangsszene auf Cybertron war hammermäßig umgesetzt, echt beeindruckend!

Diese "Parasiten" auf Megatron sahen alle aus wie "Doktor" aus ROTF. Sie sollten keine Parasiten darstellen, sondern eine Art Milben,
die Megatron langsam wieder herstellen und zu seiner Pflege beitragen.
Sowas haben meine Riesentausendfüßler auch, nur dass diese wie kleine Spinnen aussehen und nicht gerade köstlich,
aber sie reinigen die Panzerung meiner Tiere und sind kein Stück schädlich.

Sentinel hatte lila Augen, muss ich bei meinem baldigen Custom beachten.

Barricade war kein bloßes Kanonenfutter, sonder gab, wenn ich mich richtig erinnere, sogar anderen Decepticons Befehle.

Man konnte sehr viele unbenutzte Decepticons sehen. Welche, die aus der Raumbrücke gesprungen kamen und sich gleich
coole Altmodes suchten (Müllautos, Feuerwehrwagen, Baumaschinen, Geldtransporter, ...). Die kamen im späteren
Film zwar kaum noch vor, allerdings bedeutet das höchstwahrscheinlich: Massig coole Toys!

Das sich Optimus nicht mehr aus den Seilen befreien konnte, war für mich nicht unrealistisch. Sogar große Hornissen können sich
in dünnen Spinnenweben verfangen und sterben anschließend, weil sie sich selbstständig nicht befreien können.

Wheelie und Brains hatten den typischen Bay-Humor, der aber nicht nervte sondern gut passte. Später sorgten die Beiden
sogar für den Absturz eines großen Decepticon-Raumschiffes.

Die Szene, wo das Raumschiff mit den Autobots von Starscream in Zusammenarbeit mit den Menschen abgeschossen wurde
war für mich sehr traurig, hatte mich richtig gepackt.

Das Sentinel nur an Cybertron dachte und nichts mit den Menschen anfangen konnte, wusste ich dank der dummen Spoiler
von einigen Leuten schon. Schockiert hatte es mich daher weniger und trotzdem fand ich es klasse gemacht.
Wie er Ironhide tötete, mein Gott, das war echt hart aber geil gemacht, hätte fast geheult ;)

Warum bluteten die Transformer auf einmal rot? In den letzten beiden Teilen bluteten sie blau. Mich störte es nicht,
trotzdem komisch. Allgemein war die Gewalt in diesem Teil zwar etwas weniger als im letzten Teil, dafür aber brutaler,
was ich gut finde.
Wenn man genau hingesehen hat, konnte man menschliche Knochen sehen, nachdem die Menschen von Decepticons abgeknallt wurden.
In einer Szene wurde ein Mensch erschossen und unten am Rand kugelte auf einmal ein menschlicher Schädelknochen.
War wahrscheinlich eine Art "Easter Egg", aber geil gemacht!

Soundwave war ein Mercedes, wer hätte das gedacht? Seine Stimme gefiel mir gar nicht, klasse sah er trotzdem aus.
Leider viel zu wenig Screentime. Ich bin schon geil auf die Toys von ihm!

Rosie fand ich extrem klasse, die kam echt super sympathisch rüber! In die Tonne mit Megan.
Patrick Dempsey fand ich ebenfalls klasse! Die anderen Schauspieler ebenso, nur die beiden wollte ich als Neulinge
mal hervorheben.
Sams Boss fand ich Anfangs cool, später aber als er Bumblebee sah, war er mir zu kindisch.
Sams Eltern waren am Anfang lustig, später waren sie aber extrem unpassend.

Ich finde es schade das jetzt alle so einen Hass auf Sentinel Prime haben, immerhin war er im eigentlichen Sinne nicht böse!
Er konnte mit den Menschen einfach nichts anfangen und wollte sich keine Befehle von ihnen erteilen lassen (zurecht!).
Sein Angriff auf Ironhide war unfair und feige, aber cool.

Die Szene in Tschernobyl war klasse!

Meine größten Kritikpunkte: Innerhalb von einer Sekunde war Chicago voll mit riesigen Decepticon-Raumschiffen die auch innerhalb
von Sekunden alles zerlegten. Hier wurden viele Zwischenschritte weggelassen. Ich hätte echt gerne gesehen, wie so ein großes
Raumschiff auf die Erde teleportiert wird!
Auch Shockwave sah zwar extrem geil aus, hatte aber praktisch nichts zutun, außer zu kassieren. Schade. Cool war er trotzdem!

Außerdem:

Sentinel Prime war im ersten Trailer gold, im Film wurde er komplett rot eingefärbt. An sich nichts negatives,
nur frage ich mich warum er von Anfang an rot wie ein Löschfahrzeug war. Als ob er bereits beim Absturz
nach Cybertron ein Feuerwehrwagen war, Jahre bevor solch ein Fahrzeug überhaupt existierte.

Ich hätte das "gute Ende" bevorzugt, in dem Megatron von Optimus laufen gelassen wird unter der Bedienung,
er müsse zurück nach Cybertron. Ich glaube im Buch war es so, kenne es aber nicht.

Optimus und Ratchet waren plötzlich auf dem Mond, das hätte ich ebenfalls gerne ausführlicher gesehen.

Fazit: Im ganzen Kinosaal waren alle vom Film begeistert wie ich merkte, auch meine Freundin. Ich natürlich auch ;)
Richtig geil werde ich ihn aber erst finden, wenn ich ihn mir in aller Ruhe am heimischen Fernseher angeguckt habe.
War bei den Vorgängern auch so, so richtig geil fand ich sie dann erst zuhause.

Was richtig dumm war: Der Ton im Kino war viel zu leise! Sogar so leise, das ich ganze Sätze nicht mitbekommen habe
und somit auch einige Witze verpasste. Extrem ärgerlich >:(

Trotzdem bester Film der Trilogie, von mir gibts 8 von 10 Punkte. Die Bewertungen von manchen "Kritikern"
wie diesem Robert Ebert ist ja mal mehr als lächerlich, gibt dem zweiten Teil sogar eine bessere Wertung als dem Dritten.
Da merkt man wie sehr manche Leute Michael Bay hassen. Echt lächerlich! Allein schon sein Satz, dass der Film visuell schrecklich ist
sagt schon alles!

Auch Filmstarts hat den Film meiner Meinung nach zu schlecht bewertet, aber die stehen eh nur auf intellektuelle Filme wie "Black Swan"
oder "Wasser für die Elefenaten". 3,5 von 5 hätte er mindestens verdient. Das sage ich nicht als Fan, sondern allgemein.

Die meisten Kritiker kritisieren die viel du abstruse Story, die man angeblich nicht verstehen kann. Mein Gott, ich habe zwar
selbst nicht alles verstanden, aber so blöd wie diese Kritiker kann man nicht sein. Die suchten einfach nur Punkte um den Film schlecht zu machen.



Frage: Wurde Cybertron am Ende zerstört oder einfach nur zurück teleportiert?

Drakole - 30/6/2011 um 16:47

Punkt 1: wenn du genau hin schaust, siehst du, das nur ein bissle von Cybertron zerstört wird
aber wohl nicht der komplette Planet

Punkt 2: Story finde ich persönlich auch etwas arg geraten, es gibt einen Prime
der einfach nur seinen Planeten retten will und dafür ein Pakt mit dem Feind eingeht .... das ist die ganze Story.
Aber wie es am Ende umgesetzt wurde, das ist meiner Meinung nach eigentlich das
was am wichtigsten ist und deswegen ist es mir Latte was Kritiker sagen, der Film war
einfach nur hammer auch wenn ich für den Tod von Ironhide
jetzt einige Leute ziemlich hasse.

Desperoth - 30/6/2011 um 16:50


Zitat von Drakole, am 30/6/2011 um 16:47

Punkt 1: wenn du genau hin schaust, siehst du, das nur ein bissle von Cybertron zerstört wird
aber wohl nicht der komplette Planet


Ein Bissle?
Das sah für mich aus als wenn sich ungefähr 1/3 bis 1/2 des Planeten aufgelöst hätten!
Außerdem kannst du nicht wissen was so eine unterbroche Teleportation für folgen hat auf das Objekt was teleportiert wurde.

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 16:55

Naja wenns hier bei uns Zerstört wird kann auch nix mehr zurück Teleportiert werden....wenns weg is is es weg...

Axxis - 30/6/2011 um 17:31

dadurch megatron ja nach cybertron zurück wollte wird wohl noch was übrig geblieben sein denke ich

F-22 - 30/6/2011 um 18:08

Hab Dark Of The Moon gestern gesehen und....verdammmt wurde ich enttäuscht.

Der Film war definitiv besser als das shitfest namens Revenge of The Fallen...aber das ist keine kunst.
Jedoch war er um längen schlechter als der erste Teil...aus eigentlich nur drei simplen gründen.
Punkt 1...Die Menschen sind ein haufen vollpfosten. Sam ist ein Undankbarer trottel,Carly ist sinnlos,Sams Eltern sind nervig und das Militär ein haufen vollidioten.
Punkt 2...der billige Sex Humor der mir seid Revenge Of The Fallen unglaublich auf den sack geht.
Punkt 3...Sie haben Megatron zu einem nutzlosen versager degradiert der nichtmal die chance bekommen hat seine Ehre in einem Kampf gegen Prime zurück zu bekommen.

R-Bumblebee - 30/6/2011 um 19:13

Interessant, wie hier die Meinungen doch teilweise arg auseinander gehen...

Auch wir waren gestern im Kino und ich kann nur sagen: Totalflash seit gestern Abend, aber wirklich~
Wahnsinn, was da alles aufgefahren worden ist - Respekt erst einmal dafür an die Macher.

Für uns war der Film auch unsere ganz persönliche 3D Premiere - die sich aber mehr als
gelohnt hat! Wir wurden was das angeht auf jeden Fall sehr positiv überrascht. Klasse Sache;
Im wahrsten Sinne "ganz grpßes Kino". :thumbup:

So, meine persönlichen Pros am Film sind u.a.:

- Keine Twins, yay! (Waren einfach zu nervig)
- Super Animationen (perfekt für 3D geeignet und umgesetzt, die Szene im unstürzenden Wolkenkratzer war einfach nur beeindruckend)
- Tolle Schauplätze (Pripyat, usw.)
- Ausgewogener Fokus auf die einzelnen Autobots (bis auf Ratchet, der wie immer zu kurz kam und die eh "verschwundenen" Bots)
(Sehr glücklich war gerade ich natürlich darüber, dass auch Bee endlich mal zeigen konnte, was er kann und nicht nur immer als Kindermädchen
herhalten musste)
- Packende Kämpfe
- Passender Wechsel zwischen ruhigen Passagen und ballernder Action
- Mehr als genug Action
- Sehr beklemmendes Endzeitszenario (sehr toll umgesetzt!)
- Story um Welten besser, als bei RotF, wenn auch nicht so gut wie die vom ersten Teil
- Soundabmischung war nie zu überladen und nahezu perfekt
- Teilweise Neuauflagen des ersten Scores (Autobots, Arrival To Earth); Der Score an sich war sehr gut
- Kamerawechsel waren ebenfalls (baytypisch) mitreißend und teilweise eine wirkliche Augenweide
- Sehr heftige Wendung der Story (man wusste nicht, was passiert, wenn man sich nicht hat spoilern lassen und Ironhides
Tod kam so plötzlich und hat uns beide erst einmal sprichwörtlich geschockt - das passiert mir wirklich sehr selten)
- Bis auf ein paar wenige Szenen mit den Menschen nie langweilig, trotz der langen Zeit
- Simmons!!! XD
- Auftreten neuer Cons (Shockwave) und Barricade (wenn auch nur kurz ^^';)
- Prime war doch nicht so Überchara, wie ich durch die Trailer befürchtet hatte

Brrr, da sind sicher noch eine ganze Reihe mehr Pros, aber nun mal zu den Kontras:

- Verschwinden einiger Charas wurde völlig unbelichtet gelassen
- Teilweise wirklich schon brutal (kann man nun jetzt so und so sehen)
- Megatrons Tod am Ende war eigentlich nicht nötig und irgendwie schade...
- Sentinel war für sein hohes Alter schon fast zu mächtig
- Kleinere Logiklücken
- Die Szene mit Prime und Ratchet auf dem Mond war etwas zu knapp und plötzlich
- Viele (neue) Charas wurden leider auch nicht weiter beleuchtet (Sideswipe, Mirage...?)
- Hintergrund der Wreckers fehlt ganz
- "Q" war leider eigentlich nur Kanonenfutter
- Megatron war schon fast bemitleidenswert (er war in dem Film ja schon beinahe sympatisch O_o';)

... Da kommt auch sicher noch mehr; Das aber erst einmal für den Moment. Am WE wollen
wir ihn noch ein zweites Mal schauen und dann mal sehen, was wir alles beim ersten Schauen übersehen haben. ;D

-> 8.5 von 10 Punkten!
:superb: ;)

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 20:14

ich weiß nicht aber ich komm einfach nicht damit klar das Ironhide tot is....und das Q so sterben musste geht mir auch nicht aus dem Kopf. Das beschäftigt mich echt seit ich den Film gesehen habe....

F-22 - 30/6/2011 um 20:20

Den Tot von ironhide fand ich auch kacke...vor allem da er super in den Finalen Akt gepasst hätte.
Der tot von Que war mir ziemlich egal...dazu kannte ich den charakter nich lang genug.

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 20:25

aber wie Q getötet wurde das macht mich so irre.....das war ne hinrichtung er starb nicht im Kampf im herkömmlichen sinne sondern einfach so....

F-22 - 30/6/2011 um 20:27

Ist halt ein krieg und Terroristen wie es die Decepticons sind exikutieren nunmal ihre gefangenen. Von daher fand ich es aus der perspektive nicht schlecht.
Ich war einfach emotional nich mit Que verbunden so wie ichs zum beispiel mit Soundwave und Shockwave war die ebenfalls viel zu abrupte und lächerliche Tode hatten.

Allgemein finde ich hätten die "main" Decepticons ein viel besseres Ende in viel besser gestalteten Kämpfe verdient...besonders Megatron.

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 20:34

oh ja da stimme ich dir zu....ich meine son Kampf mit Megatron hätte ich mir ne ganze Stunde reingezogen.....die Bots,ob Autobots oder Decepticons kamen viel zu kurz im Film....man hätte ich gerne Shockwave gesehen wie er mit Optimus kämpft...nicht nur so kurz sondern ich hätte es gern gesehen wenn der Kampf so wie in Teil 1 zwischen Megatron und Optimus abgelaufen wäre....

F-22 - 30/6/2011 um 20:38

Das ist allgemein das Problem was besonders Teil 2 und Teil 3 hatten.
Der Fokus auf den menschen ist einfach gigantisch und dazu ist das was die Menschen machen einfach nur total öde.
Bei Teil 1 finde ich gehts noch weil die charaktere dort noch halbwegs interessant waren.
Aber ab Teil 2 wurden die nur noch unintressant und vor allem unsympathisch.

Eine Sache die vielen Kämpfen eben gefehlt hat war die länge und vor allem Dialog. Denn wenn nicht gerade Optimus kämpft sagt kein Bot irgendwas.
Zum beispiel während des Kampfes zwischen Bumblebee und Soundwave.
Den hätte man noch ein wenig aufbauen können dann die beiden Dialoge austauschen lassen und Bee dann den Finalen schlag durch ein nicht so entwürdigendes manöver machen lassen.

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 20:44

genau einer Meinung mit dir....ich meine der Film lautet Transformer und nicht Menschen...die sehen wir jeden Tag aber wenn der Film Transformer heißt dann will ich auch welche sehen und das am besten im Kampf. Darauf baut doch die ganze Geschichte der Transformer auf,der Krieg zwischen Autobots und Decepticons....darum dreht sich alles und das kam im Film wirklich zu kurz....

F-22 - 30/6/2011 um 20:47

Mit den Menschen hätte ich kein problem wenn das ganze ein bisschen besser gewichtet wäre. Denn nen ganzen Film nur mit den Bots würde ich auch nich sehen wollen.
Aber was bei den menschen eben das wichtigste ist das sie was interessantes machen und dabei auch interessante charaktere sind.
Bis auf Sam und Simmons hat der rest der Menschen in dem Film bzw den Filmen überhaupt keine wichtige aufgabe und sind absolut nutzlos im kontext des films.
Dann kommt noch das Sam und Simmons beide absolut unsympathisch sind. Simmons ist ein arsch und sam ist ein jammerlappen der ein geiles Leben hat aber dennoch immer was findet um sich zu beschweren.
Der einzige Mensch in Teil 3 der wirklich interessant war ist der Charakter von Patrick Dempsey gewesen...und ich hasse es wirklich das sagen zu müssen XD

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 20:53

Obwohl ich John Malkovich auch klasse fande nur auch da wieder das Problem das er nicht mehr zusehen war nachdem er Bumblebee gesehen hatte....naja lässt sich nicht mehr ändern...tsss lassen die Ironhide einfach so abkratzen,er hatte nicht mal nen Heldenhaften Tot....und dann wird er nicht mehr erwähnt....was soll das....ne

F-22 - 30/6/2011 um 20:55

Allgemein fand ich das den toten Bots ziemlich respektlos gegenüber als sie in der letzten Szene wieder slapstick einlagen einbauen mussten und die Autobots nichmal ein wenig so getan haben als wenn es sie interessieren würde das zwei ihrer Kameraden getötet wurden.

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 20:58

ja genau was soll das....ich verstehe das nicht :';(

F-22 - 30/6/2011 um 21:00

Aber die eine sache bei der ich im Kino fast in den Sessel gebissen hätte war als die Autobots die Erde verlassen mussten.
ich mein...wie blöd sind die Menschen in diesem Film eigentlich?
Sie glauben den Cons...sind dann noch überrascht das die Cons lügen...ich meine wer kommt freiwillig darauf Leuten zu trauen die sich DECEPTICONS nennen. :wallbash:

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 21:12

Tja Menschen halt...guck dich mal um in der Welt mich wundert garnichts mehr...ich mein was denken die im Film? Da kommen die Decepticons machen alles Platt und die denken "Ja die lassen uns schon in Ruhe wenn wir mit denen zusammen Arbeiten" die Zerlegen ganze Hochhäuser und die wollen freiwillig mit den Menschen zusammenarbeiten? Ich hätte den Autobots auf Knien angebettelt das sie helfen....naja gehört aber zum Film und muss so sein sonst funktioniert der nicht....ohje

Knight Rider - 30/6/2011 um 21:29

Tja, so unrealistisch ist das gar nicht dargestellt oder? Viele Exemplare unserer Rasse streben nur nach Macht, Geld und Status, wie einige der Menschen im Film. Wieder andere werden von den Cons zu ihren Taten gezwungen, wie ja Sam auch ein Opfer wird, als sie Carly entführen.....
Zu den Beiträgen vorher: Klar wären noch mehr Robofights wünschenswert gewesen, aber dann hätte der Film 4h gedauert. ;-)
Insgesamt war es trotzdem ein Actionfeuerwerk. Und dass Prime am Tod von Ironhide schuld sein soll, lass ich mal gar nicht gelten. Und dass mitten im Film nicht um die Gefallenen getrauert wird, ist auch klar, erstens: Prime hat eine Mission, die Menschen und die Erde vor den Cons zu schützen. Nach Ironhides Ableben, trauert er innerlich, äußerlich übermannt ihn die Wut über Sentinels Verrat und dann sieht er nur noch rot und will Vergeltung, die zu seiner Mission hinzukommt. Und ist das nicht menschlich, dass manchmal die Trauer über einen Verlust durch die Wut über einen Verrat oder Ähnliches überlagert wird, und sich beides dadurch nur noch ins Unermessliche steigert???
Wie gesagt, ich fand Primes dunkle Seite super, habe sogar Ehrfurcht davor. Es hat ihn uns ähnlicher gemacht, wie wenn er nur immer der besonnene Anführer ist.
Und ich weiß nicht mehr wo ich es gelesen habe: Dass die Absichten von Sentinel Prime von Ehre gewesen sein sollen... Schwachsinn. Wenn man Millionen Leben, egal was für eins, ob groß oder klein opfern muss, um eine andere Rasse zu erhalten, finde ich hat das nichts mit Ehre sondern mit purem Egoismus zu tun. Primes Grundsatz: Freedom is the right of all sentient beings steht im totalen Konflikt dazu. Und dafür stehen alle Autobots. Sie ehren und schützen sämtliches Leben. Deswegen verdient der Typ das Abzeichen der Autobots nicht im Geringsten. Das zum Thema warum ich und evtl. ein paar andere hier Sentinel nicht leiden können oder nicht mehr leiden können.
Aber ehrlich, finde die Diskussion hier voll spannend usw. so viele versch. Sichtweisen, Meinungen usw. Cool. ;-)

MFG

F-22 - 30/6/2011 um 21:34

Aber es gibt einen unterschied zwischen Macht wollen und dann einer Gruppe von leuten vollstes vertrauen zu geben die bereits mehrfach versucht haben unseren Planeten auszuradieren.

Es wären mehr Bot Fights möglich gewesen wenn man mehr von den nutzlosen szenen mit den Menschen rausgelassen hätte. Und wenn ich von Trauer rede meinte ich am ende des Films und nicht in der mitte.
Wobei es in der mitte auch logisch ist denn wenn man jemandem nahe steht und dieser dann stirbt ist es menschlich wenn man zuerst trauert und dann wütend wird. Zumindest kenne ich das aus eigener erfahrung.

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 21:36

Sicherlich ist es nicht Falsch was du sagst....aber ein Wort zu Ironhide am Ende so wie in Teil zu Jazz wär doch wohl drin gewesen....ich fand es schade das er nichtmal erwähnt wurde zum Ende.....

Axxis - 30/6/2011 um 21:42

optimus grundsatz steht aber im krassen gegensatz zu dem was er am schluss macht ^^

nichts desto trotz hat optimus das einzig richtige getan, hätte mir aber am schluss gewünscht das er noch sowas sagt wie: das ist für ironhide! aber er war ja auch nicht das einzige opfer.

nur wie gesagt, die sache mit der matrix check ich nicht, woher kommt die auf einmal wieder daher?  :gruebel:

Knight Rider - 30/6/2011 um 21:48

@F-22:

Gebe ich dir bei allem vollkommen Recht. Am Ende hätte da noch was kommen müssen ja, aber hat wohl nach Bay's Meinung nicht mehr dazu gepasst... Zum Ersten Punkt: Das sind auch eindeutig große G1-Anleihen: Siehe Megatron's Masterplan, als die Cons die Autobots als die Bösen denunzieren, und die "dummen" Menschen glauben Ihnen auch noch, und werden darauf ins Exil verbannt....
Oft sehen Menschen auch im richtigen Leben nicht das Gute, selbst wenn sie direkt mit ihrer Nase darauf stossen....
Aber genug der Philosophie an dieser Stelle.
Davon lebt der Film: Das Misstrauen des Menschens gegenüber allem Unbekannten usw. Zumindest was die Autobots angeht. das Fehlverhalten von ganzen Regierungen, aus welchen Gründen auch immer und das Falschinterpretieren der eigenen Situation. Siehe: Ach wir sind Menschen, die Krönung der Schöpfung, wir können die Autobots rumschubbsen und rumkommandieren... Ich hasste die Tussi der Regierung am Anfang. ;-)
Aber wie gesagt davon lebt der Film: Ich saß im Kino und dachte mir, wie sollen die Autobots in dieser ausweglosen Situation noch das Steuer rumreissen? Wie? Ich war den Tränen nahe, und nicht nur bei Ironhides Tod flossen sie... :-( So ehrlich bin ich, das zuzugeben..
Von der Spannung her, war es ja ideal aufgebaut, ich hab mich ja nicht zuspoilern lassen, sondern hab vorm Film bis auf 1,2 trailer nichts angesehen, und nichts hier gelesen, wollte den Film so sehen, ohne iwas zu wissen, außer paar Kleinigkeiten...

Grad noch gelesen, das mit der Matrix muss ich mir nochmal in Teil 2 usw. anschauen.
Ok, was Prime zum Schluss macht, entspricht nicht ganz seinem Grundsatz, aber täte er es nicht, wär er der Nächste und der Krieg verloren und somit alles, das ganze Universum. (wenn man Megatrons Machthunger kennt)

zu Jazz:
Da wurde im ersten Teil schon was gesagt: Prime hält ihn und sagt: Wir haben einen guten Freund verloren aber neue hinzugewonnen...

F-22 - 30/6/2011 um 21:51

Das Ende des Films hätte trotzdem funktioniert wenn die Menschen intelligent gehandelt hätten.
Dann hätten die Cons einfach trotzdem ihre Invasion durchgeführt.
Die Bots hätten das so oder so nich zurückschlagen können und sich ersmal zurück ziehen müssen.

Knight Rider - 30/6/2011 um 21:53

Klar, ist auch ein berechtigter Standpunkt. Aber so war es nun mal...

F-22 - 30/6/2011 um 21:54

Und das bedauere ich sehr

Knight Rider - 30/6/2011 um 21:56

Agreed... ;-)

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 21:56

@Knight Rider nicht nur bei dir flossen die Tränen....auch wo die Autobots abreisten und BB zu Sam ging da kam es wieder....auch die Sache mit Q nahm mich mit aber das sagte ich ja schon

Knight Rider - 30/6/2011 um 22:00

Oh ja, auf jeden Fall... Genau bei den Szenen ja.. Gut, dass mir meine Freundin im Kino ganz fest die Hand gehalten hat. ;-)
Die Emotionen gestern waren der pure Hammer, konnte ewig nicht schlafen, so aufgedreht war ich, das gibt es bei keinem anderen Film.
Und zum Schluss als Prime fast noch mal stirbt bevor Megs kam, hielt ich den Atem an und dachte, nein nochmal stehe ich einen Tod von Prime nicht mehr durch... Wahnsinn....

Tobimus Prime - 30/6/2011 um 22:18


Zitat von Knight, am 30/6/2011 um 22:00

Und zum Schluss als Prime fast noch mal stirbt bevor Megs kam, hielt ich den Atem an und dachte, nein nochmal stehe ich einen Tod von Prime nicht mehr durch... Wahnsinn....



genau so war es auch bei mir: ich dachte nur: "nein bitte nicht, bitte bitte nicht"
und das beten hat auch was gebracht  ;)

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 22:21

Jo ich dachte...ne wenn er jetzt auch noch Stirbt hau ich ab...ich muss schon den ganzen Tag an den Film denken ich komm davon nicht mehr los....wenn Q als Toy rauskommt bin ich der erste im Laden  :thumbup:

Knight Rider - 30/6/2011 um 22:30

Schön, dass ich da mit meiner Meinung nicht alleine dastehe... ;-)
Das ist nach einem Transformersfilm immer das Blöde, dass man dann so lange auf die DVD warten muss.
Nur bei Transformers scheint mir hier das Warten immer endlos... :-(

Norrin-Raad - 30/6/2011 um 22:36

Ja das sag ich dir....aber wenn er auf Blue Ray rauskommt hole ich mir die Box mit allen 3 Teilen....aber was wenn noch nen 4 Teil rauskommt hmmm ach egal

Super-Starscream - 1/7/2011 um 02:01

Kritik von Transformers 3-Dark of the Moon-
Vorsciht Spoiler(es wird vorher drauf hingewiesen9
Transformers 3-dark of the Moon

was war das für ein stylischer Film,er hat meine Erwartungen sogar übertroffen,mit unerwarteten wendungen wie zb

SPOILER



das Optimus sentinel prime gnadenlos erschlägt,weil er die Autobots verraten hat

SPOILER ENDE


Nach dem doch etwas entäuschendenn teil 2,der irgendwie wirr war,und dessen Final mich nicht grad vom Hocker gehauen hat,hat Teil 3 alles wieder gut gemacht-die Story ist die beste aller 3 teile,und die Action wurde nochmal hochgeschraubt,und das Finale dauert megalang ist aber sehr spannend.DIES ist ein denKwürdiger Abschluss einer Trilogie dessen 2 teil
UNTEN durchhing,dessen 1 teil klasse war und dessen 3 teil der beste aller Teile war,der soviel Tiefgang beweist wie selten ein Blockbuster DIESER Art.
Bay will ja keien TF mehr machen,aber angeblich soll es trotzdem weiterr gehen,wenn dann bitte im stil von teil 3.Auch wenn das Jahr noch nciht rum ist,dieser Film ist mein Highlight des Jahres
10 von 10

Drakole - 1/7/2011 um 09:00

hm Ich glaube das Ironhide sein ableben findet, so überflüssig das eigentlich auch
war, im nachhinein steigert das eigentlich Optimus seine Schuldgefühle nur noch mehr und dann
noch der Vorwurf von den Menschen, die Optimus beim besten willen hätte nicht gebrauchen können
haben eigentlich dazu geführt, das er mehr als nur wütend wurde, ich denke er war auch bitter
enttäuscht und beim verlassen der Erde redet Optimus nochmal mit Sam und Sam
spricht es ja aus und meint zu Optimus ja noch, das ist Menschlich was Optimus fühlt.
Prime war eigentlich in einen Absoluten Berserkerrausch der extraklasse (obwohl man diese dummen Seile hätte weg lassen können) der hat nicht mehr gedacht, er hat nur noch gehandelt und ich hatte fast das Gefühl, das
er teilweise Rache wollte.

Und Megatron war am Ende der absolute hammer, ich meine alleine die Tatsache, das er mit einem
Menschen redet hat mich ja schon fast umgehauen, das er aber dann Optimus eigentlich
den Hintern rettet ..... WOW  :o das man sowas nochmal erleben darf ist echt wahnsinn, aber sein Tod
war genauso überflüssig wie der von Ironhide und vorallem mit welcher Wut Optimus an die
Sache ran ging war schon etwas böse.

Mal ehrlich was Sentinel betrifft, ist er glaube jetzt der Hassformer der Nation und mit
Ehre hat das ganze erst recht nichts zu tun ..... er ist ein riesen A***** nicht zu glauben
das sich sowas "Prime" nennen darf, das einsige was mich nur etwas stört ist, wenn das
Schiff um 1969 erst aufm Mond abgestürzt ist, wer hat Sentinel verraten, das es auf der Erde
genug Rohstoffe gibt und warum ist Fallen nicht mit der Matrix geflüchtet und hat Sentinel wieder geholt, hat
sich stattdessen auf diesen dummen Harvester versteift.
In Punkto Story fehlen da ganz schön viele Details. o.O

Naja am Samstag und Dienstag gehts nochmal ins Kino zu TF3 und
vieleicht bekomme ich dann etwas mehr mit, ohne das mir der Atem weg bleibt.


Fujiwara - 1/7/2011 um 09:13

Was ihr da manchmal reinfantasiert in solch einen Film, unglaublich.

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 09:25


Zitat von Fujiwara, am 1/7/2011 um 09:13

Was ihr da manchmal reinfantasiert in solch einen Film, unglaublich.

so sind Fans :-) aber ich habe mir mal ein paar deutsche Kritiken angeguckt und gelesen und ich muss sagen das Teil 3 mal wieder zerrissen wird von "Namenhaften Kritikern wie Hans-Ulrich Pönack" also ich finde das von solchen Kritikern wie diesem Typen ne echte Gefahr ausgeht :thumbdown: und bei YT gibt es Experten die Bumblebee nur als Lächerlich und Nervig darstellen...ich weiß nicht was das soll das ist doch nicht Objektiv das ist Voreingenommen.

SoundScream - 1/7/2011 um 12:01

also ich kam heute Nacht aus der Spätvorstellung und mir hats überhaupt nicht gefallen.... Vielleicht einen Tick besser als Rotf, aber in meinen Augen definitiv schlechter als der Erste. Den Inhalt des Films hätte man auch in maximal 2 Stunden verpacken können.  Charakterliche Tiefe sucht man wie immer vergebens, auch wenn Bay versprochen hat es hier besser zu machen. Verändert haben sich die Charaktere, aber der Weg zur Veränderung wird nichtmal angekratzt. Hier wäre doch der Tod von Ironhide das Mittel gewesen den Zorn in Optimus zu wecken, den er am Ende darlegt. Aber er scheint es ja nichtmal gemerkt zu haben, redet nicht darüber etc. und so ist seine übermässig brutale Vorgehensweise am Ende gegen Sentinel und Megatron absolut unverständlich (abseits seines "jedes Lebewesen hat sein Recht auf Freiheit" gebrappel)!? Megatron reicht die Hand zu Friedensgesprächen und Optimus haut im Feige direkt ne Axt in den Kopf? Hallo? War das Megatron im Optimus Kostüm? Wieso hat sich Optimus so gewandelt?  Megatrons Wandel war nachvollziehbar für mich und hat keine weitere Beleuchtung gebraucht. Im Exil lebend, sich damit abfindend geschlagen worden zu sein...eben nicht mehr der große Anführer der Decepticons. Aber Optimus? "Wir töten sie alle..." Klasse!
Desweiteren fehlt mir hier das klare Feinbild!? Ich weiss nicht ob es nur mir so ging, aber in meinen Augen waren Sentinels Beweggründe absolut nachvollziehbar und dass wird ja im Film sogar noch verdeutlicht durch Sätze wie: " Optimus du begreifst es nicht, das Wohl von Vielen steht über dem Wohl des Einzelnen!?". Natürlich tut es das!? Aber dann gibts dafür am Ende noch ne Schrotflinte in den Kopf? *Doublefacepalm* Optimus als Anti Helden darzustellen finde ich ja noch eine sehr gelungene Idee, aber das funktioniert einfach nicht, wenn man seinen Weg dorthin nicht gezeigt bekommt.
Die Charakterdarstellung der übrigen Bots und Cons beschränkt sich wie bei Rotf schon auf "Im Hintergrund stehend, mal ein paar Sätze oberflächlichen Schwachsinn redend". Shockwave wurde so heiss von mir erwartet, aber wäre durch absolut jeden anderen Decepticon ersetzbar gewesen!? Sein Name wird mehrfach von Optimus erwähnt, aber seine Funktion im Film ist ebenso unklar wie überflüssig. Soundwave sah zumindest absolut genial aus, aber wäre ebenso ersetzbar gewesen.  Brain und Wheelie sind eben die Sidekicks im Film die auch nicht Transformers Kennern mal ein schmunzeln entlocken sollen, mehr aber auch nicht. Überflüssig und Dumm. Für mich eigentlich das Schlagwort für den gesamten Film. Wenn ich mir vorstelle das man mit dem Geld für die Produktionskosten hätte Krebs heilen können xD.
Die erste Szene des Films mit Rosie zeigt ja eigentlich schon von Beginn an, auf welchem Niveau wir uns hier bewegen. Ich erwarte ja keinen subtilen tiefgründigen Film, aber ein bisschen mehr dürfte es da schon sein. Hinzu kommen noch die vielen Logiklöcher im Film, Woher kennt Carly Megatron, weiss wie er aussieht (vorallem nach seinem "Wandel" und unter Berücksichtigung der Tatsache dass fast alle Decepticons sich sehr ähneln mit roten Augen und grauer "Haut";). Aber wen interessierts auch, er sitzt ja gerade zufällig um die Ecke. (Triplefacepalm)
Dann verstehe ich desweiteren auch nicht warum Starscream in dem Film immerzu übertrieben spucken muss? Soll das witzig sein? hätte man das Geld die digitale Animation für die Spucke nicht lieber sparen sollen und in n gutes Script investiert? Besser nicht, wir setzten lieber überall noch einen drauf! Nach dem pinkelnden Bee aus Teil 1 und dem furzenden Jetfire, hätte es mich nicht gewundert wenn jetzt noch Ironhide ein Transformershäufchen gemacht hätte vor seinem Abbleben. Die digitalen Effekte sind zweifelsohne sehr gut, aber ich finde dass das menschliche Augen davon sehr schnell übersättig ist, vorallem nach einem fast 3 Stunden langen Film. Ich musste Zumindest beim Finale nicht einmal eine Augenbraue hochziehen. Wie die meisten Kritiker auch gesagt haben, ist der Film wirklich ein Seelenloses Machwerk. Und das man spassige Effekte und atemberaubende Kämpfe gepaart mit einer anspruchsvollen Geschichte vereinen kann, hat man kürzlich bei Filmen wie Sucker Punch sehen dürfen. Action und Effekte muss nicht immer gleichbedeutend sein mit hirnloser story.
Naja, also mein Fazit: Wer mit den ersten beiden Filmen nicht glücklich war, der wird es auch hier nicht werden trotz des Versprechens von Bay es hier besser zu machen. Spart euch das Geld und
                                geht essen oder kauft euch ne schöne figur  :superb:

F-22 - 1/7/2011 um 12:13


Zitat von Norrin-Raad, am 1/7/2011 um 09:25


Zitat von Fujiwara, am 1/7/2011 um 09:13

Was ihr da manchmal reinfantasiert in solch einen Film, unglaublich.

so sind Fans :-) aber ich habe mir mal ein paar deutsche Kritiken angeguckt und gelesen und ich muss sagen das Teil 3 mal wieder zerrissen wird von "Namenhaften Kritikern wie Hans-Ulrich Pönack" also ich finde das von solchen Kritikern wie diesem Typen ne echte Gefahr ausgeht :thumbdown: und bei YT gibt es Experten die Bumblebee nur als Lächerlich und Nervig darstellen...ich weiß nicht was das soll das ist doch nicht Objektiv das ist Voreingenommen.



Ganz ehrlich ist jede kritik die ich bisher gelesen habe mehr als gerechtfertigt.
Jeder punkt der angebracht wird lässt sich am Film belegen.

SoundScream - 1/7/2011 um 12:15

F22, ich kann dir zu dieser Aussage nur gratulieren. Kann auch nicht nachvollziehen wie jemand den Film mögen kann.

F-22 - 1/7/2011 um 12:19

Der erste Teil ist ja noch ein "Guilty Pleasure" aber Teil 2 und Teil 3 sind einfach nur schlechte Filme gewesen.
Und das kann man auch nicht verneinen denn der Humor war noch niedriger als Kindergarten Niveu,es wurden nur irgendwelche Sex anspielungen gemacht you know...FOR KIDS!
Die Chraktere sind alle schlecht ausgearbeitet oder einfach nur unsympathische vollidioten deren handlungen weder gerechtfertigt noch nachvollziehbar sind.
Und zu guter letzt der tone shift innerhalb des Filmes der jede ernste Szene innerhalb von sekunden wieder zunichte macht und den Film so davon abhält seine Charaktere zu entwickeln.

Knight Rider - 1/7/2011 um 12:21

Tja, so gehen die Meinungen auseinander, ist ja ganz normal.
Ich fand ihn top, basta. ;-)
Und die Beweggründe von Sentinel kann man nachvollziehen, haben aber nichts mit Autobotdenken, dem Schutz des Universums oder sämtlichen Lebens zu tun. (siehe meine posts)
Und ist halt meine persönliche Meinung, dass ich den Typ nicht leiden kann.

SoundScream - 1/7/2011 um 12:26

@Knight

was hatte der Film denn an sich, was ihn für dich Top macht? O.o das entzieht sich alles meiner Vorstellungskraft...
Ich will hier niemanden beleidigen, aber die Zielgruppe des Films sind meiner Meinung nach pubertierende Kinder und wer über 13 ist, und den Film gut findet, ist in meinen Augen einfach anspruchslos...

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 12:27

@SoundScream in der Sache mit Ironhide stimme ich dir Vollkommen zu....doch den Rest kann ich nur wiedersprechen...aber das lasse ich mal sonst artet es wieder aus. Jeder kann seine Meinung haben doch in meinen Augen hatte Megatron nur Schiss seine Macht zu verlieren und Sentinel ist einfach nur Selbstsüchtig. Es ist untragbar,die eigene Rasse retten zu wollen und dafür eine andere auszulöschen. Das sieht man bei uns Menschen das das nicht Funktioniert.

F-22 - 1/7/2011 um 12:29


Zitat von Norrin-Raad, am 1/7/2011 um 12:27

doch den Rest kann ich nur wiedersprechen...aber das lasse ich mal sonst artet es wieder aus.



Darum geht es eigentlich auch in einem Forum...das man diskutiert und seine meinungen austauscht und dabei sachlich begründet.

SoundScream - 1/7/2011 um 12:30

wollte ich auch gerade schreiben, aber F22 war schneller :D schiess los, dafür sind wir hier!

Knight Rider - 1/7/2011 um 12:32

@Soundscream: Guckst du meine vorherigen posts hier. Und ich schaue auch immer wieder meine alten G1-Folgen auf English. War ja auch für Kinder. Bin ich deswegen anspruchslos? Dann guck dir mal meine hobbies, meinen Lebenslauf und meine Lebensart an ;-) Kannst gerne nachfragen ;-) hehe . Nun Schluss, soll ja nicht ausarten hier...
Aber wie gesagt, jeder darf seine eigene Meinung haben.

SoundScream - 1/7/2011 um 12:38

Also ich denke es gibt 2 Arten von Transformers Fans, Leute die damit aufgewachsen sind und die Figuren und Comics aus nostalgischen Gründen sammeln und toll finden, und diejenigen die erst mit den neuen Filmen in die Welt der Transformers gestossen sind. Letzteren attestiere ich da schon Anspruchslosigkeit, wenn nicht sogar infantilität. Aber wenn du sagst du schaust dir die alten G1er noch an, gehe ich mal davon aus, dass du auch vom "alten" Schlag bist und damit ein seltener Hybridfan :D

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 13:02

Der Film war gut nicht Super aber gut....wie ich sagte Sentinel ist einfach nur nen Veräter der das Wohl seiner Rasse über das einer andren stellt jedes Indevideum hat das recht auf Leben....darum geht es, Optimus hat diesen Krieg nicht gewollt und ich finde er hat das Recht diesen Krieg zu beenden. Ich finde es überhaupt nicht schlimm das er so reagiert hat. Er war es einfach Leid immer wieder zu kämpfen,ich glaube er wollte mehr als nur einmal Frieden mit den Cons.....aber zurück zum Film. Das Schockwave nicht länger zusehen war fande ich auch schade,schade das Q so hingerichtet wurde hätte gern mehr gesehen von ihm,fand ihn auf anhieb Sympatisch. Wheely und Brain fande ich klasse es war die richtige Portion Humor und kleine Helden sind sie sowieso als sie dafür sorgten das das Con-Raumschiff abgestürzt ist. Und voher soll Carly wohl Megatron kennen? Na von Sam natürlich und so verändert is er nun auch nicht. Selbst sein Altmode fällt in der Stadt auf denke ich....warum Starscream aber Spuckt das weiß ich auch nicht....fande das auch komisch. Carly fande ich auch gut auf jeden fall besser als die Fox.Also ich war begeistert und an Teil 1 kommt sowieso nix ran. Er war der erste seiner Art und das wird er auch immer sein.Finde das nur komisch das soviele draufgegangen sind.. Soll das das Ende sein?

Knight Rider - 1/7/2011 um 13:54

@Soundscream: Ja, ich bin ganz sicher einer vom "alten Schlag". ;-) Hybridfan? He, das gefällt mir iwie, solange du mich nicht Prius nennst lol ;-)  :a010:
Klar bin ich damit aufgewachsen, aber nicht nur damit. (Mask, Saber Rider, Knight Rider und und und)
Denke nur durch die Kinofilme jetzt wäre ich nicht zu so nem Fanatiker geworden. Bin kein Bayhasser, auf keinen Fall, aber auch kein Riesenfan von ihm. Aber er hat schon iwie was Tolles draus gemacht, befürchtete ja vorm ersten Teil das alles verhunzt wird. Klar, im dritten hätten einige Sachen besser erläutert gehört, wie das Auftreten von Shockwave usw. aber dann hätte der Film 5h gedauert. ;-) Und den perfekten Film, der es allen Recht macht, gibt es halt nicht. Auch solche Klassiker wie "Christine" oder "Interceptor" gefallen nicht jedem...
Und was die Toys angeht, sind die der movies mehr Spielzeug als alles andere, aber werden halt trotzdem gesammelt, auch von mir, wenn auch längst nicht alles. Ich hab echt keinen Plan welchen DOTM Prime ich mir holen soll. Der Voyager hat mir bei ROTF schon nicht gefallen, da habe ich nur den vom Movie 1. Leader habe ich von beiden, aber vom dritten? Der Ultimate finde ich ist sein Geld nicht wert und gefällt mir nicht, und der Voyager mit Trailer, naja ist ja auch nicht gerade billig. Jetwing Prime wäre ein Sammelstück, aber bei nem Masterpiecepreis oder sogar noch drüber...
Hmmm.....
Ach ja, und wegen einer Fortsetzung. Würde es iwie blöd und komisch finden, wenn da noch ein vierter Teil kommen würde. Könnte mir das höchstens so vorstellen, dass einige Autobots auf der Erde bleiben, andere das Universum erkunden usw. Und da neue Feinde auftauchen würden. Unicron wäre ja da der Hammer ;-) Auch die Quints hatten wir noch nicht.. naja da gäbe es noch einige Möglichkeiten, aber weiß nicht ob das hinhauen würde...
Noch ein statement zum Schluss:
G1 rules und Optimus forever! ;-)

Thanks.. ;-)

SoundScream - 1/7/2011 um 14:03

@ Norrin

Den Gedanken kann man auch andersherum spinnen. Sollte nicht Optimus der Verräter sein, wenn er tatenlos mitansieht wie sein Planet und seine Rasse ausstirbt und tatenlos bleibt bzw. diejenigen die noch versuchen es zu verhindern umlegt? Dieser ganz Konflikt und die Interpretation des Wortes Verrat und Freiheit hätten viel viel tiefer ausgebaut werden sollen, mit zweifelnden Helden und Schurken um ein stimmiges Bild und eine stimmige Story abzuliefern.  Das wäre ein Gerüst gewesen um das herum man eine geniale Story hätte spinnen können ohne auf Action verzichten zu müssen. Das mit Q ist mir völlig egal. Ich kann keine Emotionale Bindung zu einem CGI Charakter aufbauen, den ich zuvor 30sek. lang gesehen habe und der einen Satz von sich gegeben hat. Der war doch nur in den Film gepackt worden um noch n paar Autobots über die Klinge springen zu lassen, damit es nicht ganz so einseitig ist. (Und natürlich noch das passende Spielzeug rauszubringen)
Ja natürlich von Sam. Aber ich denke doch nur aus Erzählungen und sicher nicht durch Fotos oder ähnliches (Sam hat keine geschossen und war ja auch- wie der Film anreisst-, nicht mehr in die Tätigkeiten rund um die Transformers involviert). Und für jemand mehr oder minder unbeteiligten in dem Krieg (Carly) sollte es schwer sein den einen grossen grauen mit den roten Augen von dem anderen grossen grauen mit den roten Augen zu unterscheiden und seinen neuen Altmode kannten sie doch noch gar nicht, was ja nocheinmal die Identifikation erschwert haben sollte zumal ist ganz Chicago verwüstet, aber der sitzt ganz zufällig 3 meter weiter um die Ecke? Also bitte?! Ich habe hier eher das Gefühl dass das Script schon vor dem Rausschmiss von Megan Fox geschrieben wurde und die Scriptwriter nicht mitgedacht haben, dass Carly den noch nie gesehen haben kann. Ja Rosie ist mir auch um einiges sympathischer als diese Megan Fox, aber auf die Schausspielrolle hatte der Wechsel keinerlei Einfluss. Eyecandy eben. ^  ^

F-22 - 1/7/2011 um 14:07


Zitat von Knight, am 1/7/2011 um 13:54

Klar, im dritten hätten einige Sachen besser erläutert gehört, wie das Auftreten von Shockwave usw. aber dann hätte der Film 5h gedauert.




Nein hätte es nicht. Bay hätte nur auf ein paar seiner absolut entwürdigenden Jokes verzichten müssen und die viel zu lange End sequenz cutten müssen um etwas kleines einzubauen das man exposition nennt.

Knight Rider - 1/7/2011 um 14:15

Wie gesagt, der Film ist nicht perfekt.
Kritikpunkte wird es immer geben.

F-22 - 1/7/2011 um 14:20

Ja nur das macht Filme schlecht. Wenn die Kritikpunkte die von dem Film präsentierten guten Punkte einfach überwiegen.

Knight Rider - 1/7/2011 um 14:24

Für dich, nicht für mich. ;-)
Ich fand ja auch den zweiten nicht so besch. wie viele hier. Da nervte mich nur der Quatsch mit der Sand-Matrix...

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 14:44


Zitat von F-22, am 1/7/2011 um 14:20

Ja nur das macht Filme schlecht. Wenn die Kritikpunkte die von dem Film präsentierten guten Punkte einfach überwiegen.


ich finde nicht das die überwiegen....und Optimus ist garantiert kein Verräter und tatenlos ist er erst recht nicht gewesen....es darum das man keine Rasse ausrotten sollte nur um sein eigenis Überleben zu sichern...den Krieg haben die cons angefangen sie wollten mehr Macht haben und es ist immer so das das zu Konflikten führt....die Cons sind nun mal die Bösen so ist das halt. Es stimmt das vieles hätte besser gemacht werden können aber man findet immer was zu meckern und es ist egal wie gut der Film für einen Persöhnlich ist,es gibt immer welche die anderer Meinug sind. Ich werd ihn mir sowieso noch einmal angucken, ich muss solche Filme immer 2 mal gucken um sie richtig zu verstehen,man achtet den auf sachen die einem beim ersten mal garnicht so aufgefalllen sind.....keine Ahnung ob er dadurch besser wird :gruebel: aber ich muss ihn einfach nochmal sehen.
Zitat von Knight, am 1/7/2011 um 14:24

Für dich, nicht für mich. ;-)
Ich fand ja auch den zweiten nicht so besch. wie viele hier. Da nervte mich nur der Quatsch mit der Sand-Matrix...

also den 2 fand ich jetzt auch nicht so schlecht. Du scheinst nen coolen Filmgeschmack zu haben....Christine und Interceptor sind Hammer Filme. Kennst du auch Thunderrun?

Knight Rider - 1/7/2011 um 14:51

Erster Punkt: absolut deiner Meinung. ;-)
Zweiter Punkt: Danke für das Kompliment. ;-) Bin halt Autofreak, und die Filme sind echt Kult. Habe Christine auch als Modell ;-) Thunderrun kenne ich leider nicht, zumindest nicht unter dem Titel.

MFG

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 14:54

is ja cool Christine habe ich auch....im Deutschen hatte er die bezeichnung Geheimcode Charly....eine große Rolle im Film spielte ein Kenworth w900....cooler Film wenn man auf Trucks steht

F-22 - 1/7/2011 um 14:56


Zitat von Norrin-Raad, am 1/7/2011 um 14:44


und Optimus ist garantiert kein Verräter und tatenlos ist er erst recht nicht gewesen....es darum das man keine Rasse ausrotten sollte nur um sein eigenis Überleben zu sichern...den Krieg haben die cons angefangen sie wollten mehr Macht haben und es ist immer so das das zu Konflikten führt....die Cons sind nun mal die Bösen so ist das halt.



Ich weiss zwar nicht wie du darauf kommst aber warum sollte Prime auch ein verräter sein?

Es war absolut gerechtfertigt warum er so gehandelt hat...allerdings die art wie er es gemacht hat fand ich persönlich geschmacklos.
Weil der Kampfstil von optimus ist einfach nur Barbarisch und hat abolut nichts mit heldentum zu tun und genau das sollte er verkörpern.
Optimus Prime ist buchstäblich das Transformers gegenstück zu Superman weswegen sein verhalten seinem gesamten Charakter wiederspricht.
Und das er durch den Tod von Ironhide ausgetickt is ist quatsch da er unter seiner führung mit sicherheit bereits Hunderte Autobots verloren hat von denen er mit sicherheit ebenfalls einige persönlich kannte.
Und nur weil jemand böse ist hat er nicht automatisch den Tot verdient...was immernoch gegen den absoluten Nummer eins Grundsatz von Optimus widerspricht. Ja die Decepticons sind Böse und müssen bestraft werden aber genau so sind sie lebende,denkende und empfindsame Wesen und hätten damit durch Optimus ansicht ein recht auf das leben bzw freiheit verdient.

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 15:03

Das mit den Verräter habe ich dann falsch verstanden....endschuldige

ob die cons genauso denken, das Optimus ein Recht auf Leben hätte? Hmm ich kann nur Spekulieren was Optimus dazu gebracht hat....

F-22 - 1/7/2011 um 15:09

Natürlich denken die Decepticons nicht das selbe. Und das ist der punkt denn wie bei Superman,Batman,Green Lantern etc. und ihren feinden ist der unterschied zwischen Bots und Cons das die Bots das leben anderer lebewesen wertschätzen.
Natürlich töten auch die Bots wenn es absolut notwendig ist aber im Gegensatz zu den Cons gehen sie nicht mit der einstellung in den Kampf zu töten.
Und das ist es was mich an der Darstellung der Bots innerhalb der Filme stört. Ihnen scheint das töten zu gefallen.
Zum beispiel in ROTF wo Optimus Fallen verkündet er solle ihm sein Gesicht geben. oder nun Teil 3 wo Megatron ihm keinen Anlass gegeben hat ihn zu töten.
Sentinel war an allem schuld und Megatron hat sogar Prime das leben gerettet und hat ihm vorgeschlagen einen Waffenstillstand auszuhandeln...und Prime reisst ihm kaltblütig den Kopf ab.
Obwohl er im ersten Teil beim ersten tot von megatron gezeigt hat das er bedauert das sein "Bruder" sterben musste.

SoundScream - 1/7/2011 um 15:16

@F22

das war auf meine Aussage  zuvor bezogen mit dem Verräter.

Optimus ist dahingehend ein Verräter, dass er das Wohl einer anderen Rasse über das Wohl seiner eigenen stellt. Dies ist aber absolut Unglaubwürdig dargestellt und dahingehend sind für mich seine Handlungen in der Form absolut nicht nachvollziehbar und unrealistisch. Warum liegt ihm soviel an den Menschen? Der kann doch ohnehin höchstens ne Handvoll davon leiden? Diese ganze Movieverse wirft ohnehin soviele Fragen auf und ist dermaßen undurchdacht, dass man vor lauter Kopfschütteln ein Schleudertrauma bekommt. Gibt es  überhaupt sowas wie Cybertronische Zivilisten? Oder ist jeder Transformer ob Autobot oder Decepticon nur eine Kampfmaschine? Wenn es Zivilisten gäbe, glaube ich kaum, dass diese auf Seiten der Autobots wären, denn denen scheint ja nichts an dem Fortbestand ihrer Rasse und ihrer Heimat zu liegen, sondern die kümmern sich lieber um Zitat Starscream TF: "Insektenfüssige Menschen" zu denen sie gar keinen Bezug haben, der ihr Verhalten rechtfertigen würde!?
Ps: das Gespräch nimmt jetzt langsam Nerdartige Auswüchse an xD

F-22 - 1/7/2011 um 15:20

Nerds an die macht!!

Da muss ich aber widersprechen...wenn man Optimus worten in allen Filmen glauben darf ist Cybertron unbewohnbar geworden und nur eine Handvoll von Cybertronern haben den Bürgerkrieg überhaupt überlebt.
Und als er auf die Erde kam sah er in den Menschen seine eigene Rasse wieder. Und als die Cons kamen bzw sich auf der Erde zu erkennen gaben sah er es als seine Aufgabe diese Rasse zu schützen da es nunmal sein grundsatz ist das alle empfindsamen Wesen das recht haben auf Freiheit selbst wenn es auf kosten seiner eigenen Rasse geht die...sind wir mal ehrlich...die Rasse der Cybertroner war zu diesem zeitpunkt sowieso weit entfernt davon wieder aufgebaut zu werden.

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 15:22


Zitat von F-22, am 1/7/2011 um 15:20

Nerds an die macht!!

Da muss ich aber widersprechen...wenn man Optimus worten in allen Filmen glauben darf ist Cybertron unbewohnbar geworden und nur eine Handvoll von Cybertronern haben den Bürgerkrieg überhaupt überlebt.
Und als er auf die Erde kam sah er in den Menschen seine eigene Rasse wieder. Und als die Cons kamen bzw sich auf der Erde zu erkennen gaben sah er es als seine Aufgabe diese Rasse zu schützen da es nunmal sein grundsatz ist das alle empfindsamen Wesen das recht haben auf Freiheit selbst wenn es auf kosten seiner eigenen Rasse geht die...sind wir mal ehrlich...die Rasse der Cybertroner war zu diesem zeitpunkt sowieso weit entfernt davon wieder aufgebaut zu werden.



du bringst es auf den Punkt....gut das wir da einer Meinung sind  :biggersmile:

F-22 - 1/7/2011 um 15:27

Zudem hat Optimus während des krieges immer wieder mit ansehen müssen wie mitglieder seiner eigenen Rasse abgeschlachtet wurden.
Warum sollte er dann freiwillig so etwas einer anderen Rasse antun? Optimus ist selbstlos und Heldenhaft.
Und darauf bezieht sich das zitat " The needs of the many out weigh the needs of the few." das Zitat des großen Leonard Nimoy aus Star Trek 2.
es gibt mehr Menschen als es Cybertroner gibt also sind ihre bedürfnisse wichtiger als die der wenigen Autobots und Decepticons die noch im universum existieren

SoundScream - 1/7/2011 um 15:30

Ich will auch darauf hinaus, dass für mich in dem Film die Fronten nicht klar definiert sind. Mir fehlt hier der clear villain. Decepticons die den Fortbestand ihrer Rasse um jeden Preis sichern wollen und ein Prime der auch keinen anderen Ausweg als diesen sieht und sich ihnen anschliesst zum wohle Cybertrons. Demgegenüber ne Handvoll Autobots die dagegen kämpfen. Die Decepticons agieren hier ja nicht aus dem Grund, dass sie einfach böse sein wollen, sondern weil es für sie und Cybertron keinen Ausweg gibt. Deswegen kann man hier gar keine klare Partei ergreifen! Und umso dümmlicher sind dann auch die Reaktionen von Optimus am Ende des Films!? Wenn es so wäre wie im Buch (so wie ich gehört habe), dass Megs gestattet worden wäre nach Cybertron zurückzukehren, würde alles vielmehr Sinn ergeben. Warum dies im Film geändert wurde kann ich mir nur so erklären, dass hier gegen Ende einfach noch n bissl hirnlose Action mit reingepackt werden sollte.

F-22 - 1/7/2011 um 15:34

Das ist es ja was ich vorher ansprechen wollte. Der Film hat klar definiert wie zwischen gut und böse unterschieden wird.
Beide wollen das selbe aber sie machen es auf unterschiedliche arten. Die Cons gehen über leichen und wollen die Menschheit versklaven.
Die Autobots wollen mit den menschen in harmonie koexistieren um ein neues zu hause zu bekommen. Das haben die Filme klar gemacht das muss man ihnen lassen.
Nur wie sich die Autobots sich gegenüber den Cons verhalten widerspricht dann wieder ihren Grundsätzen das ist es was ich ja vorher angesprochen hab.
Das warum ist klar und leicht zu erkennen nur durch das wie bricht das alles wieder in sich zusammen.

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 15:39

@F-22 wie hätte denn der Konflikt in diesem Film gelöst werden könne?  Wie auch immer wir müssen wohl mit dem Film Leben...wäre ja cool wenn sich Bay mal richtig den Fragen der Fans stellt...würde mich mal interessieren

SoundScream - 1/7/2011 um 15:41

Also dass sie beide das selbe wollen hat sich für mich in den Filmen überhaupt nicht herauskristallisiert. Von den Autobots kam bezüglich der Rettung Cybertron nämlich grad mal null. Die haben nur das verhindert was die Decepticons vorhatten, aber einen eigenen Plan bzw. die Intention Cybertron zu retten hatten sie im Gegensatz zu den Cons nie geäußert. Im Gegenteil, Optimus beschreibt die Erde ja auch mehrfach als "neue Heimat". Und Deswegen sind für mich die Fronten in dem Film sehr verschoben.  Und das Verhalten der Autobots wie du sagst ohnehin. Im ersten Teil war Optimus noch Optimus. Und im nächsten Film wird dann der am bodenliegende kampfunfähige Demolishor (ein empfindsames Wesen!!!) mit nem Headshot niedergestreckt (hat nur noch der 360° gefehlt) Und jetzt legt er noch 2 Schippen drauf in Sachen wehrlose niederstrecken....dass is nicht optimus sry.

F-22 - 1/7/2011 um 15:44

Eine möglichkeit wäre wie SoundScream schon sagte es wie im Roman zu machen und Megatron nach Cybertron zurückkehren lassen bzw zu verbannen.
Dann hätte der konflikt gelöst werden können mit einem längeren Kampf der mehr an den aus dem ersten teil erinnert wo man nochmal sieht wieso prime und Megatron so lange feinde sind und das ihre Kraft mehr als ebenbürtig ist.
Und wenn Megatron dabei drauf geht dann wenigstens mit würde und zeigt gefälligst das es Optimus tut weil er muss weil es keinen anderen ausweg gibt und nich weil es ihm spass macht.
Zeigt einfach das Optimus dadurch leidet das er megatron töten muss jemanden den er als seinen bruder bezeichnet.

@Soundscream

Kann sein das unsere Köpfe einfach anders geschaltet sind aber genau das habe ich geschrieben. Die Cons wollen Cybertron neu erschaffen auf Kosten der Erde.
Optimus und die Autobots aber wissen das Cybertron verloren ist und wollen stattdessen auf der Erde mit den menschen koexistieren...ich versteh nicht wie ihre motivationen so schwer zu verstehen sein sollen.

Knight Rider - 1/7/2011 um 15:47

Kurzum, das ist für mich Optimus mehr denn je, da er genau weiß, dass sich die Cons nie ergeben werden, und alles versuchen, die Autobots zu vernichten und das Universum zu beherrschen. Mit den Cons wird es nie Frieden geben.
Meine Meinung kurz ausgedrückt zu dem Ganzen. Ist meine Logik.

F-22 - 1/7/2011 um 15:49

Das ist ja auch verständlich aber wenn Optimus  wirklich nach seinen Grundsätzen handeln würde dann würde er reue zeigen und seine Taten bedauern.
Aber den Movie Optimus intressiert es kein bisschen das er auf brutalste und unzivilierteste weise mitglieder seiner eignen Rasse abschlachtet.

SoundScream - 1/7/2011 um 15:53

ja weil du zuvor geschrieben hattest: beide wollen dasselbe setzen jedoch unterschiedliche Mittel ein. Und in diesem Film wollen eben nicht beide dasselbe! Wenn man sich mal an Rotf zurückerinnert gibts da doch auch eine Szene in der Decepticon Basis bzw. dem Schiff oder was auch immer indem Starscream eine Leiche aus nem Cocoon zieht und sagt die Jünglinge sterben ohne neues Energon blablabla. Solche Szenen unterstreichen für mich nochmals das hier beide Seiten ganz andere Ziele haben und es ja scheinbar doch noch Hoffnung gäbe Cybertron wiedererstarken zu lassen..?

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 15:55


Zitat von Knight, am 1/7/2011 um 15:47

Kurzum, das ist für mich Optimus mehr denn je, da er genau weiß, dass sich die Cons nie ergeben werden, und alles versuchen, die Autobots zu vernichten und das Universum zu beherrschen. Mit den Cons wird es nie Frieden geben.
Meine Meinung kurz ausgedrückt zu dem Ganzen. Ist meine Logik.



meine Rede


Zitat von SoundScream, am 1/7/2011 um 15:53

ja weil du zuvor geschrieben hattest: beide wollen dasselbe setzen jedoch unterschiedliche Mittel ein. Und in diesem Film wollen eben nicht beide dasselbe! Wenn man sich mal an Rotf zurückerinnert gibts da doch auch eine Szene in der Decepticon Basis bzw. dem Schiff oder was auch immer indem Starscream eine Leiche aus nem Cocoon zieht und sagt die Jünglinge sterben ohne neues Energon blablabla. Solche Szenen unterstreichen für mich nochmals das hier beide Seiten ganz andere Ziele haben und es ja scheinbar doch noch Hoffnung gäbe Cybertron wiedererstarken zu lassen..?



aber nicht ohne die Menschen zu Töten

F-22 - 1/7/2011 um 15:57

Und da denke ich wieder in die andere richtung. Denn beides ist für mich dasselbe...beide wollen ihre heimat aufbauen aber auf komplett unterschiedliche art und weise.
Die Decepticons versuchen verzweifelt Cybertron zu besiedeln und die Autobots wollen ihre heimat gemeinsam mit den Menschen auf der Erde aufbauen.
Es sind zwar unterschiedliche herangehensweisen die aber am ende das selbe Ziel haben eine neue heimat für die Cybertroner.

Ja und nein denn nach dem Movieverse kriegt man Energon nur durch einen Harvester und der einzig bekannte Harvester war angeblich auf der Erde und der ist vernichtet worden.

Knight Rider - 1/7/2011 um 15:59

@F-22: warum Prime das alles meiner Meinung nach so macht, habe ich schon ganz ausführlich weiter unten geschrieben...
Ist für manche vielleicht nicht ganz nachvollziehbar, für mich schon.
@Soundscream: Cybertron wäre nur wieder erstarkt, wären die Menschen versklavt worden, die Erde geplündert und im Endeffekt dann von den Cons auch vernichtet worden. Wie dann iwann noch mehr Planeten. Alles das weiß Optimus, er hat die Matrix: ;-) (G1 ich hör dir trappsen ;-) )
Traue niemals einem Con.

F-22 - 1/7/2011 um 16:02

Und das ist das problem...du magst sie zwar nochvollziehen können aber du kannst sie am Film nicht belegen weswegen sie deine Argumente nicht wirklich stützen

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 16:03

also wenn wir keine Nerds sind was?  :thumbup: :biggersmile:

SoundScream - 1/7/2011 um 16:19

ja ich könnte hier noch stunden debattieren :D Ich komm mir schon vor wie der hohe Abgesandte der Decepticons xD

Dass das alles auf Kosten der Menschen geht ist mir durchaus bewusst ;-) trotzdem ist für mich hier Böse nicht einfach Böse und seit TF 3 auch Gut nicht mehr einfach Gut. Ich kann Verständniss für das Verhalten der Cons an den Tag legen, mehr sogar als für das der Bots. Dafür wurde es versäumt das Band zwischen Optimus und den Menschen besser darzustellen. Und ob Optimus so gehandelt hätte, würden auf dem Planeten nur niedere Tiere leben, welche ja auch empfindsame Wesen sind, finde ich mehr als fragwürdig...

Knight Rider - 1/7/2011 um 16:22

Yea, und Norrin und ich sind die Abgesandten der Autobots hehe ;-)

:egypt: :biggersmile:

SoundScream - 1/7/2011 um 16:25

dann sollten wir ein Autobots vs. Decepticons Politikthread eröffnen.  :idea:

Knight Rider - 1/7/2011 um 16:26

Gerne.... ;-)
Gute Idee...
Ich bin dabei ;-)
Count me in Prime. ;-)

Drakole - 1/7/2011 um 16:54

Ich will mich ja nicht einmischen, aber Cybertron hat keine Rohstoffe mehr (Aussage von Sentinel)
Die Erde hat tonnenweise davon, deswegen will Sentinel Cybertron zur Erde holen und das sagt mir
Cybertron ist nicht mehr bewohnbar, von was sollen die Transformer leben?

Das Optimus das Leben der Menschen über seine eigene Rasse stellt, könnte vieleicht
daran liegen, Cybertron hat kein Leben mehr, die Menschen bieten den Transformern an
auf ihren Planeten zu leben (zumal Optimus zum erstenmal Sam als Freund bezeichnet) zwar mit bedinungen, aber
besser als nichts. Glaubt ihr wirklich Optimus opfert die Erde und seine Bewohner für einen toten Planeten, auch
wenn dieser mal seine Heimat war?

Zweitens Sentinel und seine Beweggründe, son quatsch, denn Sentinel mag die Menschen nicht.
Er sagte im Film ja noch, auf einen Planeten leben, wo er sich nicht auskennt, wo andere das sagen haben?
Er ist so arrogant und egoistisch, anstatt die Menschen einfach zu fragen nach Rohstoffen, nö
die Menschen versklaven und ihre Rohstoffe klauen, sowas kann ich nicht nachvollziehen, das einsige
was ich nachvollziehen kann ist der pakt den er geschlossen hatte mit den Cons.

Was die Theorie betrifft Optimus rastet aus weil Ironhide tot ist, ist gar nicht soweit her geholt, weil
Ironhide war schon immer Optimus sein ältester und bester Freund, war immer für Optimus da
und hat ihm den Rücken frei gehalten und mehr als einmal das Leben gerettet (ROTF mal weg gelassen)
ausserdem wird Ironhide als Optimus sein persönlicher Leibwächter beschrieben, also gar nicht soweit
her geholt. Da aber Optimus recht spät an der Basis ankommt und danach eine Szene mit Sam gezeigt wird, geh
ich einfachmal davon aus, Optimus bekommt es sehr wohl mit das Ironhide tod ist, man sieht es nur nicht
weil in dieser Zeit halt diese Sam Szene gezeigt wird (obwohl ich da auch gerne mehr gesehen hätte), ausserdem es bleibt von Ironhide ja nicht mal nen Krümmel übrig ..... sehr lustig, wie soll Optimus da was sehen können?

So nu mal zu Megatron, das Optimus so eiskalt auf ihn los gegangen ist, hab ich auch nicht ganz verstanden, aber
ich muss ehrlich sagen, ich habe nicht auf Megatron sein Satz geachtet, was er zu Optimus sagt, daher weiss
ich nicht genau, ob Optimus wirklich so sinnlos gehandelt hat, wie es grade dar gestellt wird.
Ich schau mir aber Morgen und Dienstag den Film nochmal an, ich denke mal das auch mir dann mehr auffallen
wird, was beim erstenmal einfach durch geflutscht ist. ^^

Desperoth - 1/7/2011 um 17:20


Zitat von SoundScream, am 1/7/2011 um 16:25

dann sollten wir ein Autobots vs. Decepticons Politikthread eröffnen.  :idea:



bin dabei!
klingt echt klasse!


Norrin-Raad - 1/7/2011 um 18:07


Zitat von Desperoth, am 1/7/2011 um 17:20


Zitat von SoundScream, am 1/7/2011 um 16:25

dann sollten wir ein Autobots vs. Decepticons Politikthread eröffnen.  :idea:



bin dabei!
klingt echt klasse!




ich auch.....doch mal was anderes mir ist aufgefallen das man am Ende des Films als das Paramount-Logo auftauchte ein schweres Atmen hören konnte....was hat das zu bedeuten achtet mal darauf und hört genau hin....das kann doch keine einbildung sein.

Bei YT wurde schon der Endkampf gepostet....weiß aber nicht ob ich ihn hier reinstellen darf solange er noch on is

Slingshot - 1/7/2011 um 20:00

Also ich wahr gerade im TF 3 drin , was ich jetzt nachdem 1 ansehen sagen ( vielleicht ändert sich das noch ) für meinen geschmack is der film etwas zu 2,5 stunden is heftig , es wahren ein paar szenen dabei die hätte man noch rauschneiden können , ohne die geschicht  des films zu stören , mein eindruck ist : das TF 3 nicht so gut ankam beim puplikum aber jeder hat ja eine andere ansicht , und wenn ich das ende des films betrachte so glaube ich nicht das es noch einen 4 teil geben würd . Ich bin aber zurzeit noch am grübeln wir der 3 film in den 1 und 2 reinpasst  , den der 1 und 2 film wahren ja auch so gesehen 2 geschichten für sich , aber trozdem muß es da einen zusammen hang geben , den ich jetzt noch nicht erkannt habe , vielleicht werde ich den zusammen hang nach mehrmaligen schauen noch erkennen

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 20:33


Zitat von Slingshot, am 1/7/2011 um 20:00

Also ich wahr gerade im TF 3 drin , was ich jetzt nachdem 1 ansehen sagen ( vielleicht ändert sich das noch ) für meinen geschmack is der film etwas zu 2,5 stunden is heftig , es wahren ein paar szenen dabei die hätte man noch rauschneiden können , ohne die geschicht  des films zu stören , mein eindruck ist : das TF 3 nicht so gut ankam beim puplikum aber jeder hat ja eine andere ansicht , und wenn ich das ende des films betrachte so glaube ich nicht das es noch einen 4 teil geben würd . Ich bin aber zurzeit noch am grübeln wir der 3 film in den 1 und 2 reinpasst  , den der 1 und 2 film wahren ja auch so gesehen 2 geschichten für sich , aber trozdem muß es da einen zusammen hang geben , den ich jetzt noch nicht erkannt habe , vielleicht werde ich den zusammen hang nach mehrmaligen schauen noch erkennen



irgendwie versteh ich das nicht

Slingshot - 1/7/2011 um 20:55

was verstehst du den nicht ??

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 20:59

fandest du ihn nun gut oder schlecht?


Slingshot - 1/7/2011 um 21:24

schlecht ist er nicht , aber er hat mich auch nit vom hocker gehauen , aber wie ich schrieb ich wahr heute das 1 mal drin wenn ich den noch öfters gesehen habe dann kann ich dir auch genau sagen ob ich ihn nu gut oder schlecht finde

Norrin-Raad - 1/7/2011 um 22:52

genauso gehts mir auch....

Fujiwara - 1/7/2011 um 23:21

Habt ihr eigentlich auch den kleinen Decepticon Namens 'Igor' bemerkt? Der mit der langen Zunge, dessen gesamter Körper
aus Long Haul's Kopf besteht? Echt süß :thumbup:

Sozusagen Megatron's Schoßhündchen. Hoffentlich gibts eine Figur von dem! Der war sogar recht oft zu sehen ;)


http://s4.postimage.org/7n5vielg/bvgdgd.jpg

Tobimus Prime - 2/7/2011 um 00:04

achja der kleine, der war sehr cool  :biggersmile:

Knight Rider - 2/7/2011 um 01:04

So hat nun schon jemand unseren neuen Autobot-Decepticon-Politikthread eröffnet? ;-)
Sind ja doch einige Leute interessiert ;-) hehe...

Guads Nächtle allen miteinander...

Super-Starscream - 2/7/2011 um 01:26


Zitat von F-22, am 1/7/2011 um 14:07


Zitat von Knight, am 1/7/2011 um 13:54

Klar, im dritten hätten einige Sachen besser erläutert gehört, wie das Auftreten von Shockwave usw. aber dann hätte der Film 5h gedauert.




Nein hätte es nicht. Bay hätte nur auf ein paar seiner absolut entwürdigenden Jokes verzichten müssen und die viel zu lange End sequenz cutten müssen um etwas kleines einzubauen das man exposition nennt.



also so  entwürdigend waren die jokes jetzt auch nic ht,da fand ich in teil 2 die furzenden Roboter schlimmer.Ud bitte nein-die Endsequensz hätte sogar noch mehr sein können,Action bis zum abwinken,das war geil.

Cerberus - 2/7/2011 um 09:07

Ich war gestern mit Gates (hihi...erste :p Gates pennt noch) zusammen drin. Mir hat er eigentlich ganz gut gefallen. Bis auf das mörderische Tempo... ich hab viel zu viel doch nicht mitgekriegt. Da muss die DVD dann herhalten.
Wofür war eigentlich die Tussi gut? Vor allem die Nahaufnahme von ihren Fischlippen... und das ständig. War extrem störend.

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 09:55

@ All

hat denn keiner das schwere Atmen gehört am Ende.....Haaalllllloooooo ihr achtet doch sonst auf alles oder is jeder vor den Abspann rausgerannt?

Desperoth - 2/7/2011 um 09:57


Zitat von Norrin-Raad, am 2/7/2011 um 09:55

@ All

hat denn keiner das schwere Atmen gehört am Ende.....Haaalllllloooooo ihr achtet doch sonst auf alles oder is jeder vor den Abspann rausgerannt?


Doch klar das war Unicron der innerhalbs Cybertrons gefangen war und jetzt, nachdem die kruste von Cybertron gebrochen wurde ist er endlich frei.

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 10:01

is das dein ernst? Meinste

Desperoth - 2/7/2011 um 10:02


Zitat von Norrin-Raad, am 2/7/2011 um 10:01

is das dein ernst?


nein XD
Wäre aber ne coole theorie
Ich schau mir den Film heute nochmal an und werde dann darauf achten.

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 10:05

is ne Hammer Idee....na ich werd auch nochmal darauf achten.....bin aber nicht alleine damit,andere haben das auch gehört das kann doch keine Einbildung sein.....


ich habe mal was gefunden das beweißt das Bay bei seine eigenen Filmen klaut......es handelt sich speziel um 2 Szenen...ich dachte schon Moment die Karre kenne ich doch


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=H7kcqB3thJM[/youtube]


Drakole - 2/7/2011 um 10:48


Zitat von Norrin-Raad, am 2/7/2011 um 10:05


[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=H7kcqB3thJM[/youtube]




Ist ja mal geil, zumal das echte 1:1 Kopien sind, aber schon in teil zwei
hat man gemerkt, das Bay klaut, weil die eine Szene, wo Fallen zur Erde kommt, war
eine 1:1 kopie aus dem ersten Movie und ich will nicht wissen, wo er noch geschumelt hat :D

Übrings hat mal einer in den oberen Thread gefragt, woher Carly Megatron kennt .... die Frage
ist leicht zu beantworten, als Carly von ihrem Chef entführt wurde, stehen die ja in diesen Glas
Gebäute, wo Megatron und Sentinel drauf stehen mit diesen Säulen und als dieser Typ Carly erklärte
um was es geht usw. redet er kurz mit Megatron und Megatron schickt die beiden
ja dann weg, wo der Chef Megatron noch Meister oder Herr nannte und Carly steht neben ihm.
Ausserdem erwähnt Carly nie seinen Namen sondern textet Megatron nur zu, was für ein
Häufchen Elend er nur noch ist.

Cerberus - 2/7/2011 um 10:50


Zitat von Norrin-Raad, am 2/7/2011 um 09:55

@ All

hat denn keiner das schwere Atmen gehört am Ende.....Haaalllllloooooo ihr achtet doch sonst auf alles oder is jeder vor den Abspann rausgerannt?



Gates wollte net. Er meinte wenn noch wat wäre, dann wüsste er es... *grml*

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 10:57

@Drakole ja genau so war das...ich sag ja man muss den 2 mal gucken ich habe nicht alles mibekommen...

Drakole - 2/7/2011 um 11:03

dabei schau ich den Film heute Abend grade mal zum zweiten mal. xD
Aber ich bleibe diesmal länger, weil ich keine ahnung habe, was für ein
Stöhnen gemeintz ist, hatte es ziemlich eilig aus dem Kino raus zu kommen, weil ich
fast los geheult hätte.

Mich würde es aber mal interessieren, weiss jemand, was für eine Waffe Sentinel benutzt, als
er Ironhide tötet? weil ich habe noch nie eine Waffe gesehen, die Metall in ein hauch von
nichts verwandeln kann und Sentinel benutzt die Waffe danach auch nie wieder, das
wunderte mich etwas.

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 11:23

Hmmm das is mir auch nicht so aufgefallen...wenn es solche Superwaffe gewesen wär warum setzt er sie dann nicht mehr ein....über die sache mit ironhide bin ich immer noch weg....ich verstehe das nicht

Fujiwara - 2/7/2011 um 12:09

Ich glaube Voyager Sentinel Prime hat diese Waffe, mit der er Ironhide killt.

Das Bay diese Szene kopiert hat finde ich genial, wäre mir wahrscheinlich nie aufgefallen
obwohl ich 'Die Insel' schon 20 mal geguckt habe. Übrigens ein guter Film wie ich finde.

Drakole - 2/7/2011 um 12:39


Zitat von Norrin-Raad, am 2/7/2011 um 11:23

Hmmm das is mir auch nicht so aufgefallen...wenn es solche Superwaffe gewesen wär warum setzt er sie dann nicht mehr ein....über die sache mit ironhide bin ich immer noch weg....ich verstehe das nicht



Wenn ich die Szene richtig im Kopf habe, schiesst Sentinel 2 mal hinterhältig auf Ironhide, der
liegt dann am Boden, dann sieht man kurz Sentinel und anschliessent geht die Kamera wieder
auf Ironhide der fragt noch: "Was hast du mit mir gemacht?" da sieht man seine Hand für ne Sekunde, die
irgendwie gerostet aussieht und dann schiesst Sentinel nochmal und dann
löst er sich wirklich auf, sein ganzer Körper sieht dann aus als
würde er rosten, aber mit ausnahme von einem Rad bleibt nichts über und dann kommt auch schon die
Szene, wo Sentinel weiter wütet, kurz damit auf Bee schiesst und tja in der Basis hat er auf einmal dann
seine Klinge in der Hand und die Schusswaffe ist nie wieder zu sehen, obwohl Sentinel damit wirklich
jeden Bot hätte vernischten können und das finde ich ehrlich gesagt voll komisch gemacht.

Aber Ironhides Tod werde ich auf ewig in den Knochen haben und wahrscheinlich
werden mich diese Bilder ewig verfolgen >.<

R.I.P. Ironhide ich werde immer an dich denken.

Fujiwara - 2/7/2011 um 12:44

Seine Waffe ist ein Alternativmodus zum seinem Schild, wie ich das mitbekommen habe.

Und Ironhide ist übrigens kein realer Mensch, sondern nur eine visuelle Filmfigur. Von daher:
Nimms nicht so ernst ;)
Die Spielzeugfiguren leben dafür ewig und die kann man sogar anfassen und in den Mund stecken.

Drakole - 2/7/2011 um 12:47

Das mit dem Mund lass ich mal lieber. xD
Ich weiss das er nicht real ist, aber ich bin nun mal mit ihm
aufgewachsen und glaub mir als er im 1986er Movie von Megatron
gekillt wurde, habsch auch geheult wien Schlosshund, keine
Ahnung warum, aber er ist mein Held.

Fujiwara - 2/7/2011 um 12:50

Er ist nun mal Kanonenfutter ;)

Cerberus - 2/7/2011 um 12:55


Zitat von Fujiwara, am 2/7/2011 um 12:50

Er ist nun mal Kanonenfutter ;)



Wie unsensibel von dir :p

Ich kann das nachvollziehen...echt fies ihn zu killen...

Drakole - 2/7/2011 um 12:58


Zitat von Fujiwara, am 2/7/2011 um 12:50

Er ist nun mal Kanonenfutter ;)



Also bitte im gegensatz zu Jazz (den ich genauso mag) und Wheeljack
hat Ironhide immerhin alle 3 Movies mit gemacht, also von wegen Kanonenfutter.
Sentinel ist einfach nur eine riesen grosse Missgeburt PUNKT. xD

Fujiwara - 2/7/2011 um 13:22

Sentinel war klasse, freue mich schon auf die Figur von ihm! Ich werde sie verehren ;)

Drakole - 2/7/2011 um 14:41

Na da bin ich dir aber einen Schritt voraus, ich habe
bereits den Leader von ihm, allerdings weit weit weg gespeert, damit
er mir net ausm Fenster fliegt. xD

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 14:56

sentinel der Verräter.....hab nur die Cyberverse von ihm das reicht....mit dem Tot von Ironhide könnte ich ja noch klarkommen wenn die anderen Autobots um ihn Trauern würden....nur so 2 Minuten....ach wenn es nen Teil 4 geben wird gibt es ne Zeitreise und Ironhide is wieder da....würde es so ähnlich machen wie in den letzten Star-Trek Film war doch cool.

Drakole - 2/7/2011 um 15:08

Nun muss ich aber mal ein Veto einlegen, woher willst du wissen, das
sie nicht für eine Minute mal getrauert haben? ^^

Ich meine nur weil du eine Szene siehst, in der Sam nach Hause rennt, heisst das
noch lange nicht, das in der Basis von Nest die Zeit stehen bleibt.
Ich denke mal, das die Bots schon getrauert haben, vorallem nicht nur Optimus
sondern auch die die das ganze mit ansehen mussten und Bee ist sowieso ein Bot
der gerne mal nah am Wasser gebaut ist. :D Aber auf der anderen Seite
erwähnte ich schon mehrmals, von Ironhide ist ja nichts übrig geblieben, oder
wolltest du eine Szene sehen, wo die Bots um nichts einen Kreis bliden und heulen?
Daher fand ich ja auch die Szene mit Wheeljack so Herz ergreifend, als Bee zu ihm
hin rennt und ihn etwas rüttelt, obwohl deutlich zu sehen ist wie Wheeljack sein
Kopf abrollt, denn da ist zu sehen, egal ist das den Bots auf gar keinen Fall. ^^

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 15:22

doch bei Q zeigen sie es und bei Ironhide nicht....man kann mit Ironhide schon mehr anfangen durch Teil 1 und ROTF....klar Trauern die Bots um ihn....Jazz kam auch zu ehre in Teil 1....ich find das doof das er nicht mehr erwähnt wurde. Allerings warte ich bis ich die Englische Fassung höre bei der Deutschen geht ja einiges verloren.

Desastron - 2/7/2011 um 15:27

Sentinels Waffe war eine Homage an die G1 Episode "Cosmic Rust". Besagter war so eine Art Krankheit, die, der Name lässt es schon vermuten, dazu führt, daß Transformers zu Tode rosten. Sentinel hatte also eine Cosmic Rust Cannon.
Da die Waffe der Voyagerversion sehr groß zu sein scheint, nehme ich an, daß sie auch sehr gut zur Leaderfigur passen wird.

Den Film an sich fand ich erheblich besser als RotF. Die Charaktere hatten mehr Tiefe und die Geschichte war auch recht gut. Außerdem war Sentinel ein wesentlich besserer Fiesling, als es Megatron oder Fallen in den anderen beiden Filmen waren. Ziemlich gut durchdacht, wie ich finde.

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 15:35

also ich gucke den heute nochmal...einmal reicht nicht

Fujiwara - 2/7/2011 um 16:07


Zitat von Drakole, am 2/7/2011 um 14:41

Na da bin ich dir aber einen Schritt voraus, ich habe
bereits den Leader von ihm, allerdings weit weit weg gespeert, damit
er mir net ausm Fenster fliegt. xD



Bist du nicht. Den Leader hat schon fast jeder, mir gehts um den Voyager den hier scheinbar noch kein Mensch hat.
Mit ein paar kleinen Mods und gescheiten Anstrich wird der sau geil aussehen.

Knight Rider - 2/7/2011 um 17:24

Sentinel werde ich mir nicht holen, da es die erste Figur wäre, die ich echt komplett zerlegen und drauftreten würde....
Da wären über 50 Euro bisschen zu viel zum wegwerfen, wobei es sicher gut täte, meine Primes (echte Primes) dürften mir dabei helfen...
Sentinel sucks... more than any Decepticon.....
Und das bleibt meine Meinung... ;-)
Und ja Fuji, ich weiß, es ist ne fiktive Figur, die nicht real exestiert.... Trotzdem kann man so nen miesen Typen hassen... :-)
Und ich tus, gebs offen zu ;-)
Von mir aus kannste Sentinel verehren ;-) Sogar ne eigene Religion für ihn gründen  :a010: Mir Wurstsemmel... ;-)
Für mich ist und bleibt er der feigste Transformer (nein für mich ist die Knalltüte kein Autobot) aller Zeiten, da ist Starscream ja noch mutiger... basta..  :egypt:

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 17:46


Zitat von Knight, am 2/7/2011 um 17:24

Sentinel werde ich mir nicht holen, da es die erste Figur wäre, die ich echt komplett zerlegen und drauftreten würde....
Da wären über 50 Euro bisschen zu viel zum wegwerfen, wobei es sicher gut täte, meine Primes (echte Primes) dürften mir dabei helfen...
Sentinel sucks... more than any Decepticon.....
Und das bleibt meine Meinung... ;-)
Und ja Fuji, ich weiß, es ist ne fiktive Figur, die nicht real exestiert.... Trotzdem kann man so nen miesen Typen hassen... :-)
Und ich tus, gebs offen zu ;-)
Von mir aus kannste Sentinel verehren ;-) Sogar ne eigene Religion für ihn gründen  :a010: Mir Wurstsemmel... ;-)
Für mich ist und bleibt er der feigste Transformer (nein für mich ist die Knalltüte kein Autobot) aller Zeiten, da ist Starscream ja noch mutiger... basta..  :egypt:



Amen....

Desperoth - 2/7/2011 um 18:34

Ich weiß nicht was ihr alle habt....
Sentinel Prime ist DER Bösewicht schlechthin bei den 3 Transformers Filmen...
Er ist böse genau das macht ein BÖSEwicht aus, oder?
Ich wette hätte er nicht Ironhide gekillt, würde mann ihn nicht so sehr hassen.
Aber ganz im ernst, er musste einen Autobot töten damit er überzeugend wirkte auf das Publikum. Hätte es irgendjemanden geschockt wenn er Mirage getötet hätte oder Ratchet?
Wohl kaum, weil Ironhide mehr tiefe hat und Genau das war der Sinn dabei!

Fujiwara - 2/7/2011 um 18:44

Perfekt wäre jetzt noch gewesen: Shockwave killt Ratchet :thumbup:

Frage: Haben Wheelie und Brains überlebt oder sind die mit dem Raumschiff draufgegangen?

Synyster Gates - 2/7/2011 um 18:46

Sehe ich genauso!!! Ein richtiger Bösewicht hatte den Filmen gefehlt, mal ganz ehrlich Megatron konnte mich bisher nur im ersten Film überzeugen... Im dritten wirkte er in der einen Szene wo er da irgentwo aufer straße gesessen hat fast schon wie ein Landstreicher XD Shockwave kam definitiv zu Kurz, hat mich aber mehr überzeugt als Fallen im zweiten teil, der sowieso kein bösewicht für mich war da er eh nur in einer szene in Action war und dort auch noch nach strich und Faden vermöbelt wurde ;p
Fands auch gut das sentinels vorgehen brutaler war als das von megatron oder fallen. sentinel ist für mich der glaubwürdigste Bad guy in den Filmen^^

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 18:53


Zitat von Desperoth, am 2/7/2011 um 18:34

Ich weiß nicht was ihr alle habt....
Sentinel Prime ist DER Bösewicht schlechthin bei den 3 Transformers Filmen...
Er ist böse genau das macht ein BÖSEwicht aus, oder?
Ich wette hätte er nicht Ironhide gekillt, würde mann ihn nicht so sehr hassen.
Aber ganz im ernst, er musste einen Autobot töten damit er überzeugend wirkte auf das Publikum. Hätte es irgendjemanden geschockt wenn er Mirage getötet hätte oder Ratchet?
Wohl kaum, weil Ironhide mehr tiefe hat und Genau das war der Sinn dabei!



naja stimmt wohl...obwohl wenn er Rachet getötet hätte wär es genauso schlimm....man muss schon schockieren um im Kopf zu bleiben so traurig es ist.

Drakole - 2/7/2011 um 19:03

Gut ich mache abstriche, weil Ironhide nunmal mein Held hoch 3 ist
und klar bei Wheeljack oder Mirage hätte kein Mensch geheult, Ratchet
kam sowieso immer zu kurz und Bee "muss" ja ständig als kleiner Held dargestellt
werden, damit Sam "glücklich" bleibt. Ehrlich, wenn sie wollten, das die Menschen
heulent ausm Kino rennen, wäre es besser gewesen Bee sterben zu lassen, aber
das wäre ja dann wieder zu brutal gewesen oder was?
Und noch besser wäre es gewesen, hätte Sentinel Optimus gekillt (aber ROTF nahm ja alles vorweg)
das wäre noch viel brutaler rüber gekommen, aber so halte ich Ironhides tot für überflüssig, da
fand ich die Idee mit Wheeljacks Hinrichtung schon um einiges bewegender und
Sinnvoller, obwohl ich bei diesen Chara auch gerne mehr gesehen hätte, aber
man sah, wie sehr das ganze nicht nur an den Menschlichen Nerven zog sondern auch die Bots
hatten keine Nerven mehr und so hätte sich das glaube auch jeder
bei Ironhide gewünscht und um nichts anderes geht es hier und wenn ich es gewollt hätte, wäre
mein Leader Sentinel schon längst gegen die Wand gelandet, aber ein bissle lebe ich noch in der realität
und ich weiss die TFs sind nur auf der Leinwand und nicht vor meiner Haustüre. ;)

Axxis - 2/7/2011 um 19:04


Zitat von Fujiwara, am 2/7/2011 um 18:44

Perfekt wäre jetzt noch gewesen: Shockwave killt Ratchet :thumbup:

Frage: Haben Wheelie und Brains überlebt oder sind die mit dem Raumschiff draufgegangen?



im film anscheinend nicht [spoiler]im buch allerdings schon, wobei da ja anscheinend einiges anders ist[/spoiler]

Desastron - 2/7/2011 um 19:20

Sentinel hat seine Sache schon ganz gut gemacht. Auch Ironhides Ende war dabei keineswegs willkürlich.
Sentinel lief in der betreffenden Situation Gefahr aufzufliegen. Hätte er sich von den Autobots abschotten lassen, wäre sein Plan vermutlich gar nicht erst in Gang gekommen.
Er hatte also keine große Wahl, als sich von seinen Wachen zu befreien. Das geht freilich am besten durch einen Überraschungsangriff. Ironhide war der stärkste Gegner und damit auch das logischste Ziel. Ob die Aktion jetzt feige war oder nicht ist dabei völlig egal. Sentinel konnte die Sache entweder durchziehen oder aufgeben. Wie er die Sache am Ende angegangen ist, war schlicht und ergreifend taktisch klug.
Man sollte ihn auch nicht unbedingt völlig verurteilen. Sicherlich war seine Entscheidung moralisch gesehen falsch, aber er hat das alles getan, um seine Heimatwelt zu retten. Es ging ihm niemals darum, die Autobots zu besiegen. Er ist offensichtlich schlicht davon ausgegangen, daß sein Rettungsplan nur mit den Decepticons Erfolg haben könnte. Und er war da ja auch nicht ganz im Unrecht.
Mit anderen Worten: Sentinel Prime ist nicht böse im eigentlichen Sinne des Wortes. Er hat lediglich seinen Glauben an das Gute verloren und den einzigen Weg eingeschlagen, den er noch zur Rettung seiner Welt gesehen hat.
Eigentlich das beste, weil komplexeste Motiv eines Bösewichts.
Meiner Ansicht nach sehr gut durchdacht.

Fujiwara - 2/7/2011 um 20:03

Richtig, ich finde den Film allgemein ziemlich gut durchdacht. Ein paar Logiklöcher,
aber die gibts in fast jeden Film. Ehrlich gesagt konnte ich kaum Logikfehler im Film finden,
entweder bin ich einfach nur blöd oder die halten sich echt stark in Grenzen.

Die DVD wird es zeigen.

Und Sentinel Prime gehört nun ganz klar zu meiner Top 5 Liste, mit den coolsten Schurken.

Da gehören auch Darth Vader und der Joker dazu :)

Skylynx - 2/7/2011 um 20:25


Norrin-Raad - 2/7/2011 um 20:36

na wer versucht die Logiklöcher zu stopfen?

Fujiwara - 2/7/2011 um 20:37


Zitat von Skylynx, am 2/7/2011 um 20:25



Die Seite ist totaler Schwachsinn, vieles davon wird im Film sogar noch erklärt!

Z.B. Warum Sentinel nicht der neue Führer werden wollte sagte er selbst, weil er in einer fremden Welt nicht führen kann.

Oder warum das Militär in Chicago nicht eingriff: Weil die Decepticons "legal" handelten. Es war mit den Menschen
abgemacht, dass die ihre Leute auf die Erde holen dürfen "um Ressourcen abzubauen".
Dass dies nur eine Lüge war, wussten nur die Autobots und ein paar Menschen. Außerdem wurde Chicago durch Zerstörung abgeriegelt!
Niemand konnte mehr rein oder raus, auch kein Militär.

Synyster Gates - 2/7/2011 um 21:23

Fangen wir mal an die löcher zu stopfen
zu 1: ich denke nicht das die im schiff befindlichen Autobots wussten das sentinel übergelaufen ist, genauso wenig wie die decepticons oder warum wollten sich sentinel und Megatron auf der erde treffen??? wäre jedenfalls ziemlich aufgefallen wenn sentinel von den cons NICHT beschossen worden wäre da die autobots ja in dem glauben waren das sentinel mit der Space Bridge die autobots retten wollte und wenn die cons da nicht angreifen, hätten denke ich auch die autobots bemerkt was los ist... und dann wäre eine Flucht unmöglich gewesen... auch wenn die Autobots auf der ark von sentinels verrat wussten... freies geleit durch die Cons wäre aufgefallen...

zu 2. wer sagt denn bitte das megatron weiß das dort eine armee ist?? ich glaube viel mehr das die Cons erst nach dem sbsturz der ark aufgetaucht sind, da ja auch im film erklärt wird das nach dem absturz das schiff geplündert wurde. Megatron wusste es ab film 2 vielleicht durch soundwave, aber dann wäre viel zu früh aufgeflogen was auf dem mond versteckt liegt da Prime auch erst gegen ende des Films die für sentinels aktivierung benötigte Matrix bekommt. Auch fallen wird von sentinels pakt mit megatron nichts gewusst haben da er im glauben ist das Optimus der letzte Prime ist.

zu 3.
Wurde im Film erklärt weil die Mondmissionen für zu teuer gehalten wurden bis ende Film 2 wussten auch nur die wenigsten menschen von der existenz der Transformers und das dort jemand dabei war der von der mondmission wusste (was laut film ja auch nur ganz wenigewussten) ist unwarscheinlich.
und zu den teleskopen sage ich nur: Photoshop XD wenn gewisse leute das geheim halten wollen da denke ich mal sorgen sie schon dafür...

zu 4. vielleicht glaubt er ja immernoch an den sieg der Cons??? denke nicht das er seine augen auf dem gesamten schlachtfeld hatte und genau wusste wo die cons stehen...

zu 5. da die autobots sich ersteinmal versteckt halten mussten um nicht vor erreichen des ziels aufzufliegen und so zu riskieren mit ihrer mission zu scheitern ist ihr vorgehen sehr logisch.

und hätten sie sich früher gezeigt hätten die Cons noch mehr menschen getötet da sie dann ja offensichtlich getäuscht worden wären...

zu 6. ganz einfach wenn es einigge vielleicht mitbekommen hatten hatte Bay keine genehmigung die großen action sequenzen wie geplant in washington zu drehen... im film vielleicht dadurch erklär bar das die säulen in bestimmter abfolge angeordnet werden müssen oder ganz banal dadurch das jeder ja sonst gleich gewusst hätte wo er das Portal öffnet...

zu 7. lufteinheiten, das wurde erklärt, wurden immer sofort abgeschossen und außerdem wurde erklärt das die Cons die stadt abgeriegelt hätten...
also ist es schwerer reinzukommen (einige truppen haben es ja geschafft wie man gesehen hat) zudem muss man bedenken das große Truppentransporte ohne Space Bridge schon etwas dauern da das militär ja auch erst relativ spät erfahren hat wo sich der standort von sentinel und der space Bridge Befindet...
Und außerdem... bei den anderen Filmen wurde sich über zu viel militär beschwert und jetzt isses denen zu wenig???? WTF...

zu 8. Shockwave hatte ja auch nicht vor die Autobots zu vernichten, denn sonst hätte er ja weiter angreifen können, das shockwave da war gehörte definitiv zum plan...

zu 9. danke fuji

zu 10. mal sehen sentinel tötet ironhide, die Cons töten ne menge menschen... Prime wäre nicht Prime wenn ihn das völlig kalt lassen würde.
Und Megatron muß daran glauben um die Trilogie entgültig abzuschließen und Megatron würde er überleben definitiv den Krieg irgendwann wieder anfangen würde...

Rodimus-power - 2/7/2011 um 22:11

naja , jetzt wo ich ihn gesehen habe bin ich mir nicht so ganz sicher was ich von den dritten teil hallten soll , einerseits finde ich ihn etwas überladen und andererseits etwas  zu dünn von der Story

Fujiwara - 2/7/2011 um 22:35

Danke Synyster Gates, schön geschrieben muss ich sagen! So ungefähr hatte ich das auch im Kopf,
war nur zu faul es zu schreiben. Die Logiklöcher halten sich tatsächlich stark in Grenzen im dritten Teil,
bei ROTF war das wesentlich schlimmer.

Wirkliche Logikfehler im Film sind für mich z.B:

Warum hatte Sentinel bereits in der Ark die Feuerwehr als Altmode? Okay man kann es so erklären,
das er in der Ark bereits rot war mit solchen Details, nach der Wahl des richtigen Altmodes hat sich seine
neue Roboterform eben der vorherigen angepasst. Im Kino habe ich da auch kaum drauf geachtet,
kann sogar sein dass die typischen Details eines Feuerwehrwagens in der Ark noch gefehlt haben
und später erst kamen.


PS: Klär die Volltrottel von dieser Seite doch mal bitte auf. Kopiere das einfach zu den Kommentaren,
auch wenn sie den Film aus puren Hass trotzdem zerreisen.

http://www.bereitsgesehen.de/wbblite/thread.php?postid=739157#post739157

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 22:43

ja muss ich auch sagen sehr gut geschrieben...gucke gerade ROTF jetzt wo ich den 3 kenne finde ich denn 2 garnicht mehr so schlimm  ;) da fällt mir gerade was auf in ROTF erwähnt Sam schon Sentinal Prime....das is da wo er an der Tafel steht und eine Vision hat....

VectorSigma - 2/7/2011 um 23:22

Habe den Film nun auch gesehen- und muss sagen: wow.
Soviele Homagen an G1 hätte ich von Bay nicht erwartet (The Ultimate Doom, Megatrons Masterplan, Cosmic Rust, Dark Awakening).
Klar, der Film enthält einige Lücken, war für mich als "Oldschool Fan" aber wesentlich logischer als die anderen 2 Filme.

Skylynx - 2/7/2011 um 23:24


Zitat von Fujiwara, am 2/7/2011 um 22:35

Danke Synyster Gates, schön geschrieben muss ich sagen! So ungefähr hatte ich das auch im Kopf,
war nur zu faul es zu schreiben. Die Logiklöcher halten sich tatsächlich stark in Grenzen im dritten Teil,
bei ROTF war das wesentlich schlimmer.

Wirkliche Logikfehler im Film sind für mich z.B:

Warum hatte Sentinel bereits in der Ark die Feuerwehr als Altmode? Okay man kann es so erklären,
das er in der Ark bereits rot war mit solchen Details, nach der Wahl des richtigen Altmodes hat sich seine
neue Roboterform eben der vorherigen angepasst. Im Kino habe ich da auch kaum drauf geachtet,
kann sogar sein dass die typischen Details eines Feuerwehrwagens in der Ark noch gefehlt haben
und später erst kamen.


PS: Klär die Volltrottel von dieser Seite doch mal bitte auf. Kopiere das einfach zu den Kommentaren,
auch wenn sie den Film aus puren Hass trotzdem zerreisen.

http://www.bereitsgesehen.de/wbblite/thread.php?postid=739157#post739157




Die "Volltrottel" kenne ich übrigens persönlich....

Megatron_Zero - 2/7/2011 um 23:25

Komme gerade frisch aus dem Kino und ich muss sagen: Ein gelungener Abschluss der Filmreihe, der sich auch wie ein solcher anfühlt.
In meinen Augen der Beste der Trilogie.

:superb: :superb: :superb:

Norrin-Raad - 2/7/2011 um 23:32

Ihr müsst mal Lesen was die für nen Müll von sich geben auf der Seite was sind das für Trottel....wird zeit das Galactus denen nen Besuch abstattet :biggersmile:

Fujiwara - 2/7/2011 um 23:35


Zitat von Skylynx, am 2/7/2011 um 23:24

Die "Volltrottel" kenne ich übrigens persönlich....



Wenn du sie persönlich kennst, warum klärst du sie dann nicht mal auf? ;)

Skylynx - 2/7/2011 um 23:37

Wenn du sie nicht persönlich kennst, warum bezeichnest du sie dann als Volltrottel?

brawl_56 - 2/7/2011 um 23:38


Zitat von Skylynx, am 2/7/2011 um 23:37

Wenn du sie nicht persönlich kennst, warum bezeichnest du sie dann als Volltrottel?


Na, Fuji kann das eben. Ohne Grund Leute beleidigen und sich über sie stellen.

Fujiwara - 2/7/2011 um 23:54

Ich bezeichne nur ihre virtuellen Persönlichkeiten so, nicht ihre echten. Mega Unterschied.
Bei solchen Kommentaren von denen kann man als Transformers-Fan auch nicht anders,
auch wenn sie bei ein paar Punkten recht haben.
Meine virtuelle Wut ging für einen kurzen Moment mit mir durch, gerne lösche ich diese
Bezeichnung auch wieder, nur für dich.

@brawl_56: Ohne kindische "xD"-Smileys erkennt man deine Posts fast gar nicht.


Zitat von Norrin-Raad, am 2/7/2011 um 23:32

Ihr müsst mal Lesen was die für nen Müll von sich geben auf der Seite was sind das für Trottel....wird zeit das Galactus denen nen Besuch abstattet :biggersmile:



Manche können es leider nicht vertragen, das TF3 wahrscheinlich über 1 Milliarde knacken wird.
Deswegen wird sich halt auf die Art darüber aufgeregt. Mit dummen Gelaber wie man es geschmackloser nicht
von sich geben kann.

brawl_56 - 2/7/2011 um 23:59


Zitat von Fujiwara, am 2/7/2011 um 23:54

@brawl_56: Ohne kindische "xD"-Smileys erkennt man deine Posts fast gar nicht.



Kannst mal sehen. Bin gut ne?
Deine erkennt man aber so oder so, egal was du tust.
Tust mir echt Leid.

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:01

Die Diskussion zu den Logiklöchern fing an interessant zu werden, du hast es aber leider wieder mal vermiest
durch unnötige Grütze wie deinen Aufguss zu dem, was Skylynx schrieb.

Sowas könnt ihr auch per PN ausmachen, wenn der böse Fuji mal wieder nur Dreck schreibt
und du ihn drauf hinweisen willst.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 00:02

jeder kann seine Meinung gerne äußern doch es hat nix mit Meinung äußern zu tun wenn diese Personen es so übermäßig mit Beleidungen zu diesen Film tun...lest euch doch das mal durch....es hat nix mit Kritik zu tun was die da äußern,es ist einfach nur Hass gegenüber dem DOTM Film.

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:05


Zitat von Norrin-Raad, am 3/7/2011 um 00:02

jeder kann seine Meinung gerne äußern doch es hat nix mit Meinung äußern zu tun wenn diese Personen es so übermäßig mit Beleidungen zu diesen Film tun...lest euch doch das mal durch....es hat nix mit Kritik zu tun was die da äußern,es ist einfach nur Hass gegenüber dem DOTM Film.



Genau so sehe ich das auch. Wenn man schon niveaulos über einen Film herbasht, muss man damit rechnen
das es manchen nicht so ganz in den Kragen passt. In dem Fall z.B. auch mir.
Ob Skylynx diese Menschen jetzt persönlich kennt, ist mir dabei schnuppe.

Skylynx - 3/7/2011 um 00:05

Ganz ehrlich? Ihr meckert hier über Personen die keine Rosa-Rote Fan-Brille aufhaben aber ihr steht denen in nichts nach. Ihr verurteilt sie weil sie scheinbar eine andere Meinung haben.
Mir hat der Film gefallen (Sieht man an meiner 9/10 Wertung) aber wenn man die Filme als Nicht-TF-Fan sieht kann ich deren Meinungen fast 100ig unterschreiben. Vieleicht soltlet ihr euch mal gedanken machen statt die Leute zu verurteilen. Gute Nacht!

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:11

Eine Rosa-rote-Brille habe ich nicht, kannst du mir glauben. Ich beurteile den Film möglichst neutral und da kann ich sagen,
das er bei weitem nicht so schlimm ist wie viele sagen. Man hätte ihn natürlich besser machen können, ganz klar.

Was ich jetzt lustig finde: Man kann in vielen Reviews und Kommentaren zum Film übelste Beleidigungen gegenüber Bay persönlich lesen,
aber das ist ja was anderes, oder was? Er ist auch ein Mensch falls das viele noch nicht wussten und nur weil seine Filme
nicht gefallen, heißt das nicht das man über ihn als Person herziehen kann.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 00:14

@Skylynx ich glaube nicht das welche in Teil 3 gehen wenn sie die anderen Teile nicht kennen.Keiner wird solche Meinung von sich geben wenn er die anderen Filme kennt!!!!! Sie hassen den Film das ist alles. Es snd halt 2 Fronten sie übertreiben es wirklich mit negative äußerungen.

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:16

Naja was regen wir uns darüber auf? Ich freue mich das viele Bay und seine Filme so sehr hassen,
die Filme aber trotzdem zu den erfolgreichsten aller Zeiten gehören. War es nicht Top 25 oder sowas?

Edit: Von ca. 1.568.948.485.586 Filmen gehören 2 von Michael Bay zu den Top 30.
Bay-Hasser ärgern sich sicherlich zu tote.

brawl_56 - 3/7/2011 um 00:19

Top 10 sogar.
EDIT:
Knapp.
ROTF hält Platz 11.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 00:20

ja....komisch was. Vielleicht regt es die darum so auf. Die sind in der Unterzahl. Ich finde die Filme klasse....ich fühle mich wie ein kleines Kind wenn ich die angucke....mein Neffe ist erst 3 und steht total auf Optimus und Bumblebee,er fragt jedesmal ob er die wieder angucken darf wenn er bei mir is.

brawl_56 - 3/7/2011 um 00:22

Naja, so richtig kann ich mich mir ROTF auch nicht anfreunden.
Nach und nach wirds immer zusammenhangsloser für mich. Ich zapp da ein, zweimal durch und dann pack ich die DVD wieder weg. =/

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:22

@Norrin-Raad: Das wird es sein ;) Transformers ist halt Spielzeug, da kann man keine tiefgehende Story erwarten.


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 00:19

Top 10 sogar.
EDIT:
Knapp.
ROTF hält Platz 11.



Die aktuellen Werte kenne ich leider nicht. Aber geile Signatur!


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 00:22

Naja, so richtig kann ich mich mir ROTF auch nicht anfreunden.
Nach und nach wirds immer zusammenhangsloser für mich. Ich zapp da ein, zweimal durch und dann pack ich die DVD wieder weg. =/



Bei mir genauso. Ich gucke mir die tollsten Szenen immer wieder an und dann wirds wieder langweilig.
Bis man wieder Bock drauf bekommt ;)

Wird bei TF3 sicherlich genauso sein. Man guckt sich den Film einmal auf DVD/Blue-Ray an, vielleicht mit Freunden, danach nie wieder.
Aber die Actionszenen guckt man sich Jahre danach immer noch an, immer und immer wieder!

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 00:27

genau ich glaube nicht das 12 Jährige im Kino sitzen denken....ähh komisch da ist ja keine Story! Ne das interessiert die garnicht. Letztes mal saß einer Hinter mir der konnte sich garnicht mehr beruhigen bei dem ganzen rumgeballer.....gut ich auch nicht :egypt: schön der wirklichkeit mal für ein paar stunden zu entfliehen

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:31

Bei euch gabs Teenies im Kino? Bei uns war meine Freundin (18) wahrscheinlich die Jüngste im gesamten Saal, und der war bis auf ein paar Plätze
komplett ausgebucht. Wir waren 20 Uhr und bis 24 Uhr fahren die Züge und Busse, an der Uhrzeit kann es also nicht liegen.

Die ältere Männergruppe hinter uns war komplett aus dem Häuschen, bestimmt an die 10 mal hörte ich sowas wie: "Geiler Film!" Oder "Der Beste von allen!".

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 00:35

Joah war gut besetzt mit Teenies....die Eltern waren auch dabei zumindest nen paar....ich hörte nur....IS DAS GEIL und ICH WERD VERRÜCKT...ich musste nur den Kopf schütteln bei der ganzen Action,da durch habe ich bestimmt 2-5 Minuten verpasst.

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:40

Ich habe bestimmt auch an die 10-15 Minuten nicht mitbekommen, weil der Ton im Kino
in den ersten 60 Minuten verdammt leise war. Ich habe ein paar Sätze nicht mal ansatzweise
verstanden, meine Freundin dagegen schon und musste immer wieder lachen wegen den Witzen. :(

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 00:42

scheint nen gutes gehör zu haben....wart ihr bis zum Abspann drin? oder seid ihr gleich raus? frag nur ob ihr auch dieses schwere tiefe Atmen gehört habt im Film nachdem der abspann durch war.

Fujiwara - 3/7/2011 um 00:49

Wir sind nach der lustigen Szene mit Simmons raus.

Schweres Atmen?  :gruebel:
Kannst du das näher beschreiben?

Philister - 3/7/2011 um 01:17

Mein erster Impuls nachdem ich den Film gesehen habe war zu sagen, dass ich enttäuscht bin. Stimmt aber nur zum Teil, denn das würde bedeuten, ich hätte einen guten Film erwartet. Habe ich nicht. Ich habe auf einen Film gehofft, der besser ist als Revenge of the Fallen. In einigen Aspekten war Dark of the Moon tatsächlich besser, aber nur in einigen wenigen. Insgesamt war der Film aber für mich eine Verschwendung von Geld und Zeit. Ich habe in diversen Foren ja bereits gelesen, dass viele Leute den Film spitze fanden. Tut mir leid, aber ich kann ich wirklich nicht nachvollziehen, was man an diesem Film gut finden kann.

Das einzige, was diesen Film in irgendeiner Form von ROTF abhebt, ist dass DOTM tatsächlich so etwas wie eine annähernd zusammenhängende Story hat. Zumindest in Ansätzen. Okay, die gesamte Story von der Mondverschwörung war irgendwie überflüssig und hat der Handlung nicht wirklich was gebracht, aber egal. DOTM hatte zumindest eine Story. Sie war zwar aus den G1 Episoden „The Ultimate Doom“ und „Megatron’s Master Plan“ zusammengeklaut, aber besser als nichts. Okay, viele Sachen machen null Sinn, aber das hier jetzt alles aufzuzählen würde ein halbes Buch füllen. Der Handlungsstrang war extrem zerfasert, aber vorhanden.

Was sich allerdings gegenüber dem zweiten Teil noch verschlechtert hat, ist dass eigentlich sämtliche Charaktere des Films komplett überflüssig sind und nur von einem Special Effect zum nächsten rennen. Sam rennt wie ein Irrer durch die Gegend, weil ihm irgendwelche Leute irgendwelche Infos zuwerfen und natürlich sind die Regierungsfuzzies zu arrogant, um auf ihn zu hören. Die Autobots lassen sich von irgendwelchen Menschen wie Dreck behandeln und rumkommandieren, halten sie aber trotzdem für das Beste im Universum. Megatron war insgesamt glaube ich ganze drei Minuten zu sehen und hat nichts von Konsequenz getan. Starscream war eigentlich nur dazu da, von Sam in einer völlig lächerlichen Szene getötet zu werden. Und Shockwave? Einmal blinzeln und man hat ihn verpasst.

Und die Autobots? Nun, Optimus hat eigentlich fast nur auf die Schnauze bekommen und durfte sich geschlagene 20 Minuten in irgendwelchen Seilen verheddern. Bumblebee musste genau wie alle Männer im Film geil auf Carly sein und wie ein Idiot herumstolpern. Die anderen Autobots waren nur dazu da, exekutiert zu werden oder irgendwo im Hintergrund wild aber sinnlos rumzuballern. Warum Q/Wheeljack wie Einstein aussah? Keine Ahnung, war auch nicht wirklich wichtig. Hat einer verstanden warum Carlys Boss bis zur letzten Minute zu den Decepticons gehalten hat, obwohl er angeblich sich das doch garnicht ausgesucht hat und nur einen Klienten geerbt hat? Völlig sinnfrei.

Was den Film für mich aber komplett ruiniert hat, war die völlig überzogene und absolut unnötige Gewalt. Jetzt werden viele wieder sagen, dass es hier doch um einen Krieg geht, da darf nicht alles rosa Wölkchen und Purzelbäumchen sein. Mag sein. Aber heißt das, dass ich mir Szenen ansehen muss, wo Autobots aus Spaß einen Decepticon Piloten langsam in Stücke reißen? Wo Decepticons aus Spaß einen Autobot exekutieren? Wo die angeblich doch als Arbeiter so wertvollen Menschen zu Staub zerblasen werden und Knochen durch die Luft fliegen. Sorry, aber das hat für mich nichts aber auch garnichts mit Transformers zu tun. Der Film hätte genauso gut Krieg der Welten heißen können, denn ich habe nicht einen einzigen Transformers Charakter wiedererkannt.

Speziell was Optimus Prime angeht, denn Optimus würde niemals:
- Sagen „wir werden sie alle töten!“
- Einen wehrlosen Sentinel Prime einfach exekutieren
- Einen Megatron, der ihm Frieden anbietet, ohne Vorwarnung umbringen
- Zulassen dass tausende von Menschen sterben, nur um ihnen die Lektion zu erteilen, dass die Decepticons böse sind und man ihnen nicht trauen kann.

Damit sind wir wieder an dem Punkt, dass ich nicht verstehen kann, was Leute an diesem Film gut gefunden haben. Neben absolut unnötiger Gewalt gab es nur Humor auf Grundschulniveau (wenn auch hier nicht so schlimm wie in ROTF), endlose Szenen Fleischbeschau von der ach so tollen Rosie Huntington-TRANSFORMERvorlage (die am Ende ja die Welt rettet, indem sie Megatron mit zehn Worten überredet sich gegen Sentinel zu wenden), und natürlich wieder mal eine ganze Menge „Hurrah! USA!“ Szenen. Millionen Menschen sind tot? Viele Autobots tot? Cybertron vernichtet oder zumindest halb zerstört? Egal, die Autobots können vor einer amerikanischen Flagge stehen, Bumblebee albert rum und Sam kann seine Tussi küssen. Alles in Butter!

Ein paar Bullet Points noch zum Abschluss:
- Szenen wo tatsächlich Roboter gegen Roboter kämpfen gab es insgesamt glaube ich drei oder vier mit Gesamtlänge von vielleicht sechs oder sieben Minuten.
- Dafür durften wir uns gefühlte 30 Minuten lang ansehen, wie sich ein Haufen auswechselbarer Charaktere durch ein zusammenstürzendes Gebäude schliddert. Schön für einen Katastrophenfilm, aber nicht für einen Transformersfilm.
- Die Autobots helfen den Amis beim Bekämpfen von Terroristen und lassen zu, dass man sie in Hüherkäfigen deportiert. Äh, ja! Ist klar. Insofern konnte ich beinahe verstehen, dass Bumblebee später ohne zu Zögern in einen Raum voller Menschen reinballert.
- Laserbeak, der einzige Decepticon der tatsächlich was zu tun hat, soll erst einen Selbstmord vortäuschen, aber verwüstet fünf Minuten später in aller Öffentlichkeit ein Büro? Klar, kein Problem. Logik ist unser Feind.

Und um es noch ein drittes mal zu sagen: Ich kann nicht verstehen, was Leute an diesem Film gut fanden. Die völlig sinnlose Gewalt? Den Story Flickenteppich? Die sinnlosen Klamauk-Szenen mit John Malkovich und Ken Jeong? Sorry, kann ich einfach nicht verstehen. Will ich auch nicht. Wer an so was gefallen findet, bitte sehr. Aber wer DOTM als guten Film bezeichnet, der hat noch nie in seinem Leben einen guten Film gesehen.


Nachtrag: Falls sich der eine oder andere durch meinen letzten Absatz oben persönlich angegriffen gefühlt hat tut mir das leid, war nicht so beabsichtigt, aber ich stehe zu meiner Aussage.

Fujiwara - 3/7/2011 um 01:55

Hab schon viele gute Filme gesehen, TF1 + 3 kann ich trotzdem dazuzählen. Die viele Gewalt
hat mir gefallen, auch Optimus' Art. So ist er halt, der Bay-Optimus.

Megatron_Zero - 3/7/2011 um 02:11

@Philister:
Also dein Fazit ist doch etwas harsch. :o
Ich meine was für manche Schrott ist ist für andere unterhaltsam.
Du kommst so rüber, als wenn du die Meinung anderer nicht respektieren würdest.

VectorSigma - 3/7/2011 um 02:30


Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 01:17

DOTM hatte zumindest eine Story. Sie war zwar aus den G1 Episoden „The Ultimate Doom“ und „Megatron’s Master Plan“ zusammengeklaut, aber besser als nichts.



Fand ich als "Geewunner" zumindest nett (zusammenhangslos aber nett :-)).
Ich habe auch noch andere Folgen im Film "wiedererkannt:


Zitat von VectorSigma, am 2/7/2011 um 23:22

Soviele Homagen an G1 hätte ich von Bay nicht erwartet (The Ultimate Doom, Megatrons Masterplan, Cosmic Rust, Dark Awakening).




Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 01:17

Und Shockwave? Einmal blinzeln und man hat ihn verpasst.



Ich weiss ja nicht, ob ihr Deutschen wieder ne extra gekürzte Version vorgelegt bekommen habt, aber der Kampf gegen Shockwave dauerte, in der Version die ich gesehen habe, mindestens 6 Minuten (total Screentime von Shocky, inkl. Tschernobyl ca. 10 Minuten)

Fujiwara - 3/7/2011 um 03:10

Achja jetzt wo du es sagts: Wir Deutschen haben wahrscheinlich eine leicht gekürzte Version bekommen,
so wie ich es mitbekommen habe.
Die Szene vom BurgerKing-Spot fehlte bei uns komplett, die meisten Amis behaupten aber sie hätten sie im Film gehabt
und der Kampf gegen Shockwave dauerte tatsächlich einige Minuten.
In der Version die ich gesehen habe, dauerte der Kampf vielleicht 10 Sekunden und Shockwave war tot.

Außerdem habe ich vor kurzem bei TFW2005 gelesen, dass Megatron in der Savanne einen Elefanten erschießt, genau
wie im Buch zum Film. Das würde auch erklären warum all die Tiere auf einmal weg sind, als sich Megatron dem Lager nähert:
Sie sind durch den Schuss erschrocken und geflüchtet.

SoundScream - 3/7/2011 um 03:16

Ich kann wie aus meinem Review zum Film ersichtlich Phillister nur beipflichten. Für mich ist die Begeisterung für den Film hier auch absolut unverständlich. Ich setze jetzt alle Erwartungen in ein vernünftiges reboot...ohne Bay...

VectorSigma - 3/7/2011 um 03:22


Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 03:10

Achja jetzt wo du es sagts: Wir Deutschen haben wahrscheinlich eine leicht gekürzte Version bekommen,
so wie ich es mitbekommen habe.
Die Szene vom BurgerKing-Spot fehlte bei uns komplett, die meisten Amis behaupten aber sie hätten sie im Film gehabt
und der Kampf gegen Shockwave dauerte tatsächlich einige Minuten.
In der Version die ich gesehen habe, dauerte der Kampf vielleicht 10 Sekunden und Shockwave war tot.



Wäre ja nicht das erste mal....
Und; Nein! Ich habe keine "Burger King" Szene gesehen. Stattdessen ca. 20 Falschirmspringer die sich auf Shocky gestürzt/ mit ihren Fallschirmen an ihm hängen geblieben sind und wie blöd rumballerten. Später, als Optimus ihn dann offline schickte- das waren ca. 10 Sekunden.

Fujiwara - 3/7/2011 um 03:30


Zitat von SoundScream, am 3/7/2011 um 03:16

Ich kann wie aus meinem Review zum Film ersichtlich Phillister nur beipflichten. Für mich ist die Begeisterung für den Film hier auch absolut unverständlich. Ich setze jetzt alle Erwartungen in ein vernünftiges reboot...ohne Bay...



Aber dann 'Sucker Punch' toll finden? :gruebel:

Laserwave13 - 3/7/2011 um 09:10

Cool bleiben Leute...  :-)

Vorweg, hab den Film noch nicht gesehen aber die Aussagen hier sind ja doch schonmal sehr interessant.

Würde es mal so sagen, wer erwartet das DOTM auf einmal die Wende mit einer perfekt durchdachten Handlung und dazu vielleicht noch G1 pur bringt, der ist selber Schuld.
Jeder der 1+2 kennt dürfte in etwa wissen was ihn im 3er erwartet.

Die Kritik wird sich immer und ewig in zwei Lager spalten, die Fans auf der einen, die neutralen "Filmkritiker" auf der anderen. Als Fan wird man immer Kritik haben, egal was die Filme bieten da wohl jeder ne andere Vorstellung hat wie es sein sollte aber dennoch wird man die Filme mehr oder weniger gut finden denn sie sind besser als nix. Die neutralen Kritiker werden die Filme immer schlecht finden, weil es einfach an Handlung mangelt und Actionfilme den "doof" Stemple grundsätzlich drauf haben, nicht nur TF, ist ja oft so.

Was sollte man als Fan erwarten und was als Kritiker? Sind ma mal ehrlich, würden die Filme aussehen wie "Philadelphia" oder "Forrest Gump" hätten sie eine sehr gute Story und viel Charaktertiefe. Würde sicher beide Lager freuen wobei die Fans dann sicher zwecker mangelnder Aktion schreien würden. Und braucht man für einen Handlungsfilm einen rießen TV und ne wahnsinns 5.irgendwas Anlage?? Sicher nicht. Die Fans wollen Bot-Fights und Bay liefert das. Natürlich auf kosten der Handlung was nicht unbedingt so extrem sein müsste aber es nunmal ist. Und ich bin zufrieden so wie es ist.
Anders als die meisten Kritiker kann ich die Filme genießen weil es einfach Spaß macht sie anzuschauen. Die Effekte, die Welt die einem da geboten wird zu bewundern und einfach den Ton zu genießen wenn es in der Couch drückt.
Wenn ich Handlung oder Anspruch sehen will, gugg ich was anderes. Wenn ich mal mit Aktion und Sound in eine andere Welt eintauchen will, dann gugg ich TF.
Persönlich finde ich es auch manchmal nervig das viele Kritiker nicht wenigstens ein gutes Haar an den TF Filmen lassen können, den auch wenigstens die Effekte müssen irgendwo her kommen was immer auch neue Innovationen mit sich bringt und wie oben erwähnt, was nützt mir ein Heimkino mit "Babbelfilmen"

Beide Seiten sollten lernen nicht nur das Negative sondern auch das Positive bei solchen Filmen zu sehen, selbst wenn der Positive Teil mehr persönlich geprägt ist.
Sollte heißen, die Kritiker können von mir aus bei TF den Mangel an Handlung kritieren so viel sie wollen weil es nunmal so ist, allerdings wäre es wünschenswert wenn auch zugegeben wird das zum ausreizen der Heimkinoanlage und für einen Popcorn Abend wohl kaum was besseres zu finden ist und man das mit einem Anspruchsfilm nicht oder nur extrem selten haben kann.
Für die Fans, nun, wir sind hier im Movie Verse, nicht bei G1. Und die Erzählung basiert auf einer Kriegsgeschichte die wesentlich größere Ausmaße hat als alles was die Menscheit kennt. Also, die Charaktere dürfen wegen mir gern Unterschiede aufweisen und das Prime hier als ""&$/&"&$&%!" hingestellt wird, naja, er ist nunmal der Anführer und wie hieß es schon bei Animated: We´re at war soldier... We do what we must!" (Ultra Magnus)
Und wenigstens das hat doch dann Glaubwürdigkeit. Unterstrichen vom Tod einiger guter Helden wie das mit Ironhide. Das muss so sein...

Fazit, freu mich auf den Film und ich denke er wird nicht schlechter sein als 1+2, vielleicht auch net viel besser weil net anders, aber auch net schlechter.
Filme mit Anspruch und guter Handlung die dennoch Aktion haben sind natürlich nicht unmöglich (Batman Dark Knight) aber nunmal seltene Perlen und für mich sind sowohl die TF als auch eigentlich alle Bay Movies sehr gute Unterhalten wenn man in Ruhe einfach mal imposante Bilder und einen grandiosen Ton genießen will.

Und keiner hier kann mir sagen er kanns nicht genießen sich alleine im ersten Teil die Szene "Autobots Arrival" anzuguggen  :-)

Also cool bleiben und nicht alles so eng sehen, wie gesagt, Movie Universe. Nicht unbedingt besser als die bisherigen, aber mit Sicherheit auch net schlechter.

Und alleine schon für die Toys war es das alles Wert :-)
Gäbs solche Filme nicht, gäbs auch keine Innovationen und wir bräuchten alle kein Heimkino und keine Blu-Ray oder ähnliches...


masterX244 - 3/7/2011 um 09:48

Muss ne Neue Frage aufmachen
BEi der inoffiziellen BEsprechung mit Sam und den anderen woder eine Winzling sich in den Laptop verwandelt: da war docnen Drucker daneben: Oben lag ein bedrucktes Blatt im Papiereinzug und es hat sich nicht bewegt. Unten kamen aber 3-4 Blötter raus. Warder Drucker nen Bot oder wo kam das Papier her?
Grüßerl
MAsterX244

Philister - 3/7/2011 um 10:22


Zitat von Megatron_Zero, am 3/7/2011 um 02:11

Also dein Fazit ist doch etwas harsch. :o
Ich meine was für manche Schrott ist ist für andere unterhaltsam.
Du kommst so rüber, als wenn du die Meinung anderer nicht respektieren würdest.



Wie ich oben geschrieben habe: Wer an so was gefallen findet, bitte sehr. Ich kann's nur ganz ehrlich nicht nachvollziehen. Und das hat nichts mit dem Respektieren anderer Meinungen zu tun, sondern einfach mit Unglauben, dass Leute an einem sinnlosen Gewalt-Metzel-Film wirklich Spaß haben können. Aber bitte sehr, wer sich dabei amüsiert, dem sei es gegönnt.

brawl_56 - 3/7/2011 um 10:48


Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 00:22

@Norrin-Raad: Das wird es sein ;) Transformers ist halt Spielzeug, da kann man keine tiefgehende Story erwarten.


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 00:19

Top 10 sogar.
EDIT:
Knapp.
ROTF hält Platz 11.



Die aktuellen Werte kenne ich leider nicht. Aber geile Signatur!


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 00:22

Naja, so richtig kann ich mich mir ROTF auch nicht anfreunden.
Nach und nach wirds immer zusammenhangsloser für mich. Ich zapp da ein, zweimal durch und dann pack ich die DVD wieder weg. =/



Bei mir genauso. Ich gucke mir die tollsten Szenen immer wieder an und dann wirds wieder langweilig.
Bis man wieder Bock drauf bekommt ;)

Wird bei TF3 sicherlich genauso sein. Man guckt sich den Film einmal auf DVD/Blue-Ray an, vielleicht mit Freunden, danach nie wieder.
Aber die Actionszenen guckt man sich Jahre danach immer noch an, immer und immer wieder!



Hehe, hab hier geschaut:
http://boxofficemojo.com/alltime/domestic.htm />
Und ja, same here:
Forrest Fight, hier und da ein paar Schnipsel und dann  wars das wieder mit der DVD.
Aber TF3 ist da ein anderes Kaliber. Ich finds klasse, dass Bay seine Versprechen gehalten hat und diese auch noch etwas gesteigert hat.
Den Film schau ich mir gerne öfters an! :)

Synyster Gates - 3/7/2011 um 10:59

also wer eine tiefschürfende geschichte und anspruchsvolles Kino steht der sollte sich einen Film wie transformers garnicht erst anschauen...
UND G1 erst recht nicht... denn wenn ich mal aufzähle was es dort für logikfehler etc gibt dann sind die paar unlogischen momente in Dotm geradezu wenig...
Die Transformers Filme SIND Actionfilme, Hirn aus film rein... Und es muß ein Film sein der zumindest zum großen teil ein GROßES Publikum anspricht, was er ja auch tut!
Ansonsten könnt ihr euch von den gezeigten CGI Bildern Verabschieden und müsst euch mit Billig gemachten Tricks zufrieden Geben, den wenn der Film NUR die Hardcore Fans anspricht, wie soll er dann jemals erfolgreich sein???? aber soweit denkt scheinbar nicht jeder... Bay hat seine sache ziemlich gut gemacht... und Phil, wenn du wissen willst warum Prime so bRutal vorgegangen ist lies dir meinen Post zu den Logikfehlern durch... soll Prime etwa sagen "Hey sentinel, du hast zwar ironhide Kaltblütig ermordet und bist für den tod tausender Menschen verantwortlich, aber ich verzeihe dir und hoffe das du mir nicht wieder in den Rücken fällst".... .... ...ich bitte dich die motive waren klar zu erkennen... Und warum die Cons Wheeljack exicutiert haben??? ich bitte dich... ES SIND DECEPTICONS!!!! Hallo, das sind nunmal die Bösen Oo und in diesem Film werden sie auch wirklich mal so dargestellt...
Und die Szene mit den Wreckers?? Die wreckers sind TRANSFORMER und TRANSFORMER zerlegen halt mal einen Feindlichen CON. Ist halt nicht mehr so wie in den ersten zwei teilen, jetzt herrscht Krieg... und außerdem wer sich wundert warum Prime auf einmal so Brutal ist, der sollte sich die ersten Beiden Teile nochmal zu gemüte führen und sich dort einige aktionen von Prime anschauen... der einzige unterschied ist dieses mal das er sich auch verbal dazu eindeutig äußert...

Der Film ist Unterhaltung, ich erwarte keine Tiefgründige geschichte. erhat seine sache ziemlich gut gemacht. Und es muß mir keiner versuchen logiklöcher aufzuzeigen wenn er nur das schlechte am Film sehen will... das meiste ist durch einfaches nachdenken zu erklären...

beim letzten mal war der Film nicht ernst genug, dieser hier ist wieder zu ernst... einigen kann man es halt nie rechtmachen.
Und sinnlose gewalt? klar die autobots lassen halt alle cons am leben und sind über ihre getöten Brüder überhaupt nicht sauer XD
Ist halt nicht alles Friede Freude eierkuchen land...

Ich könnte hier jetzt anfangen G1 auch auf das sinnlose rumgeballer und die Vorkommende gewalt anzusprechen aber dann werde ich hier am ende noch als G1 Basher bezeichnet...
Wenn man den Film nicht mag ist das die eigene Persönliche meinung und NUR weil man den Film Mag heißt das noch lange nicht das man hirlos oder auf dem geistigen niveau eibnes 12 jährigen ist wie man hier gerne dargestellt wird... Auch ich mag anspruchsvolle filme, aber wenn ich so einen sehen will dann suche ich mir auch einen solchen aus und schaue nicht transformers... EURE meinung ist EURE meinung aber heult nicht rum wenn andere eure lieblingsserien Basht wenn ihr hier selbst nicht besser seid..


ich für meinen Teil Fide den Film gut, er ist zwar nicht so gut wie er hätte sein können aber wesentlich besser als ROTF. Finde es halt nur sch... das einige auf biegen und brechen anderen den Film mies machen wollen. eine Kritik ist eine sache aber so wie hier eingige schreiben ist es nicht mehr objektiv sondern einfach nur ein hater post.

ich will hier jetzt niemanden persönlich angreifen ich finde es halt nur ziemlich unfair wie hier leute behandelt werden die den Film mögen...

brawl_56 - 3/7/2011 um 11:10

Ho, dem Post schließ ich mich an.
Transformers Filme sind Funfilme, basierend auf den Spielzeugfiguren (wird jedesmal in den Filmen gezeigt) und das sollte man nicht vergessen.
Und dass es ein Krieg zwischen zwei Roboterrassen ist, sollte man ebenfalls nicht vergessen. Wie es in einem Krieg zugeht sieht man ja heutzutage täglich in den Nachrichten, da sollte einem das Handeln der Decepticons wirklich nicht übel aufstoßen.
Ich bin mit der darstellung endlich zufrieden. Die Cons wurden zum Ende der drei Filme so darsgestellt wie sie wirklich sind. Durch und durch böse, Respektlos und sie haben Spaß an ihrer Sache.
Genau so habe ich sie mir vorgestellt.
Und das die Autobots ebenfalls einen ernsteren Ton angeschlagen haben fand ich auch nicht schlecht.
Meine Meinung ;)

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 11:18

schließe mich den Vorherigen Posts an dazu kann ich nichts mehr sagen....diese Film hat am ersten Tag 76 MILLIONEN Dollar eingespielt nur in den USA!!!!!! Der Film is geil und schockiert in einigen Szenen und darum bliebt er in meinem Kopf.

Fujiwara - 3/7/2011 um 11:27

Und trotzdem lässt sich Hasbro mit weiteren Toys viel zu viel Zeit  :(

Die nächste Welle mit neuen Figuren wie Soundwave und Wheeljack ist erst für den Oktober angekündigt, für die USA

Philister - 3/7/2011 um 11:28

Okay, der Reihe nach:
- Wieviel ein Film am ersten Tag einspielt sagt nichts über die Qualität des Films aus, sondern nur über die des Marketings.
- Ich habe sicherlich keine tiefschürfende Geschichte erwartet. Aber ich habe eine Geschichte erwartet, keine Aneinanderreihung von Brutalo-Szenen
- @brawl56: Es ist ein Film über Kinderspielzeug, muss aber als Kriegsfilm brutal sein? Irgendwie sehe ich da einen Widerspruch drin, sorry.
- Das Argument, man muss das Hirn ausschalten, um den Film zu genießen: Sorry, kann ich nicht. Und weiß auch nicht, wieso man das wollen sollte.

Fujiwara - 3/7/2011 um 11:32

Die Story hat abgesehen von kleineren Logiklöchern absolut Sinn gegeben und so brutal wie von dir dargestellt
ist der Film nun auch wieder nicht.
Ich bin nicht aus dem Film gegangen und habe mich gefragt: "WTF warum war das jetzt so und warum war das so?"
Für mich hat fast alles Sinn gemacht.
Nur so Dinge wie Sentinel mit Feuerwehr-Altmode in der Ark finde ich ärgerlich.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 11:45

Markting hin oder her....wer die ersten Teile gesehn hat geht auch da rein....nicht ein Mensch geht da rein wenn er kein interesse hat an Transformer hat. Ausgenommen sogenante Filmkritiker....die ich wenn ich das mal so sagen darf...für völlig sinnlos halte.

Und ne aneinanderreihung von Brutalo-Szenen war es nun garantiert nicht....oder was war 300 denn? Oder Soldat James Ryan? Was haben diese Filme alle gemein genau KRIEG !!!

Das ist doch kein Wiederspruch wenn es so wäre gäbe es kein G.I Joe, kein Ironman, kein Hulk usw....

Also Hirn aussachalten geht nicht denn sonst hätten wir keine Meinung darüber....

Laserwave13 - 3/7/2011 um 11:49


Fujiwara - 3/7/2011 um 11:53

Ich fand Shockwave's Stimme cool, dieses leise "Oppphhhttiiimuss!" und der cybertronische Kram, den er da manchmal murmelte.


Zitat von Norrin-Raad, am 3/7/2011 um 11:45

Und ne aneinanderreihung von Brutalo-Szenen war es nun garantiert nicht....oder was war 300 denn? Oder Soldat James Ryan? Was haben diese Filme alle gemein genau KRIEG !!!



Die Film sind auch glaube ich ab 18, es gibt ihm darum dass Transformers kindischer sein soll.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 11:57

achso....wie soll das denn aussehen?

Fujiwara - 3/7/2011 um 12:00

Z.B. die Dreads dürfen nicht mehr wie brutale Predatorkiller aussehen und erst recht nicht so handeln,
wie sie es im Film getan haben. Statt Ironhide und Sideswipe überlisten zu wollen, hätten sie sich ergeben sollen
und den Vorschlag machen sollen, das sie nach Cybertron zurück dürfen, in Frieden. Oder so denke ich
meint er das.
Oder sie hätten einfach nur weniger brutaler sterben sollen. Ein unspektakulärer Tod eben, wie in jedem anderen Actionfilm.

Philister - 3/7/2011 um 12:01

Es geht mir garantiert nicht darum, dass Transformers kindischer sein soll. Es sei denn kindischer bedeutet für manche, dass nicht tausende Menschen zerballert und dutzende Roboter in Nahaufnahme niedergemetzelt werden sollen. Dann ja.

Fujiwara - 3/7/2011 um 12:02


Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 12:01

Es geht mir garantiert nicht darum, dass Transformers kindischer sein soll. Es sei denn kindischer bedeutet für manche, dass nicht tausende Menschen zerballert und dutzende Roboter in Nahaufnahme niedergemetzelt werden sollen. Dann ja.



Achso. Also einfach alles sanfter zeigen.


PS: Ich will mal kurz was wegen Megatron und Optimus klar stellen, sollte ich es noch richtig in Erinnerung haben.

Hier wird sich beschwert das Optimus Megatron zu unrecht getötet hat, da Megatron Opitmus ja vor Sentinel rettet, angeblich.

Wer aufgepasst hat weiß aber, dass Megatron Sentinel nur getötet hat, um a) den neuen möglichen Herrscher der Decepticons
zu beseitigen und b) um Optimus selbst töten zu dürfen, da Erzfeind.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 12:03

na gut das es Spielzeug gibt das solche sachen nicht als Hintergrund haben....

masterX244 - 3/7/2011 um 12:16


Zitat von Laserwave13, am 3/7/2011 um 11:49


Zitat von masterX244, am 3/7/2011 um 09:48

Muss ne Neue Frage aufmachen
BEi der inoffiziellen BEsprechung mit Sam und den anderen woder eine Winzling sich in den Laptop verwandelt: da war docnen Drucker daneben: Oben lag ein bedrucktes Blatt im Papiereinzug und es hat sich nicht bewegt. Unten kamen aber 3-4 Blötter raus. Warder Drucker nen Bot oder wo kam das Papier her?
Grüßerl
MAsterX244



Die Blätter hat Brains gedruckt indem er sich selbst vorher am Drucker angestöpselt hat  ;)
http://s3.postimage.org/23zkxift0/6478656647.jpg



Aberdas Papier ist immer noch von sonstwoher (!)Im Papiereinzug tut sich nämlich nichts.
Da lag nur ein bedrucktes Blatt drin was sich nicht bewegt hat
???

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 12:19

es ginbt drucker die das papier im drucker haben oder?

Skylynx - 3/7/2011 um 12:22

Allgemein wäre ich beim Film für eine 16er Freigabe gewesen. Dort war einfach zu viel sinnlose Gewalt.


Mal für die Statistik, für jeden Hirn aus-Actionfilm sehe ich mir 3-4 Anspruchsvolle (Sogar Arthouse) Filme an.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 12:28

kinder sehen mehr Gewalt in den Nachrichten als in diesem Film....die Zeiten haben sich geändert....in dieser Zeit haben Kinder überall und immer zugang zu Gewalt...das ist halt so die einzige Brutale Szene war als ich den Totenkopf da gesehn habe und das war 2 Sekunden....mehr war da nicht punkt.


Zitat von Skylynx, am 3/7/2011 um 12:22

Mal für die Statistik, für jeden Hirn aus-Actionfilm sehe ich mir 3-4 Anspruchsvolle (Sogar Arthouse) Filme an.



:a010:

Skylynx - 3/7/2011 um 12:32

Das mag sein, trotzdem muss man sich da nicht gescchlagen geben und das Kind alles ansehen lassen.
Ja das mag sein aber trotzdem muss das nicht sein dass ein Kind mit noch mehr Gewalt konfrontriert wird.

Wenn man als Elternteil dahinter ist kann man das auch eindämmen.

Drakole - 3/7/2011 um 12:37

Was war denn bitte an diesen Film brutal? xD
Ok es gab schon die eine oder andere Szene wo man sich auf die Lippen beissen musste, aber
ich hatte nicht das Gefühl, der Film müsste ab 16 sein, weil dort mal eben der
eine oder andere Roboter Hingerichtet wird. Man bekommt zwar mit, das
auch Menschen ziemlich böse getötet werden, aber nur durchs reden, ansonsten
hatte man ständig einen Schnitt drin, grade damit man es nicht sieht wie sie nieder gemacht
werden.

Und wegen Megatron
Megatron meint zu Sentinel:

"Wir brauchen wieder eine Waffenruhe, wird Zeit das
ich wieder das Kommando übernehme"

und dann wendet er sich zu Optimus und meint:

"Was wärst du nur ohne mich Prime" .... also nix da von wegen Megatron will Frieden

Prime meint: "Wird Zeit das herraus zu finden" und tjoa dann killt Optimus Megatron. ^^

Fujiwara - 3/7/2011 um 12:41

Wird Optimus dann auch von Megatron angegriffen?

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 12:43

Also ich halte das für unmöglich ein Kind davon fern zu halten...und es wird jetzt zum Killer nur weil es eine Szene sieht wo nen Totenkopf zu sehen ist....natürlich würde ich mit meinem Kind nicht das schweigen der Lämmer gucken...aber wo ist in den 3 Transformer Teile schon groß gewalt mit Blut und gemetzel?

Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 12:41

Wird Optimus dann auch von Megatron angegriffen?


Optimus war schneller man sieht ja wie er gerade schißen will als Optimus auf ihn zukommt.....und ne Waffenruhe gab es nie zwischen cons und bots

Synyster Gates - 3/7/2011 um 12:47

sehe ich genauso... und gewalt gegen bots???? ich denke mal da ist ein mario spiel genauso schlimm da dort haufenweise gumbas getötet werden!!!
Rettet die GUMBAS!!!!!!

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 12:49


Zitat von Synyster, am 3/7/2011 um 12:47

sehe ich genauso... und gewalt gegen bots???? ich denke mal da ist ein mario spiel genauso schlimm da dort haufenweise gumbas getötet werden!!!
Rettet die GUMBAS!!!!!!



:a010: :thumbup:

Skylynx - 3/7/2011 um 12:52

Ich rede ja nicht nur von Brutalität und Gewalt gegen Menschen. Ich bin angehender Pädagoge und du glaubst garnicht in welche Pseudo-Rollen sich Kinder hineinversetzen.
Klar kann man das Kind nicht gegen alle Gewaltmedien abschirmen aber wenn man es garnicht erst versucht...

Natürlich wird auch ein Kind nicht beim gucken eines Films wie Transformers zum Amokläufer. Auf lange Sicht ist der Konsum von gewaltverherrlichenden Medien aber eher kontraproduktiv.
Wer die 3 Filme mit etwas Verstand sieht, sieht dass da unmengen an deutlicher als auch undeutlicher Gewalt zu sehen sind. Kinder nehmen solche Szenen anders wahr als ein Erwachsener.

Drakole - 3/7/2011 um 12:54


Zitat:

Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 12:41

Wird Optimus dann auch von Megatron angegriffen?


Optimus war schneller man sieht ja wie er gerade schißen will als Optimus auf ihn zukommt.....und ne Waffenruhe gab es nie zwischen cons und bots




Megatron versucht sich zu wehren, aber ja Optimus ist schneller und ohne Gnade. ;)
Übrings wird Cybertron zerstört, nix da mit zurück Porten.

Und die Waffenruhe bezieht Megatron nicht auf Bot und Cons sondern auf den
Pakt den Sentinel mit ihm geschlossen hat, weil Megatron seinen Platz zurück
haben will.

Skylynx - 3/7/2011 um 12:57


Zitat von Synyster, am 3/7/2011 um 12:47

sehe ich genauso... und gewalt gegen bots???? ich denke mal da ist ein mario spiel genauso schlimm da dort haufenweise gumbas getötet werden!!!
Rettet die GUMBAS!!!!!!




Du vergleichst jetzt nicht wirklich Super Mario mit Transformers, oder? http://starblight.de/images/smilies/facepalm.gif

Die Darstellung der Beiden Medien gehen weit auseinander....

Synyster Gates - 3/7/2011 um 12:59

tja nur dann solltest du dir mal alle möglichen anderen Filme und serien anschauen... glaubst du denn die sind besser??? Nicht wirklich oder? mein Beispiel war da wohl zu undeutlich. schaue dir mal filme die ab 12 freigegeben sind an! da ist Transformers 3 nicht brutaler als andere... wirklich nicht... ich habe genügend filme gesehen um das sagen zu können... und selbst zeichentrickserien sind ähnlich brutal. schau dir Naruto/ dragonball Z an... und da regst du dich über einen Film auf??? wenn dann geh gleich auf alle medien los und mache es nicht an einem film fest weil er dir nicht gefallen hat...

Fujiwara - 3/7/2011 um 13:02

Der Film wurde FSK 12 eingestuft, genauso wie Hangover 2. Im Gegensatz zu Transformers 3 hätte Hangover aber eine FSK 16-Einstufung
dringend nötig, den fand ich dann doch etwas arg heftig für kleine Teenies. Immerhin sieht man da auch Frauen mit Lümmeln, also bitte ;)

Skylynx - 3/7/2011 um 13:04

Mach einen Naruto/Dragonball Whatever Thread auf und ich werde meine Meinung dort genaus so vertreten.

Hier in diesem Thread geht es nunmal um Transformers 3 und ich habe meine Meinung zu Transformers 3 geäussert. Wie ich zu anderen Filmen/Serien stehe die ich als zu brutal finde gehört demnach in andere Threads.

Glaub mir, bei anderen Medien die ich als falsch eingestuft empfinde bin ich genauso, geht also nicht nur um euren Lieblingsfilm, könnt die Waffen also stecken lassen...

Drakole - 3/7/2011 um 13:04

Nehm doch Herr der Ringe als Beispiel, vorallem Teil 2 und 3
was da nicht alles drauf geht an Menschen, es ist jetzt egal ob das nu
inner Steinzeit spielt oder wie TF inner modernen Zeit, es geht
einfach nur ums abschlachten diverser Menschen oder anderen Lebewesen.

Aber mal ehrlich sich deswegen so aufregen?

Synyster Gates - 3/7/2011 um 13:10

der einzige punkt ist der das wie man als person dargestellt wird weil man den Film Gut Findet... das muß echt nicht sein...
wie bereits gesagt selbst G1 und andere serien machen in sachen gewaltdarstellung keine ausnahmen, aber wenns gewünscht ist zerpflücke ich hier jedem seinen Lieblingsfilme auch deine Skylynx und sage dir wie hirnlos dieser ist, aber wahrscheinlich schaust du nur Glücksbärchis....  :idea: :a010:

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 13:15

ich mag glücksbärchen :a010:

Butterfly_caught - 3/7/2011 um 13:15

Ich habe den dritten Teil noch nicht gesehen, aber schon im Trailer ist die Atmosphäre voll von Gewalt. Wegrennende, sich versteckende Menschen die deutlich Angst zeigen, Schüsse auf Gebäude, eine qualmende, zerstörte Stadt, abgeschossene Flugzeuge, Autochrashs, angriffe auf Autos, Sam mit Waffe in der Hand, zerstörung eines Hochhauses in dem noch Menschen sind (das ist deutlich Gewalt gegen Menschen).

Schon diese Stimmung ist bedrückend und gewaltüberladen und viel zu viel für ein Kind. Und das waren nur 2 Minuten. Mein letztes Praktium war genau in der Klassenstufe im relevanten Alter, Kids zwischen 12 und 13. Und ich hätte höchstens 2 oder 3 davon zugetraut, dass sie mit so einem Film umgehen können. Und wenn der Film ab 12 ist, kann man als Elternteil eben nicht verhindern, dass sein Kind den sieht, außer man sperrt sein Kind im Keller ein oder begleitet es 24/7 wenn es aus dem Haus geht.

Narichten sind was ganz anderes (keine eineinhalb Stunden nonstop gewaltüberladene Action), außerdem kenne ich kaum einen 12 Jährigen, der normale Nachrichten im Fernsehn sieht, weil die meisten das langweilig finden und auch garnicht verstehen, und das muss auch nicht sein (gibt auch Zeitungen oder diverse Nachrichten extra für Kinder und Jugendliche). Und wenn nicht sollte man als Elternteil mit den Kindern gucken, erklären und für sie da sein, wenn irgendwas überfordernd ist.

In Super Mario gibts auch einfach eine ganz andere Stimmung, hell, freundlich und nicht bedrückend. In Super Mario zieht niemand eine Pistole und erschießt Gumbos oder man sieht keine Gumbas voller Todesangst weglaufen und ihre Städte werden nicht zerstört und in Schutt und Asche gelegt. In Super Mario wird nichtmal impliziert, das die Gumbas "tot" sind.

Ja auch Herr der Ringe hätte eine FSK 16 verdient und auch viele Filme, die ich sehe. Aber ich bin erwachsen, ich kann einen Film auch mögen (z.b. Hard Candy mit einem FSK 18) und wirklich toll finden  ohne zu wollen, dass mein Kind und andere Altersgenossen ihn sehen!
Nur weil man der Meinung ist, das der Film FSK 16 verdient hat, verurteilt man doch nicht die Leute die ihn sehen oder findet ihn selbst schlecht.

Drakole - 3/7/2011 um 13:16

ehm ehrlich man ich fand da echt nichts, was hätte
FSK 16 gehabt, ausser vieleicht dieser eine Schädel. ^^

Skylynx - 3/7/2011 um 13:16

Ich finde den Film auch gut, zum drölftausendsten mal...
Das ändert aber nichts daran dass ich wenn ich ein Kind von 12 Jahren hätte, diesen FIlm nicht sehen lassen würde.

Ich schau gerne auch Filme wie Saw, Final Destination etc. Mit meinen 28 Jahren darf ich mir selber aussuchenw as ich gucke.
G1 ist anch heutigen Verhältnissen auch nicht unbedingt für die Altersgruppe geeignet für die die Serie produziert wurde, mal davon abgesehen dass g1 fast nur ein überlanger Werbespot für Spielzeug war. Und bevor hier wieder irgendwas aus dem Zusammenhang gerissen wird, ich liebe g1, damit bin ich aufgewachsen und verbind emeine Kindheit damit.

Ich habe in keinem Satz "Hirnlos" erwähnt....

brawl_56 - 3/7/2011 um 13:19


Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 12:02

PS: Ich will mal kurz was wegen Megatron und Optimus klar stellen, sollte ich es noch richtig in Erinnerung haben.

Hier wird sich beschwert das Optimus Megatron zu unrecht getötet hat, da Megatron Opitmus ja vor Sentinel rettet, angeblich.

Wer aufgepasst hat weiß aber, dass Megatron Sentinel nur getötet hat, um a) den neuen möglichen Herrscher der Decepticons
zu beseitigen und b) um Optimus selbst töten zu dürfen, da Erzfeind.


Bingo!
Megatron hat Sentinel getötet, damit er selbst Optimus gegenüber treten kann.

Und für eine 16er Freigabe bin ich auch.

Philister - 3/7/2011 um 13:20


Zitat von Drakole, am 3/7/2011 um 12:37

Was war denn bitte an diesen Film brutal? xD



Ich hoffe diese Frage ist jetzt nicht erst gemeint, denn dann würde ich mir ernsthafte Sorgen um dich machen.

Und dass Kinder in den Nachrichten auch solche Gewalt sehen ist für mich ein Versagen der Eltern und dass andere Serien und Filme auch so brutal sind ist für mich auch keine Entschuldigung.

Finde es übrigens interessant, dass ich eine Seite vorher gesagt kriege, ich würde die Meinungen anderer nicht akzeptieren, aber scheinbar ist es für viele hier unerträglich, dass jemand den Film schlecht findet. So kann's gehen.

Ach so, und weil jemand gefragt hatte, wie ich so einen Film gerne gehabt hätte: Gutes Beispiel wäre für mich der Transformers Animated Dreiteiler Transwarped. Spannend, ein Touch von düster, auch eine Darstellung eines Krieges, aber ohne unnötige Brutalität und ... mein Gott, es geht um Transformer, nicht um generische Alien-Dronen vom Planeten X.

Synyster Gates - 3/7/2011 um 13:21

du vielleicht nicht aber andere Skylynx.
Mir ist die altersfreigabe schnuppe da ich ebenfalls schon alt genug bin jedoch habe ich einige dinge als beispiel angeführt da TF 3 ja soooo brutal ist... kern war nicht weniger der das wenn man sich andere Filme etc ansieht das transformers 3 in dieser hinsicht nicht schlimmer als andere ist...

UND hört doch mal auf auf mario rumzureiten WTF das war nur ein nicht ernst gemeintes Beispiel was man auch am nachsatzt gut erkennen konnte  :ahh: :ahh: :ahh:

SideswipeDX - 3/7/2011 um 13:22


Zitat von Skylynx, am 3/7/2011 um 12:52

Ich rede ja nicht nur von Brutalität und Gewalt gegen Menschen. Ich bin angehender Pädagoge und du glaubst garnicht in welche Pseudo-Rollen sich Kinder hineinversetzen.
Klar kann man das Kind nicht gegen alle Gewaltmedien abschirmen aber wenn man es garnicht erst versucht...



Also ich weiss ja wirklich nicht ob du das nicht ein bisschen zu melodramatisch siehst. Ich bin auch ein angehender Lehrer  - aber ich war auch mal ein Kind und ein Transformers-Fan. Wenn Optimus Prime und Megatron sich zu meiner Zeit so malerisch verprügelt hätten wären wir alle jauchzend und zufrieden in Ohnmacht gefallen - hätten uns danach aber bestimmt nicht das Gesicht eingeschlagen. Das ist auch immer eine Art der Erziehung. Ich glaube schon, dass Kinder dazu in der Lage sind, richtig zu differenzieren. Ab 12 ist für den Film vollkommen in Ordnung, finde ich.

Drakole - 3/7/2011 um 13:26

Was heisst sorgen machen, ich hab schon viel schlimmere Sachen gesehen
ok es gab da Szenen die nicht sauber waren und heulen musst ich auch fast
aber wir reden hier von Robotern, man hat nie gesehen wie Menschen hingerichtet
wurden oder ähnliches. Wenn ich es ganz genau nehme, hätte ROTF dann auch keine
FSK 12 bekommen dürfen, wenn ich an die eine Szene
denke, wo ein Mensch gespalten wird, als dieses kleine Ding den
Allsparksplitter klaut.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 13:28

Man sollte Kinder generell nicht vor der Glotze sitzen lassen.....denn seien wir mal ehrlich was hat das Fernsehen heute schon zu bieten?????? Selbst ich gucke kaum Fernsehen....und TF 3 ist nur ein weiterer Film wo nen bißchen Gewalt drin vorkommt.....wie gesagt man kann es nicht im geringsten verhindern.

Skylynx - 3/7/2011 um 13:28


Zitat von Synyster, am 3/7/2011 um 13:21

du vielleicht nicht aber andere Skylynx.




Ja, ist klar ;)
Ich werde hier angeschnauzt weil ich meine Meinung vertrete und werde dargestellt als würde ich keine andere Meinung akzeptieren.... Jeder hier im Forum der mich persönlich kennt weiß dass ich garantiert nicht so bin wie du mich hier damit darstellst!

Hier kann doch jeder seine Meinung haben, ist mir doch völligst egal!
Ist mir lieber als so Arschkriecher die zu allem ja und amen sagen.

Zitiere mal bitte die Stellen von mir wo du herausliest dass ich keine andere Meinung akzeptiere!

Synyster Gates - 3/7/2011 um 13:30

Phil leider hast du vergessen das du nur 2 seiten vorher gesagt wie jemand diesen film gut finden kann da dieser ja so voller hirn und sinnloser gewalt trieft... und damit stellst du leute DIE diesen Film mögen als hirlos hin nur weil es eben DEINE meinung ist... diese bemerkung ist es definitiv warum sich einige angepisst fühlen... mir ist es egal ob dir der Film gefällt so eine große nummer bist du nicht... deine bemerkung ist die die hier einige ärgert...


@ Skylynx... lies dir meinen Post durch dann weißt du das ich nicht dich beschuldigt habe...

Philister - 3/7/2011 um 13:30

Andere Meinungen sind okay, solange sie so lauten wie die eigene! ;)

Skylynx - 3/7/2011 um 13:32

Nichts für ungut aber ein bisschen Interpunktion im Satz hätte dieses Missverständnis verhindert.

Philister - 3/7/2011 um 13:33


Zitat von Synyster, am 3/7/2011 um 13:30

Phil leider hast du vergessen das du nur 2 seiten vorher gesagt wie jemand diesen film gut finden kann da dieser ja so voller hirn und sinnloser gewalt trieft... und damit stellst du leute DIE diesen Film mögen als hirlos hin nur weil es eben DEINE meinung ist... diese bemerkung ist es definitiv warum sich einige angepisst fühlen... mir ist es egal ob dir der Film gefällt so eine große nummer bist du nicht... deine bemerkung ist die die hier einige ärgert...



Wer wird jetzt hier persönlich? Ich habe geschriebe: "Wer an so was gefallen findet, bitte sehr", nichts anderes. Wenn du das so interpretierst, dann sorry. Gibt aber keinen Grund mich deshalb anzugreifen.

brawl_56 - 3/7/2011 um 13:34

Was mir grade so auffällt:
Der Aspekt der "Invasion" wurde hier inzwischen total aus den Augen verloren.
Die Decepticons haben eine Invasion auf den Planeten gestartet, durchgeführt. Und wie man bekanntlich weiß, werden Invasionen nicht am Teetisch ausdisskutiert, sondern mit Waffengewalt.
Wieso man sich jetzt darüber aufregt alá "OMG die Roboter töten ja Menschen! :o " versteh ich nun auch nicht so ganz.
Klar, ich hab vorher geschrieben die Gewalt ist da, sie ist an manchen Stellen ungerecht eingestuft worden, aber es ist eine Invasion.

Ich weiß nicht, wie viele von euch Battle LA geschaut haben, dazu mal zwei Bilder:
http://s1.postimage.org/32g7v4ays/20110203_39_164_BLA2.jpg
http://s1.postimage.org/32gb66zyc/battle_la_2011_a_l.jpg

In dem Film gehts auch um eine Invasion, brutal und gewalttätig.
Aber mit dem Unterschied, dass es hier keine Roboter gibt. Menschen und Aliens sind organische Wesen, und es war ca. gleich viel "Gemetzel" zu sehen wie bei DOTM. Trotzdem hat der Film eine FSK 16 Freigabe erhalten. Wieso DOTM nicht? "Fantasy Violence"? Für mich kein Argument.
Wenn man sich das erste Gefecht der Soldaten anschaut und dann DOTM, seh ich keine großen Unterschiede mehr.

SideswipeDX - 3/7/2011 um 13:36


Zitat von Norrin-Raad, am 3/7/2011 um 13:28

Man sollte Kinder generell nicht vor der Glotze sitzen lassen.....denn seien wir mal ehrlich was hat das Fernsehen heute schon zu bieten?????? Selbst ich gucke kaum Fernsehen....und TF 3 ist nur ein weiterer Film wo nen bißchen Gewalt drin vorkommt.....wie gesagt man kann es nicht im geringsten verhindern.



Richtig - Gewalt ist halt eine Sache die man nicht ausblenden kann. Es gibt sie. Man kann Kinder aber auch langsam damit vertraut machen, ohne dass sie zu kaltblütigen Psychokillern werden. Dann kann im fiktionalen Kontext  Optimus Prime dem Megatron auch mal die Wirbelsäule rausreissen, ohne das es große Auswirkungen auf ihre Psyche hat.

Philister - 3/7/2011 um 13:36

Geht mir auch nicht darum, dass bei der Invasion Menschen getötet wurden. Aber muss ich deshalb in Nahaufnahme und Zeitlupe zeigen, wie Menschen zerballert werden und Knochen durch die Luft fliegen? In einem Film ab 12?

Skylynx - 3/7/2011 um 13:38

Bei Transformers spritzen aber auch (In TF3 sogar rote) Flüssigkeiten und man hört den Robotern an dass sie sowas wie Schmerzen empfinden. Die Roboter werden also, laut meiner Ansicht, als empfindene Wesen dargestellt.

@Phil
Bin da deiner Meinung!

Philister - 3/7/2011 um 13:40

Eben. Man kann in einem Film, der Kämpfe darstellt, auch Roboter umbringen, ohne ihnen extrem detailverliebt die Wirbensäule rauszureissen. Das hat nämlich nix mit der Handlung zu tun, sondern ist einfach Spaß an Tot und Zerstörung.

Butterfly_caught - 3/7/2011 um 13:40


Zitat von Norrin-Raad, am 3/7/2011 um 13:28

Man sollte Kinder generell nicht vor der Glotze sitzen lassen.....denn seien wir mal ehrlich was hat das Fernsehen heute schon zu bieten?????? Selbst ich gucke kaum Fernsehen....und TF 3 ist nur ein weiterer Film wo nen bißchen Gewalt drin vorkommt.....wie gesagt man kann es nicht im geringsten verhindern.



Und das ist das Problem. Nur weil es andere Filme und Serien vor machen muss man doch nicht denken "Ach, ich kann Kinder eh nicht schützen, dann halt auch hier FSK 12, andere machens auch". Das ist ein Teufelskreis...

Ich würde mein Kind nicht einfach vor der Glotze sitzen lassen und ich würde nicht wollen, das mein Kind die Möglichkeit hat, einen brutalen Film im Kino zu sehen. Nicht Transformers, nicht James Bond oder Stirb Langsam oder Saw...

Und eine zerstörte Stadt ist mehr als "ein bisschen" Gewalt!


Natürlich kann man Kinder langsam an sowas heranführen, das ist auch richtig. Aber nicht jedes 12/13/14-jährige Kind verträgt diese Darstellung von Gewalt und kann damit umgehen, dass in fiktionalem Kontext eine Stadt zerstört oder eine Wirbelsäule aus einem Körper gerissen werden.



Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 13:40

Eben. Man kann in einem Film, der Kämpfe darstellt, auch Roboter umbringen, ohne ihnen extrem detailverliebt die Wirbensäule rauszureissen. Das hat nämlich nix mit der Handlung zu tun, sondern ist einfach Spaß an Tot und Zerstörung.



Dem stimme ich 100% zu !!!

brawl_56 - 3/7/2011 um 13:41

@Phil
Das haben einige hier ja schon vor einigen Posts gemeint, eine 16er Freigabe hätte dem ganzen Film gut getan.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 13:42

müssen wohl Tf-Fans gewesen sein die diese FSK freigegeben haben....

@Skylynx rote Flüssigkeiten gab es be ROTF auch.....natürlich sind es empfindsame wesen

@Philister wo fliegen da knochen rum? ach der Totenkopf?  

Philister - 3/7/2011 um 13:43


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 13:41

Das haben einige hier ja schon vor einigen Posts gemeint, eine 16er Freigabe hätte dem ganzen Film gut getan.



Hätte auf jeden Fall besser dem Inhalt entsprochen, ja.

@Norrin-Raad: Verstehe deine Frage ehrlich gesagt nicht, sorry.

Laserwave13 - 3/7/2011 um 13:44

Wenn man schon beim Thema Altersfreigabe sind und das vergleichen... Dark of the Moon ab 16...

Warum in aller Welt ist dann Saving Private Ryan ab 12 :waa:

Damit die Deutschen Kinder gleich wissen wie ach so Schuld sie am Leid der Welt sind???
Ich kann mir nicht vorstellen das ein 12 jähriger den verkraftet und dennoch, frei nach der Meinung der FSK, geht das voll in Ordnung wenn da ein ganzer Strand in Blut getaucht wird und die Leute in ihren eigegen Eingeweiden rumlaufen. Find ich schon sehr komisch weil mit Geschichtsunterricht hat das nix mehr zu tun aber beim Thema WWII geht das scheinbar ohne Probleme durch.
War bei Schindlers List auch net anders, Kopfschuss mal so nah am Bild und der Realität wie nur möglich, da hilft auch S/W nix mehr...

Also was ab 12, 16, 18 oder in Deutschland lieber gleich nur zensiert zu haben ist oder sein soll kann man drüber endlos drüber streiten und die FSK oder ähnliche selbsternannte "Jugendschützer" wird man wohl eh nie verstehen...

Philister - 3/7/2011 um 13:45

Niemand hat behauptet dass die FSK immer alles richtig macht. Aber für mich persönlich wäre eine 16er Freigabe nötig gewesen.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 13:48

sinnlose Diskusion.....die ins unendliche geht....

Skylynx - 3/7/2011 um 13:50

@Laserwave

Mach ein Thread zum Film auf dann werde ich zu diesem auch sagen dass die 12er Freigabe nicht gerechtfertigt ist. In diesem Thread geht es um Transformers 3.

Zensur ist in diesem Kontext übrigens etwas anderes.

Laserwave13 - 3/7/2011 um 13:58

@Skylynx

Warum sollte ich?  :-)
Hab den Film ja selber noch net gesehen, fands nur faszinierend wie Hoch der Gewaltlevel diesmal zu sein scheint.

Eine FSK 16 wäre dann ja vielleicht durchaus nötig wohl trotzdem sehr unwarscheinlich...

Der Fakt (vorsätzliche) Gewalt von Mensch zu Mensch und der dazugehörige Stempel "zum nachmachen empfohlen" fehlt bei einem TF Movie nunmal.

Vielleicht kommt ja von DOTM auf DVD/BD eine leicht längere Fassung die dann ab 16 ist, wäre ja nicht der erste Film bei die Kino Version leicht gekürzt ist aufgrund der Freigabe.
Obwohl das eher die Pratik von Warner ist denn von Dreamworks/Paramount.

Na da bin ich ja mal gespannt wenn ich die Tage auch endlich Zeit fürs Kino hab, ob der Härtegrad wirklich so angestiegen ist.

PS:Gekürzt, Zensiert oder egal wie man es nennt, halber Film bleibt halber Film. Aber der einzige Bay Movie der sich bisher in Sachen Kino und Heimauswertung unterschieden hat war Armageddon und ich denke bei TF3 wird sich auch nix ändern.

Philister - 3/7/2011 um 14:01

Mal eine andere Frage: Hab' ich eigentlich eine Szene verpasst oder wieso waren Bumblebee, Q und ein paar andere plötzlich Gefangene der Decepticons und ließen sich widerstandslos hinrichten?

Skylynx - 3/7/2011 um 14:02

Nein, ist wohl eines der Logiklöcher.

Philister - 3/7/2011 um 14:03

Dachte ich mir, aber ich wollte nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass ich in dem wilden Durcheinander nicht was übersehen habe.

brawl_56 - 3/7/2011 um 14:05

Ich empfinde es jetzt nicht unbedingt als Logikloch.
Sie sollten ja den Köder spiele und für Ablenkung sorgen. Gut, ist eben nach Hinten los gegangen.
So schlimm find ichs jetzt nicht, dass sie auf einmal Gefangene waren. o.o

Fujiwara - 3/7/2011 um 14:09

Nochmal zur FSK:

Die Messlatte für die FSK sinkt nunmal immer mehr, brutale Filme werden immer niedriger eingestuft.
TF3 ab 16? Joa gut, bin ich zwar auch dafür, aber sinnvoller wäre es sicherlich nicht.

Wenn ich mir jetzt meinen Bruder angucke, frische 13, was der alles zockt und guckt...
Da ist TF3 das Teletubbys unter den Filmen, die er schon gesehen hat.
Es ist unvermeidbar das er sowas zu sehen bekommt. Er will sowas sehen, also bringt es auch nichts
wenn es ihm meine Eltern oder ich verbieten.
Bei jedem Teenie in dem Alter ist das so. Die Neugier, das Verbotene...
Er hat sogar schon alle SAW-Teile gesehen wie ich mitbekommen habe. Begeistert war ich davon zwar nicht,
aber ist ja eh schon zu spät. Der kann damit aber umgehen.
Ich konnte mich mit ihm klar und sachlich über die Filme unterhalten, die blutigen Szenen waren nicht der Grund,
warum er die SAW-Teile guckte. Er hatte einfach Spaß an den Filmen selbst.

Die neue Generation an Teenies ist abgehärteter als hier viele denken.

Ältere User hier bekommen das scheinbar nicht mit, aber es ist Fakt.
Die brutalen Szenen bei TF3 nehmen sich hier viele Erwachsene mehr zu Herzen als es Teenies tun.


brawl_56 - 3/7/2011 um 14:12

Abgehärtet? Ich würd das Abgestumpft nennen. ;)

Fujiwara - 3/7/2011 um 14:13


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 14:12

Abgehärtet? Ich würd das Abgestumpft nennen. ;)



Das würde sogar noch besser passen, hast recht ;)
Ich bin übrigens auch schon total abgestumpft, mich kann in Filmen nichts mehr "erschüttern".

Philister - 3/7/2011 um 14:14

Als einer jener älteren User ist mir durchaus klar, dass die Teenies von heute deutlich mehr Gewalt zu sehen kriegen, als es bei uns damals der Fall war. Gut finde ich das trotzdem nicht und für unvermeidbar halte ich es auch nicht.

Fujiwara - 3/7/2011 um 14:18

Richtig, es ist nicht gut, aber leider auch unvermeidbar. Da können Eltern machen was sie wollen.

Butterfly_caught - 3/7/2011 um 14:24


Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 14:18

Richtig, es ist nicht gut, aber leider auch unvermeidbar. Da können Eltern machen was sie wollen.



Es ist sicherlich zu vermeiden, aber das können nicht nur die Eltern. Aber da müssten die Fernsender mitspielen und sowas nur spät abends zeigen, die FSK und Kinos und Geschäfte, die dann wirklich nur an 16/18-jährige verkaufen etc... Früher hat das ja auch funktioniert, daher könnte es das jetzt auch. Aber das wäre ja kontraproduktiv fürs Geschäft *augenroll*

Skylynx - 3/7/2011 um 14:25

Unvermeidbar ist es auf keinen Fall, mit dieser Einstellung sollte man als Elternl/Pädagoge auf keinen Fall an das Thema rangehen. Als Eltern/Erziehungsberechtigter hat man nunmal eine Verantwortung gegenüber den Kindern. Klar kann das Kind immer versuchen hintenrum an solche Medien zu gelangen aber wenn man ihm erst garkeine Grenzen ei9nräumt kann das Kind frei hantieren und machen. Kinder brauchen Grenzen und Regeln.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 14:28

Diese Filme sind keine Realität!!!!!!!!! das muss man den Kindern beibringen und nichts anderes....

Cerberus - 3/7/2011 um 14:33

Hui... hier gehts ja rund.

Also...was mir echt Angst machen würde und was ich am wenigsten in einem Transformer-Film erwartet würde...

Bots beim Kaffeetrinken auf ne idyllischen Terrasse...  :o DAS wäre angsteinflössend.

Kann ja nu jeder halten wie ein Dachdecker, aber wenn ich nen Transformer-Film gehe, dann erwarte ich halt Kämpfe und ja auch Gewalt.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 14:35


Zitat von Cerberus, am 3/7/2011 um 14:33

Hui... hier gehts ja rund.

Also...was mir echt Angst machen würde und was ich am wenigsten in einem Transformer-Film erwartet würde...

Bots beim Kaffeetrinken auf ne idyllischen Terrasse...  :o DAS wäre angsteinflössend.

Kann ja nu jeder halten wie ein Dachdecker, aber wenn ich nen Transformer-Film gehe, dann erwarte ich halt Kämpfe und ja auch Gewalt.



jo danke......dem ist nichts hinzu zu fügen

Philister - 3/7/2011 um 15:41

Gewalt hat in einem solchen FIlm ihren Platz, keine Frage. Es ist aber ein Unterschied ob man sie anprangert bzw. als notwendiges Übel zeigt, oder sie zelebriert.

Skylynx - 3/7/2011 um 15:42


Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 15:41

Gewalt hat in einem solchen FIlm ihren Platz, keine Frage. Es ist aber ein Unterschied ob man sie anprangert bzw. als notwendiges Übel zeigt, oder sie zelebriert.



QFT

R-Bumblebee - 3/7/2011 um 15:55


Zitat von Skylynx, am 3/7/2011 um 15:42


Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 15:41

Gewalt hat in einem solchen FIlm ihren Platz, keine Frage. Es ist aber ein Unterschied ob man sie anprangert bzw. als notwendiges Übel zeigt, oder sie zelebriert.



QFT



... Soll bitte was heißen? Oo

Skylynx - 3/7/2011 um 15:56

"Quotet for truth"

Rodimus-power - 3/7/2011 um 16:19


Zitat von Philister, am 3/7/2011 um 01:17

Mein erster Impuls nachdem ich den Film gesehen habe war zu sagen, dass ich enttäuscht bin. Stimmt aber nur zum Teil, denn das würde bedeuten, ich hätte einen guten Film erwartet. Habe ich nicht. Ich habe auf einen Film gehofft, der besser ist als Revenge of the Fallen. In einigen Aspekten war Dark of the Moon tatsächlich besser, aber nur in einigen wenigen. Insgesamt war der Film aber für mich eine Verschwendung von Geld und Zeit. Ich habe in diversen Foren ja bereits gelesen, dass viele Leute den Film spitze fanden. Tut mir leid, aber ich kann ich wirklich nicht nachvollziehen, was man an diesem Film gut finden kann.

Das einzige, was diesen Film in irgendeiner Form von ROTF abhebt, ist dass DOTM tatsächlich so etwas wie eine annähernd zusammenhängende Story hat. Zumindest in Ansätzen. Okay, die gesamte Story von der Mondverschwörung war irgendwie überflüssig und hat der Handlung nicht wirklich was gebracht, aber egal. DOTM hatte zumindest eine Story. Sie war zwar aus den G1 Episoden „The Ultimate Doom“ und „Megatron’s Master Plan“ zusammengeklaut, aber besser als nichts. Okay, viele Sachen machen null Sinn, aber das hier jetzt alles aufzuzählen würde ein halbes Buch füllen. Der Handlungsstrang war extrem zerfasert, aber vorhanden.

Was sich allerdings gegenüber dem zweiten Teil noch verschlechtert hat, ist dass eigentlich sämtliche Charaktere des Films komplett überflüssig sind und nur von einem Special Effect zum nächsten rennen. Sam rennt wie ein Irrer durch die Gegend, weil ihm irgendwelche Leute irgendwelche Infos zuwerfen und natürlich sind die Regierungsfuzzies zu arrogant, um auf ihn zu hören. Die Autobots lassen sich von irgendwelchen Menschen wie Dreck behandeln und rumkommandieren, halten sie aber trotzdem für das Beste im Universum. Megatron war insgesamt glaube ich ganze drei Minuten zu sehen und hat nichts von Konsequenz getan. Starscream war eigentlich nur dazu da, von Sam in einer völlig lächerlichen Szene getötet zu werden. Und Shockwave? Einmal blinzeln und man hat ihn verpasst.

Und die Autobots? Nun, Optimus hat eigentlich fast nur auf die Schnauze bekommen und durfte sich geschlagene 20 Minuten in irgendwelchen Seilen verheddern. Bumblebee musste genau wie alle Männer im Film geil auf Carly sein und wie ein Idiot herumstolpern. Die anderen Autobots waren nur dazu da, exekutiert zu werden oder irgendwo im Hintergrund wild aber sinnlos rumzuballern. Warum Q/Wheeljack wie Einstein aussah? Keine Ahnung, war auch nicht wirklich wichtig. Hat einer verstanden warum Carlys Boss bis zur letzten Minute zu den Decepticons gehalten hat, obwohl er angeblich sich das doch garnicht ausgesucht hat und nur einen Klienten geerbt hat? Völlig sinnfrei.

Was den Film für mich aber komplett ruiniert hat, war die völlig überzogene und absolut unnötige Gewalt. Jetzt werden viele wieder sagen, dass es hier doch um einen Krieg geht, da darf nicht alles rosa Wölkchen und Purzelbäumchen sein. Mag sein. Aber heißt das, dass ich mir Szenen ansehen muss, wo Autobots aus Spaß einen Decepticon Piloten langsam in Stücke reißen? Wo Decepticons aus Spaß einen Autobot exekutieren? Wo die angeblich doch als Arbeiter so wertvollen Menschen zu Staub zerblasen werden und Knochen durch die Luft fliegen. Sorry, aber das hat für mich nichts aber auch garnichts mit Transformers zu tun. Der Film hätte genauso gut Krieg der Welten heißen können, denn ich habe nicht einen einzigen Transformers Charakter wiedererkannt.

Speziell was Optimus Prime angeht, denn Optimus würde niemals:
- Sagen „wir werden sie alle töten!“
- Einen wehrlosen Sentinel Prime einfach exekutieren
- Einen Megatron, der ihm Frieden anbietet, ohne Vorwarnung umbringen
- Zulassen dass tausende von Menschen sterben, nur um ihnen die Lektion zu erteilen, dass die Decepticons böse sind und man ihnen nicht trauen kann.

Damit sind wir wieder an dem Punkt, dass ich nicht verstehen kann, was Leute an diesem Film gut gefunden haben. Neben absolut unnötiger Gewalt gab es nur Humor auf Grundschulniveau (wenn auch hier nicht so schlimm wie in ROTF), endlose Szenen Fleischbeschau von der ach so tollen Rosie Huntington-TRANSFORMERvorlage (die am Ende ja die Welt rettet, indem sie Megatron mit zehn Worten überredet sich gegen Sentinel zu wenden), und natürlich wieder mal eine ganze Menge „Hurrah! USA!“ Szenen. Millionen Menschen sind tot? Viele Autobots tot? Cybertron vernichtet oder zumindest halb zerstört? Egal, die Autobots können vor einer amerikanischen Flagge stehen, Bumblebee albert rum und Sam kann seine Tussi küssen. Alles in Butter!

Ein paar Bullet Points noch zum Abschluss:
- Szenen wo tatsächlich Roboter gegen Roboter kämpfen gab es insgesamt glaube ich drei oder vier mit Gesamtlänge von vielleicht sechs oder sieben Minuten.
- Dafür durften wir uns gefühlte 30 Minuten lang ansehen, wie sich ein Haufen auswechselbarer Charaktere durch ein zusammenstürzendes Gebäude schliddert. Schön für einen Katastrophenfilm, aber nicht für einen Transformersfilm.
- Die Autobots helfen den Amis beim Bekämpfen von Terroristen und lassen zu, dass man sie in Hüherkäfigen deportiert. Äh, ja! Ist klar. Insofern konnte ich beinahe verstehen, dass Bumblebee später ohne zu Zögern in einen Raum voller Menschen reinballert.
- Laserbeak, der einzige Decepticon der tatsächlich was zu tun hat, soll erst einen Selbstmord vortäuschen, aber verwüstet fünf Minuten später in aller Öffentlichkeit ein Büro? Klar, kein Problem. Logik ist unser Feind.

Und um es noch ein drittes mal zu sagen: Ich kann nicht verstehen, was Leute an diesem Film gut fanden. Die völlig sinnlose Gewalt? Den Story Flickenteppich? Die sinnlosen Klamauk-Szenen mit John Malkovich und Ken Jeong? Sorry, kann ich einfach nicht verstehen. Will ich auch nicht. Wer an so was gefallen findet, bitte sehr. Aber wer DOTM als guten Film bezeichnet, der hat noch nie in seinem Leben einen guten Film gesehen.


Nachtrag: Falls sich der eine oder andere durch meinen letzten Absatz oben persönlich angegriffen gefühlt hat tut mir das leid, war nicht so beabsichtigt, aber ich stehe zu meiner Aussage.


um ehrlich zu sein kann ich dir nur ganz und gar zu stimmen , denn du hast es auf den Punkt gebracht was mir gestern nach den Film durch den Kopf ging

Fujiwara - 3/7/2011 um 16:22

Erinnert ihr euch an die Meldung vom Dreh, wo die Stuntfrau mit
Gehirnverletzung fast gestorben wäre? Das war beim Dreh auf dem Highway,
höchstwahrscheinlich diese Szene:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=H7kcqB3thJM&feature=player_embedded[/youtube]

Das Video wurde hier schon mal gepostet, ist aber untergegangen.

SoundScream - 3/7/2011 um 17:09

@ Fuji

es gibt nunmal Leute die Sucker Punch verstehen, und welche die den Film nicht verstehen. Sucker Punch bietet genausoviel tolle Effekte und spass wie TF3, dazu aber noch eine tiefgründige Handlung die sich eben nicht jedem erschliesst, der nur auf die heissen Weiber oder die Nazi Cyber Zombie Soldaten schaut :D

brawl_56 - 3/7/2011 um 17:12


Zitat von SoundScream, am 3/7/2011 um 17:09

@ Fuji

es gibt nunmal Leute die Sucker Punch verstehen, und welche die den Film nicht verstehen. Sucker Punch bietet genausoviel tolle Effekte und spass wie TF3, dazu aber noch eine tiefgründige Handlung die sich eben nicht jedem erschliesst, der nur auf die heissen Weiber oder die Nazi Cyber Zombie Soldaten schaut :D


Ho, super Post! (Nichts gegen Fuji von meiner Seite aus! )
Aber endlich mal jemand, der meine Meinung zu SuckerPunch teilt! :D

Fujiwara - 3/7/2011 um 17:24

Ich teile eure Meinung im Übrigen ebenfalls. 'Sucker Punch' ist ein toller Film ;)
Hab ich hier aber bestimmt schon an die 10 mal geschrieben :)

SideswipeDX - 3/7/2011 um 17:31

Ich mag Sucker Punch auch sehr. Eine sehr smarte Story - und schön erzählt. Keine Ahnung wie man den für "dumm" halten kann. Das ist er wirklich ganz und gar nicht!

SoundScream - 3/7/2011 um 17:37

@ Fuji

hast du nicht eben geschrieben: Wie kann man Sucker Punch gut finden oder sowas? O.o

SideswipeDX - 3/7/2011 um 17:38

Die meisten die den Film beschissen finden sind damit wohl maßlos überfordert gewesen! =) @Sucker Punch

Axxis - 3/7/2011 um 17:57

in einem punkt stimme ich mit philister überein, und zwar das er für einen film ab 12 schon sehr heftig war. teil 1 und 2 könnte mein kind auch mit 10 sehen, die waren nicht viel schlimmer als die meisten tf serien.

aber bei dotm würde ich es mir schwer überlegen ob 14 vielleicht nicht ein besseres alter dafür wäre...

aber gut, mir persönlich gefällt diese düstere stimmung des film und die gewalt szenen verdeutlichen halt wie weit die hemmschwelle beider fraktionen schon gesunken ist (bei den decepticons verwundert es ja eher weniger)

ich hab aber noch immer keine schlüssige antwort woher optimus auf einmal die matrix hatte ^^

ach und zu sentinels altmode am anfang denke ich das optimus und ratchet ihm halt einfach passende bilder gezeigt haben das er auf der erde gleich ne tarnung hat

Fujiwara - 3/7/2011 um 18:08


Zitat von SoundScream, am 3/7/2011 um 17:37

@ Fuji

hast du nicht eben geschrieben: Wie kann man Sucker Punch gut finden oder sowas? O.o



Nö, du hast TF3 kritisiert und ich fragte dich dann nur: "Aber dann Sucker Punch toll finden?"

In meinen Augen haben die Filme viel gemeinsam. Nur das Sucker Punch an den Kinokassen maßlos floppte. Leider.

Philister - 3/7/2011 um 18:08

Wegen der Matrix darf man denke ich davon ausgehen, dass Optimus sie The Fallen am Ende des Kampfes im zweiten Teil wieder abgenommen hat.

Viel interessanter für mich: Die Decepticons haben Sentinel Prime auf dem Mond liegen lassen, weil sie die Autobots dorthin locken wollten, damit er ihn mit der Matrix wiederbeleben kann. Aber zu dem Zeitpunkt, wo sie diese tolle Idee hatten, war die Matrix noch im Grab der Primes versteckt und von den "modernen" Cybertroniern wusste überhaupt niemand, dass es sie gibt.

Skylynx - 3/7/2011 um 18:11

Vlt. hatten sie vorher auf den Allspark gehofft und die Matrix erst dann als Möglichkeit in Erwägung gezogen als Sie in ROTF "geborgen" wurde.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 18:23

hat den keiner gemerkt das Sam in ROTF Sentinel schon erwähnt?????? Da muss es doch nen zusammenhang geben....

Fujiwara - 3/7/2011 um 18:25

Wussten die Decepticons überhaupt, dass Sentinel noch an Board der Ark war? Er war ja verschlossen. Verstehe das gerade nicht so ganz.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 18:26

ich sehe auch nicht mehr durch

brawl_56 - 3/7/2011 um 18:38

So herrlich, dass wenn man einen Actionstreifen zerpflückt, man nichtmehr durchblickt.
Ist aber nichtnur bei den TF Filmen so ;D

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 18:46

ja und gerade bei solchen umfassenden story wie TF.....

brawl_56 - 3/7/2011 um 18:47

@Norrin-Raad
ROTF mal ausgelassen ;)

Philister - 3/7/2011 um 18:54

Die Erwähnung von Sentinel in ROTF hatte mit hundertprozentiger Sicherheit keinen tieferen Sinn, sondern sollte nur ein kleiner Insider sein. Ich bezweifle dass da schon irgendeiner daran gedacht hat, dass er im dritten Teil auftauchen würde.

Und die Decepticons haben ihn ja angeblich mit voller Absicht auf der Arche zurückgelassen, so zumindest Sams Theorie, nachdem ein paar Ex-Kosmonauten in einer Bar zufällig 30 Jahre alte streng geheime Fotos vom Mond dabei hatten.


Fujiwara - 3/7/2011 um 18:58

Ich glaube die Decepticons hatten Sentinel bereits einmal auf die Erde mitgenommen und dann festgestellt,
das er im Ruhemodus nichts bringt. Oder er war wach oder so, das würde den Altmode erklären.
Ach keine Ahnung, ist mir auch total egal.

Norrin-Raad - 3/7/2011 um 19:19

da kommt man echt ins grübeln

brawl_56 - 3/7/2011 um 19:27


Zitat von Fujiwara, am 3/7/2011 um 18:58

Ich glaube die Decepticons hatten Sentinel bereits einmal auf die Erde mitgenommen und dann festgestellt,
das er im Ruhemodus nichts bringt. Oder er war wach oder so, das würde den Altmode erklären.
Ach keine Ahnung, ist mir auch total egal.



Na, Sentinel hatte noch keinen Altmode als er von den Autobots zur Erde gebracht wurde.
Man sieht am Robotermodell noch keine Fahrzeugteile, die kommen erst nachher.
Da ist also schon ein kleiner Unterschied.

Fujiwara - 3/7/2011 um 19:30

Dann waren das cybertronische Seitenscheiben eines cybertronischen Feuerwehrfahrzeugs, die ich an seiner Brust gesehen habe ;)

brawl_56 - 3/7/2011 um 19:42

Nein nein nein. >.<
So meinte ich das nicht.
Optimus hatte als Protoform ja ebenfalls schon die Scheiben usw drinne.
Ich meinte so Teile wie die Leiter (sah man an seiner Schulter) usw. Auch weiter Kabel, Seitenspielgel und so Scherze ;)

Optimus_Crime - 3/7/2011 um 19:43

Also der Altmode war bereits bei der Bergung durch Optimus Prime und Ratchet an Sentinel Prime.

Er hebt sich deutlich von den anderen Autobots, die als Leichen dort verstreut liegen, ab.

Lg Bee

brawl_56 - 3/7/2011 um 19:48

Von der Farbe, ja.
Aber einige Teile unterscheiden sich schon, als er später den Altmode hat.

Clay Zeeman - 3/7/2011 um 20:55

Naja ich persönlich hab mich auch drüber geärgert, aber man wollte vielleicht, dass man als "Nicht-TF-Fan" noch mitkommt und merkt, dass Sentinel der Schrott-Bot aus der Ark ist.
So erkläre ich mir das zumindest.

brawl_56 - 3/7/2011 um 21:19

Was ist eigentlich aus Steeljaw geworden?
Als Toy haben wir ihn nun gesehen, als Concept auch auch dreimal... wo war er im Film?

Hot Spot - 3/7/2011 um 21:39


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 19:48

Von der Farbe, ja.
Aber einige Teile unterscheiden sich schon, als er später den Altmode hat.




Moin. Ist für mich auch eindeutig.
Als Sentinel wiederbelebt wurde hatte er noch seine cybertronische Form. Diese war dem späteren Botmode aber sehr ähnlich. Jedoch Räder usw fehlten.

brawl_56 - 3/7/2011 um 21:42


Zitat von Hot, am 3/7/2011 um 21:39

Jedoch Räder usw fehlten.


Bingo! So siehts aus. :)

Optimus_Crime - 3/7/2011 um 21:44


Zitat von brawl_56, am 3/7/2011 um 21:19

Was ist eigentlich aus Steeljaw geworden?
Als Toy haben wir ihn nun gesehen, als Concept auch auch dreimal... wo war er im Film?




Ich war mir nicht ganz sicher aber ich glaube ihn kurz gesehn zu haben als Shia direkt vor Patrick DUMPsey (sorry aber ich mag ihn nicht seit seiner Rolle im Film) stand und erkennen musste das er mit den Decepticons zusammenarbeitet.

Dennoch wird mir nicht ganz klar warum nach der ZErstörung der Pfeiler alle Bots und Cybertronischen Schiffe wieder verschwunden sind. Also ich meine ist irgendwie etwas unlogisch... hatte gehofft zu sehen wie die Autobots mit den Menschen durch die Welt ziehen und jedem Decepticon den gar aus machen.

Vielleicht Stoff für den 4 Teil? Falls einer überhaupt geplant ist?

Es war ja auch die rede die Minicons einzubringen... und ich meine Wheelie und Brains sind für mich irgendwie keine Minis.

Lg Bee

Philister - 4/7/2011 um 09:57

Nach nochmaligem Nachdenken ist das größte Problem, was ich mit dem Film hatte (von der zelebrierten Gewalt mal abgesehen) das ‚Pacing’, also die Art wie die Szenen geschnitten und aneinandergereiht sind. In der ersten Stunde des Films passiert eigentlich nichts von Konsequenz. Die halbe Stunde mit Sams Bewerbungsgesprächen und seinem neuen Job samt neurotischem Boss sollen eigentlich nur seine Frustration darstellen, dass er, der zweimalige Retter der Welt, jetzt nur noch ein kleines Licht ist. Gut und schön, hätte man aber auch in einer kurzen Szene in seinem neuen Büro rüberbringen können. So sehr ich John Malkovich auch mag und so lustig seine Szene mit Bumblebee auch war, sein Charakter war komplett überflüssig. Die gesamte erste Stunde des Films hätte man problemlos auf zehn Minuten zusammen schneiden können, ohne dass irgendwas wichtiges entfallen wäre.

Der Trend setzt sich im Rest des Films fort. In der Endschlacht hängt Optimus ZWANZIG Minuten in irgendwelchen Kabeln fest, während wir endlose Szenen mit fliegenden Menschen und einstürzenden Gebäuden sehen. Speziell letzteres hätte man locker auf ein Zehntel kürzen können, ohne irgendwas verpasst zu haben, was wiederum mehr Platz für Roboter-Action gegeben hätte.

Von der ursprünglichen Idee her hätte DOTM ein guter Film sein können. Sentinel Prime als Bösewicht, okay, wenn mir auch eine etwas andere Motivation als „ich will ein Gott sein“ besser gefallen hätte. Sams finaler Schritt vom frustrierten Teenie zum erwachsenen Helden, eine gute Entwicklung. Es scheitert für mich nur leider mal wieder an der Umsetzung.

Und auch wenn mich jetzt vermutlich viele wieder als Bay-Hasser sehen werden: Michael Bay braucht dringend jemand an seiner Seite, der ihm dabei hilft die Nicht-Action-Szenen zu drehen und das Ganze am Ende richtig zusammen zu schneiden. Im ersten Film war das Spielberg und das Ergebnis hat gepasst. Aber danach? Pustekuchen.

Fujiwara - 4/7/2011 um 12:16

Unglaublicherweise soll es auch Leute geben, denen genau diese unnötige erste Stunde des
Films besonders gut gefallen hat. Einfach weil es Sams verrückten Alttag zeigt.
Sinnvoll oder nicht für den weiteren Verkauf der Geschichte ist solchen Leuten egal.
Und mit solchen Leuten meine ich etwa 60-70% des Puplikums, auch mich.

Philister - 4/7/2011 um 12:45

Wenn es dir gefallen hat, wunderbar. Hab' ich kein Problem mit. Für mich persönlich ist es nur so, wenn ich in einen Film namens Transformers gehe, will ich auch Transformers sehen und nicht erstmal eine Stunde lang den Büro-Alltag von einem Twen. Speziell wenn die wirklich wichtigen Szenen (Tchernobyl, Mond) gerade mal fünf Minuten jener ersten Stunde ausmachen.

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 12:57

fimd den Film cool....morgen gucke ich ihn mir zum dritten mal an.....

Bulkhead - 4/7/2011 um 13:21

Hab in erst am Sonntag gesehen.
War am Samstag mit ein paar Kumpels drin und als die Werbung anfangen hätte sollen kam ein Tüpsi rein und hat alle rausgeschickt weil der Filmgerät kaputt ist!!!!  >:( >:( >:(

Die Effekte sind klasse, man dachte wirklich die Kino-Leinwand wäre ein Fenster durch das man durch sieht, große klasse!!!!

Aber die Story war wie ich finde total besch...!!!!!!!!!!!!
Sentinel wäre so ein toller Charakter, und was macht Bay aus ihm, ein rachsüchtigen Sack!!!
Megatron war nur ein Statist nicht mehr und das alle über Michaela geschumpfen haben fand ich total Mist.

Sam war von Anafang an gleich mit dieser arroganten zickigen Blondine zusammen!!! Wenn er sie wenigstens erst im laufe des Films kennen gelernt hätte ok, aber das ist echt fies gegenüber Megan Fox!!!

Und das die Decepticons so viele Verbündete hatten und eine geheime Verschwörung geplant hatten ist doch etwas über trieben.
Außerdem hätte das dann eher Fallen geplant und nicht Megatron, weil er ja der Chef ist, bzw. war, aber über ihn viel kein einziges Wort!

Udn Shokwave war auch ein Witz, der Herrscher von Cybertron und dann kaum Spielzeit, was soll der Mist?

Da lob ich mir TF2 der hat zwar wie viele sagen keine Story aber wenn die Story besch… ist, ist es auch nicht besser!
Bin richtig entteuscht.

Und was ist mit Skids, Mudflap, Jolt und Arcee (zumindest ein Motorad von den drei hat TF2 überlebt) die hat man einfach vergessen!

Und ehrlich gesagt ab 12?!? Wenn ich ein Kind hätte, hät ich es da nicht rein gelassen ab 16 wäre passender gewesen!
Da lagen überall Leichen rum, es sidn Soldaten gestorben die hatt man gar ncith beachtet.
Im Hochhaus stürtzen ich weis ncith wie viele "Freunde" von Lennox in die Tiefe und der fragt, "und sind alle in Ordnung?"
Action hat der Film aber kein Gefühl oder Logik!!!!

Werde mir nur die Einzeldisc kaufen, doppel DVD lohnt sich bei dem Schrott nicht!!!

[size=10pt]FAZIT: DER SCHLECHTESTE TF FILM!!!!!!!!!!!!!!!![/size]

Skylynx - 4/7/2011 um 13:33

Naja, mit ihrem Hitler-Vergleich hat sich die Fox ins eigene Knie geschossen, deswegen kann ich "fies gegenüber Megan Fox" nicht nachvollziehen ^^

Bulkhead - 4/7/2011 um 13:47


Zitat von Skylynx, am 4/7/2011 um 13:33

Naja, mit ihrem Hitler-Vergleich hat sich die Fox ins eigene Knie geschossen, deswegen kann ich "fies gegenüber Megan Fox" nicht nachvollziehen ^^



Wiso, was hat sie gesagt?

Aber trotzdem find ich das Mist, Sam und Michaela waren verknallt und plötzlich ist da ne andere.

Wie ich schon geschrieben habe, wenn er Carli erst im laufe des Films kennen gelernt hätte, aber so kahm das einfach bescheuert rüber!

Der_Jack - 4/7/2011 um 13:48


Zitat von Skylynx, am 4/7/2011 um 13:33

Naja, mit ihrem Hitler-Vergleich hat sich die Fox ins eigene Knie geschossen, deswegen kann ich "fies gegenüber Megan Fox" nicht nachvollziehen ^^



Das zeugt einfach von einer fehlenden Reife des Herrn Bay, was anderes ist das doch nicht. Die doofen Kommentare hätte man sich wirklich sparen können. Die große Liebe über zwei ganze Filme und dann auf einmal ist das nen falsches Biest und die neue total kalte und gestelzte Frau soll auf einmal soviel besser sein? Bay hat sich am Set mit seinen diskiminierenden Kommentaren auch nicht grade mit Ruhm beckleckert. Wenn ich wütend bin dann hau ich auch schonmal Sachen raus die ich nicht so ernst meine. Aber hier kommt irgendwie der kleine pubertierende Michael durch der im Sandkasten seine ganzen Roboter zerkloppt.

Naja und anscheinend hat jeder der Charaktere im Lotto gewonnen. Fehlte eigentlich nur das Bumblebee mit so Bling Bling Felgen mit 100 Karat Steinchen wie Q auftaucht...

Philister - 4/7/2011 um 13:49

Ich denke er meint, dass die Rolle eigentlich komplett auf Megan Fox / Mikaela zugeschnitten war. Schon mit Sam zusammen, Auto-Expertin, etc. War irgendwie eine ziemlich bescheidene Substitution.

Was anderes: Wie oft haben wir in diesem Film namens "Transformers" eigentlich gesehen, dass sich einer der Roboter tatsächlich transformiert? Wenn ich so zurückblicke waren das bei mehr als zwei Dutzend Charakteren (plus hunderten von Dronen) vielleicht gerade mal ein Dutzend Transformationsszenen, mehr nicht.

@Bulkhead: Ms. Fox hat wohl irgendwas in der Richtung gesagt, dass sich Bay am Set wie ein kleiner Hitler aufgeführt hat. Ach so, und dass der zweite Film schauspielerisch keine Herausforderung war, da sie nur rumrennen und schreien durfte. Aber Spielberg dürfte sie vor allem wegen dem Hitler-Dinges rausgeworfen haben.

Bulkhead - 4/7/2011 um 13:57

Trotzdem blöd, die benehmen sich ja wie kleine Kinder!  ;)
"Bäh, Papa, die Fox hat mich ... gennant"
"Keine Angst mein kleiner der Spielberg-Paps wirft sie raus!"

Aber das mit Sentinel fand ich den Größten Mist, auch das Megatron kaum vorkahm, in einer Szene sahs er auf dem Stuhl von der Statue in der nächsten Szene sitzt er auf dem Boden vor nem Hochhaus! Und lässt sich von nem Mädchen beleidigen!

Was auch doof war, Scorponoc und Ravage sind "primitive", können eben nicht sprechen und Laserbeak, total Inteligent und schmiedet Pläne!
Das einzige was an ihm gut war das er die Stimme von DAVY JONES hatte!

Wenn TF4 rauskommt hoffentlich geht der dann mehr auf die Roboter ein!

Ich will Galvatron, Unicron und Minicons sehen! Haben sie gehört Herr Spielberg?  ;)

Vibrance - 4/7/2011 um 14:07


Zitat von Skylynx, am 4/7/2011 um 13:33

Naja, mit ihrem Hitler-Vergleich hat sich die Fox ins eigene Knie geschossen, deswegen kann ich "fies gegenüber Megan Fox" nicht nachvollziehen ^^



Wenn das mal der Wahrheit entspricht...

Ich hab den Film gestern auch gesehen. Die 3D Effekte waren super, bislang defininitiv das Beste, was ich an 3D im Kino gesehen habe. Rosie war nicht so schlecht, wie ich befürchtet
hatte, Simmons Assistent war absolut cool, der Score war klasse und die Animationen waren gewohnt erste Sahne. Die Story (insgesamt gesehen) war halbwegs erträglich (kein Wunder, war ja auch G1-Episoden zusammengeschustert), aber es gab mal wieder viele Logiklücken... hoffentlich werden das beim zweiten Mal anschauen nicht wieder Schluchten. Gestört haben mich vor allem viele kleine und weniger kleine Details. Mit der Charakterdarstellung der TFs war ich im Bayversum ja noch nie sonderlich glücklich, aber diesmal waren wirklich viele Aktionen OOC..., für meinen Geschmack hatten die TFs auch wieder zu wenig screentime und der Fehler aus RotF, die neuen TF-Chars nicht vorzustellen, wurde eiskalt wiederholt. So sitzt man da und wundert sich, wer ist eigentlich dieser rote ferrari?? Und warum Bay sich bemüßigt fühlt, irgendwelche Charaktere zu generieren, wo es so viele möglichkeiten gegeben hätte, einen bestehenden auszuwählen, das versteh ich auch nicht. dem popcornkino-publikum ist es eh egal, aber für die Fans wäre es ein geschenk gewesen. warum durfte der ferrari denn nu nicht mirage sein? oder Rodimus oder sunstreaker (wo es ja keinen tarneffekt im film gab, der einen auf mirage festgenagelt hätte)? Und wo war der Rest der Truppe? Das übriggebliebene motorrad, Jolt, die Twins (nicht,dass ich letztere vermisst hätte, aber einfach so zu tun, als hätte es sie nie gegeben, war storytechnisch jetzt auch nicht befriedigend)? Und warum müssen bayformers sabbern??? Das ist mir wieder so unangenehm aufgefallen, sowohl bei laserbeak als auch bei starscream. Aliens hin oder her, das sind MASCHINEN, die sabbern nicht! *kopfschüttel*
Und beim obligatorischen
Mensch: "DU bist Schuld, Optimus Prime!"
Optimus: "Ja, es tut mir leid, ich bin schuld ;_;"
hätte ich auch wieder würgen können... aber das tu ich an dieser Stelle in jeder Kontinuität.
Was das Pacing anghet, bin ich astrein Phils meinung (siehe ein paar postings vor mir).

Mein Fazit: Besser als RotF, schlechter als Movie 2007

Skylynx - 4/7/2011 um 14:15

Um das Fox/Bay Thema nochmal zu erwähnen:

Zitat:
Nachdem Megan Fox, die in den beiden vorangegangenen Transformers-Filmen die weibliche Hauptrolle gespielt hatte, in einem Interview mit dem Magazin Wonderland Regisseur Michael Bay aufgrund der ihrer Meinung zu harten Arbeitsbedingungen mit Adolf Hitler verglichen hatte, spielte Bay die Angelegenheit zunächst herunter und erklärte noch einen Monat später, er werde mit Fox trotz ihrer oftmals eigenartigen Kommentare auch im dritten Teil gerne wieder zusammenarbeiten. Obwohl Fox noch im Mai 2010 am Set von Transformers 3 gesichtet wurde, gab Paramount nur wenige Wochen später bekannt, dass sie im dritten Teil nun doch nicht mehr mitspielen werde. Noch im selben Monat wurde Rosie Huntington-Whiteley als Ersatz bestätigt. 2011 verriet Michael Bay schließlich in einem Interview mit dem GQ-Magazin, dass es Steven Spielberg, der Executive Producer der Transformers-Filme, gewesen war, der ihn infolge des Hitler-Vergleichs dazu gedrängt hatte, Fox zu feuern.



Da Steven Spielberg Jude ist, hat sich Frau Fox wohl einiges in Hollywood verbaut.

Der_Jack - 4/7/2011 um 14:26


Zitat von Skylynx, am 4/7/2011 um 14:15

Um das Fox/Bay Thema nochmal zu erwähnen:
Fox bezeichnete Bay wohl als Hitler-Verschnitt. Bay war das relativ egal aber Steven Spielberg (SPielberg ist Jude) fand das wohl nicht ganz so witzig und hat sie dann feuern lassen. Damit dürfte es Fox in den nächsten Jahren sehr schwer in Hollywood haben.



Naja ich denke nicht das es ihr wirklich um den geschichtlichen Kontext ging, viel mehr um sein diktatorisches auftreten. Ich kann aus eigenen Erfahrungen berichten, das das ganze TRANSFORMER Thema in Amerika nicht so sehr thematisiert wird. Eher der aufmüpfige deutsche Diktator aus dem zweiten Weltkrieg, welchen die Ami´s alleine besiegt haben. Schade das es so gekommen ist, aber ich verstehe natürlich auch die Konsequenzen. Vielleicht ist ihr das eine Lehre für die Zukunft. Um die Bay Kritik kümmer ich mich und ich denke auch einige andere, die den Film etwas kritischer betrachten...

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 15:06

das ist doch nicht euer ernst das hier getrauert wird das die Fox nicht mitgespielt hat oder? Ich möchte einen Grund wissen warum es schade ist das die Fox in teil 3 nicht mitgespielt hat? Nur so zur Info,mich interessieren ein paar Meinungen zu dem Thema

Der_Jack - 4/7/2011 um 15:11

Weil die Story dadurch authentischer gewirkt hätte. Die Abhandlung von Miss Fox im Film ist doch wohl mehr als unglaubwürdig nachdem was die beiden im ersten Film erlebt hat. Überraschung hin oder her ;)

Philister - 4/7/2011 um 15:14

Ich denke die wenigsten trauern wegen der Abwesenheit von Ms. Fox' schauspielerischen Fähigkeiten. Es ist lediglich die komplette Entfernung des Charakters Mikaela, der irgendwie sauer aufstösst, speziell nachdem der letzte Teil mit der großen Liebeserklärung geendet hatte.

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 15:29

Auch im echten Leben kommt sowas vor.....man kann sich hundert mal sagen man bleibt ewig zusammen und man liebt sich das hat nichts zu sagen....und ich finde es völlig unenteressant im Film zu erklären warum die sich getrennt haben. Es bringt den Film in keinster weise weiter....

Philister - 4/7/2011 um 16:13

In dem Film ist einiges drin, was den Film in keinster Weise weiterbringt, insofern hätte man dafür ruhig mal eine Minute erübrigen können. Hätte halt ein Job-Interview von Sam weniger gezeigt werden können.

Corydoras - 4/7/2011 um 17:13


Zitat von Philister, am 4/7/2011 um 09:57


Und auch wenn mich jetzt vermutlich viele wieder als Bay-Hasser sehen werden: Michael Bay braucht dringend jemand an seiner Seite, der ihm dabei hilft die Nicht-Action-Szenen zu drehen und das Ganze am Ende richtig zusammen zu schneiden. Im ersten Film war das Spielberg und das Ergebnis hat gepasst. Aber danach? Pustekuchen.




Naja, im 4. Teil wird es höchstwahrscheinlich ein Anderer sein.

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 17:15

na im 4 Teil müssen auch Menschen Vorkommen....also meine Frage wär wo und in welcher Zeit spielt er?

Corydoras - 4/7/2011 um 17:55

Wahrscheinlich wie alles Begann?!  :a010:

Philister - 4/7/2011 um 18:07

So es denn überhaupt einen vierten Teil gibt, wird das denke ich ein Reboot werden.

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 18:09

och denke schon....nur wo spielt es.

F-22 - 4/7/2011 um 18:20


Zitat von Philister, am 4/7/2011 um 09:57

Nach nochmaligem Nachdenken ist das größte Problem, was ich mit dem Film hatte (von der zelebrierten Gewalt mal abgesehen) das ‚Pacing’, also die Art wie die Szenen geschnitten und aneinandergereiht sind. In der ersten Stunde des Films passiert eigentlich nichts von Konsequenz. Die halbe Stunde mit Sams Bewerbungsgesprächen und seinem neuen Job samt neurotischem Boss sollen eigentlich nur seine Frustration darstellen, dass er, der zweimalige Retter der Welt, jetzt nur noch ein kleines Licht ist. Gut und schön, hätte man aber auch in einer kurzen Szene in seinem neuen Büro rüberbringen können. So sehr ich John Malkovich auch mag und so lustig seine Szene mit Bumblebee auch war, sein Charakter war komplett überflüssig. Die gesamte erste Stunde des Films hätte man problemlos auf zehn Minuten zusammen schneiden können, ohne dass irgendwas wichtiges entfallen wäre.

Der Trend setzt sich im Rest des Films fort. In der Endschlacht hängt Optimus ZWANZIG Minuten in irgendwelchen Kabeln fest, während wir endlose Szenen mit fliegenden Menschen und einstürzenden Gebäuden sehen. Speziell letzteres hätte man locker auf ein Zehntel kürzen können, ohne irgendwas verpasst zu haben, was wiederum mehr Platz für Roboter-Action gegeben hätte.

Von der ursprünglichen Idee her hätte DOTM ein guter Film sein können. Sentinel Prime als Bösewicht, okay, wenn mir auch eine etwas andere Motivation als „ich will ein Gott sein“ besser gefallen hätte. Sams finaler Schritt vom frustrierten Teenie zum erwachsenen Helden, eine gute Entwicklung. Es scheitert für mich nur leider mal wieder an der Umsetzung.

Und auch wenn mich jetzt vermutlich viele wieder als Bay-Hasser sehen werden: Michael Bay braucht dringend jemand an seiner Seite, der ihm dabei hilft die Nicht-Action-Szenen zu drehen und das Ganze am Ende richtig zusammen zu schneiden. Im ersten Film war das Spielberg und das Ergebnis hat gepasst. Aber danach? Pustekuchen.




Was mich auch irgendwie an der ganzen Sache gestört hat ist das Sam sich absolut wie ein Idiot den ganzen Film über verhält. Er jammert das er keinen Job hat obwohl der einzige der ihm im Weg steht er selbst ist weil er zu Stolz ist.
Dann jammert er weiter das sein leben Mist ist obwohl er ein gigantisches Appartement in DC hat,ein Victoria Secret Model als Freundin hat und nen abschluss an einer Elite Uni hat für die er oder seine Eltern keinen Cent zahlen mussten.
Dann kommt noch der Faktor das er Bumblebee,Wheelie und Beavis-Bot (keine ahnung wie das ding wirklich heisst) wie einen Haufen müll behandelt und sie durch die gegend tritt wenn er sie nicht gerade anbrüllt.
Dazu kommt dann noch das Sam wegen jeder kleinigkeit direkt einen gigantischen Wutanfall bekommt und Carly auch noch beschuldigt was mit ihrem Boss zu haben bzw. das sie etwas mit ihrem Boss anfangen würde.

Fujiwara - 4/7/2011 um 18:27

Gerade die Bewerbungsgespräche fand ich super gelungen, nix da mit rausschneiden ;)

@Bulkhead: Du hast dich ja mal echt 0 informiert :thumbup:

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 18:42


Zitat von F-22, am 4/7/2011 um 18:20


Was mich auch irgendwie an der ganzen Sache gestört hat ist das Sam sich absolut wie ein Idiot den ganzen Film über verhält. Er jammert das er keinen Job hat obwohl der einzige der ihm im Weg steht er selbst ist weil er zu Stolz ist.
Dann jammert er weiter das sein leben Mist ist obwohl er ein gigantisches Appartement in DC hat,ein Victoria Secret Model als Freundin hat und nen abschluss an einer Elite Uni hat für die er oder seine Eltern keinen Cent zahlen mussten.
Dann kommt noch der Faktor das er Bumblebee,Wheelie und Beavis-Bot (keine ahnung wie das ding wirklich heisst) wie einen Haufen müll behandelt und sie durch die gegend tritt wenn er sie nicht gerade anbrüllt.
Dazu kommt dann noch das Sam wegen jeder kleinigkeit direkt einen gigantischen Wutanfall bekommt und Carly auch noch beschuldigt was mit ihrem Boss zu haben bzw. das sie etwas mit ihrem Boss anfangen würde.




äh das is das Leben....Menschen sind nun mal so!!!!!!!

F-22 - 4/7/2011 um 18:45

Filme sind nicht das wahre leben weshalb es nicht wirklich gerechtfertigt ist einen fiktiven Charakter mit dem man sich identifizieren soll zu einem unsympathischen Jammerlappen zu machen.

Wenn ich Carly wäre würde ich mir zwei mal überlegen weshalb ich überhaupt mit Sam zusammen bin. Er behandelt sie den film über wie dreck. Wirft ihr vor sie würde ihn Hintergehen nur weil ihr Boss mehr Geld hat.
Also in anderen Worten er hält Carly für oberflächlich. Dann kommt noch die Frage dazu wieso Bumblebee,Wheelie und Beavis-Bot überhaupt mit Sam abhängen wenn er sie eh nur wie Müll behandelt.
Und am Ende des Films hat er nichtmal einsicht das er sich wie ein Trottel verhalten hat denn alle anderen unterstützen ihn noch dabei.

brawl_56 - 4/7/2011 um 18:57

Ho, nochmal zu der Sache mit Optimus und Sentinel am Ende.
Wieso meckert man über Optimus, bedenkt aber nicht, dass selbiger 10 Sekunden vorher am Boden von Sentinel bedroht wurde, und Optimus um Gnade gefleht hat? Sentinel hätte sich ebenfalls nicht davon abbringen lassen Optimus zu töten, wenn er denn die Chance gehabt hätte.
Diese wurde ihm ja wiederum von Megatron (unserem Lieblingspsychopathen-Wrack) genommen.

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 19:03

Filme sind nicht das ware Leben aber man soll sich mit dem Identifizieren?????

Ich kann Sam sehr gut verstehen ging mir mal genauso....Er ist unzufrieden mit sich weil er seinen Platz in der Welt nicht kennt...darum gehts doch in dem Film das er Erwachsen wird. Klar manche finden ne große Bude und ne Hübsche Freundin super aber das is nicht alles man muss mit sich selber zufrieden sein und das war er nicht,erst zum Ende des Films wusste er was er wollte. Und BB behandelt er garantiert nicht wie Müll sonst hätte er BB nach der Hinrichtung von Q nicht helfen wollen und nicht geweint als sie die Erde verlassen wollten. Und nen Wutanfall bekommt man schnell wenn man das erlebt hätte was er erlebt hat. Den einzigen Wutanfall bekommt er sowieso nachdem ihm die Dreds umbringen wollten.Und bei so einer Regierungsbamtin hätte ich auch einen bekommen...und das mit der Eifersucht Carlys Boss gegenüber is ja wohl das Normalste der Welt....oder gibt es keine Eifersucht bei dir?


F-22 - 4/7/2011 um 19:06

Ganz ehrlich? nein.

Denn ich liebe meine Freundin und ich weiss das sie mich liebt. Weshalb ich sie nicht beschuldigen würde etwas mit jemand anderem zu haben nur weil sie sachen mit einander machen und gut mit einander klar kommen.
Sowas würde einfach nur zeigen das ich absolut nichts von meiner Freundin halte und damit hätte ich sie anders gesprochen nicht verdient.

brawl_56 - 4/7/2011 um 19:06

Einziger Wutanfall bei den Dreads?
Was war mit seinem Datsun nach dem Besuch bei Dillen?
Kein Wutanfall, wie er die Karre zertreten hatte?

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 19:18

@brawl_56 ach ja das stimmt das war nen bißchen übertrieben....aber auch da denke ich das er mit seinem Leben nicht klar kam....ging mir auch mal so allerdings habe ich nur Türen zugeschmissen :devil:

@F-22 nichts gegen dich wirklich aber du bist erst 19 du wirst noch nen paar erfahrungen machen. Ohne Eifersucht gibt es keine Beziehung. Denn ohne Eifersucht dann genau ist einem der Partner egal....!!!!!!

F-22 - 4/7/2011 um 19:20


Zitat von Norrin-Raad, am 4/7/2011 um 19:18

Ohne Eifersucht gint es keine Beziehung. Denn ohne sie ist einem der Partner egal....!!!!!!



Ganz ehrlich? Für mich ist Eifersucht einfach nur ein zeichen von fehlendem vertrauen.
Wenn du meinst das gehört zu ner Beziehung dazu bitte. Aber ich hab schon mehr als genug Beziehungen von Freunden und verwandten gesehn die durch Eifersucht erst zu grunde gegangen sind.

Norrin-Raad - 4/7/2011 um 19:23

Ja es gibt ja auch extreme Fälle die kenne ich auch aber eine gesunde Eifersucht gehört zur ner Beziehung....genauso wie ein Streit das muss manchmal sein...

F-22 - 4/7/2011 um 19:26

Wie gesagt ist deine Ansicht die ich nicht wirklich teile.

Von daher sollten wir das Thema auch nicht unnötig in die länge ziehen.

Fujiwara - 4/7/2011 um 19:27


Zitat von Norrin-Raad, am 4/7/2011 um 19:23

Ja es gibt ja auch extreme Fälle die kenne ich auch aber eine gesunde Eifersucht gehört zur ner Beziehung....genauso wie ein Streit das muss manchmal sein...



Richtig, eine Beziehung ohne sowas kann nicht lange halten. Es gibt Ausnahmen, aber solche Beziehungen haben dafür wieder
andere Probleme.

@brawl_56: Hach ja, die Szene wo Sam den Motor tritt. Einfach herrlich! Ich muss jetzt immer noch lachen wenn ich mir die Szene vorstelle :thumbup:

Knight Rider - 4/7/2011 um 20:28

Muss auch kurz meinen Senf mit dazu geben... ;-)
Eine Beziehung ohne die geringste Eifersucht gibt es nicht, wieviel ist immer Personenabhängig....
Und mit meinen 31 Lenzen habe ich da ne Menge Erfahrung.... ;-)
Klar zu viel ist auch nichts, oder krankhafte Eifersucht.... Beides nicht gut...

Nun aber BTT  :a010:

Philister - 4/7/2011 um 22:53

Mann, hier sind ja einige Beziehungsexperten unterwegs. Eifersucht gehört zu einer Beziehung? *Kopfschüttel!*

Ehrlich gesagt war mir Sam streckenweise im Film sogar sympathischer als in den zwei bisherigen, in anderen Szenen hätte ich ihm aber am liebsten eine gescheuert. Für mich war Sam aber wie gesagt auch nicht das Problem. Seine Erwachsen-werden-Story war eigentlich noch das beste an diesem Machwerk, auch wenn einiges gekürzt gehört hätte.

Optimus_Crime - 4/7/2011 um 22:56

Ich fand es gut das man die peinlichen Eltern nur "wenig" gesehen hat. :D

Ansonste... kamen mir ein paar sachen extrem komisch vor.
Warum hat Sam z.B. den Hund von Mikela?

Knight Rider - 4/7/2011 um 23:00

Ein Hoch auf den, dessen Beziehung nur von Liebe erfüllt wird und nie Eifersucht mit im Spiel ist, und die Beziehung dennoch über Jahre funktioniert. Und die Beziehung auch wirklich den Namen Beziehung in allen Facetten verdient... ;-)
Nur mal so zum Nachdenken, Eifersucht ist nicht immer offensichtlich und für jeden zu erkennen und äußert sich in in vielen Formen....

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen, Transformers DOTM ist ein Hollywoowmovie. Und in einem solchen stehen halt immer solche Sachen wie das Erwachsenwerden von Sam usw. im Vordergrund, auch wenn der Film Transformers heißt. So ist das nun mal.
Sonst würde das Ding ja nur als Undergroundmovie mit dem Namen: Transformers G1 The Rebirth oder so laufen ;-)  :a010:

VectorSigma - 4/7/2011 um 23:05


Zitat von Knight, am 4/7/2011 um 23:00

Sonst würde das Ding ja nur als Undergroundmovie mit dem Namen: Transformers G1 The Rebirth oder so laufen ;-)  :a010:



Auf genau sowas warte ich  :thumbup: :superb:

Knight Rider - 4/7/2011 um 23:10

Nicht nur du Vector Sigma ;-)  :superb:

G1 rules

VectorSigma - 4/7/2011 um 23:34


Zitat von Knight, am 4/7/2011 um 23:10

Nicht nur du Vector Sigma ;-)  :superb:

G1 rules



Genau! Sowas in der Art  :thumbup:

[html][/html]

Knight Rider - 4/7/2011 um 23:40

I love Dr. Smoov  :-) :superb:
Vor allem die Werbespots mit Prime, Wheeljack und Megatron sind echt genial...  :a010:

VectorSigma - 4/7/2011 um 23:46


Zitat von Knight, am 4/7/2011 um 23:40

I love Dr. Smoov  :-) :superb:
Vor allem die Werbespots mit Prime, Wheeljack und Megatron sind echt genial...  :a010:



Das kann ich so nur unterschreiben.
*Wheeljack* Prime, you don`t have a mouth...
*Prime* Ohh, shut up you f**king retard.    :a010: :biggersmile:

Bexter - 5/7/2011 um 07:13

Schade das starscream besiegt wurde.
Ich hätte ihn gerne mal als anführer gesehen :-)

Pyps - 5/7/2011 um 07:32

am Anfang vom 2.ten Teil war SS doch der Anführer.

Bexter - 5/7/2011 um 07:34

Toll aber nur für den Anfang. :(

Fujiwara - 5/7/2011 um 12:28


Zitat von Pyps, am 5/7/2011 um 07:32

am Anfang vom 2.ten Teil war SS doch der Anführer.



Mit dieser Schreibweise wäre ich etwas vorsichtiger. "SS" und "Anführer" in einem Satz
kommen für andere extrem rassistisch rüber, warum und weshalb lernst du noch in der Schule ;)

Hatte wegen sowas auch schon ziemlich Stress bekommen, in anderen Foren. Klingt idiotisch,
ist aber so. Manche nehmen sowas sehr ernst.

Norrin-Raad - 5/7/2011 um 12:44


Zitat von Fujiwara, am 5/7/2011 um 12:28


Zitat von Pyps, am 5/7/2011 um 07:32

am Anfang vom 2.ten Teil war SS doch der Anführer.



Mit dieser Schreibweise wäre ich etwas vorsichtiger. "SS" und "Anführer" in einem Satz
kommen für andere extrem rassistisch rüber, warum und weshalb lernst du noch in der Schule ;)

Hatte wegen sowas auch schon ziemlich Stress bekommen, in anderen Foren. Klingt idiotisch,
ist aber so. Manche nehmen sowas sehr ernst.



ach du schande man kann es aber auch übertreiben...

Bulkhead - 5/7/2011 um 12:49

Klingt wirklcih merkwürdig!
Das Hört sich einfach nach 1940 an!

HellBoy: "ähm, Herr Kraut!"
Johann Krauss: "Krauss, mit doppel S"
HellBoy: "Ah, ss, na klar."


Aber BTT:

Ob jetzt jemand Sam gut findet oder nicht ok, aber da geht wieder der EIGENTLICHE (so sollte es zumindest sein) Mittelpunkt des Films verloren, die TRANSFORMERS!
Warum werden die ncith anständig eingeführt wie in TF1!?!

Fujiwara - 5/7/2011 um 12:50

Glaubt mir, ich finde es selbst lächerlich, bin aber deswegen in einem anderen Forum gesperrt worden.

Norrin-Raad - 5/7/2011 um 12:53

naja auf jedenfall finde ich sowas lächerlich deswegen jemanden zu sperren.....

@Bulkhead wurden sie in Teil 2 auch nicht mich hats nicht gestört. Wie hätten die denn vorgestellt werden?

Q-Tüftler
Mirage-????? was ist eigentlich Mirage...nur nen weiterer Autobot Filmverändert war er nicht also warum vorstellen. Transformers die wichtig sind werden auch vorgesstellt.

und der Rest....jeder weiß wer Schockwave Soundwave ist...und Sentinal wird erklärt hmm noch wer?

Der_Jack - 5/7/2011 um 13:23

Rassistische Äußerungen führen in jedem Forum zu problemen und sind auch ganz klar unerwünscht. :) Hier war es ein klares versehen und man muss das jetzt nicht wieder hochspielen. Danke und BTT :)

Optimus_Crime - 5/7/2011 um 13:28

Was für mich nur komisch war... als Optimus Sentinel die Matrix anbot... warum nahm er diese nicht an?

Dann noch das mit dem Hund.

Anbei muss ich sagen mir gefielen die Bezüge auf JFK und Tschernobyl.

Ich fand den Film besser als teil 2 allerdings bin ich mit der Vorahnung das er so wird wie der zweite ins Kino gegangen.

Also ich fand das die Autobots mehr Tiefgang verliehen bekommen haben. Und das ist auch gut so.

Lg Optimus

muss jetzt arbeiten gehen bin ab 22:30 wieder on.

Hausse rein Jungs und Mädels

Philister - 5/7/2011 um 13:34

Ich muss jetzt wirklich mal nachfragen, welche Autobots wo in diesem Film Tiefgang bekommen haben. Ist eine ernst gemeinte Frage, denn mir ist davon absolut nichts aufgefallen. Der einzige Autobot, der nicht komplett auswechselbar war, war Optimus.

Norrin-Raad - 5/7/2011 um 13:39

Der einzige Tiefgang hatte Bumblbee als er sichtlich um Q trauerte....und Optimus weil er endlich mal mit den cons abgerechnet hat....

brawl_56 - 5/7/2011 um 14:45

Ich musste grade so lachen, als ich das hier bei TFW gelesen habe:
[QUOTE=Creaky ]Just realised.

If you watch DotM backwards it's a heartwarming story about Optimus Prime building a robot to look after orphans in Africa.[/QUOTE]


Philister - 5/7/2011 um 15:03

Und Shockwaves Sandwurm errichtet einen Wolkenkratzer. :)

Kurzer Nachtrag: Angeblich soll bei der US-Variante des Films eine Szene in Afrika drin gewesen sein, wo Megatron einen Elephanten erschiesst und deshalb die Tiere alle wegrennen. Hat jemand das Ding in OV geguckt und das gesehen?

Optimus_Crime - 5/7/2011 um 23:06

Ich fand persönlich das man auf Optimus, Bee, Wheelie und Sentinel eingegangen ist.

Aber die Wahrnehmung kann bei jedem anders sein... wenns danach geht würden wir uns nie einig werden.

Für mich ist einfach Fakt das er um ein Quantensprung besser war als der zweite Teil.

Sam nervte ja mag sein, dennoch würde die Story ohne Ihn nicht funktionieren.

Besonders die Szene als Sam auf dem Weg zum Tower war und Epps zu sam sagte "Es ist vorbei." und aufeinmal Optimus hinter ihm stand.

Anbei fand ich auch das megatron etwas mehr tiefgang bekommen hat.

Aber wie gesagt es ist meine Meinung.

:D

Also schönen abend noch ^^

Norrin-Raad - 5/7/2011 um 23:36

Stimme dir zu

Optimus_Crime - 5/7/2011 um 23:54

Wir können ausserdem froh sein das Uwe Boll seine Finger NICHT mit im Spiel hatte ^^ Wäre sonst viel viel viel viel viel schlechter geworden.

Ausserdem finde ich, das es eine große Herrausforderung ist sich an so ein Projekt zusetzen.

Laserwave13 - 6/7/2011 um 01:14

Sooo hab ihn etz auch mal gesehen und muss sagen... MAN WAR DER.....................SCHLECHT!!!!!! :omg:

Eine Stunde lang gesappel von Sam wie Kacke sein Leben ist.... Der Versuch eine Handlung aufzubauen mit Bausteinen die keinen interessieren...
Irgedwann kam der Punkt wo ich mich gefragt hab ob der Fim auch Aktion hat...
Alle Charaktere wie Shockwave, Soundwave, Dino, Q usw. total verschenkt... Vor allem Shockwave :devil: :devil:
Der hat ja nix gemacht außer bissel gaaaaanz gefährlich rumlaufen...
UND DAS ALLERBESTE!!! "Mein Auge, mein Auge".... Armer Starscream.. Von ShiaDasJammerlappen gelöffelt worden... Billig :devil: :devil:
Und was sollen die ganzen Menschen im Schlusskampf... Da hätten die Autobot echt im Raumschiff bleiben können, Captain Lennox schafft sie alle...IM ALLEINGANG versteht sich.
Für Shockwave reicht ja auch n Fallschirm auf die Mütze...
Ach weil ma grad beim Schluss sind... Kill ma mal schnell und billig alle wichtigen Figuren noch weg inkl. Cybertron...

Sorry aber Fazit, Crap-Movie, der schlechteste Teil von allen :( :(

Dann lieber ROTF... Ohne Handlung aber mit ordentlich "Krach"

Movie - Das epische Herz!
ROFT - Aktion und Achterbahn
DOTM - Naja, immerhin 3D

Und da sag ich sogar noch, Sentinel Prime war wohl die interessanteste Figur am ganzen Film! Da gings um etwas und das auch mit Hintergrund. Das mit Ironhide hätte nicht sein müssen, Helden dürfen sterben, aber nicht so. Dennoch, Sentinel war imposant und der End-Fight mit Prime das Highlight!!

Mehr war da dann wohl net... Positiv, Crap-Movie passend zur Crap-Toyline :( :(

Optimus_Crime - 6/7/2011 um 01:26

Sorry aber ich kan Deine Meinung überhaupt nicht teilen.

Manchmal frage ich mich sogar ob du nebenbei geschlafen hast.

Lennox im Alleingang?

HÄH?

Shockwave wurde von Optimus hingerichtet und Soundwave durch die bots Wheelie, Brains und Bumblebee.

Der Tod von Q und Ironhide war wirklich unnötig... aber den Film schlechter darzustellen als den zweiten Teil...????

Sorry man kann bekanntlich über Geschmack streiten aber ich finde man sollte das nicht allzu verbissen sehen. Es ist ein Film und soll Leute unterhalten.

Mich hat er sehr gut unterhalten und ich war schockiert als Sentinel...(der alte Wi*hser) Ironhide in den Rücken ballerte.

Dennoch hatte der Film einige Highlights und wenn der Film so sein sollte wie ihr euch den Vorgestellt habt wäre ich locker 20 Stunden im Kino.

Ihr müsst lernen abstriche zu machen. Freut euch wie gesagt das Uwe Boll damit nichts zutun hat.

Laserwave13 - 6/7/2011 um 10:10


Zitat von Optimus_Crime, am 6/7/2011 um 01:26

Sorry aber ich kan Deine Meinung überhaupt nicht teilen.

Manchmal frage ich mich sogar ob du nebenbei geschlafen hast.

Lennox im Alleingang?
.....



Geschlafen?? Nah dran...  :biggersmile:

Ne Spaß, das nennt man Sarkasmus im Bezug auf die erste Stunde in der nahezu nix passiert ist was groß von Bedeutung war (zumindest für mich net) und das mit Lennox und dem Alleingang ebenso da die Menschen einfach im Endkampf viel zu sehr im Vordergrund standen.

Über die Vorstellung wie der Film hätte sein sollen und wie man das aufnimmt was ist kann man sich natürlich streiten und jeder sieht das anders.
Für meinen Teil bin ich lediglich enttäuscht worden denn der Film "hätte" locker leicht der beste werden können wenn nicht alles neue gnadenlos verschenkt worden wäre....

Im Bezug auf Ironhide und Q, is ja auch so n Ding, kein Autbot starb im Kampf, alle nur durch Hinrichtung, da hätte mehr sein müssen.
Zu Shockwave und Soundwave, sieht meinen Post davor...

Und ja, da gugg ich 10x mal lieber ROTF, bevor ich ne Trümmerhandlung hab und nur menschliche Kämpfe, dann lieber keine Handlung aber es stebbt der Bär :biggersmile:

Geh am Donnerstag nochmal ins englische Original da die deutsche Synchro hier ja auch ne Katastrophe is, aber da kann der Film ja nix für.

In der Summer bin ich schlicht enttäuscht worden, Punkt! Von daher, klar hat er seine Punkte, wie gesagt, Sentinel auf den hier alle schimpfen fand ich KLASSE!! Die Figur hat den Film gemacht und zwar absolut! Aber das reicht nunmal nicht um über die enttäuschung insgesammt drüber zu kommen.

Von daher passt die Reihenfolge der Filme mit DOTM dort wo er hingehört, am letzten Platz..... Leider :(

Philister - 6/7/2011 um 10:19

Kann mich da nur anschließen, Sentinel Prime war der einzige echte Lichtblick in diesem Film, auch wenn ich mir bei ihm wie schon mal erwähnt vielleicht eine etwas "edlere" Motivation erhofft habe als "ich will wieder ein Gott sein!"

Und das mit den Autobots ist ein guter Punkt, sind wirklich alle nur durch Exekution draufgegangen, während die Decepticons sich mit wenigen Ausnahmen von Menschen mit Kleinkaliberwaffen fertigmachen lassen mussten. Irgendwie sehr traurig.

Norrin-Raad - 6/7/2011 um 10:39

Haben bie Bösen denn schonmal irgendwo ne edle Motivation gehabt? Sentinel is nen Verräter was soll man daran ändern?

Die Autobots sind nur durch Exekution draufgegangen UND?
Wenn sie hingerichtt wurden setzt das voraus das sie im Kampf gefangen genommen wurden,sterben jedoch in Gefangenschaft und ich finde in Gefangenschaft hingerichtet zu werden ist grausamer als im Kampf.Ich finde es viel besser es so darzustellen als immer wieder nen Kampf zu zeigen wo sich zwei TF sich gegenseitig wegschießen. Mal is ja ganz gut aber nicht immer.... Auch da sind sie den Menschen wieder sehr ähnlich....obwohl ich gerne mal wissen möchte wie Barricade und die anderen die Bots gefangen genommen haben?

und zum Thema Kleinkaliberwaffen.....wo waren da Kleinkaliberwaffen? Und wem das stört.....der muss bei Teil 1u2 ja fast an die Decke gegangen sein....ma abgesehn davon das Lennox Blackout im 1 Teil allen fertig gemacht hat!!!

Philister - 6/7/2011 um 10:58

Äh, nein. Lennox hat Blackout in Teil 1 nicht alleine fertig gemacht. Ein halbes Dutzend Rangers haben Lasermarkierungen auf ihn gerichtet, damit ein Bombardement von Jets ihn kleinmacht. Lennox hat ihm lediglich den Blattschuß verpasst, mehr nicht.

Und ich bin in Teil 2 an die Decke gegangen, das kannst du glauben. ;)

Und die besten Bösen sind für mich immer die, die sich selbst garnicht als Böse sehen, sondern eine vermeintlich "edle" Gesinnung haben. Sentinel Prime hätte das Ganze zum Wohle seines Volkes tun können, weil er es für die einzige Möglichkeit hielt, die Rasse der Cybertronier vor dem Aussterben zu bewahren. Stattdessen ging es ihm nur darum, auf Cybertron wieder als Gott zu herrschen, anstatt von der Gnade der Menschen abhängig zu sein.

Norrin-Raad - 6/7/2011 um 11:31

Sebst zum Wohle eines Volkes löscht man kein anderes aus..... Und zu Sentinel einmal Gott immer Gott selbst bei den Maschienen gilt das gleiche wie bei uns wer Macht hat will noch mehr Macht. Ich verstehe das sowieso nicht  Megatron will Cybertron retten zerstört ihn aber vorher durch nen Krieg! Oder weiß eine Rasse von Super schlauen Roboter nicht das Krieg führen zu nichts gutem führt. Selbst nach der Zerstörug von Cybertron denken die Cons nur an Macht,sind wohl nicht gerade die Hellsten :ahh: die Bots hätten friedlich auf der Erde gelebt aber ne die Cons müssen immer Streit anfangen und wollen uns noch versklaven na da hätte ich aber ne Beschwerde eingereicht :biggersmile:

Philister - 6/7/2011 um 11:37

Die superschlauen Menschen haben das mit dem Krieg auch noch nicht verstanden, da sind sie also nicht alleine. ;)

Und natürlich wäre Sentinel so oder so ein Böser gewesen, keine Frage, ich hätte es lediglich interessanter gefunden, wenn er zumindest sich selbst gegenüber eine (fadenscheinige) Rechtfertigung gehabt hätte, die ihn als den Guten in dem ganzen hingestellt hätte.

Norrin-Raad - 6/7/2011 um 11:42

Aber hätte er sich denn nicht selbst belogen? Oder wie meinst das ?

Philister - 6/7/2011 um 11:51

Er hätte sich selbst was vorgemacht, klar. Aber auch im echten Leben denken glaube ich die wenigsten Leute von sich selbst, dass sie Böse sind. Die meisten halten das, was sie tun, in irgendeiner Form für gut und der Zweck heiligt halt die Mittel.

Mein Lieblingsbeispiel dafür ist Doctor Doom aus den Marvel Comics. Er will Herrscher der Welt werden, weil er fest davon überzeugt ist, dass er den Job am besten drauf hat (womit er vielleicht sogar recht hat) und nicht weil es ihm Spaß macht, andere Leute umzubringen oder zu versklaven. So hätte ich mir halt Sentinel auch gewünscht, fest von der eigenen Überlegenheit überzeugt und davon, dass allein er weiß, was für alle am Besten ist.

Laserwave13 - 6/7/2011 um 12:23

Nochmal zum Thema Hinrichtungen, nix dagegen, steigert den Härtegrad und gehört im Krieg dazu... Dennoch waren die Bot-Fights in ROTF besser.

Nur der Schlusskampf Optimus VS Sentinel war echt Klasse.

Aber z.B. was mich auch tierisch genervt hat, die Wreckers, was bitte war das denn, die strotzen vor Waffen und nix passiert. Das waren Mechaniker und mehr net, auch verschenkt.
Als Aufgabe hätte ich denen das mit dem plattmachen der Raumschiffe gegeben, aber wozu wenn man Wheelie und Brains hat... Erinnert mich extrem an Devastator VS Twins.
Die kleinen und die dümmsten/nervigsten Bots machen immer die größten CONS platt.. Unglaubwürdig.

Da lob ich mir Animated wo ein CON alleine (Starscream) mal 5 Autobots auf die Waffel haut.

Und zum Starscream, DAS WAR DER ABSCHUSS!! Mein Auge mein Auge...

Klaaaaar..... Bublebee verliert im ersten Movie beide Beine und kämpft weiter....Prime steht ohne Arm da und killt Megatron....
Aber Starscream kackt sich ein wegen einem Auge... Das hat selbst Wheelie besser verkraftet wenn man sich erinnert.

Wir sind im Movie Unversum und da muss nicht alles so sein wie bei G1 oder anderen Inkarationen aber diese Szene war einfach der Gipfel an Blödheit.... Bots-in-Pain... Schwachsinn...
Selbst Jetfire wurde von Scorponok aufgerissen das die Spark-Chamber zu sehen war und stand danach noch, wackelig, aber er stand.

Aber um die Gemüter hier nicht zu sehr kochen zu lassen, ich finde den Film etz net per se "Mist" nur leider hat er wesentlich mehr und wieder viele von den gleichen Fehlern wie bisher.
Handlung ja, Charakterbildung nein, da nützt auch die (menschliche) Handlund nix. Selbst die Twins hätten dem Film nicht mehr Schaden können.

F-22 - 6/7/2011 um 12:33


Zitat von Optimus_Crime, am 6/7/2011 um 01:26

Freut euch wie gesagt das Uwe Boll damit nichts zutun hat.



Warum sollte man sich über etwas freuen was sowieso niemals eingetroffen wäre?


Zitat von Optimus_Crime, am 6/7/2011 um 01:26

und wenn der Film so sein sollte wie ihr euch den Vorgestellt habt wäre ich locker 20 Stunden im Kino.




Absoluter Blödsinn. Wenn der Film so wäre wie wir es uns wünschen wäre er sogar kürzer als DOTM.

Pyps - 6/7/2011 um 14:38

ouh man, ich denke das ist der schlechtteste Film und hat mit den anderen nichts zu tun... manchmal habe ich mich gefragt " wo kommt das ding jetzt her?!" oder wieso hat shockwave es aufgegeben gegen prime zu kämpfen??!" jedenfalls fand ich den Film ziemlich schrottig, er war schlicht und einfach nur dahin geschissen zu viel auf robo-action gesetzt und viel zu wenig auf die Handlung....

Philister - 6/7/2011 um 16:34

Bin ja irgendwie beruhigt dass nicht nur wir Ü30 Knacker den Film zu Handlungs-arm und schrottig fanden. Da kriege ich wieder Hoffnung für die Jugend von heute. ;)

Crankcase - 6/7/2011 um 16:57

oh oh  :o Da traut man sich ja gar nichts mehr zu sagen, falls man den Film sehr gut fand.  Tja also... ich mache das trotzdem!  :biggersmile:

Nach Movie 1 in 2007, der meine Erwartungen höher für den 2. Teil geschraubt hatte, in dem ich 2009 dann doch heftiger enttäuscht worden bin als angenommen, wegen dieser ganzen zusammenhanglosen Kasperei da im Film (Wheelie, Skids, Mudcrap), aber wenigstens die Action noch gut war, bin ich nun in Transformers 3 mit ganz anderen Erwartungen gegangen. Man wusste ja auch im Vorfeld schon auf was man sich da nach zwei TF Filmen von Michael Bay einlässt und mir war auch klar das es Bays Triologie Abschluß wird. Nun war ich schon länger nicht mehr im Kino, da man zuhause mit 46 Zoll HD TV und Blu Ray Player einfach schon ein fettes Privatkino Feeling hat und bei Transformers 3 wusste ich halt, das die Filme generell keine wirkliche Story haben, aber das es mächtig knallt und das oft und viel. So muss das sein, wenn ich ins Kino gehe. Ich weiß was ich sehen will im Kino und danach bewerte ich den Film. Ich will Action, ich will Explosion, ich will Special Effects, Bier, M&Ms Erdnüsse Konfekteis und einen Tonnister voll Popcorn! Bekomme ich darüber hinaus doch noch eine gute Story mit dazu, nehme ich das dankend an, setzte es aber für das Kinoerlebnis nicht voraus. Wenn dir den ganzen Tag im öffentlichen Dienst gewisse naive Vollhorste und Vollhorstinnen mit ihren beruflichen Alltags Wehwehchen um die Ohren fliegen und dir dann noch erzählen das sie kein Leben haben und das ja alles so schön ist über das eigene Elend zu klagen...., JA dann da braucht man einfach mal so eine Zerstörungsorgie wie TF3!^^

Was "Oscarfilme" z.b. für zweifelhafte Kinoerlebnisse sein können, hat mir zuletzt dieser Softporno Black Swan bewiesen. Da sind wir dann irgendwann raus aus dem Saal als diese behämmerte Szene mit dem Opa in der U-Bahn kam, das war einfach zu blöd. Und sowas bekommt einen Oscar ales klar... Die Kampfaction in Transformers fand ich saugeil. Der Highway Battle z.b. hat total Spass gemacht das zu sehen, es hat geknallt, gedröhnt und die Sitze gewackelt. Deswegen gebe ich dem Film eine 9 von 10. Es ist einfach ein Michael Bay Film. Der macht eben grundsätzlich übertrieben extreme Horrorfilme oder eben Kino Blockbuster und verarscht auch sicher ganz bewusst seine Kritiker in der Presse wenn er ganz bewusst solche Sachen sagt wie: Ich hatte Angst das zu viel 3D Effekte die großartige Handlung in den Hintergrund rücken. In Erwartung einen gewichtigen Anspruchsfilm zu sehen gehe ich 1.) bewusst nicht in Michael Bay Filme und 2.) schaue ich mir das grundsätzlich lieber zuhause auf Blu Ray dann an.

Alles in allem bin ich aber mal gespannt wie es mit Transformers Realfilmen weiter geht. Diese aufgesetzten 0815 Menschen Handlungen im Film, braucht kein Mensch. Die 50 Minuten wo Sam seine Midlife Crisis durchlebt hätte z.b. lieber benutzen können um die Decepticons mehr in Dialogen zu zeigen oder ein paar Autobots näher zu beleuchten. Wie man gleich drei wichtige Decepticons (Shockwave, Soundwave und Starscream) sang und klanglos verheizt hat, da ging mir der Hut hoch. Zu viel 0815 Menschengedönse eben. Die geilste Rolle hatte ja wohl Sams neue Schnalle. Eine US Version von Daniela Katzenberger. Das blonde Dummerchen, das durchs Bild hüpft und grundsätzlich vom Popes aufwärts gefilmt wird. Der ihre Inszenierung war eine Offenbahrung an den Kinobesucher wie unwichtig ihre Rolle ist. Das hat kein Mensch interessiert.  :thumbdown:

Dann hat mir Soundwaves und Shockwaves Design mal gar nicht gepasst. Soundwave hat quasi ein 0815 Auto Design gehabt, nichts besonderes eben. Und Shockwave ist ein undefinierbares etwas, das sich im Film nicht mal verwandelt und genau zwei Wörter zu sagen hat. In der ersten Filmhälfte: "Optimuuuuus...." und im Finale: "Priiiiime". Oh wahnsinn er hat es geschafft Optimus Prime zu sagen.  :biggersmile: Deswegen ist mir dieses Actionfest mit Namen Transformers 3 bzw. Dark of the Moon auch keine 10 von 10 wert, sondern nur eine 9 von 10.

@ Philister

War sowohl in der deutschen Version mit'm Kumpel als auch nochmal alleine in der OV. Ich meine nur gesehen zu haben wie Laserbeak einen Vogel vom Baum  in Fetzen ballert und dort dann landet in beiden Versionen. Fand ich als Tierfreund nicht so lustig wie andere im Saal. Die Elefanten sieht man nur wie sie Megatron in bester Benjamin Blümchen Manier antröten. *Täräääää* Das war ja richtig krank was über diese Afrika Szene wieder alles für vollblöde Interpretationen in der Presse standen. Im Spiegel z.b. stand da so ein Rotz von wegen Megatron symbolisiere so einen Taliban durch die Plane am Oberkörper oder einen afrikanischen Warlord. Die Spiegelreporter sind doch echt alle fertig mit der Welt oder? Die müssen echt mal auf die Kautsch oder  am besten gleich ab in die Hoppla, omg...

PS: Hoffnung für die Jugend von heute? Okay... ^^ Beispiel Frankfurt am Main - egal welche S-Bahn Haltestelle- die typischen Jugenddialoge: Ey alter was gugst du mich? Schwöre hör auf mich zu gugen! Wooos gug ich dich? Geh arbeiten! Dei Muddi gugt dich!  :biggersmile: Und man stelle sich jetzt diese Jungend vor wenn sie ins das Eltern Alter kommen... da kann man gleich auswandern, zumindest aus dem Großstadtraum rund um Ffm.

Philister - 6/7/2011 um 17:05

Keine Sorge, abweichende Meinungen werden hier (meistens) toleriert. ;)

PS: Gehe jetzt gleich in die Frankfurter S-Bahn, mal sehen ob ich einen vergleichbaren Dialog höre. :)

Laserwave13 - 6/7/2011 um 17:12


Zitat von Crankcase, am 6/7/2011 um 16:57

......... Im Spiegel z.b. stand da so ein Rotz von wegen Megatron symbolisiere so einen Taliban durch die Plane am Oberkörper oder einen afrikanischen Warlord. Die Spiegelreporter sind doch echt alle fertig mit der Welt oder? Die müssen echt mal auf die Kautsch oder  am besten gleich ab in die Hoppla, omg...

... da kann man gleich auswandern, zumindest aus dem Großstadtraum rund um Ffm.



Geil!! Megatron ist n Taliban und Gandalf ist der Schwager von Osama BinLaden :a010:
Und für Voldemort find ma sicher auch noch jemanden...

Yup, ich empfehle ne Blockhütte in Canada oder dem australischen Outback :biggersmile: :biggersmile:

Crankcase - 6/7/2011 um 17:20

@ Philister
Ja des gibt's ja net wie "klein" die Welt ist.  :o Du arbeitest auch in Ffm? Ich bin Rechnungsführer im Personalamt und habe zudem eine Azubine zur Zeit, die aus dem selben Ort kommt wie noch 2 User hier. Ist das geil.  :biggersmile:

@ Laserwave

:biggersmile: Naja wenn das mit dem Outback im Damp bei Kappeln mit 10 Minuten Ostsee Entfernung klappen sollte, wäre ich schon zufrieden. Im Sommer nach der Arbeit, schnell ab an den Strand. Wie wir vor paar Wochen schon dort waren um andere Häuser zu besichtigen war ich schon bei 14 Grad drin. Herlich und eine göttliche ruhige stressfreie Landschaft.  :superb: Das beste sind da aber die Leute. Wildfremde sagen dir da ganz freundlich moin moin, in Ffm dagegen herrscht stillschweigen, scheuklappen auf und durch.

Philister - 6/7/2011 um 17:30

@ Crankcase: Wir können ja mal ein "Business-Lunch" für alle FFM-Geschädigten machen. ;)

Aber Megs als Taliban ist schon cool. Shockwave ist dann der böse Russe (von wegen Tschernobyl), Optimus der imperialistische amerikanische Schlächter und Sentinel Prime vermutlich ein Atomwaffen-testender Chinese. Nur für Starscream fällt mir spontan keiner ein.

brawl_56 - 6/7/2011 um 17:34

Du hast den immer-bösen Deutschen vergessen.

Skylynx - 6/7/2011 um 17:35

Starscream könnte ein Franzose sein :->

Philister - 6/7/2011 um 17:39

Als Deutscher ist doch schon Einstein... äh, Wheeljack dabei. ;)

Crankcase - 6/7/2011 um 17:49


Zitat von Philister, am 6/7/2011 um 17:39

Als Deutscher ist doch schon Einstein... äh, Wheeljack dabei. ;)



Oh ja... Wheeljack alias Que alias Robo Einstein... Da sagst du was. Das wäre ein Filmcharakter, den ich z.b. niemals als Movie Deluxe Toy bräuchte. Dann lieber noch Dino und / oder Leadfoot, aber bitte ohne "backheaviness"!  :egypt:

Wobei... leid tat mir das mit Que schon etwas im Film wie er von diesem Möchtegern Soundwave Mercedes abgeknallt wird. Mercedes killt Mercedes, toll. Was wohl gewesen wäre, wenn Soundwave ein BMX X5 als Altmode inne gehabt hätte.^^ Ja da habe ich als Mann kurz "echte Gefühle" gezeigt.  :';(  :ahh:

brawl_56 - 6/7/2011 um 17:51

Stimmt stimmt. Hab ich verpeilt.
Hmm....Starscream und Franzose? Haha, würde sogar passen.
Jetzt will ich mir Screamers französische Stimme anhören xD

Jiaxus - 6/7/2011 um 18:34

Mit wenigen Worten...der Film hat seine sehr guten Stellen wie auch schlechte, bewegt sich für mich zwischen Teil 1 und 2!
Das mit Sentinel...^^...nunja das habe ich mal echt überhaupt nicht kommen sehen ! Und das meine ich ernst, ich ging bis zum besagten Moment fest davon aus er wäre der neue Hero und würde nun Seite an Seite mit Optimus die Cons dezimieren!! (Ach wäre das cool gewesen, aber neeee...) Tja  weit gefehlt, meine Freunde haben es irgendwie geahnt, ich nicht und dabei lasse ich mich sonst nocht so schnell blenden^^ Ich saß da quasi so:  :o ... IRONHIDE !!!!!    NEIN!!!   neinneinnein...(meine Kollegen schon am lachen! :) )  Aber inzwischen finde ich das mit dem Verrat  und auch insgesamt den Film nach dem zweiten mal gucken etwas besser (ist ja manchmal so bei Filmen, nachdem ersten mal kam ich mit ner prächtigen Reizüberflutung aus dem Saal, noch nicht fähig in irgendeiner weise über den film zu urteilen!!)) Nur eines find ich immernoch schlecht...das Ende, also das Ende von Megatron...mal eben mit einem Arm abgefrühstückt^^ Sentinel...hätte mir irgendwie ein anderes Ende für ihn gewünscht, wurde von Ops irgendwie dann doch etwas zu unbarmherzig erschossen (an der stell machte mir Prime doch etwas angst^^)
und dann das Ende-ende...PrimesprichtAbspannbummgehtnachHause, so nach dem Motto als wenn Bay sich dachte;"schnell fertig machen hab kein bock mehr !"

Wenn ich ehrlich bin hab ich von dem aber so langsam auch den Kanal voll! Hoffe das dann für Teil 4 jemand gänzlich anderes an Bord geholt wird, evtl. J.J Abrahms !

Aber genug jetzt, waren doch ein paar worte mehr hehe ;-)

F-22 - 6/7/2011 um 21:46

Eine sache die mir noch sauer aufgestoßen ist nachdem ich etwas drüber nachgedacht hab...nämlich ein weiteres Beispiel wieso der Film es nicht schafft die guten wirklich als die guten Darzustellen.

Denn einer der wichtigsten Leitpunkte für eine so simple Story wie gut gegen Böse ist "Je mächtiger und ruchloser die Bösen desto besser stehen die guten dar." und da ist das Problem...nämlcih die Autobots bzw Optimus Prime sind in der Hinsicht tausendmal schlimmer als die Cons.
Die töten nen anderen Transformer mit nem Sauberen Kopfschuss und die Autobots quälen die Cons richtig in dem sie die stück für stück auseinander reissen oder ihnen bei lebendigem Leib die Augen oder wie in DOTM DAS Auge raus reissen.
Zudem der punkt das Optimus ohne reue Sentinel hinrichtet obwohl dieser um gnade fleht.

Synyster Gates - 6/7/2011 um 21:50

Ja lol sentinel hat allerdings schon zum Finalen schlag ausgeholt als optimus um gnade gefleht hatte... Nur megatrons eingreifen konnte ihn noch retten also sentinel kenn auch keine gnade also warum sollte er ihm gnade gewähren wenn er jede sekunde darauf achten muß das sentinel ihn nicht doch wieder hinterrücks angreift???

F-22 - 6/7/2011 um 21:52

Das ist ja nicht mal der Punkt. Der Punkt ist das Optimus dabei keinerlei reue zeigt.
Was aber scheinbar zu seinem Movie Charakter passt denn dort ist er eh nichts weiter als ein Wahnsinnige Massenmörder und Psychopath.
Und die guten zeichnen sich nunmal dadurch aus das sie einen Moral Kodex haben und diesen auch konsequent verfolgen.

Superman weiss auch das Lex Luthor niemals aufhören wird Böse zu sein und das er in jedem Moment versuchen könnte ihn zu töten. Trotzdem reisst er ihm nciht einfach so den Kopf ab obwohl es im nachinein das beste wäre.
Helden sind nicht umsonst Helden weil sie gewisse werte vermitteln und sich dadurch von den Schurken abheben.

Synyster Gates - 6/7/2011 um 21:56

tja movieverse ist movieverse XD muß net jedem gefallen^^ ich für meinen teil kann mit Animated und beast wars nix anfangen XD was bringts sich drüber aufzuregen...
und btw sentinel hat bei der tötung von ironhide auch keinerlei reue gezeigt... oder das er für den tod vieler menschen verantwortlich ist... also warum sollte optimus reue zeigen wenn er einen CON umbringt der wesentlich kaltblütiger gehandelt hat als er???

Knight Rider - 6/7/2011 um 21:57

@F-22:
Das ist jetzt aber echt viel zu krass ausgedrückt und umschrieben....  :wallbash:
Der einzige Psychopath, der in diesem Film vorkommt, ist Sentinel....
Ist jetzt nur auf die Transformers bezogen ohne die Menschen in Betracht zu ziehen ;-)  :a010:

F-22 - 6/7/2011 um 22:01

Du bezeichnest Mr."Gib Mir dein Gesicht" also als vollkommen normal??


Zitat von Synyster, am 6/7/2011 um 21:56

und btw sentinel hat bei der tötung von ironhide auch keinerlei reue gezeigt... oder das er für den tod vieler menschen verantwortlich ist... also warum sollte optimus reue zeigen wenn er einen CON umbringt der wesentlich kaltblütiger gehandelt hat als er???



Das ist der Punkt den du nicht zu verstehen scheinst. Genau aus diesem Grund ist Optimus dazu verpflichtet reue zu zeigen damit er von den Bösen abgehoben wird. Denn so stellt er sich auf die exakt selbe Stufe wie Sentinel.
Und wenn man so argumentiert ist Optimus sogar noch schlimmer da er bereits um einige Transformer mehr abgeschlachtet hat als Sentinel.

Und btw ist es nicht verboten auch schlechte Kritiken zu äußern.

Knight Rider - 6/7/2011 um 22:06

Ne, das ist nicht verboten, genau so wenig aber wie dass wir anderer Meinung sein können, oder? ;-)
Wie schon lange vorher gesagt, Optimus ist mein Held und er zeigt da dunkle Seiten, die auch jeder menschliche Held hat und das macht ihn uns Ähnlicher, was auch im Film so gesagt wird... Ich mag seine dunkle Seite. Und hätte er nicht so gehandelt wie im Film, wären die Cons an der Macht, unter wem auch immer, wohl unter Sentinel und die Erde am A...

F-22 - 6/7/2011 um 22:08


Zitat von Knight, am 6/7/2011 um 22:06

Ne, das ist nicht verboten, genau so wenig aber wie dass wir anderer Meinung sein können, oder? ;-)



Hat niemand je behauptet das ihr den Film nicht gut finden könnt...ausser du bezeichnest Gegenargumente gegen deine Meinung automatisch als direktes verbot deiner meinung ;)

Synyster Gates - 6/7/2011 um 22:11

nö ist es nicht aber irgentwie habe ich das gefühl das all das hier schonmal erwähnung fand und ewig lange diskutiert wurde ;p
Ich verstehe schon worauf du hinaus willst aber wie gesagt MOVIEVERSE... da ist halt nicht alles so wie in G1 etc...
Das nicht jedem TF Fan der Film gefällt ist halt Pech, man kanns nicht jedem recht machen...
Klar ist Prime hier etwas Heftiger in seinem Vorgehen aber ich denke er hat genug gründe... und woher willst du wissen das er KEINE Reue zeigt??? schließlich war das ende relativ abrubt^^ was Prime dannach gemacht hat weiß keiner XDDD

F-22 - 6/7/2011 um 22:13


Zitat von Synyster, am 6/7/2011 um 22:11

und woher willst du wissen das er KEINE Reue zeigt??? schließlich war das ende relativ abrubt^^ was Prime dannach gemacht hat weiß keiner XDDD



Dadurch das der Film es nicht gezeigt hast ist es nicht passiert. Ein Film ist nun mal ein Visuelles Medium und wer das nicht kapiert der hat nun mal...mit deinen worten ausgedrückt...Pech gehabt.

Knight Rider - 6/7/2011 um 22:14

@F-22:
Ersten Teil deines Satzes von deinem post vorher kapier ich nicht, obwohl ich gut Deutsch kann ;-) Zum zweiten Teil: Ne, das bezeichne ich nicht so ;-) ... jeder darf seine eigene Meinung haben und auch frei vertreten, ist ja auch schon in unserem GG so verankert...
So und nun schreib ich aber nichts mehr weiter dazu, sondern übergebe das Wort an alle anderen ;-)

BTT please ;-)

F-22 - 6/7/2011 um 22:16

Ja da wollte ein Wort nich mit rein habs aber ausgebessert xD

Knight Rider - 6/7/2011 um 22:17

Ah, jetzt ;-) danke sehr  :superb:

Synyster Gates - 6/7/2011 um 22:19


Zitat von F-22, am 6/7/2011 um 22:13


Zitat von Synyster, am 6/7/2011 um 22:11

und woher willst du wissen das er KEINE Reue zeigt??? schließlich war das ende relativ abrubt^^ was Prime dannach gemacht hat weiß keiner XDDD



Dadurch das der Film es nicht gezeigt hast ist es nicht passiert. Ein Film ist nun mal ein Visuelles Medium und wer das nicht kapiert der hat nun mal...mit deinen worten ausgedrückt...Pech gehabt.


allways look on the dark side of Prime (Pfeif)
Ja ist halt so das Prime ne dunkle seite in den Movies zeigt dies in den serien vielleicht nicht gibt und klar haben sich einige fans mehr davon erhofft... aber wie gesagt ändern kanns jetzt eh keiner mehr, und wer den Film nicht mag soll ihn halt nie wieder schauen XD

F-22 - 6/7/2011 um 22:26

Eine sache muss ich dem Film jedoch hoch anrechnen...er ist einer der wenigen Filme die es nicht nur schaffen Fans des Transformers Franchises auf die Palme zu bringen sondern auch direkt den Star Trek Fans den Mittelfinger zu zeigen XD

Norrin-Raad - 6/7/2011 um 22:30

Sentinel ist ein Ehrenloser Bot....er stellt nicht die Bewohner Cybertrons in den Vordergrund ,sondern seinen Anspruch auf Macht. Er hätte mit Optimus gut auf der Erde Leben können...Cybertron ist Tot und die Cons sind schuld daran. Nur Macht wollte er,nix anderes. Menschen und die Erde ausrauben das ist für Optimus nicht hinnehmbar. Seine Heimat ist jetzt die Erde und er lässt nicht zu das ihr das gleiche wiederfährt wie Cybertron. Deshalb musste es so enden! Es wär sonst immer so weiter gegangen...Ohne Opfer gibt es keinen Sieg ;)

Desperoth - 6/7/2011 um 22:30

Was die meisten Leute über die Movie Transformers nicht beachten ist, das es ein KRIEG ist.
Krieg ist ne echt schlimme sache und außerdem ein Reiter der Apokalypse! \oo//
In einen Krieg werden aus menschen( oder robotern in diesen Fall) Monstern. Mann beachte u.a. den Vietnam-Krieg.
Und ja, in einem Krieg handelt mann anders. Ich wette das Optimus nicht so ein Psychopath ist wie er es im Film zu seien scheint. Er ist gezwungen so zu handeln.

Knight Rider - 6/7/2011 um 22:37

Da hat er vollkommen Recht....

F-22 - 6/7/2011 um 22:42


Zitat von Desperoth, am 6/7/2011 um 22:30

Was die meisten Leute über die Movie Transformers nicht beachten ist, das es ein KRIEG ist.
Krieg ist ne echt schlimme sache und außerdem ein Reiter der Apokalypse! \oo//
In einen Krieg werden aus menschen( oder robotern in diesen Fall) Monstern. Mann beachte u.a. den Vietnam-Krieg.
Und ja, in einem Krieg handelt mann anders. Ich wette das Optimus nicht so ein Psychopath ist wie er es im Film zu seien scheint. Er ist gezwungen so zu handeln.





Stimmt wie konnte ich vergessen das es in nem Krieg absolut üblich ist seinem gegenüber den Kopf samt Wirbelsäule raus zu reissen,die Augen zu entfernen,ihn mit bloßen Händen in vier Teile zu zerreissen und ihm die Waffe erst in den Brustkorb zu Bohren und kurz darauf von innen heraus seinen Kopf weg zu pusten und seinem Gegenüber erst das gesicht abzuziehen und direkt darauf sein herz direkt aus der brust zu entfernen um es dann in seiner Hand zu zerquetschen. Danke das du mich nochmal an diese Standardmäßigen Kriegshandlungen erinnert hast.

Norrin-Raad - 6/7/2011 um 22:56

@F-22 du solltest überlaufen zu den Autobots....Die Cons haben keine Zukunft ;) ;) :a010: just kidding

F-22 - 6/7/2011 um 23:00

Wenn ich ein Con wäre würde ich wirklich zu den Bots überlaufen...das ist um einiges ungefährlicher  :lol:

Philister - 6/7/2011 um 23:04

Der Punkt von F-22, dass sich in den Filmen die Guten nicht wirklich von den Bösen unterscheiden, scheint irgendwie nicht durchzukommen. Klar, Sentinel und Megatron hätten Optimus wahrscheinlich bei der ersten Gelegenheit in den Rücken geballert. Das ist aber noch lange kein Grund, dass sich Optimus genauso verhalten muss. Aber irgendwie muss heutzutage jeder sog. Held eine dunkle Seite haben, regelmäßig den inneren Masenmörder rauskehren und alle Tage mal durchdrehen und Blut lecken. Und nein, das hat nix mit G1-Nostalgie zu tun, sondern ist einfach ein genereller Trend. Irgendwie würde ich mir mal wieder nicht-psychopatische Helden wünschen.

F-22 - 6/7/2011 um 23:07

Wofür gibts denn DC Comics...dort sind die Helden wenigstens noch als solche zu bezeichnen  :biggersmile:

Crankcase - 7/7/2011 um 06:45

Kann doch auch genauso gut sein, das Optimus nur deswegen Megatron so kaputt reißt am Ende, damit es dieses mal zu 100% fest steht das er nicht mehr belebt werden kann oder sowas.  :biggersmile:

Irgendwie erinnerte diese Szene an einen Scorpion oder Sub Zero Finisher aus Mortal Kombat. Hat nur das "Finish Him" und "Flawless Victory" gefehlt. :devil:

Mit etwas Fantasie könnte diese Szene auch als Retourekutsche für Optimus Primes Tod im 1986er Film durchgehen. "So Megatron, du hast mir damals die Dickdarm Kabel rausgerissen, also reiß ich dir heute den Kopf ab."  :P

Desperoth - 7/7/2011 um 07:36


Zitat von F-22, am 6/7/2011 um 22:42

Stimmt wie konnte ich vergessen das es in nem Krieg absolut üblich ist seinem gegenüber den Kopf samt Wirbelsäule raus zu reissen,die Augen zu entfernen,ihn mit bloßen Händen in vier Teile zu zerreissen und ihm die Waffe erst in den Brustkorb zu Bohren und kurz darauf von innen heraus seinen Kopf weg zu pusten und seinem Gegenüber erst das gesicht abzuziehen und direkt darauf sein herz direkt aus der brust zu entfernen um es dann in seiner Hand zu zerquetschen. Danke das du mich nochmal an diese Standardmäßigen Kriegshandlungen erinnert hast.


Du würdest dich wundern, aber im Vietnam-Krieg sind viel Schlimmere sachen passiert...

@Crankcase
Da stimme ich dir vollkommen zu, er musste sicher gehen das Megs auch wirklich nicht mehr wieder kommt und nur so konnte er das.

Philister - 7/7/2011 um 10:00


Zitat von Desperoth, am 7/7/2011 um 07:36
Du würdest dich wundern, aber im Vietnam-Krieg sind viel Schlimmere sachen passiert...



Weil der Vietnamkrieg ja auch DAS Vorbild für einen erfolgreichen Krieg ist.

Natürlich gibt es so etwas wie einen sauberen, opferlosen Krieg nicht. Allgemein sollte es Krieg nicht geben. Trotzdem ist es ein Unterschied, ob ich den Gegner, der mich tot sehen will, auf brutalstmögliche Weise in Fetzen reisse oder ihn lediglich kampfunfähig mache.

Desperoth - 7/7/2011 um 10:12


Zitat von Philister, am 7/7/2011 um 10:00

Weil der Vietnamkrieg ja auch DAS Vorbild für einen erfolgreichen Krieg ist.

Natürlich gibt es so etwas wie einen sauberen, opferlosen Krieg nicht. Allgemein sollte es Krieg nicht geben. Trotzdem ist es ein Unterschied, ob ich den Gegner, der mich tot sehen will, auf brutalstmögliche Weise in Fetzen reisse oder ihn lediglich kampfunfähig mache.


Du musst auch bedenken das die Transformer keine Menschen sind und deren ganze soziologie anders ist. Wenn im Film ein Autobot oder Decepticon stirbt, scheint es sie nicht weiter zu interresieren. Bestes Beispiel Ironhide. Mann hat es einfach hingenommen.
Sie sind einfach brutaler zueinander und töten sich ohne bedenken auf höchst effektive weise.

Philister - 7/7/2011 um 10:17

Mag sein, trotzdem hat für mich der Held eines Films kein mörderischer Brutalo zu sein, der keinen Deut besser ist als seine Gegner. Scheinbar sind wir da unterschiedlicher Ansicht.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 10:37


Zitat von Philister, am 7/7/2011 um 10:17

Mag sein, trotzdem hat für mich der Held eines Films kein mörderischer Brutalo zu sein, der keinen Deut besser ist als seine Gegner. Scheinbar sind wir da unterschiedlicher Ansicht.



Wie hätte Optimus denn mit Sentinel und Megatron umgehen können?

Philister - 7/7/2011 um 10:42

So wie man in einer zivilisierten Gesellschaft mit Kriegsverbrechern umgeht: Gefangennehmen, Prozess machen, Urteil vollstrecken. Und nicht einfach "cool" die Wirbelsäule rausreissen.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 10:45

Und was für nen Urteil wär das denn deiner Meinung nach? Gefängnis? Bei Robotern die Theoretisch Tausende von Jahren alt werden?

Philister - 7/7/2011 um 10:53

Es wird auch auf Cybertron sowas wie ein Rechtssystem gegeben haben, das nicht nur darin besteht jedem Querschläger gleich die Wirbelsäule rauszureissen.

Der Punkt ist einfach: es gibt Alternativen, die nicht jedem Zuschauer suggerien, dass es ok ist seine Gegner auf brutalste Weise umzubringen.

Desperoth - 7/7/2011 um 11:20

Ich teile deine Ansicht, das Optimus viel zu brutal vorgegangen ist zu 100%.
Aber es ist leider so das alle Transformer verstreut über die Galaxy leben und es keine Gemeinschaft mehr gibt, die Megs oder Sentinel hätte verurteilen können. Mann hat ja schon in der vergangenheit gesehen das verbrecherischen Transformers der Spark entfernt wird und aufbewahrt wird.

Nur was hätte Optimus in dieser situation noch tun können?
Sentinel war drauf und dran ihn zu töten. Megs hätte auch keine Sekunde gescheut ihn zu töten. Wenn er Sentinel am Leben gelassen hätte, wären die Hunderten von übrig geblieben Decepticons gekommen um ihn zu befreien.


Optimus_Crime - 7/7/2011 um 11:44

Ihr tut so als hätte Optimus in jeder Sekunde 1000 Menschen und Bots hingerichtet...

sorry für die Aussage aber langsam wirds lächerlich...

Drakole - 7/7/2011 um 11:59

Mal ehrlich wenn es nur darum geht, das Optimus auf eine "Brutale" weise
Sentinel und Megatron gekillt hat, muss ich sagen, das ich Desperoth zu stimme.
Optimus war sowieso schon total angeschlagen, hätte er Sentinel am leben gelassen und
diesen den Rücken zu gekehrt, wer hätte Optimus versichert, das
Sentinel mit ihm nicht das gleiche macht wie mit Ironhide .... hinterhältig in den Rücken
schiessen? Und Megatron hätte sich auch nicht wirklich geändert, abgesehen
davon das Megatron den Kampf mit Optimus gesucht hat, Optimus war sauer, er hat zum erstenmal
"menschlich" gehandelt, verliert seinen besten Freund, wird von den Menschen ins nirgendwo
geschickt und zum krönenden Abschluss von seinem Lehrmeister verraten, der ihm eigentlich
beigebracht hat das Leben anderer zu respektieren und zu schützen.
Optimus war denke ich mal Seelisch einfach nur am ende und das einsige was für ihn noch
zählte, war die Menschen zu beschützen, bzw. seine Freunde im dem Falle Sam, Lennox und
halt das ganze Nestteam um was anderes denke ich mal ging es ihm gar nicht.
Und ich denke mal Optimus hat einfach nur an Megatron und Sentinel seine Wut abgelassen
die in ihm steckte und ich denke er wollte ein für alle mal den Krieg beenden.
Und wann bitte sieht man mal einen Optimus ausrasten? Das war für mich echt das
erstemal, ein Anführer zu sein und ständig unter Druck zu stehen, das hält
auch ein Optimus Prime über tausenden von Jahren nicht ewig aus und irgendwann muss er mal mit
der Faust aufm Tisch hauen.

Knight Rider - 7/7/2011 um 12:10

Schließe mich meinen letzten beiden Vorrednern an  :superb:
Lasst euch drücken ;-)  :a010:
Prime forever!!! Sentinel rust in pieces...

Optimus_Crime - 7/7/2011 um 12:12

So kann man einen Film auch tot labern...

ich meine es ist ein Film und es sind jetzt schon 20 Seiten und seit gefühlten 5 Seiten geht es um die angeblich sooooo "Brutale" Seite von Optimus.

Man Man Man... Ausserdem wurd ja auch von Optimus gesagt, als er hinter Sam stand, "jetzt ziehen wir gegen Sie in den Kampf".

Was hätte er denn machen sollen? Vielleicht sich mit Megatron und Sentinel an einen Tisch sitzen sollen 4 Stunden verhandeln bis die sich dann entscheiden Optimus kalt zu machen?

Wie stellt ihr euch einen Film eigentlich vor?

Ein Film soll Spaß machen und das hat er auch.

Aber immer diese unnötige Diskusion über die Filme...

Bay hat sich einem schweren Projekt gewidmet und wir als Fans können froh sein das wir es noch miterleben durften das diese Filme produziert wurden.

Zudem Bay hierzu Lande die TF's wieder bekannt machte.

Soviel von mir...

Philister - 7/7/2011 um 12:17

Sorry, aber wenn du über den Film nicht diskutieren willst, zwingt dich doch auch keiner zu.  ???

Nenn mich Anspruchsvoll, aber mir reicht es halt nicht, einfach nur einen Film über Transformers zu kriegen, ich hätte halt gerne einen GUTEN Film über Transformers. Und was einen guten Film ausmacht ist sicherlich Geschmackssache und darüber kann man dann diskutieren.

Und was den jetzt schon lange ausdiskutierten Punkt des brutalen Optimus angeht, lassen wir das jetzt. Scheinbar verstehen die meisten nicht, was ich meine, dann ist es jetzt halt so. Ich könnte jetzt noch zehnmal das selbe mit anderen Worten schreiben, aber zumindest auf diesen Teil der Diskussion habe ich persönlich jetzt keine Lust mehr.

F-22 - 7/7/2011 um 12:19

Womit viele von uns einfach ein problem haben ist das die Transformers Filme so viel besser hätten sein können.

Und wenn man einfach die Filme hoch lobt nur weil es sie gibt bringt das auch nichts. Hätten sich Fans damals nicht über Batman und Robin ausgelassen hätten DC und WB niemals den Batman Reboot gestartet und so hätten wir nie Batman Begins und The Dark Knight bekommen. Die beiden besten Comic Verfilmungen und vor allem besten Action Filme der letzten 10 Jahre.

Jop da hat Phil recht. Wer auf die Diskussion keine Lust hat der soll sich nicht daran beteiligen. Manche von uns haben einfach komplett andere ansprüche an einen Film und ziehen keinen reiz aus dem Infantilen Humor und der lächerlich überzeichneten Gewalt den die letzten beiden Transformers Filme präsentiert haben.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 12:20

@Optimus_Crime

bin genau deiner Meinung....Feuer bekämpft man manchmal mit Feuer. Vielleicht hätten die mal zu Kallwass gehen sollen da wird einem immer geholfen :a010: wär wohl auch ne Lösung für den T-1000 und Arni gewesen :biggersmile:

war ja auch nich schlimm als Jazz in 2 Teile gerissen wurde....

Fujiwara - 7/7/2011 um 12:25

Ich wette mich euch, hätte Phil die Brutalität nicht angesprochen, hätte es hier NIEMALS eine Diskussion darüber gegeben!

F-22 - 7/7/2011 um 12:25

Und wo soll da das Problem liegen?

Nur weil du scheinbar nicht möchtest das jemand was ach so schlechtes über den Film sagt.

Fujiwara - 7/7/2011 um 12:28

Hab ich was von Problem gesagt? Mir doch egal wie ihr über den Film redet, hab größere Sorgen.

F-22 - 7/7/2011 um 12:29

Trotzdem hattest du wohl das Bedürfniss jemand anderen anzuprangern das er eine Diskussion zu einem Thema begonnen hat das nach deinem Post zu deuten gar nicht hier hätte auftauchen sollen.

Optimus_Crime - 7/7/2011 um 12:31

Wenn um die beste Comicverfilmug geht führt ein Film ganzklar vor Dark Knight und das wäre Scott Pilgrim vs. The World.

Ich habe nichts dagegen wenn man über den Film schimpft. Es geht mir mehr um die Art und Weise...

Es scheint nur manchmal so als würde man einige nie zufrieden stimmen können.

Es ist nur komisch damals beim zweiten Teil hat selbst die Presse gesagt das der Film schrott ist. Mittlerweile lobt die Presse den Film.

Aber ist ja auch egal ich mag gern drüber diskutieren und man muss doch nicht gleich eingeschappt sein. Leute mit anderen Meinungen beleben doch erst diese Konversation.

oder nicht?

Lg Crime

Philister - 7/7/2011 um 12:33

Äh, hast du dich nicht vor einigen Posts noch darüber beschwert, dass hier so viel diskutiert wird? Und jetzt willst du die Diskussion beleben? Was jetzt?

Welche Presse hat den Film denn gelobt? Außer einigen, die sich positiv über die Special Effects und das 3D geäußert haben, ist mir da ehrlich gesagt nix bekannt. Hast du mal einen entsprechenden Link?

Drakole - 7/7/2011 um 12:38

Mal ne ganz blöde Frage, Ihr wisst ja das Sentinel Optimus sein Lehrmeister war und
fast schon sowas wie ein Vater für ihn.

Wie hättet ihr an Optimus seiner stelle gehandelt, wenn euer Lehrmeister euch verrät, euern
besten und ältesten Freund hinterhältig killt und oben drauf bekommt ihr von euren
vermeintlichen Verbündeten die Schuld an dem ganzen Desaster und werdet dann auch
noch dazu aufgefordert den Planeten zu verlassen, der zu eurer neuen Heimat wurde? (und Optimus sagt das so zu Sentinel)

Und kommt mir nicht auf die Idee zu schreiben ihr hättet einfach Sentinel gekillt.
Ihr müsst euch mal in Optimus seiner Large rein versetzen. Er war in einem Zugzwang und musste
innerhalb von Sekunden nicht nur für sich sondern auch für die Erde und seine Botanhänger
Entscheidungen treffen und nichts anderes wollte der Film darstellen.

Und nur so nebenbei Bay ist nicht der einsige der das zu verantworten hat, durchzufall
werden Filme nach Drehbrücher gemacht und das schreibt mit sicherheit kein Bay.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 12:38

es ist Lächerlich,finde ich, sich darüber aufzuregen das in einem Roboter Film, Roboter die Köpfe einschlagen...das wär so als würde man sich Aufregen das Micheal Myers auf unterschiedliche Weise Menschen Tötet. Viel zu Brutal.....Ich glaube auf Cybertron gab es viel schlimmere Sachen. Nur weil wir Menschen meinen es sei zu Brutal das im Film so zu zeigen heißt es nicht das die Bots es auch so finden. Aber ich finde die Filme cool und ich bin froh das ich dadurch wieder zu den Transformern zurück gekommen bin.

Optimus_Crime - 7/7/2011 um 12:39

Hey,

ich habe mich beschwert wie hier diskutiert wird... das Diskutiert wird ist vollkommen normal.

Falls das missverstanden wurde tut es mir für meine missliche Formulierung leid.

Dennoch sollten wir uns doch irgendwo mal treffen können... also Diskusionsmäßig.

http://www.filmstarts.de/kritiken/101803-Transformers-3/pressespiegel.html#pressreview19778347

@ Drakole: Danke, du sprichst mir aus der Seele

F-22 - 7/7/2011 um 12:45


Zitat von Norrin-Raad, am 7/7/2011 um 12:38

es ist Lächerlich,finde ich, sich darüber aufzuregen das in einem Roboter Film, Roboter die Köpfe einschlagen...das wär so als würde man sich Aufregen das sich Micheal Myers auf unterschiedliche Weise Menschen Tötet. Viel zu Brutal.....Ich glaube auf Cybertron gab es viel schlimmere Sachen. Nur weil wir Menschen meinen es sei zu Brutal das im Film so zu zeigen heißt es nicht das die Bots es auch so finden. Aber ich finde die Filme cool und ich bin froh das ich dadurch wieder zu den Transformern zurück gekommen bin.



Ich hatte vollkommen vergessen das die Filme von Robotern für ein Roboter Publikum gemacht werden.

Sorry das ich das so sage aber dein Post ergibt keinerlei sinn. Wenn es Menschen zu Brutal finden dann ist es das Problem. Denn Wir Menschen sollen den Film gucken und nicht die Roboter.
Zudem einen Film der ab 12 ist mit einer Filmreihe zu vergleichen die ab 18 Freigegeben ist is ziemlich schwach.
Ich hab nichts gegen Brutalität in den Filmen sondern gegen die Darstellung der Brutalität in den Filmen und wie die Charaktere mit dieser Brutalität umgehen.
Das gehört alles zu dingen die mit Charakter Tiefe und Charakter entwicklung zu tun haben. Alles dinge die der Film nicht mal ansatzweise versucht darzustellen.

@OC

Ja da sind Kritiken die den Film hoch stellen...aber jede Kritik von denen führt auch nochmal an das sie wissen das Transformers 3 kein guter Film ist.

Fujiwara - 7/7/2011 um 12:51

Transformers 3 hat viele Schwächen, ganz klar. Der Filme hätte auch viel besser sein können, das ist auch klar.
Aber unterhaltsam ist war er für mich trotzdem! Wenn die weiteren Teile vom Niveau her auch so werden: Bitte schön, gerne.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 12:56

@FF-22 Was hat das mit der FSK zu tun....es geht ums Prinzip.

Und du hast nichts dagegen das Brutalität im Film vorkommt aber du hast was dagegen wie zie gezeigt wird? Hmm warum heißt es dann Brutalität...wie soll Brutalität gezeigt werden? Gut das die Bots keine Charakter gezeigt haben....Optimus war nicht Stinksauer und Bumblebbe hat nicht getrauert. Megatron hatte keine Angst seine Macht zu verlieren und Sentinel dachte er tut was gutes. Macht das einen Charakter nicht aus?

Fujiwara - 7/7/2011 um 12:59

Ich fühle mich jetzt einfach mal nicht angesprochen, weil du mich wahrscheinlich eh nicht meinst  ;)

Ich bin für mehr Brutalität bei Transformers. Jetzt hassen mich alle.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 13:02

ja schlimm soviel Brutalität....konnte garnicht schlafen.  :a010:

F-22 - 7/7/2011 um 13:02

@Norrin-Raad

Nur funktioniert das Prinzip nicht wenn man dinge vergleicht die nicht zu vergleichen sind.

Brutalität kann auf verschiedene Art und weise dargestellt werden.

War es im ersten Teil Brutal das Bee seine beine verlor? Oh ja das war es. Wurde es explizit gezeigt und bis zur letzten Seklunde ausgequetscht wie er diese verloren hat? Nein wurde es nicht.
Sind die Cons drauf gegangen? Ja sind sie. Wurde auf total überzeichnete weise gezeigt wie die Cons abgeschlachtet werden? nein wurde es nicht.
Brutalität in einem visuellen Medium kann auf tausende von verschiedene Arten dargestellt werden die den Film nicht so darstellen als wolle er unbedingt Dunkel und ernst wirken was zumindest für mich einen großen teil der ernsthaftigkeit weg nimmt.
Besonders wenn der Film uns währenddessen noch mit billigem Slapstick Humor aufheitern will obwohl gerade mehrere menschen Gestorben sind und man sieht wie die Bots abgeschlachtet werden.

Dasd sind Emotionen und haben nichts mit Charakter tiefe und Charakter Entwicklung zu tun. Uns wird nie genau gezeigt woher die Emotionen kommen und wie diese Charaktere mit ihren Emotionen umgehen.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 13:13

Emotionen prägen aber den Charakter....ich hatte ne Diskusion mit nen Kumpel nachdem wir den Film geguckt hatten....das bezieht sich allerdings auf die Action. Ich hab mit ihm übereingestimmt das das Puplikum immer mehr abstupft. Die Action war gut aber so 100% hat sie mich nicht vom Hocker gehauen. Ich weiß noch Matrix das war ne Revolution und sowas fehlt nen bißchen. Ich meine ich hätte gerne 10 min mehr von Cybertron gesehen. Es fehlt in solchen Filmen die richtig Revolutionierenden  Szenen.

F-22 - 7/7/2011 um 13:18

Emotionen prägen nur wenn man auch sieht wie der Charakter mit diesen Emotionen umgeht.
Zum Beispiel (auch wenn mir dieser vergleich langsam selber auf die Nerven geht xD) Batman geht anfangs mit dem Tod seiner Eltern dadurch um das er total abstumpft und sich selbst gehen lässt.
Sogar so weit das er den Tot seiner Eltern rächen will. Jedoch bemerkt er später das es falsch war sich so zu verhalten und das es ihn keinen deut besser macht als den Mörder seiner Eltern wenn er diesen Rechefeldzug durch zieht.
Dadurch entscheidet er sich anders gegen das verbrechen vorzugehen und selbst die schlimmsten Mörder und Verbrecher vor ein Gericht zu bringen und sie in den Knast zu befördern wo sie hin gehören.

Dieser Weg nennt sich eine Charakter Arc. Und das sind dinge die die Transformer nie durchgemacht haben. Optimus hat niemals gezeigt das es komplett gegen seinen grundsatz verstößt das er so eine Gewalttätige Herangehensweise nutzen muss um seine Feinde zu bekämpfen.
Optimus ist wenn man so will ein heuchler. Er sagt das jedes Empfindsame wesen ein recht auf Freiheit hat auf der anderen Seite reisst er ohne mit der wimper zu zucken eben genau diese Empfindsamen wesen in stücke.

Philister - 7/7/2011 um 13:29


Zitat von Optimus_Crime, am 7/7/2011 um 12:39



Äh, sorry, aber ich finde unter diesem Link nicht eine einzige positive Kritik. Das positivste ist noch "wird Anklang bei den Massen finden", was nichts mit der Filmqualität zu tun hat.

@Norrin-Raad: Ganz nebenbei: Michal Myers ist zwar der Protagonist der Filmreihe, aber soll ganz sicher nicht der Held sein. Nur mal so zum Nachdenken.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 13:37

Och ich kann schon Nachdenken! Ich weiß ganz genau das er nicht als Held gesehen werden kann. Wo wären die Menschen denn ohne Optimus?

Philister - 7/7/2011 um 13:42

Okay, ich geb's auf. Der Punkt, auf den ich raus will, will oder kann hier scheinbar nicht verstanden werden. Schwamm drüber.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 13:45

wollte doch nur ne Antwort?

Philister - 7/7/2011 um 13:50

Okay, ein einziges mal probiere ich's nochmal: Es geht mir nicht darum, dass Optimus und die Autobots ihre Gegner töten. Es geht mir auch nicht darum, dass während eines Krieges Menschen drauf gehen. Es geht mir auch nicht darum, dass es sicherlich ein Problem gegeben hätte, wenn Optimus Sentinel und/oder Megatron am Leben gelassen hätte.

Es geht um die Darstellung: Optimus ist der Held des Films. Der Gute. Und ich habe einfach ein Problem damit, wenn der Held des Films im Mortal Kombat Stil, Zeitlupe und Close-Up seine Gegner, ob es nun Menschen oder vermenschlichte Roboter sind, in Fetzen schneidet. Hätte man wenigstens in irgendeiner Form tatsächlich gesehen, dass Optimus mit einer solchen Entscheidung hadert, dass er es nicht wirklich will aber keine andere Möglichkeit sieht, dass es ihm das Herz aus der Brust reisst, so etwas zu tun, dann hätte ich es akzeptiert. Aber nicht so.

Nennt mich altmodisch, aber ein Held ist für mich was anderes. Das ist mein ganzes Problem.

Knight Rider - 7/7/2011 um 13:54

Zusammenfassend kann man nun sagen, dass die Meinungen zum neuen Film wie Tag und Nacht auseinandergehen....
Und das ist gut so, sonst wärs ja langweilig... Wenn jeder Animated und G1 usw. mögen würde und die Bay-Filme....
Ist nun alles mal sehr subjektiv...
Jeder sieht die Gewalt anders, wie sie im Film dargestellt wird....
Über das FSK lässt sich streiten wie immer...
Das Interessante ist nur, dass meine Freundin meine Sichtweisen zum Film teilt und die ist wieder hier im Forum noch ist sie Transformersfreak, sie mag halt Bee sehr gerne... das wars auch schon .... ;-)  :a010:
Es hat auch bestimmte großen Einfluss darauf wie man den Film im Endeffekt sieht, mit welcher Einstellung man in den Film geht...
Ich habe mich wieder mit Trailern noch hier zuspoilern lassen, hab ihn einfach mit riesiger Vorfreude angeschaut und wurde auch nicht enttäuscht...
Klar hätte ich gerne mehr von Schocki gesehen, oder den Wreckers und Mirage, aber neben Optimus ist halt Sam der Star des Film was ich schon beim ersten Film akzeptiert habe und dann war alles gut ;-)
Will ich nur Robots sehen, schau ich mir G1 an.. was ist mit Armada, wo die ganzen kleinen Kiddies vorkommen, das nervt mich mehr wie Sam im Bay-Film..
Ist aber wie gesagt alles subjektiv. Trotzdem war die Diskussion bis hier echt interessant wie ich finde... Sehr viele verschiedene Meinungen, die alle ihre Daseinsberechtigung haben.. auch meine ;-)  :a010:
und@Phil: ich kann deinen Standpunkt echt verstehen und nachvollziehen, aber das was du nicht gesehen hast, glaube ich iwie alles an Optimus entdeckt und gesehen zu haben... ka warum... Gefühl halt ;-)

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 14:02

@Philister Ich weiß schon was du meinst das weiß ich schon lange und ich stimme dir auch zu das er schon etwas hätte sagen können wie Ich habe das nicht gewollt ich meine das dauernd vielleicht 5 Sekunden das wär doc nicht schlimm gewesen. Auch hätte ich mir nen 5 min Kampf mit Megatron gewünscht...dafür  hätte ich gerne ne Hintern Szene von Carly rausgenommen....aber ich denke nicht darüber nach wie Optimus Megatron tötet....hätte man gesehn wie Megatron nen Elefanten wegballert hätte ich mehr Probleme gehabt...vielleicht sollte man auch bedenken das Helden nicht immer das richtige tun....auch Helden haben ne Dunkele Seite wie jeder von uns....Vielleicht kommt man im nächstenTeil darauf zu sprechen und zeigt was Optimus darüber denkt...ich würds mir wünschen....

Drakole - 7/7/2011 um 14:07


Zitat von Philister, am 7/7/2011 um 13:50

Okay, ein einziges mal probiere ich's nochmal: Es geht mir nicht darum, dass Optimus und die Autobots ihre Gegner töten. Es geht mir auch nicht darum, dass während eines Krieges Menschen drauf gehen. Es geht mir auch nicht darum, dass es sicherlich ein Problem gegeben hätte, wenn Optimus Sentinel und/oder Megatron am Leben gelassen hätte.

Es geht um die Darstellung: Optimus ist der Held des Films. Der Gute. Und ich habe einfach ein Problem damit, wenn der Held des Films im Mortal Kombat Stil, Zeitlupe und Close-Up seine Gegner, ob es nun Menschen oder vermenschlichte Roboter sind, in Fetzen schneidet. Hätte man wenigstens in irgendeiner Form tatsächlich gesehen, dass Optimus mit einer solchen Entscheidung hadert, dass er es nicht wirklich will aber keine andere Möglichkeit sieht, dass es ihm das Herz aus der Brust reisst, so etwas zu tun, dann hätte ich es akzeptiert. Aber nicht so.

Nennt mich altmodisch, aber ein Held ist für mich was anderes. Das ist mein ganzes Problem.



ich kann verstehen was du meinst, ein Held, der sich am Ende nicht besser verhält als seine
Feinde, ist ansich eigentlich kein Held mehr.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 14:10

@Drakole  er ist für mich Trotzdem einer....

Knight Rider - 7/7/2011 um 14:14

Und für mich auch....
Wie jeder der Autobots auf seine Weise auch....
(Nein Sentinel ist kein Autobot für mich, um da gleich vorzugreifen  ;) )

brawl_56 - 7/7/2011 um 14:19

Die Kategorisierung von "Autobot" und "Decepticon" war in den Bayfilmen doch sehr schwammig.
Im ersten Teil waren sie noch ganz klar getrennt, im zweiten fings an zu verwischen und in DOTM waren es auf beiden Seiten denkende Köpfe und prügelnde Kolben.

F-22 - 7/7/2011 um 14:21


Zitat von Philister, am 7/7/2011 um 13:50

Okay, ein einziges mal probiere ich's nochmal: Es geht mir nicht darum, dass Optimus und die Autobots ihre Gegner töten. Es geht mir auch nicht darum, dass während eines Krieges Menschen drauf gehen. Es geht mir auch nicht darum, dass es sicherlich ein Problem gegeben hätte, wenn Optimus Sentinel und/oder Megatron am Leben gelassen hätte.

Es geht um die Darstellung: Optimus ist der Held des Films. Der Gute. Und ich habe einfach ein Problem damit, wenn der Held des Films im Mortal Kombat Stil, Zeitlupe und Close-Up seine Gegner, ob es nun Menschen oder vermenschlichte Roboter sind, in Fetzen schneidet. Hätte man wenigstens in irgendeiner Form tatsächlich gesehen, dass Optimus mit einer solchen Entscheidung hadert, dass er es nicht wirklich will aber keine andere Möglichkeit sieht, dass es ihm das Herz aus der Brust reisst, so etwas zu tun, dann hätte ich es akzeptiert. Aber nicht so.

Nennt mich altmodisch, aber ein Held ist für mich was anderes. Das ist mein ganzes Problem.



Wahre Worte.

Scheinbar reicht es heute einfach nicht mehr aus einfach nur heldenhaft zu sein...heutzutage muss ja alles "ZOMG So Dark and Edgy!!" sein.

Cybertronic - 7/7/2011 um 21:57

Wow, feurige Diskussion ab und zu hier. Zum Glück habe ich jetzt den nötigen Abstand gewonnen (Insider wissen was ich meine  :a010:)


Mich hat der Film wunderbar unterhalten.

Kult-Trash in erster Güte. Klassischer Popcorn Blockbuster.

Stöhrend war trotz des super albernen Humors der unkontrollierte Wechsel zwischen "versucht" ernst und eben dieser lustigen Szenen.

Manchmal hatte ich acuh das Feühl, die Macher hatten eine Satire/Groteske geplant.

Die Macher haben quasi alles und sich selbst durch den Kakao gezogen.

Zudem waren die Tode von Ironhide und Que unnötig.



Mein Fazit der Tilogie a la Bay:

Teil 1: sehr gut, für mich der beste Teil.
Teil 2: nicht unbedingt schlecht, aber leider zu großer namenloser TF Overkill mit einem schwachen Antagonisten (Fallen)
Teil 3: unterhaltsamer als die Teile 1 und 2, aber auch unnötig brutal in manchen Szenen und etwas zu großer Hang zum Grotesken.


Natürlich geht man als TF Fan der ersten Stunde mit Ansprüchen in diese Reihe, aber schon bei Teil 1 habe ich diese sofort in den Schrank gesperrt.

Bexter - 7/7/2011 um 22:16

Also meine Kritik zu den filmen,

1. Der 1. Film von transformers hat mich sehr unsortiert auf Transformers,Vorallem hatte er Humor,er gefiel mir sehr gut
2. Der 2. Film war am Anfang lußtig dann kam mehr Action und brachte  alles zum rollen.er gefiel mir.
3. Der 3. Film war am Anfang Stinke langweilig,dann kam aber mehr Interresse zum Film wegen der ganzen Geschichte dass die Menschen mit den decepticons arbeiten.danach kam Action mit Ironhide und crankase usw.der Film war eigentlich sehr sinnlos finde ich.
Man muss sein Gehirn abschalten sonst kommt man auf ganz viele Macken.

Der 1 Teil fand ich am besten und 2-3 sind gleich gut.


Gruß Rene...

Philister - 7/7/2011 um 22:18

Bexter, liest du eigentlich auch mal, was du da schreibst? Der 1. Teil hat dich unsortiert? 1 Teil am besten und 1-2 gleich gut? Man kann sich seinen Text auch nochmal durchlesen, bevor man ihn abschickt, iPad hin oder her.

Norrin-Raad - 7/7/2011 um 23:31

Teil 1....Wegweisend
Teil 2....bleibt auf diesen Weg
Teil 3....verlässt den Holperweg und fährt auf der Autobahn weiter
:a010:
besser gesagt als Fan finde ich alle gut...was soll ich sonst sagen

Laserwave13 - 8/7/2011 um 00:03

Sooo....... Hab mir das ganze etz nochma mit O-Ton angetan und....

Naja, bissel besser kommt er da schon rüber, die Stimmen grad von Megatron und Soundwave sowie wie gewohnt Prime sind halt einfach nicht zu synchronisieren.

Was mir diesmal aber irgendwie mehr aufgefallen ist, das miese editing oder eben die Schnittfolge... Beispiel:

Ironhide wird gnadenlos gekillt und Schnitt auf die Sams Beziehungsprobleme und dessen Eltern mit dümmlichen Ratschlägen (Das Buch)
Prime schnibbelt Megatron und Sentinel weg und Schwupps, Bee macht Hochzeitsmusik...
Starscream verreckt und Bee rettet Sam und schwupps, nächste Szene ist er mit unter den Gefangenen...

Bei einem solchen Cut geht jegliche gestiegene Härte den Bach runter weils unglaubwürdig wird das der Film wirklich erst und hart sein sollte...

Also für mich bleibt es der schlechteste Teil, einfach für das wahsinnig verschenkte Potential und den dümmlichen Cut und entsprechende Szenen.

Aber ich find ihn wie gesagt net "voll Ka"$"$/"$/" sondern halt den schlechtesten der Reihe. Sentinel Prime ist/war einfach der Knaller und ich bin rückblickend fast froh mir das Toy geholt zu haben, der hats einfach rausgerissen. The Fallen wirkt direkt überflüssig bzw. nicht existend dagegen.
Sentinel ist auf jeden Fall einer der glaubwürdigsten Figuren im Movie Universum. Auch wenn vielen das nicht gefällt aber er hat seine Ziele nunmal gnadenlos verfolgt.
Auch Positiv, Sideswipe hatte ja doch etwas mehr Screentime als anfangs gedacht und auch n paar Sätze mehr.
Allerdings hat Dino auch im OT diesen lächerlichen Spaghetti-Akzent.... Geht gar net!!

Guter Alternativtitel: Transformers - Mein Auge! Mein Auge! (zum Glück haben wir noch das Leader Toy von ihm bevor er den schlechtesten abgang seit Blackout hinlegen durfte)

Optimus_Crime - 8/7/2011 um 00:11

Sorry...

Sentinel war glaubwürdig? Sentinel war der beste Bots des Movie universums?

Sentinel ist für viele von euch nur toll , weil er ein Bastard ist. Diese Figur hat man im Film nicht so oft gesehen um so ein Urteil fällen zu können...

*Facepalm*

Laserwave13 - 8/7/2011 um 00:23

Naja, sehen wir es mal so... Er war der einzige der ein richtiges Ziel verfolgt hat und es auch mit allen Mitteln erreichen wollte. Inkl. dem Verrat an der eigenen Zugehörigkeit.
Das ganze war auch für nicht-TF Fan sondern für normale Filmgugger verständlich und kam rüber.

Welcher andere Movie Bot hatte das auch??

Viele hassen jetzt den Charakter Sentinel Prime weil er ein verräter ist und nicht so ein toller gutmütiger Held wie OP.
Aber sind ma doch mal ehrlich, ist er nicht mit einer glaubwürdigsten Bösewichte durch das das was er getan hat?? Da kommt nichtmal Megatron mit und Fallen schon gar nicht.

Und wenn man mal versucht, sich auch nur annähernd in die Situation rein zu versetzen, also wenn die Menschheit ausgelöscht werden könnte. Was würden wir tun??
Einzelne retten oder zum wohl vieler handeln?? Sind wir mal froh das wir das wohl nie rausfinden werden.

Und was die Menschheit in der Frage betrifft ob sie zum eigenen erhalt ein anderes Volk/andere Spezies komplett auslöschen würde.... Definitv ja...

Knight Rider - 8/7/2011 um 01:27

:a010: :a010: :a010: zu Bexter's mal voll korrekter Filmkritik... ich kann nicht mehr....  :a010: :a010: :a010:
Hätte grade noch gefehlt er schreibt einer der Filme ist lecker wie er es beim MP Hasbro Rodimus gemacht hat.. ;-)
Sorry, ist jetzt nicht bös gemeint und kein persönlicher Angriff, find es halt nur lustig und stimme Phil voll zu, dass wenn man schon als Kind versucht komplizierte Sachverhalte in komplizierten Sätzen auszudrücken, sich das Ganze nochmal durchlesen sollte, ob das Ganze einen Sinn ergibt und man das selber auch kapiert, was man da geschrieben hat. Kann jetzt als Rat für alle posts hier und fürs Leben verstanden werden Bexter...
Sorry nochmal für meinen Lachanfall... Gut, dass ich in deinem Alter damals noch kein Internet hatte ;-)

Laser, ich muss dir zustimmen, dass Sentinel als Bösewicht fast besser als Megatron und viel besser als Fallen dargestellt wird. Und klar, ich hasse ihn weil er ein Verräter ist und ich halt Autobotfan bin und kein Con-Fan, das weiß hier glaube ich inzwischen fast jeder von mir ;-)
Spinnen wir es mal andersrum, wäre Sentinel der neue Stern am Autobot-Himmel gewesen und hätte er sich den Autobots im Kampf gegen die Cons angeschlossen und hätte die Bots nicht verraten, wäre er an Primes Stelle getreten? Hätte er ihn überschattet? Niemals, das ginge nicht bezogen auf meine Denkweise aber auch nicht bezogen auf den dritten Teil egal wie er vorher ausgelegt worden war. Auch wenn ihm Prime die Matrix anbietet, was halt der Ehrencodex der Primes verlangt, da er ein Vorgänger von Optimus war.
Ich war trotzdem geschockt im Film, und ja so wies dargestellt war, habe ich sofort angefangen ihn zu hassen, wobei man dazu sagen muss, dass ich ihn vorher nicht so vergöttert habe oder hätte wie Prime. ;-) er war halt für mich ein neuer Autobot, genau wie Mirage oder Dino, Que usw. Nicht mehr und nicht weniger... Aber dass ich die Beweggründe von Sentinel verabscheue egal wie gut er es für seine Rasse meint oder wie nicht (Ich will wieder ein Gott sein!!!), hat nichts mit seiner Darstellung zu tun, die verabscheue ich so oder so... egal wie edel das dargestellt werden könnte... Und dass die Menscheit auch so handeln würde, werde ich gar nicht bestreiten, da unsere Rasse weit davon entfernt ist perfekt zu sein.

Ich persönlich liebe die "Mein Auge, meine Auge-Szene", da ich den Scream im Movie absolut nicht leiden kann unabhängig davon, dass er ein Con ist, der G1 Scream war klasse... und hat auch nicht dauernd gespuckt  :a010: :a010: :a010:
Das mit der Schnittfolge muss ich mir nochmal bei nochmaligem Schauen des Films zu Gemüte führen, könntest Recht haben.
Aber wie ich auch schon mal erwähnt habe, der Film ist nicht perfekt, aber ich fand ihn gut und Prime allesüberragend  :superb: :superb: :superb:

Das war nun mein Schlußplädoyer ;-)

Optimus_Crime - 8/7/2011 um 01:42

Mir kommt es einfach so vor als würde man Sentinel Prime toll finden wegen seinem Aussehen und weil er ein komplett neuer Bot ist der bereits vor Beginn des Filmes so oft gezeigt wurde.

Ich denke weniger das es sich wirklich um die Stellung der Figur in der Story geht... also was ich meine ich denke viele von euch finden den vom Aussehen cool und daher ist er allgemein euer Liebling und ihr hasst alles andere...

was jegliche Diskusion über Bord werfen würde da die Personen nicht Objektiv sind...

Knight Rider - 8/7/2011 um 01:47

Und darauf oute ich mich jetzt hier doch gleich :
Mir gefällt gar nichts an Sentinel außer ein bisschen der Firetruck-Mode, sonst gar nichts.  :a010:

Philister - 8/7/2011 um 08:10

@Optimus-Crime: Ich finde Sentinel Prime sowohl als Figur toll, als auch als einen der komplexesten Charaktere im gesamten Film-Universum. Was sicherlich nicht viel heißen mag bei den vorhandenen Konkurrenten, aber trotzdem. Ist ja okay wenn du ihn nicht gut findest, aber trotzdem musst du nicht gleich denen, die anders darüber denken, mangelnde Objektivität vorwerfen.

Laserwave13 - 8/7/2011 um 10:10


Zitat von Optimus_Crime, am 8/7/2011 um 01:42

Mir kommt es einfach so vor als würde man Sentinel Prime toll finden wegen seinem Aussehen und weil er ein komplett neuer Bot ist der bereits vor Beginn des Filmes so oft gezeigt wurde.

Ich denke weniger das es sich wirklich um die Stellung der Figur in der Story geht... also was ich meine ich denke viele von euch finden den vom Aussehen cool und daher ist er allgemein euer Liebling und ihr hasst alles andere...

was jegliche Diskusion über Bord werfen würde da die Personen nicht Objektiv sind...



Cool bleiben  :-)

Was ich geschrieben habe ist meine Meinung, meine! Meine allein! (Nicht wahr mein Schatz??) :biggersmile:

Ne also Du musst mir ja net zustimmen, ich schreib ja nur wie oder was mir am Film auffällt, gefällt oder eben auch nicht gefällt. Aber ich kann Dich beruhigen, gegen SP hatte ich anfangs sehr starke Abneigung, zum einem wegen dem Hype (DER neue  Held und sieht so toll aus usw.) und wegen dem Toy welches ich eher durchschnittlich finde (Warum gehört etz net hierher)
Aber da der Film ja Story versprochen hat und Sentinel jener war der diese geliefert hatte, gefällt mir der Charakter so wie er im Film zu sehen war.
Movie Megatron ist und war und bleibt einfach ne Lusche, genauso wie neuestens Shockwave und The Fallen zählt net, Nullfigur.
Von daher ist Sentinel eben der Macher.
Man muss deswegen nicht alles was gezeigt wurde gut finden, tu ich ja auch net, aber immerhin darf ich doch meine Meinung sagen oder??
Gegenargument nehm ich gern an, dafür sind wir hier, Vorwürfe gleich werlcher Art sollten da aber nicht dabei sein.

Es ist ein Film... Und net mehr... :-)

Fujiwara - 8/7/2011 um 12:44


Zitat von Optimus_Crime, am 8/7/2011 um 01:42

Mir kommt es einfach so vor als würde man Sentinel Prime toll finden wegen seinem Aussehen und weil er ein komplett neuer Bot ist der bereits vor Beginn des Filmes so oft gezeigt wurde.

Ich denke weniger das es sich wirklich um die Stellung der Figur in der Story geht... also was ich meine ich denke viele von euch finden den vom Aussehen cool und daher ist er allgemein euer Liebling und ihr hasst alles andere...

was jegliche Diskusion über Bord werfen würde da die Personen nicht Objektiv sind...



Pluspunkte für Sentinel:

+ Er killt Ironhide
+ Er ist rot
+ Er sieht Optimus verdammt ähnlich
+ Er ist ein Prime
+ Er hat lila Augen
+ Er hat eine Feuerwehr als Altmode
+ Er hat eine schöne Stimme
+ Er kommt so rüber wie ein Jedi-Meister
+ Er hat coole Waffen
+ Er verfolgt im Film sinnvolle Ziele (Cybertron usw)
+ Sein Charakter allgemein fasziniert mich

F-22 - 8/7/2011 um 12:58

ich mag Sentinel vor allem dadurch das er einer der wenigen wenn nich sogar der einzige Transformer in allen drei Teilen war bei dem man etwas mehr Tiefe im Charakter erkennen konnte.
Er war nicht immer ein Schurke sondern wurde während des krieges immer mehr in diese Position gedrängt. Und da Megatron ganz klar auf Cybertron die Oberhand hatte sah er für das Überleben seiner Rasse keinen anderen Ausweg mehr ausser mit den Decepticons zu kollaborieren.
Ausserdem wird im Film immer wieder darauf eingegangen das er die Autobots nicht töten will da er Optimus anfangs versucht zu überreden ihm zu Helfen und erst als dieser mehrfach ablehnt sieht er sich gezwungen sich gegen die restlichen Autobots zu wenden.

Also Sentinel ist definitiv einer der Aspekte die DOTM wirklich gut umgesetzt hat.

schanze1 - 8/7/2011 um 15:58

Ich finde Sentinel war Kampftechnisch einfach der Erfahrenste und Routinierteste Kämpfer im Film.

Unter fairen bedingungen (nicht von Megs in den rücken geschossen zu bekommen) hätte der bestimmt OP und Megs auseinandergenommen.
-bitte keinen streit, is nur meine ansicht O0

mfg

edit:
Was über das Schild von Sentinel Prime:
Da ich gerade dabei bin die Leader Figur zu bemalen war ich auf der Suche nach einem Screenshot von seinem Schild, Frontansicht. Sowie eine Rückwärtige Ansicht des Schildes.
Habe da einige Interessanten Facts gefunden:
- Das Schild hat in der tat 2 Modes  ;(Shield / Battle Mode)
- Moduswechsel erfolgt immer sehr schnell, unauffällig und oft Off-screen
- Leader-Toy-Schild ist nie ausgeklappt im Film zu sehen, so wie es das Toy darstellt>
> Der Zusammengeklappte Modus vom Leader Toy-schild --->  Battle mode im Film
- Der Shield-mode im Film ist eine kompaktere form des Untransformierten Leader-toy schildes.
- Scheinbar schieben sich die Panels und Teile der Panzerung hinter das Schild - Schild wird eher dicker als breit und flach
- Was Probleme beim Bemalen aufwirft:
Das größte Problem meiner Meinung nach ist die Farbliche Markierung auf der Front (Wechselt zwischen Sentinel-rot und Messing Farben je nach Transformation)
Aber, da man mit dem Toy eh keinen Shield-mode darstellen kann sind alle Sentinel Prime Cusotms mit rot bestreiftem Schild nonsense.
Somit müsste das Schild exakt Folgende farbige Markierung erhalten (Gab die Film Recherche so her):
http://imageshack.us/photo/my-images/851/cimg0040p.jpg/ Back
http://imageshack.us/photo/my-images/853/cimg0041r.jpg/ Front


Grüße

Philister - 8/7/2011 um 22:51

Da Topless Robot ja wieder eine sehr lustige Frage & Antwort Session zu TF3 gemacht hat, habe ich mich davon inspirieren lassen und die Handlung des Films mal in ähnlicher Form zusammengefasst:
Phils Q&A zu Transformers 3: Dark of the Moon

F-22 - 8/7/2011 um 23:32

Wirklich sehr geil gemacht XD

Crankcase - 8/7/2011 um 23:33

@ Philister
Ganz Ehrlich? Ich kann es mir nicht verkneifen zu sagen, das ich mir beim dem TF3 F&A Unterpunkt mit den "bösen Arabern" in Zusammenhang mit dem Wort "Leider" total die Augen verdrehe.  :notwithme: Ich bin absolut kein Nazi und habe ausländische Freunde. Aber was mir auf Deutsch gesagt total auf den Sack geht, ist das dieses Land den radikalen Islamisten immer schön ängstlich mit Worten den Hintern pudert. Auf Deutschland wird immer wegen 1939 bis 1945 geschimpft, die Amis selbst haben vor ihrer Ostküste schon Flüchtlingsboote abgeschossen und fangen gerne mal Krieg an nur um neue Antigiftgas Medikamente an ahnungslosen Soldaten zu testen und sowas,... soll heißen beide Ländern sind nicht die Unschuld selbst, aber... "Araber" sind es auch nicht. wegen ihrer blöden Islamerei da sich einen Bombengurt umschnallen und Menschen töten. Ich verachte Möchtegern Menschen, die andere aus Religionswut töten zutiefst und bin bei sowas absolut für die Todesstrafe und sowas muss auch mit aller Härte einfach unterbunden werden. Oder wollen wir noch alle fröhlich lachen wenn das mal irgendwann mit Bombenanschlägen in Deutschland anfängt?

Wenn man sieht wie unterwürfig und duckmäuserisch das Thema in Deutschland abgefrühstückt wird und wie sich z.b. dieser ekelhafte Schleimbolzen von Bundespräsident Wulff hinstellt und immer auf gefühlten 100 Gedenkfeiern wegen der bösen Deutschen von damals mahnende Worte von seiner vorgeschriebenen Rede abliest... da kommt mir die Galle hoch. Die ganzen Islam Terrorfutzies werden hier doch dauernd verhaftet (z.b. in Hamburg, Berlin usw.). Wir bieten ja solchen Leuten regelrecht noch Schutz mit dieser unterwürfigen Art, während die eigenen Bundeswehrsoldaten ständig in Afganistan drauf gehen. Deutschland soll sich was schämen, dieser Heuchlerstaat. Boah das Thema bringt einen echt auf die Palme.

Am besten hätte diese besagte Szene gar nicht im TF3 Film gezeigt, das wäre fast die "kulanteste" Lösung gewesen, wie man so schön sagt. Ich jedenfalls habe bei dem ganzen Geheuchel was in Deutschland bei dem Thema radikale Islamisten so abgeht, zumindest kein Mitleid wenn so etwas gezeigt wird. Als TF Fan habe ich in diesem Moment eher auf die erste Szene mit dem neuen Autobot Dino geachtet.

Das musste mal gesagt werden...

Laserwave13 - 8/7/2011 um 23:34


Zitat von Philister, am 8/7/2011 um 22:51



:a010: Sehr Geil!!!

Allerdings n kleiner Fehler drin, die Frage wo das Raumschiff herkommt mit dem Prime u. Ratchet zum Mond fliegen wird erklärt, wenn auch etwas später. Das Schiff ist die Xantion oder so ähnlich, auf jeden Fall "das Schiff mit dem die zweite Welle der Autobots ankam", so die Erklärung als die Wreckers auftreten und die Bots die Erde verlassen sollen.

Auch das Sentinel die Waffe "Cosmic Rust" nie wieder einsetzt ist so nicht ganz Richtig, Optimus wird beim ersten Fight (Lincoln) damit bedroht und Sentinel sagt noch "Sei froh das ich Dich nicht getötet hab". Allerdings einen Treffer landet die Waffe nicht mehr.

Der Rest BOMBE!!!! Hab innerlich herrlich gelacht!!!  :thumbup: :thumbup:  :thumbup:

Meine Auge! Mein Auge!! :a010:

Drakole - 8/7/2011 um 23:37


Zitat von Philister, am 8/7/2011 um 22:51

Da Topless Robot ja wieder eine sehr lustige Frage & Antwort Session zu TF3 gemacht hat, habe ich mich davon inspirieren lassen und die Handlung des Films mal in ähnlicher Form zusammengefasst:
Phils Q&A zu Transformers 3: Dark of the Moon



Ich find das Klasse was du gemacht hast, aber da sind kleinere Fehler drin. Du solltest
den Film vieleicht nochmal ansehen und besser hin sehen ^^

Lazerbeak hat übrings noch eine rosa Bumblebee-Form. xD

Auf dem Highway waren auch noch Bumblebee und Mirage net nur Iron und
Sideswipe, ausserdem, nachdem Sentinel Iron in den Rücken geschossen hatte, schiesst
er auf Bumblebee und Sam sieht das ganze mit an und wird von Lennox noch zurück gehalten. ;)

Zweitens will Sentinel nicht die Menschen nach Cybertron holen, der Chef von Carly
meint noch: "Die wollen uns nicht weg schaffen, sie wollen Cynertron hier her holen"

Drittens Sam holt keine Nestteam Freunde, Epps kommt
von alleine auf Sam zu.

Ausserdem bei den hochgelassenen Brücken, wollten keine
Bots rüber sondern nur Lennox und sein Team, die zuvor ja noch durchs
Wasser schwomen. ^^

Und im Gebäude war kein Lennox Trupp sondern ein Epps Trupp.

Und nur mal so nebenbei, nachdem Optimus sich durch ganze 4
Decepticons gekämpft hatte, schiesst er einmal auf diesen Pfosten, der
hätte eigentlich kaputt sein müssen nach diesen Treffer
(in ROTF hatte es ja auch irgendwie gefunst xD) erst danach schaltet dieser Vollpfosten
den Schlüssel wieder an.

Und gaaaanz wichtig Megatron bietet Optimus keinen
Waffenstillstand an o.O
Das Megatron meinte "Wir brauchen wieder eine Waffenruhe, es wird Zeit das ich wieder das Kommando übernehme"
das bezog sich auf
Sentinel und den Packt .... aber er meinte damit sicher nicht Optimus, ganz im gegenteil
zu Optimus sagte er: "Was wärst du nur ohne mich Prime?" und das sagt mir
Megatron hat nüscht dazu gelernt.

brawl_56 - 9/7/2011 um 00:06

Den letzten Punkt hatte ich auch schonmal erklärt gehabt, dass Megs niemals Optimus vorsetzlich gerettet hat oder so.
Megatron hat Sentinel getötet, damit er selbst der Herrscher bleibt und niemand anderes.
Nachdem er sich diesen Posten gesichert hat, stand ihm (mal wieder) Optimus im Weg, welcher ihn dann gleich mal einen Kopf kürzer machte.
Es hab niemals den Plan eines Waffenstillstandes noch einer Rettung oder so.

Optimus_Crime - 9/7/2011 um 00:10

Da stimme ich zu... viele Fehler...

Aber halb so wild...

F-22 - 9/7/2011 um 00:27

Ob jetzt "Fehler" drinn sind sollte eigentlich nicht wirklich interessieren.

Das ganze soll der Unterhaltung dienen und ist im Großteil aus der Sicht eines normalen Zuschauers geschrieben.
Viele die ich kenne würden sich nichmal an halb so viel zeug aus dem Film erinnern. Zudem soll es ja kurz bleiben und nich übermäßig detalliert sein.

und btw...Waffenruhe bedeutet Waffenstillstand...und Megatron bietet ihn Prime an damit er wieder sich mit den Decepticons zurückziehen kann um sich neu zu Formieren um den krieg weiter zu führen.
Deshalb ebenfalls der Satz "Was wärst du nur ohne mich Prime?"

Laserwave13 - 9/7/2011 um 00:33

@F-22

Ein bisschen Spaß muss sein...  :u045:

@Crankcase

http://s2.postimage.org/21xp9dkh0/avoid.jpg

Philister - 9/7/2011 um 09:31

Schön dass es den meisten gefallen hat. Und wie F-22 schon sagte, das ganze soll unterhaltsam sein. Bin auch nur ein Mensch und hab' in dem Film sicherlich auch nicht alles perfekt mitbekommen, aber das ganze sollte ja auch den 0815 Zuschauer darstellen, nicht den Hardcore TF Fan.

Und Crankcase: Was hat das mit dem Thema zu tun? Viel klischeehafter als Michael Bay es in dem Film getan hat, kann man böse Araber eigentlich nicht darstellen. Das "leider" bezog sich darauf, dass denen nix besseres eingefallen ist, als die Autobots gegen den aktuellen Angstgegner kämpfen zu lassen. Vor zwanzig Jahren wären es halt noch böse Russen gewesen.

BornToulouse - 9/7/2011 um 10:12

Danke Phil, Du hast mir gerade den Post erspart und ich habe Deine Intention in der DOTM-FAQ verstanden! ;)

Aber ehrlich: man erwartet doch vom Mainstream-Popcorn-Kino gar nicht, dass dieses sich differenziert mit Sachverhalten auseinandersetzt.
Mit klischeehaft und stereotyp gezeichneten Feindbildern befriedigt man doch gerade die Gelüste simpler patriotischer Geister, die in solchen
Szenen die Faust in die Höhe recken und "F* yeah, America!" gröhlen. In diesem Sinne: verkaufsfördernd für die Zielgruppe.

BornToulouse - 10/7/2011 um 12:22

Also ehrlich: es war doch klar, dass dieser Film ein Box-Office-Schlager wird...es hat meines Erachtens niemand ernsthaft behauptet, dass dieser Film an der Kinokasse floppen wird.
Dass ein Film von vielen Leuten geschaut wird ist aber umgekehrt auch kein Qualitätskriterium. Es belegt nur, dass es offensichtlich eine große Zielgruppe für Action-Blockbuster
gibt, in denen halt auch oftmals billige Klischees, flache Plots und Charaktere benutzt werden. Ein "Fast and the Furious" wird ja nun auch nicht weniger peinlich oder künstlerisch wertvoller
dadurch, dass Millionen Prolls zu diesem Film ins Kino gepilgert sind ;). Insofern würde ich sagen, dass Klischees und Stereotypen eher noch zum kommerziellen Erfolg eines
Mainstream-Action-Filmes beitragen, bzw. diesen zumindest in keiner Weise torpedieren ;).

Edit: Teil gelöscht, weil der Vorgängerpost gelöscht wurde. Dopplepost akzeptiert, wegen dieser Löschung

Norrin-Raad - 10/7/2011 um 13:36


Zitat von BornToulouse, am 10/7/2011 um 12:22

Also ehrlich: es war doch klar, dass dieser Film ein Box-Office-Schlager wird...es hat meines Erachtens niemand ernsthaft behauptet, dass dieser Film an der Kinokasse floppen wird.
Dass ein Film von vielen Leuten geschaut wird ist aber umgekehrt auch kein Qualitätskriterium. Es belegt nur, dass es offensichtlich eine große Zielgruppe für Action-Blockbuster
gibt, in denen halt auch oftmals billige Klischees, flache Plots und Charaktere benutzt werden. Ein "Fast and the Furious" wird ja nun auch nicht weniger peinlich oder künstlerisch wertvoller
dadurch, dass Millionen Prolls zu diesem Film ins Kino gepilgert sind ;). Insofern würde ich sagen, dass Klischees und Stereotypen eher noch zum kommerziellen Erfolg eines
Mainstream-Action-Filmes beitragen, bzw. diesen zumindest in keiner Weise torpedieren ;).


wusste garnicht das in Fast and the Furious Prolls gegangen sind.... ;) mensch nur gut das Filme wie "Die Verurteilten oder Schindlers Liste" auch erfolgreichen waren trotz dieser Typen. Also echt deine Aussage ist ziemlich einseitig und ich finde nicht zutreffend.

BornToulouse - 10/7/2011 um 14:18

@Norrin: Ich hatte mich auf einen vorherigen Beitrag bezogen, der mittlerweile gelöscht wurde und wollte in diesem Sinne nur zu bedenken geben, dass finanzieller Erfolg an der Kinokasse nicht AUTOMATISCH mit der Güte des Films zu assoziieren ist. Deine Beispiele sind zwar auch Hollywood-Streifen mit umfangreichen Budgets, aber nun nicht gerade die von mir angesprochenen Action-Blockbuster, auf die ich mich ausschließlich bezogen habe. Von daher hatte ich einen vollkommen anderen Betrachtungsfokus. Deine Kritik an einer einseitigen Betrachtungsweise ist somit nicht zutreffend, da ich mich explizit nur auf Mainstream-Actionfilme bezogen habe und über andere Genres keinerlei generellen Aussagen machen wollte. 

Andererseits spricht ja natürlich auch nichts dagegen, sich auch mal nen seichten Actionkracher anzusehen, wenn er gut gemacht ist oder man gerade mal Lust auf ordentliche Explosionen hatte :).

So, und nun halte ich meine Klappe, da ich nichts mehr zum Film zu sagen habe ;).

Fujiwara - 12/7/2011 um 06:06

Mir fällt gerade ein dass die erste Szene im Film auf Cybertron auch ziemlich geil war.
Die Ark, deren Cockpit ans Heck fährt und als Geschützturm dient, echt geil :thumbup:

Hatte ich schon wieder völlig vergessen. Irgendwo konnte man sich die ersten 15 Minuten es Films legal angucken,
hab nur vergessen wo :(
Da gabs doch dieses Video mit Bay und Cameron über die 3D-Technik, und eben dieses Interview in der ungeschnittenen
Fassung enthält den Anfang von TF3. Nur wo kann man es sehen? Bei TFW2005 usw habe ich nichts gefunden.

masterX244 - 17/7/2011 um 13:06


Norrin-Raad - 20/7/2011 um 21:06

Habe mal so eine Art Kritik zu DOTM gefunden die ich Persöhnlich echt klasse finde
http://www.fr-online.de/kultur/film/maschinentraeume/-/1473350/8609312/-/view/asFirstTeaser/-/

Fujiwara - 20/7/2011 um 21:30


Zitat von Norrin-Raad, am 20/7/2011 um 21:06

Habe mal so eine Art Kritik zu DOTM gefunden die ich Persöhnlich echt klasse finde
http://www.fr-online.de/kultur/film/maschinentraeume/-/1473350/8609312/-/view/asFirstTeaser/-/



Danke für den Link, finde diese Kritik ziemlich gut gelungen! Ein paar Kritikpunkte zu den Story-Löchern sollten aber schon noch drinnen sein,
ansonsten perfekt ;)

Knight Rider - 20/7/2011 um 21:36

Nicht schlecht, aber der Satz stört mich extrem und geht mal gar nicht:

"Unter dem kostspieligen Plastik, das sich so in Jungenzimmern ansammelt, gehören die „Transformers“-Figuren mit zum Hässlichsten"

:wallbash: :wallbash: :wallbash:

Das mag zwar aus meinen Augen für ein paar Figuren zutreffen aber auf keinen Fall für den Großteil und ich spreche damit allen hier aus dem Herzen, oder?

Gaja Prime - 20/7/2011 um 22:00

stimmt genau wobei es weitaus hässlichere figuren gibt als TF´s...

Optimus_Crime - 21/7/2011 um 00:37

Boah der brauch einen Leserbrief...

bin am Überlegen ob ich das los schicke...

Hallo
Herr Daniel Kothenschulte,
ihr Artikel zu dem Film Transformers 3 mag ja Ihre Meinung darstellen. Allerdings ist es, und da stehe ich nicht alleine, eine Frechheit wie Sie über ein Toybranding, welches seit mehr als 25 Jahren erfolgreich verkauft wird, so abfällig sprechen.
In diesem Punkt ist es auch keine Meinung. Sie stellen eine Behauptung in den Raum, die sich in keinster Weise mit den Tatsachen deckt.
Daher bitte ich Sie in Zukunft solche Äusserungen zu Unterlassen. Weltweit gibt es noch mehr Toy Fans als Sie annehmen.
Ich wette sogar das Sie in Ihrer Kindheit mal einen zu Gesicht bekommen haben.
Ihre Meinung zum Film soll ihre Meinung sein, aber stellen Sie keine Behauptungen auf ohne ein Grundwissen zu besitzen.

Anbei schöne Grüße von einem Jahrelangen Fan der Toy Reihe.

PS: Der Erfolg der Spielzeuge spricht wahrlich mehr als ihre sinnlose Behauptung.


Laserwave13 - 21/7/2011 um 00:44

Ruhig bleiben Leutz...

Denke die Aussage hat schon seinen Sinn, der Otto-normalo Daddy, oder auch grad die Mutti, wird TF Toys sicher nicht zu den schönsten zählen. Alleine schon weil sie nix mit einem Menschen gemein haben und die Eltern wohl nur in seltensten Fällen Zeit und Lust haben das verwandeln selbst oder den schönen Fahrzeugmodus zu bewundern.

Und sind ma ehrlich, wenn man sowas wie aktuell einen Crankcase im Regal sieht, dann sieht den der Otto-normalo mit anderen Augen. Und der wird alles andere sagen als "sieht der aber schön aus", grad die Movie Toys mit ihren Spitzen und Kanten und dem Predator Design fallen da eher durch. Ein He-Man war auch kein Mensch, aber er sah wenigstens aus wie einer.

Wir Fans sehen da halt mehr, mit anderen Augen, der normalo sieht das n komisches Alien  :a010:

Gaja Prime - 21/7/2011 um 00:54

und ich fand He-Man wirklich hässlich  :P

Laserwave13 - 21/7/2011 um 01:01

:a010: Ich fand Skeletor auch immer schöner  :a010:

Alleine die gesunde Bleiche eines Totenschädels hat was... Und bekanntlich, Blau macht Glücklich :biggersmile:

Knight Rider - 21/7/2011 um 01:09

Ich teile Lasers Ausführungen, wenn man nur die Movie toys betrachtet...
Bei den Alternators, BTs und Masterpieces u.a. verhält es sich jedoch anders....  :P
Die sind von der Optik her definitiv was Anderes als Hässlich, vor allem im Fahrzeugmodus... Denke das sehen auch aussenstehende Vatis und Muttis so... ;-) Klar die wenigesten kiddies haben nen MP im Zimmer stehen, Gott sei Dank  :o
He-Man fand ich als Cartoon als Kind einfach nur toll, die toys gefielen mir da aber auch nicht so gut.....
Da war ich froh um meine Mask-Autos.... *strahl*  :biggersmile:

Laserwave13 - 21/7/2011 um 01:14

Das is ja der Punkt, die meisten Kiddies werden wohl in den letzten Jahren Movie Toys ohne Ende angehäuft haben welche die Eltern "bewundern" dürfen :-)
Und es ging ja auch um den Film, denke der Kritiker wird von anderen Toys bestenfalls Classics oder womöglich überhaupt nie wirklich was gesehen haben.
Man darf ja net vergessen was für die TFs hier in Deutschland so gibt oder gab, BTs und MPs gehören da sicher net zu. Leider, praktisch wärs ja.

Aber überhaupt, BT und MP is mehr was für die TF-Rentner wie uns  :a010:

Und joa, MASK is auch ne feine Sache, genauso wie Starcom :-)

Gaja Prime - 21/7/2011 um 01:25

MAsk war geil ich hatte damals T-bob gehabt ^^ ach hört auf wenn ich an damals denke was so als Trickfilm in der glotze lief...Silverhawks,Saber Rider;Brave Star,MASK  könnt ich heulen...

Knight Rider - 21/7/2011 um 01:35

Jetzt wirds wohl zum "Rentnerplausch" hier, oder Laser? ;-)  :a010:
Gaja, haste vollkommen Recht, das waren noch Serien...
Mask sammle ich ja auch, und denke meine Sammlung kann sich schon sehen lassen ;-)
Leider gibt es in germany kein Mask-Forum...  :';( :';( :';(

Nun aber schnell BTT sonst is uns jemand böse-----

Skylynx - 21/7/2011 um 01:35

Sorry für´s OT aber Shout Factory bringt im August eine M.A.S.K. DVD Box raus.

Knight Rider - 21/7/2011 um 01:44

Danke für die Info ;-) Habe aber Gott sei Dank schon die 3 DVD-Boxen, die damals von Nixbu erschienen sind.  :biggersmile:
Jedes mal extra lange vorbestellt und einmal bekam ich ein limitiertes shirt und einmal ein shot-glass mit dem Mask-Logo drauf dazu  :redhead:
Und wenn wir jetzt nicht mal allzukleinlich sind, dann konnten sich die Fahrzeuge bei Mask auch transformieren. ;-)
Klar waren keine Roboter, da gabs nur T-Bob, der aber auch megacool war ;-)  :a010:

I am sorry too for OT....  :redhead:

Starfire Magnus - 21/7/2011 um 02:34

Ach wat, keiner ist wegen dem kleinen OT sauer. Ist doch schön wie ihr die Diskussion erweitern könnt.
Solange es in dem Fall nicht vom Hundersten ins Tausende geht, ist alles i.O. ;)

Knight Rider - 21/7/2011 um 02:48

Lieben Dank auch Starfire ;-)  :redhead:

򍰶:

Fujiwara - 21/7/2011 um 05:56


Zitat von Optimus_Crime, am 21/7/2011 um 00:37

Boah der brauch einen Leserbrief...

bin am Überlegen ob ich das los schicke...

Hallo
Herr Daniel Kothenschulte,
ihr Artikel zu dem Film Transformers 3 mag ja Ihre Meinung darstellen. Allerdings ist es, und da stehe ich nicht alleine, eine Frechheit wie Sie über ein Toybranding, welches seit mehr als 25 Jahren erfolgreich verkauft wird, so abfällig sprechen.
In diesem Punkt ist es auch keine Meinung. Sie stellen eine Behauptung in den Raum, die sich in keinster Weise mit den Tatsachen deckt.
Daher bitte ich Sie in Zukunft solche Äusserungen zu Unterlassen. Weltweit gibt es noch mehr Toy Fans als Sie annehmen.
Ich wette sogar das Sie in Ihrer Kindheit mal einen zu Gesicht bekommen haben.
Ihre Meinung zum Film soll ihre Meinung sein, aber stellen Sie keine Behauptungen auf ohne ein Grundwissen zu besitzen.

Anbei schöne Grüße von einem Jahrelangen Fan der Toy Reihe.

PS: Der Erfolg der Spielzeuge spricht wahrlich mehr als ihre sinnlose Behauptung.






Du bittest ihn sowas zu unterlassen, als ob dieser Mensch auf sowas reagiert! Wenn der Artikel
dir nicht passt, lies ihn nicht oder vergiss ihn schnell wieder, genau das wirst du zurück bekommen.
Kann dir im Grunde egal sein wie jemand die Figuren findet!

Mir darfst du anschließend auch so einen Brief schreiben, denn der Typ hat recht.
Auch in meinen Augen sind die meisten aller Transformers-Figuren hässlich.

Deswegen bin ich logischerweise auch kein Animated/G1/Prime/Beast Wars-Fan.

Und lustig das Bay-Gebashe geduldet wird, aber wehen jemand greift die Toys an! Dann gibts gleich böse Briefe :superb:


Edit: Außerdem liest man dem Artikel eine gewisse Ironie raus was die Toys angeht, also ruhig bleiben ;)

Starfire Magnus - 21/7/2011 um 13:53

Jo, ist wirklich alles Ansichtssache. Wenns nur darum ginge, als Fan Kritiker in Grund und Boden zu reden - holla! Da wär hier das blanke Chaos und die Mail-Fächer würden überquellen :D  Also: ruhig Blut und links liegen lassen. Jedem seine Meinung.

Ratchet - 21/7/2011 um 14:00

Aus diesem Grunde lese ich sowas erst recht nicht. :D
Ich bilde lieber meine eigene Meinung und entscheide selbst ob es gut war oder nicht.
Obwohl ich zugeben muss, in dem 3. Film fand ich auch nicht gerade jede Figur prickelnd, nur um ein Bsp. zu nennen: Wheeljack/Q.
Sonst war der Film okay und unterhaltsam. :)

Norrin-Raad - 21/7/2011 um 15:45

Ich glaube die Toys aus den Movies sind auch eine Reminiszenz an die Heutige Zeit. Uns stehen CG Effekte zu verfügung und somit auch andere Möglichkeiten die Bots dazustellen, sie wirken Techisch und wesentlich Realistischer als aus den Trickfilmen. Ich meine ich hätte mich nicht mit solchen Block-Robotern im Film anfreunden können wie es zu G1 Zeiten noch war. Wir entwickeln uns weiter. Ich finde um Beispiel der Tumpler von Batman ist was das aussehen betrifft das Ultimative Batmobil gleich gefolgt von dem Batmobil aus den Burten Filmen....in dem Fall funktioniert es sehr gut und das finde ich auch in dem Fall der Transformers sehr gut geglückt ist....

Galvatron - 24/7/2011 um 15:10

Der Film war von denn Action Zenen Story wieder einmal Genial. Vorallem was mich überrascht hatt was es in denn 1 -2 Teil nicht gab Gewalt Zenen und Tote.
Man Zeigte das wenn es die Decepticon in Echt gäbe würde wären sie Monster die lieber die Menscheit lieber vernichten und als Haustiere nutzen. oO
Ich hoffe nur sie machen denn nächste wieder elemente mit mehr Elemtent aus G1 rein das man sagt man erinnert sich an die Guten alten Tage als der Zeichentrickfilm von 1986 kam oder die Orginal Serie.
Filmnote 10/10




Axxis - 24/7/2011 um 15:28

also wegen der 10/10 geh ich mal davon aus dass dir der film gefallen hat, aber sonst versteh ich absolut gar nichts von dem was du geschrieben hast  ???

Gaja Prime - 24/7/2011 um 16:09


Zitat von Galvatron, am 24/7/2011 um 15:10

Ich hoffe nur sie machen denn nächste wieder elemente von G1 rein das man sagt man erinnert sich an die Guten alten Tage als der Zeichentrickfilm von 1986 kam oder die Orginal Serie.



welchen nächsten ???

Ratchet - 24/7/2011 um 17:04

Galvatron spielt sicherlich auf das Gerücht mit dem 4. Film hin.

Galvatron - 24/7/2011 um 17:05


Zitat von Axxis, am 24/7/2011 um 15:28

also wegen der 10/10 geh ich mal davon aus dass dir der film gefallen hat, aber sonst versteh ich absolut gar nichts von dem was du geschrieben hast  ???



Fixed hoffen jetzt kann man es verstehen.




Zitat von Ratchet, am 24/7/2011 um 17:04

Galvatron spielt sicherlich auf das Gerücht mit dem 4. Film hin.



Jup. Genau.

Ratchet - 24/7/2011 um 17:10

Galvatron, dann solltest du dir aber nicht all zu viele Hoffnungen machen, denn bisher ist es nur ein Gerücht. :)

Axxis - 24/7/2011 um 18:18

@ Galvatron, ist zwar nicht perfekt aber immerhin versteht man es ;)

einen vierten halt ich mittlerweile für recht wahrscheinlich aber sie sollen sich nur reichlich zeit damit lassen (falls an der neuen trilogie was dran ist wäre es mir sogar lieber sie drehen alle 3 auf einmal  :biggersmile:)

und ich hoffe auch das man dann rodimus und galvatron einbaut ^^

Optimus_Crime - 24/7/2011 um 18:20

Okay mir fiel das lesen auch sehr schwer...

aber okay...

Gewalt Szenen? Tote?

Es gab in den zweiten Teil auch Menschliche Opfer nur ware es im dritten Zivile Opfer. im Zweiten Teil als The Fallen die Panzer hochhob und wegwarf... kann mir keiner erzählen das die Menschen dadrin einfach raus krabbelten und alles war okay...

Tote bei den Autobots gab es schon im ersten Teil... ich erinner gern an Jazz... *RIP my Brother*

oder im zweiten durch Aufopferung Optimus und Jetfire wobei Optimus durch die Matrix wiederbelebt wurde.

Gaja Prime - 24/7/2011 um 18:37

schade das im 3ten teil keiner den tot von Ironhide zum schluss würdigte so wie im 1sten teil Jazz... :';(

und die szene mit sam und Starscream fand ich irgendwie naja.....ich mein riesen roboter gegen ein menschen..zuviel gelaber und gezappel und dann zum schluss von ein /zwei popeligen granaten hingerichtet (ok die granaten waren von den autobot doc entwickelt ),aber trotzdem bissel lame oder =/

Ratchet - 24/7/2011 um 18:44

Das mit Ironhide fand ich persönlich auch schade und unnötig!
Zu erst habe ich gedacht, dass Optimus sehr geschockt wäre oder einmal nach ihm gefragt hätte (Ironhide hatte sich ja buchstäblich aufgelöst), aber nein, nichts! Reingar nichts kam rüber und deswegen finde ich den Tod von Ironhide echt unnötig, da hätte man jemand anderes sterben lassen können, zum Bsp. den roten Wrecker.

Axxis - 24/7/2011 um 19:46

hab letzte woche die comics zum film gelesen und da ist einiges anders

[spoiler]in heft 3 werden die twins von sentinel prime getötet (also wie im buch schätze ich mal) und in nr 4 ist es nicht wheeljack (Q) sondern mirage (dino) der getötet wird indem ihm soundwave den kopf abreißt und natürlich tötet optimus megatron am schluss nicht (aber die gedanken von megatron sind interessant: kann ich ihm vertrauen? wird er mir vertrauen? aber vor allem, was wärest du ohne mich prime?)[/spoiler]

Optimus_Crime - 24/7/2011 um 19:55


Zitat von Axxis, am 24/7/2011 um 19:46

hab letzte woche die comics zum film gelesen und da ist einiges anders

[spoiler]in heft 3 werden die twins von sentinel prime getötet (also wie im buch schätze ich mal) und in nr 4 ist es nicht wheeljack (Q) sondern mirage (dino) der getötet wird indem ihm soundwave den kopf abreißt und natürlich tötet optimus megatron am schluss nicht (aber die gedanken von megatron sind interessant: kann ich ihm vertrauen? wird er mir vertrauen? aber vor allem, was wärest du ohne mich prime?)[/spoiler]



Wo finde ich die COmics? Sind die vom Panini Verlag?

Desperoth - 24/7/2011 um 20:04

Von IDW, ich weiß nicht ob es die schon auf deutsch gibt.

sebbl - 24/7/2011 um 20:12


Zitat von Optimus_Crime, am 24/7/2011 um 18:20

Okay mir fiel das lesen auch sehr schwer...

aber okay...

Gewalt Szenen? Tote?

Es gab in den zweiten Teil auch Menschliche Opfer nur ware es im dritten Zivile Opfer. im Zweiten Teil als The Fallen die Panzer hochhob und wegwarf... kann mir keiner erzählen das die Menschen dadrin einfach raus krabbelten und alles war okay...

Tote bei den Autobots gab es schon im ersten Teil... ich erinner gern an Jazz... *RIP my Brother*

oder im zweiten durch Aufopferung Optimus und Jetfire wobei Optimus durch die Matrix wiederbelebt wurde.



Allerdings wurde in den ersten beiden Teilen der Tod von Menschen (teilweise) nicht so drastisch gezeigt.
Im dritten Film konnte man ja teils direkt zusehen, wie Menschen zerballert werden. (Mir ist übrigens in der einen Szene auf der beiläufig herrumfliegende Totenschädel im Gedächtnis geblieben)

Axxis - 24/7/2011 um 20:47


Zitat von Desperoth, am 24/7/2011 um 20:04

Von IDW, ich weiß nicht ob es die schon auf deutsch gibt.




nein sind auch nicht geplant auf deutsch zu erscheinen, hab sie bei meinem comic händler im abo

Cerberus - 24/7/2011 um 20:48

Wenn ich mich richtig entsinne waren es sogar mehrere Totenschädel und andere Knochen. Also nur noch die Überreste...der Rest wurde vaporisiert. Kein Blut oder anderen fleischigen Leichenteile. (Boah, das klingt grad makaber ^^) Also, da kenn ich echt ganz andere Filme.

Norrin-Raad - 24/7/2011 um 20:51


Zitat von Cerberus, am 24/7/2011 um 20:48

Wenn ich mich richtig entsinne waren es sogar mehrere Totenschädel und andere Knochen. Also nur noch die Überreste...der Rest wurde vaporisiert. Kein Blut oder anderen fleischigen Leichenteile. (Boah, das klingt grad makaber ^^) Also, da kenn ich echt ganz andere Filme.



jo also ich fande ja das die Menschen in Chicago auf die gleiche weise gekillt wurden wie in Krieg der Welten....

Gaja Prime - 24/7/2011 um 20:58

korrekt es gab so einige szenen wo man genau erkennen konnte das menschen in son grünlichen staub zerfielen nach dem beschuss..und halt nur ein paar knochen und schädel durch die gegend flogen.....

Cerberus - 24/7/2011 um 20:58

Ich hab zwar Krieg der Welten gesehen, allerdings kann ich mich nur noch an das Gekreische der Göre erinnern. Der Rest ist aus meinem Hirn verschwunden ^^

Der Film ist so schon ganz gut geworden und ich bete für weiter Fortsetzungen ... ich kann net anders  :biggersmile: Dazu mag ich solche Fahrzeuge viel zu sehr *sabber* Streicht die Menschen raus...mehr Maschinen...   :love:

Allerdings sollte man vlt sowas wie die Fensterrutschtour, wenn schon Menschen sein müssen, mit weißer Jacke und Stöckelschühchen dann das nächste Mal etwas realisitischer gestalten. Aber solche Püppchen dürfen ja net schmutzig werden ... und so Pfennigabsätzchen bleiben ja auch nicht hängen, wenn man da so langrutscht.  :biggersmile:
Alle anderen haben gestarrt vor Dreck... nur das Weib net  :a010:

Dass mit dem grünen Staub muss mir wohl entgangen sein. Ich verordne mir eine weitere Dosis des 3. Movies....

Ratchet - 24/7/2011 um 21:03

Naja, es gibt aber zwei Szenen, die man im 1. und im 2. Film nur bei Slow-Play sehen kann.
Bei dem 1. Film war es einer von Lennox Männern, der von Scorponok aufgespießt wurde und wahrscheinlich dann auch noch gefressen. Im 2. hingegen hat Fallen jemanden enthauptet (muss glaube ich, kurz nach oder vor Szene mit R2-D2 sein :)).

Wollte euch nur noch daran erinnern. :D



So, aber mal wieder zum Thema zurück zu kehren.

Ich fand noch zwei gute Szene mit Prime recht... putzig.  :biggersmile:
Und zwar die 1., in der er sauer ist und wie ein Kind schnollt und in der 2. wie ein Tollpatsch in den Seilen hängt und nicht mehr von alleine runterkommt, während seine Leute davor standen, hingerichtet zu werden.  :egypt: :-)

Norrin-Raad - 24/7/2011 um 21:05

@Cerberus naja so Porentief rein war sie jetzt auch nicht...außerdem habe ich auf die garnicht so geachtet....habe im Film nur nach Robotern gescannt....man müsste sich mal die Mühe machen und die Zeit stoppen wie oft Roboter zu sehen waren und wie oft Menschen  :a010:

@Ratchet R2 D2 ??? wo war das denn ist mir echt entfallen...

Ratchet - 24/7/2011 um 21:07

In der Szene wo Fallen bei Prime auftaucht, fliegt im HG R2-D2 durch das Bild. Ich glaube, ich hatte hier im Forum mal ein Bild dazu gesehen. :)

Cerberus - 24/7/2011 um 21:12


Zitat von Norrin-Raad, am 24/7/2011 um 21:05

@Cerberus naja so Porentief rein war sie jetzt auch nicht...außerdem habe ich auf die garnicht so geachtet....habe im Film nur nach Robotern gescannt....man müsste sich mal die Mühe machen und die Zeit stoppen wie oft Roboter zu sehen waren und wie oft Menschen  :a010:

@Ratchet R2 D2 ??? wo war das denn ist mir echt entfallen...



Naja... so oft wie die Kamera Nahaufnahmen von ihrem Allerwertesten und den Fischlippen gezeigt hat... da war ja kaum Platz für anderes auf der Leinwand  :o
Also ich denke ja schon, dass öfter Menschen als Bots zu sehen waren...leider. Wobei ich Lennox echt cool find, aber the Rest... und ganz schlimm diese Tante  :o soooo überflüssig und uncool. "Seh ich aus wie eine Ma´am?"  :wallbash:

@Ratchet... R2 D2???? Ich kann mich nicht an R2 erinnern... und dabei hab ich mir RotF letzte Woche noch mal reingezogen.

Gaja Prime - 24/7/2011 um 21:14

hehe  achte einfach mal auf die szene wo die DC´s durch die brücke kommen (wo sentinel prime sie öffnet und gleichzeitig mit prime quatscht) die darauffolgenden szenen sieht man des ..die zerfallen im staub bzw sie explodieren im grünen dunst..

ratchet: Im 2. hingegen hat Fallen jemanden enthauptet (muss glaube ich, kurz nach oder vor Szene mit R2-D2 sein

Hää? welche szene mit r2-d2 Huch? bzw muss mir entgangen sein oder ich habe ne ander version des films hier liegen

Ratchet - 24/7/2011 um 21:18

Hier, der Beweis:

http://s4.postimage.org/1imz173z8/R2_D2in_TF2.jpg

:a010:

Cerberus - 24/7/2011 um 21:21

Wtf...  :o

Ahm...okay... mit viel Fantasie kann ich mir nen R2 vorstellen. Aber das winzige Teil da ist mir auf jeden Fall entgangen.

Gaja Prime - 24/7/2011 um 21:23

aber mit wirklich viel fantasie  :a010:

Ratchet - 24/7/2011 um 21:24

Dieser wurde reingebracht, zu ehren von George Lukas (fragt mich jetzt bitte nicht warum). Dx

Ah, hier - so glaube ich mal - steht die Begründung, warum er drin war. :D

Norrin-Raad - 24/7/2011 um 21:25

Also ich sehe da nix was R2 D2 ähnelt....beim letzten Star Trek da is R2 D2 zu sehen :a010:

Ratchet - 24/7/2011 um 21:27

Hier ist es besser zu sehen.

http://s4.postimage.org/1iqvlvlyc/r2d2_transformers.jpg

:biggersmile:

Cerberus - 24/7/2011 um 21:29

F...  :biggersmile: Okay du hast Recht.

Mir fällt sowas immer nie auf... obs nu Turnschuhe oder sonstwat Eingebasteltes in Filmen ist... Einzig allein bei HdR ist mir der Regisseur im ersten Teil aufgefallen aber sonst krieg ich SOWAS nie mit. ^^ Da muss man mich erstmal zigmal mit der Nase draufhauen.

Ratchet - 24/7/2011 um 21:30

OT: In HDR ist mir der Regisseur NICHT aufgefallen. :lol:

Ja, ich wusste es zu erst auch nicht, bis man mir das Beweisfoto zeigte. Es war irgendwie witzig. :D

Norrin-Raad - 24/7/2011 um 21:32

Gibt ja oft versteckte sachen...in Episode 3 von Star Wars glaub ich,war E.T. zu sehen....

Ratchet - 24/7/2011 um 21:33

War er auch. In der Konferenz gaz rechts unten. :D

Ich will nicht wissen, was die im 1. oder im 3. Film versteckt hatten. :)

Cerberus - 24/7/2011 um 21:36


Zitat von Ratchet, am 24/7/2011 um 21:30

OT: In HDR ist mir der Regisseur NICHT aufgefallen. :lol:



Das war ne recht witzige Szene... wie die vier Hobbits im Tänzelnden Pony ankommen, beim Regenwetter... der Typ der mit ne Möhre inner Schnute da eben durchs Bild läuft...  :a010:

BTT ^^
Ist mir sonst noch irgendwas entgangen was ich ausm 3.Movie noch wissen sollte?

Ratchet - 24/7/2011 um 21:42

Ah, verstehe. Muss ich mir bei Gelegenheit wieder ansehen. :)

Mhm, guteFrage, eigentlich nicht. :D
(Erst einmal xD)

Fujiwara - 25/7/2011 um 05:54

R2-D2 konnte man nur durch Verlangsamen des Films sehen, unmöglich im Kino oder bei originaler Geschwindigkeit auf DVD.

Fallen säbelt dem Soldaten den Kopf ab, als er sich in die Gruppe teleportiert. Das war vor der Szene mit R2-D2.

E.T. sieht man nur in Episode I, nicht III. Außerdem sieht man gleich 3 Stück auf einmal ;)

In Episode III ist ein Easter-Egg, an das ich mich spontan erinnern kann, der Millenium Falke den man für ein paar Sekunden sehen kann.
Zu dem Zeitpunkt war er allerdings noch im Besitz von Lando. :superb:

Terrorsaur - 9/8/2011 um 22:02

Ich habe es endlich geschafft, mir den dritten Teil anzusehen. Ich habe tatsaechlich gedacht das der zweite Film der reinste Horror war,aber ich habe mich geirrt.Ich kann das,was ich vom dritten Movie halte in ein einziges Wort fassen: SHITPIECE!
Alleine schon der Anfang hat bei mir Wuergereize ausgeloest (die Apollo 11 Kacke und danach Sam mit dieser Karly). Es ist ein Transformersfilm und kein Erotikfilm -.- Und was ist mit Mikaela passiert?Kein Wort davon,fand ich schon ein wenig Sch****.Immerhin war das Sams grosse Liebe,besonders nach dem ganzen Drama um das "Ich Liebe dich!" im zweiten Film.Lahm <.<

Dann die Szenen mit dem Chinesen oder was auch immer.Diese ganze Schwullensch**** gehoert nicht in einen Film wie Transformers.Auch wenn es haette witzig sein sollen.Es war einfach nur abartig.Ich habe nichts gegen Menschen die auf das gleiche Geschlecht stehen,aber das gehoert einfach nicht in diesen Film (wenigstens gab es dieses mal keine sich gegenseitig besteigenden Hunde,wie im zweiten Teil.)

Gehen wir weiter zu den Robotern selber.
Zuerst das selbe Problem, das mich schon im zweiten Teil gestoert hat: die neuen Bots und auch Cons wurden kaum bis gar nicht mit dem Namen erwaehnt. Ich weiss zum Beispiel immer noch nicht,wer der rote Ferrari war oder diese beiden Bots,die wie alte Saecke aussahen.Die Wreckers wurden auch nur als Wreckers bezeichnet,scheinbar haben die keine eigenen Namen (und sollten es nicht eigentlich 5 von denen sein :waa:).

Ratchet war nutzlos wie immer. Bumblebee hatte Sam verlassen,wtf? Und dann kam Sentinel Prime...Also,der Sentinel Prime aus der Animated Serie war noch nicht mal so ein riesiges Ar******* wie dieser hier O_o Und der ******* hat sogar Ironhide getoetet!Ich waere fast im Kinosaal explodiert...zum Glueck war nur noch ein anderes Paerchen mit uns im Saal,das waere sonst unschoen geworden.Ich mochte Ironhide,besonders seine neuen Waffen.Aber nein,man muss ja alle guten Charaktere toeten und der Mist darf weiter leben <.<

Nun zu den Cons:
Shockwave...Shockwave taucht irgendwann am Anfang des Films auf und dann nichts.Ich habe ihn total vergessen,bis er irgendwann mal wieder aufgetaucht ist Oo Ich: oh,der ist ja auch noch da,stimmt.Ich haette gerne viel mehr von ihm gesehen,aber nun ja.
Ich finde eh,dass es von den Cons viel zu wenig Action gab.Ich spreche von den Cons mit Namen und nicht diesen Drohnen whatever Nameless Cons.Soundwave war die TRANSFORMER von diesem Menschenheini,Starscream war hier und da anwesend,der einzige Con der einigermassen aktiv war,war Laserbeak. Der haette viel besser mit einem anderen Kopfdesign ausgesehen.So sieht er aus wie ein verdammter Geier -.-
Und was war los mit Megatron?Ich meine HALLO,er ist der Anfuehrer der Cons!?Seid wann laesst er einen Autobot ueber seine Armeen befehligen?Karly hatte schon Recht.Megatron IST Sentinels TRANSFORMER gewesen =_= (als sie das sagte,musste ich echt gut lachen).

Was mich aber am meisten getroffen hat war die Umwandlung von Epps.Ich meine,der war so cool und genial in den ersten beiden Filmen aber im Dritten?Was ist bloss aus diesem coolen Typen Epps bloss geworden T_T Ich fand es alles andere als schoen.Ich will den alten Epps wieder haben *heul*

Japp,im Grossen und Ganzen ist dieser Film in meinen Augen Muell.Mehr von den Roboterkaempfen unter einander waere viel besser gewesen als dieser Schmuh,den Bay da produziert hat. Ich bin wirklich sehr froh,dass es der letzte Bayformers Movie war.

Und mein Freund ist der selben Meinung wie ich: der erste Film war der beste, die anderen beiden kann man getrost in die Tonne kloppen.

Ratchet - 9/8/2011 um 22:14

Das mit Mikaela wurde am Rande erwähnt und der Name des Ferraris wurde ebenso erwähnt, als die Autobots von ihrer Mission aus dem Ausland zurückkehrten. Man nannte den Roten Dino.

Terrorsaur - 9/8/2011 um 22:52

Ah,jetzt bin ich um einen Namen schlauer.Aber Dino?Was fuer ein bekloppter Name ist das bitte :waa:

Hatte eigentlich Shockis Wurm einen Namen?Der Wurm war naemlich cool.

Ratchet - 9/8/2011 um 23:03

Das ist wegen dem Auto, sonst heißt er eigemntlich Mirage. ^^
Ja, hatte er, frag mich aber bloß nicht welchen! Den erfährt man im Film nicht, sondern nur durch die Comics. >__>

sebbl - 10/8/2011 um 01:00

Purzel ^^


Joa, stimmt schon. Die Cons mit Namen waren eigentlich hauptsächlich damit beschäftigt böse zu kucken.


Anbei eine Frage: KAnn es sein, dass Barricade zurückgekommen ist um zu sterben?

Terrorsaur - 10/8/2011 um 01:45


Zitat von sebbl, am 10/8/2011 um 01:00

Purzel ^^


Joa, stimmt schon. Die Cons mit Namen waren eigentlich hauptsächlich damit beschäftigt böse zu kucken.


Anbei eine Frage: KAnn es sein, dass Barricade zurückgekommen ist um zu sterben?



Purzel,ich schmeiss mich weg xDDD
Der war gut *traenen lacht*

Ich denke schon,dass es der Barricade aus dem ersten Movie war und keiner von diesen Klonen.Ich denke mal,dass Bay damit etwas wieder gut machen wollte und zwar das unerklaerliche Verschwinden Barricades im ersten Movie und sein komplett fehlendes Dasein im Zweiten.
Immerhin hat Barricade so einige Fans,die ihn wieder sehen wollten und auch wissen wollten,was mit ihm eigentlich passiert ist.

Aber super,der Con neben ihm hatte Blackouts Gesicht,falls es jemand anders noch nicht aufgefallen ist <.<

Mirage ist besser als Dino,aber nun ja...oh,wieder diese typische Hasbro Strategie: wir verraten nur die Haelfte im Film,damit sich die Fans noch die Comics kaufen,um alles zu erfahren! Doofkoeppe =_=

F-22 - 10/8/2011 um 01:54

Das mit Dino/Mirage ist eh so ne sache. Das hat irgendwas mit Lizenzrechten zu tun und Ferrari hat sich nur dazu bereit erklärt ihren Wagen zur verfügung zu stellen wenn der Charakter im Film nach dem Gründer Dino Ferrari benannt wird.

Cerberus - 10/8/2011 um 02:21

"Shockis" Haustierchen heißt Dweller.

Problem bei Mirage/Dino ist, dass Matel die absoluten Lizenzrechte an Toys etc haben und nur deshalb Mirage ein Ferrari sein durfte, wenn er, wie hier schon erwähnt in Dino umbenannt wird und auf sämtlichen Toys eben kein Ferrarilogo drauf ist. Sch... Barbie und Co. :gunman:
Bei Sideways ist das, glaub ich ,ähnlich. Das ist ja ein Audi...Logo fehlt auch auf den Toys...  :thumbdown:

F-22 - 10/8/2011 um 02:35

Das mit Audi hatte aber soweit ich noch weiss damit zu tun das sie genau wie VW ihre Autos nicht in einem "Kriegsfilm" haben wollten vor allem weil Sideways zu den Bösen gehörte.

Naja da kann Mattel ja nichts für sondern die Schuld liegt einzig und alleine bei hasbro weil sie ein fahrzeug in ihrem Film haben wollten das sie gar nicht erst hätten haben dürfen.
Also wenn jemand schuld an dem namens Debakel trägt dann ganz alleine Hasbro.

Cerberus - 10/8/2011 um 02:46

Ich meine aber, dass da Verhandlungen waren und Mattel die Lizenzrechte nicht teilen wollte. (@Gates? Du weißt da glaub ich mehr drüber) Ich finde das "hätte nicht haben dürfen" etwas übertrieben  :gruebel: Warum soll einer alleine eine bestimmte Marke weiter "verarbeiten" dürfen? Vor allem wenn man bedenkt wie lange Mattel diese alleinigen Rechte schon haben muss. Für Mattel wäre natürlich bescheiden gewesen und Ferrari hats auch glaub ich nicht unbedingt nötig Werbung zu machen. ;) Aber gut angekommen wäre es sicher schon. Andere Fahrzeughersteller hatten ja nicht so das Problem damit.

F-22 - 10/8/2011 um 02:58

Auf der einen Seite muss man sich aber auch Fragen. Hätte Hasbro die Lizenz mit Mattel geteilt?

Denn der Fall ist auch ausgeschlossen. Denn ich kann Mattel da verstehen sie haben die Ferrarilizenz schon ewig und wissen wie viel Prestige dahinter steht und wie viel Geld sie damit verdienen.
Warum sollten sie dann Hasbro erlauben ebenfalls Ferrari Produkte anbieten zu dürfen und ihnen so eventuell die Kundschaft abzujagen?
Denn wenn Hasbro die Ferrari Lizenz gekriegt hätte würden sie es sicher nicht bei der einen Mirage Figur belassen da Lizenzen nicht nur für zwei drei Monate bestehen bleiben.

Knight Rider - 10/8/2011 um 03:33


Zitat von F-22, am 10/8/2011 um 01:54

Das mit Dino/Mirage ist eh so ne sache. Das hat irgendwas mit Lizenzrechten zu tun und Ferrari hat sich nur dazu bereit erklärt ihren Wagen zur verfügung zu stellen wenn der Charakter im Film nach dem Gründer Dino Ferrari benannt wird.



Sorry, aber das muss ich als alter Autofreak verbessern. Dino Ferrari ist nicht der Gründer von Ferrari, das war Enzo Ferrari! Und Enzo hat einen speziellen Wagen nach seinem Sohn Dino benannt, der leider viel zu früh gestorben ist. Das war der berühmte Ferrari Dino.
Finde den Namen für den Transformer im Film schon iwie passend, aber Mirage wäre auch gegangen und dachte auch eigentlich, dass er da so heißt, bis ich den Film gesehen habe.

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 13:19


Zitat von Knight, am 10/8/2011 um 03:33


Zitat von F-22, am 10/8/2011 um 01:54

Das mit Dino/Mirage ist eh so ne sache. Das hat irgendwas mit Lizenzrechten zu tun und Ferrari hat sich nur dazu bereit erklärt ihren Wagen zur verfügung zu stellen wenn der Charakter im Film nach dem Gründer Dino Ferrari benannt wird.



Sorry, aber das muss ich als alter Autofreak verbessern. Dino Ferrari ist nicht der Gründer von Ferrari, das war Enzo Ferrari! Und Enzo hat einen speziellen Wagen nach seinem Sohn Dino benannt, der leider viel zu früh gestorben ist. Das war der berühmte Ferrari Dino.
Finde den Namen für den Transformer im Film schon iwie passend, aber Mirage wäre auch gegangen und dachte auch eigentlich, dass er da so heißt, bis ich den Film gesehen habe.



gut das du das erklärt hast....

Knight Rider - 10/8/2011 um 13:29


Zitat von Norrin-Raad, am 10/8/2011 um 13:19


Zitat von Knight, am 10/8/2011 um 03:33


Zitat von F-22, am 10/8/2011 um 01:54

Das mit Dino/Mirage ist eh so ne sache. Das hat irgendwas mit Lizenzrechten zu tun und Ferrari hat sich nur dazu bereit erklärt ihren Wagen zur verfügung zu stellen wenn der Charakter im Film nach dem Gründer Dino Ferrari benannt wird.



Sorry, aber das muss ich als alter Autofreak verbessern. Dino Ferrari ist nicht der Gründer von Ferrari, das war Enzo Ferrari! Und Enzo hat einen speziellen Wagen nach seinem Sohn Dino benannt, der leider viel zu früh gestorben ist. Das war der berühmte Ferrari Dino.
Finde den Namen für den Transformer im Film schon iwie passend, aber Mirage wäre auch gegangen und dachte auch eigentlich, dass er da so heißt, bis ich den Film gesehen habe.



gut das du das erklärt hast....



Danke dir Norrin.  :redhead:
Wollte nicht besser-wisserisch klingen, aber mir tat das halt nur beim Lesen alleine schon weh, das wusste ich bereits als kleiner Stöpsel.  :a010:
Hoffe die anderen sind mir nicht böse...  :redhead:

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 13:32

Naja das is nunmal Fakt warum das nicht schreiben....

Ratchet - 10/8/2011 um 13:33

Ach was, warum sollte man? Du hast es nur richtig gestellt und da ist jeder dankbar darüber. ;)

Knight Rider - 10/8/2011 um 13:36

Freut mich, danke.  :redhead:

F-22 - 10/8/2011 um 16:29

Eben wenn du mich nicht verbessert hättest wäre ich jetzt nicht um eine Information schlauer :thumbup:

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 17:56

Und wenn jemand wissen will wie Lamboghini entstanden is einfach Fragen...da hat Enzo Ferrari auch seine Hände im Spiel ;)

sebbl - 10/8/2011 um 20:59

Sach an.



Achja, was "Purzel" angeht:

Dweller ist doch glaube ich nur eine Artbezeichnung - so wie z.B. Hamster (was mich daran errinert, dass ich mal einen hatte, der Purzel hies - war allerdings braver als Shockys Purzel ^^)

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 21:20

@sebble Lamborghini, der damals nur erfolgreich Traktoren herstellte, soll mit seinem Ferrari unzufrieden gewesen sein und daraufhin Enzo Ferrari eine Konstruktionsänderung vorgeschlagen haben. Dieser, habe darauf geantwortet, Lamborghini solle bei seinen Traktoren bleiben,anstadt  Sportwagen zu Entwickeln. Daraufhin beschloss Lamborghini, seinem Widersacher das Gegenteil zu beweisen.

Knight Rider - 10/8/2011 um 21:34

Und wie man gesehen hat, hat er das auch mit Erfolg gemacht. ;-)
Was sind da bis heute für tolle Autos entstanden, Diablo, Miura, Countach um nur ein paar zu nennen.  :thumbup:
Schön erklärt Norrin ;-)

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 21:43

Finde den Countach am besten...aber die anderen sind auch nicht schlecht...

Knight Rider - 10/8/2011 um 21:58

Oh ja ;-) aber da gibt es so viele tolle Wagen.
Traumwagen muss man sagen. ;-)

Nun aber BTT...
sorry... für den kleinen Exkurs...  :redhead:

sebbl - 10/8/2011 um 22:03

Nichts geht über einen Mercedes Benz 300 SL Flügeltürer (naja, vielleicht nen 76-Mustang)

Knight Rider - 10/8/2011 um 22:09

Ne, wenn dann nur 67er Mustang oder aus den Modellreihen von 66-68. Ich sage nur Eleanor.  :thumbup: :thumbup: :superb:

Norrin-Raad - 10/8/2011 um 22:19

Elenor mit ihrem Knackigen Hinterteil.... :o

aber nen 300 SL is auch nicht zu verachten

SideswipeDX - 11/8/2011 um 01:48


Zitat von sebbl, am 10/8/2011 um 20:59


Dweller ist doch glaube ich nur eine Artbezeichnung - so wie z.B. Hamster (was mich daran errinert, dass ich mal einen hatte, der Purzel hies - war allerdings braver als Shockys Purzel ^^)



Ich glaube die allgemein gültige Bezeichnung für das Teil ist jetzt mittlerweile "DRILLER" :-)

sebbl - 11/8/2011 um 02:13


Zitat von Knight, am 10/8/2011 um 22:09

Ne, wenn dann nur 67er Mustang oder aus den Modellreihen von 66-68. Ich sage nur Eleanor.  :thumbup: :thumbup: :superb:



Meinte ich auch, Zahlendreher -.-

Knight Rider - 11/8/2011 um 02:22


Zitat von sebbl, am 11/8/2011 um 02:13


Zitat von Knight, am 10/8/2011 um 22:09

Ne, wenn dann nur 67er Mustang oder aus den Modellreihen von 66-68. Ich sage nur Eleanor.  :thumbup: :thumbup: :superb:



Meinte ich auch, Zahlendreher -.-



Irgendwie dachte ich mir das bereits. Alles andere wäre für mich sehr schwer verständlich gewesen. ;-)
Eine Eleanor als Transformer das wärs. ;-) Es würde aber auch irgendein alter Mustang von 66-68 reichen. Mit Barricade ging ja für mich da schon mal ein großer Traum in Erfüllung. ;-) Auch wenns ein neuer Stang war, aber hey zumindest ein Saleen. ;-) hehe.
Habe die Deluxes aus allen 3 Teilen (naja wer nicht  :a010:). Nur den von HA bräuchte ich noch unbedingt.  :(

SideswipeDX - 11/8/2011 um 18:08


Zitat von Knight, am 11/8/2011 um 02:22

Nur den von HA bräuchte ich noch unbedingt.  :(



Ja. Auch zu lang gewartet, nicht wahr? Bei den Ebay Preisen mittlerweile! =/

Knight Rider - 11/8/2011 um 18:22

Du sagst es. Bei uns gab es ihn leider nie zu kaufen, und damals habe ich ebay wohl verschlafen, mein Interesse an HA war damals auch noch nicht so groß... und nun kostet er ab 60/70 aufwärts, einer möchte sogar über 100 Euro dafür!!!!  :o
Hola, für nen Human Alliance? Ist ja kein Masterpiece.  :wallbash:

SideswipeDX - 11/8/2011 um 19:58


Zitat von Knight, am 11/8/2011 um 18:22

Du sagst es. Bei uns gab es ihn leider nie zu kaufen, und damals habe ich ebay wohl verschlafen, mein Interesse an HA war damals auch noch nicht so groß... und nun kostet er ab 60/70 aufwärts, einer möchte sogar über 100 Euro dafür!!!!  :o
Hola, für nen Human Alliance? Ist ja kein Masterpiece.  :wallbash:



Ja, krass. Human Alliance Mudflap ist ähnlich extrem!

schanze1 - 11/8/2011 um 22:35


Mache mir bei Soundwave und Roadbuster noch nicht so große sorgen...

aber leadfoot.... Target exclusive.... da wird der Geldbeutel bluten

Tracks - 5/9/2011 um 10:05

Wie ist das eigentlich? Gibt es vom DOTM Optimus Prime so noch keine Bilder im Netz oder sieht er da 1:1 so aus, wie im ROTF? Habe den Film zwar gesehen, aber nicht so drauf geachtet. Wenn ich nämlich den DOTM Leader Optimus Prime anschaue, sieht der komplett anders aus, ald der Leader ROTF!? Schlechter schon und auch aunders. Sah der im Film auch anders aus? Brustkorb usw.

Knight3000 - 5/9/2011 um 11:09

Optimus, genau wie 'Bee, hat in DotM ein Six-(oder sogar Eight-?)Pack erhalten, das scheint aber die Hauptänderung zu sein.
Der einzige meines Wissens nach bisher erschienene DotM Leader Optimus Prime ist allerdings ein Retool von RotF Leader Optimus, dürfte also nicht viel anders aussehen. Meinst du eventuell den DotM Voyager Optimus Prime, der mit den Solarpanels? Dann kann ich dich beruhigen, so schlimm sieht er im Film nicht aus.

Tracks - 5/9/2011 um 14:20

Ich meine den Ultimate Optimus, der im Vergleich zum ROTF so aussieht, als wäre er nun ein Magermodel geworden. Die Beine sind irgendwie dünner geworden und sehen empfindlicher aus, die Brust ist definitiv anders, auch die Sonnenblenden lassen sich nun nicht mehr anheben usw. Für eine Leader Class finde ich den echt  :thumbdown:

Einziges Argument ist der Anhänger, der bei ROTF definitiv fehlt. Dazu müsste es mal etwas zum nachrüsten geben.  :wallbash:

Wenn ich mir die Reviews ansehe, sieht der DOTM Leader Ultimate Optimus Prime kleiner aus und die Teile wirken zerbrechlicher. Die Optik hat sich gegenüber dem ROTF schon sehr geändert. Für mich eher zum Nachteil im direkten Vergleich.  >:(

Also die Kate Moss unter den primes  :biggersmile:

Hier weiter unten sieht man es, wenn der aus seinen Flügeln vom Hänger steigt. Brust beine und Arme komplett anders. Er trägt auch die Vorderräder nun am Arm, was ich schon echt dämlich finde. http://www.otca.com.au/boards/showthread.php?t=11699 />
Wollte halt nur wissen, ob das im Film nun auch so war oder nicht. Mir ist es im Film nicht aufgefallen.  :gruebel:

Axxis - 5/9/2011 um 14:31


Tracks - 5/9/2011 um 14:37

Link ist defekt, aber ich kenne den ja zum Glück.
Ja und der hat dann leider Gottes wieder keinen Anhänger.  :ahh:
Ich bin mit meinem ROTF Leader überglücklich! Aber der Anhänger fehlt mir doch sehr  :';(

BumbleTransBee - 1/10/2011 um 09:36

Gestern habe ich es endlich geschafft, mir DOTM anzusehen, nachdem dieser nun seine Home Entertainment Premiere in den USA feiert und ich in der Stimmung war.

Mir hat er ausgesprochen gut gegallen (Rangliste: 3, 1, 2). Er wirkte düsterer, actionreicher, kaum humorvoll (was ich ja gerade beim zweiten Teil so schrecklich fand) und man hatte den Eindruck, dass dem Film wesentlich mehr Budget zur Verfügung stand. Denn es waren nicht nur mehr Transformers-Charaktere zu sehen, auch die Actionszenen samt der Effekte waren doch anspruchsvoller und besser, als man es von den vorherigen Teilen kannte. Die Story fand ich ebenfalls besser. Mikaela fehlte mir kein bißchen. Im Gegenteil, die neue Frau an Sams Seite fand ich viel erträglicher, wie auch Sam diesmal selbst. Er war weniger hektisch ("nein, nein, nein, nein, neeeeeiiiiin...";), sondern viel selbstbewusster und mutiger zugleich. Humorvolle und Over-The-Top-Szenen gab es hier zwar auch (quasi die Sache mit dem Asiaten auf dem Klo, der am Ende das Hochhaus runtergestürzt ist), aber bei Weitem nicht in dem Ausmass der vorherigen Teile.

Ich hatte zwar im Vorfeld gelesen, dass Skyhammer nicht im Film zu sehen sein wird, doch meine ich, ihn innerhalb der erste 60 Minuten im Vehicle-Mode im Hangar stehen gesehen zu haben. Ist nur mir das aufgefallen oder ist es längst bekannt?
Es muss ja nicht Skyhammer per se gewesen sein, aber zumindest den Helikopter, den er verkörpert, meine ich stehen gesehen zu haben.

Ich wurde im Vorfeld schon bzgl. Sentinel Primes Funktion und auch über Ironhides Tod gespoilert, aber so wirklich schlimm fand ich es nun nicht, dass ich gespoilert wurde.

Bewertung von DOTM: 9/10 Punkte

Norrin-Raad - 1/10/2011 um 20:44

Stimme dir voll und ganz zu....nur mir kommt es so vor als ob wir mit dieser Meinung in der Minderheit sind  :';(

Knight Rider - 2/10/2011 um 03:17


Zitat von Norrin-Raad, am 1/10/2011 um 20:44

Stimme dir voll und ganz zu....nur mir kommt es so vor als ob wir mit dieser Meinung in der Minderheit sind  :';(



Minderheit hin oder her, ich stehe hinter euch und das mit vollem Körper-und Gewichtseinsatz. ;-) One man-army  :a010: :a010:
Prime ruled in DOTM einfach nur....  :thumbup:

BumbleTransBee - 2/10/2011 um 06:12

Hm... ich meine nach meiner Sichtung fast durchweg eher gute (für Bay-Verhältnisse sogar sehr gute) Kritiken wahrgenommen zu haben, vor allem von den Transformers-Fans. Klar findet man immer jemanden, dem man es nicht Recht machen konnte und kein Film ist wirklich perfekt. Ich hatte jedenfalls kaum etwas auszusetzen und eingestehen sollte sich ein Jeder, dass er in jedem Fall besser ist, als Teil 2. Demnach ist es auch egal, wie die Rangfolge lautet... ob 1, 3, 2 oder 3, 1, 2.  :thumbup:

Innerhalb eines Franchises haben es die Fortsetzungen ja meist sehr schwer, an den originalen/ersten Teil heranzukommen. Es gibt auch nur wenige Ausnahmen, bei denen es anders ist. So z.b. bei Transformers und Final Destination (Teil 2 hat mMn Teil 1 übertroffen, von den Teilen 3-5 sprechen wir aber am Besten gar nicht erst. ^^).

Philister - 2/10/2011 um 12:33


Zitat von BumbleTransBee, am 2/10/2011 um 06:12

... und eingestehen sollte sich ein Jeder, dass er in jedem Fall besser ist, als Teil 2.



Wenn das dein Maßstab ist, dann ja, DOTM war klar besser als ROTF. Statt glatter 6 halt nur eine 5. ;)

Norrin-Raad - 2/10/2011 um 14:01

DOTM is der beste Teil....die alte Serie is Geschichte. Es wird Zeit den Staffelstab weiter zu geben. Diese Generation steht auf High Tec.

Synyster Gates - 2/10/2011 um 14:05


Zitat von Norrin-Raad, am 2/10/2011 um 14:01

DOTM is der beste Teil....die alte Serie is Geschichte. Es wird Zeit den Staffelstab weiter zu geben. Diese Generation steht auf High Tec.



och alles hat seine Fans... das wird auch immer so bleiben^^
ich mag G1 und die Movies...
und mir hat auch dotm sehr gut gefallen^^


Norrin-Raad - 2/10/2011 um 14:11

Vielleicht brauch es auch einfach Zeit um die Filme zu verdauen....ich bin mir fast sicher sie werden ihren festen Platz einnehmen.

Philister - 2/10/2011 um 14:49


Zitat von Norrin-Raad, am 2/10/2011 um 14:01

Diese Generation steht auf High Tec.



Richtig so! Wer braucht schon eine gute Story, gute Schauspieler oder gute Schnitte wenn er High Tech, Gemetzel und Knackärsche haben kann!

Sorry, aber mein Missfallen an DOTM hat nichts mit meiner Vorliebe zu G1 oder einem wie auch immer gearteten Generationswechsel zu tun. Ich fand den ersten Teil richtig gut, wesentlich besser als den 1986er G1 Kinofilm. Aber Teil 2 und 3 sind für mich einfach nur hirnloses Spektakel.

Norrin-Raad - 2/10/2011 um 16:35


Zitat von Philister, am 2/10/2011 um 14:49


Richtig so! Wer braucht schon eine gute Story, gute Schauspieler oder gute Schnitte wenn er High Tech, Gemetzel und Knackärsche haben kann!




Scheinen wohl ne menge zu Brauchen wenn man das Einspielergebnis betrachtet.... :gruebel:

Philister - 2/10/2011 um 17:04

Das Einspielergebnis eines Films sagt nichts über seine Qualität aus. Siehe die Twilight Filme.

Norrin-Raad - 2/10/2011 um 17:19

Dann scheinen den Kinogängern also die Qualität egal zu sein ?

Synyster Gates - 2/10/2011 um 17:21


Zitat von Philister, am 2/10/2011 um 17:04

Das Einspielergebnis eines Films sagt nichts über seine Qualität aus. Siehe die Twilight Filme.



Eine einzelne meinung sagt auch nicht viel über die qualität des films aus ;) (net böse gemeint)
Deine meinung zum Film ist völlig ok, aber wie gesagt es ist deine und sie muß nicht mit allen übereinstmmen^^
wenn alle immer einer meinung wären wär es ja langweilig ;)

nur bitte stegert euch da nicht so rein wie beim letzten mal.
Phil wir wissen das du den film nicht magst aber lass denen die nicht deine meinung teilen ihren spaß an dem Film...

Philister - 2/10/2011 um 17:24

Ich glaube wir befinden uns hier wieder in der altbekannten Sackgasse, dass wir einfach sehr unterschiedliche Ansprüche an einen Film haben. Ich fand DOTM ganz großen Mist, andere finden ihn (warum auch immer) ganz toll, belassen wir es dabei.

PS: Ich gönne jedem seine eigene Meinung, Synister, und wer Spaß an dem Film hat, bitte sehr. Aber wie gesagt, das hat nichts mit Generationswechsel oder sonstwas zu tun und es als Tatsache hinzustellen, dass DOTM der beste Teil war, ist schlicht und ergreifend falsch.

Synyster Gates - 2/10/2011 um 17:33

in deiner meinung ist es nicht der beste teil! das ist das problem... jeder ist da anderer meinung...
wenn der teil sooo großer mist wäre wäre er nicht so erfolgreich gewesen...
es gibt genug wirklich schlechte filme die auch an den kinokassen gefloppt sind und damit bewiesen haben das sie schlecht sind...
und auch  gibt es erfolgreiche filme die ich als großen mist empfinde (indy 4 ist da ein gutes beispiel) welche andere wiederum als besten teil empfinden.
Ist alles eine meinung des persönlichen geschmacks.

Norrin-Raad - 2/10/2011 um 17:48

Genau....DOTM is trotzdem am besten  :exclam: ha ha Spaß muss sein

BumbleTransBee - 2/10/2011 um 17:52

Synyster Gates hat vollkommen Recht. Es bringt wirklich nichts, ewig lange weiter darauf herum zu reiten, ob DOTM gut ist oder sogar der Beste der Trilogie oder eben ob er das krasse Gegenteil ist. Jeder hat andere Ansichten, Geschmäcker und setzt die Prioritäten ganz individuell. Das ist vollkommen in Ordnung so. Man sollte aber zumindest so fair sein und die Meinung des Anderen respektieren und auch so stehen zu lassen. Mir hat DOTM sehr gefallen und dennoch respektiere ich es, dass es einige gibt, die das wohl anders sehen. Es gibt keinen Film, der durchweg nur positive Kritiken erhalten hat; ich kenne zumindest keinen.

Wenn man mit der gesamten Transformers Movie-Reihe jedoch seine Probleme hatte, den ersten Teil vielleicht noch "geduldet" hat, den zweiten Teil aber schon als richtig mies empfand, man sich überhaupt erst die Qual auflasten möchte und sich den dritten Teil ansieht. Und wenn aufgrund des miesen zweiten Teils vielleicht schon eine voreingenommene schlechte Meinung dem dritten Teil gewidmet wurde, hatte dieser im Grunde ja auch nie eine wirkliche Chance. Man sollte bei einem jeden Film möglichst unvoreingenommen herangehen und sich auch gar nicht erst auf irgendwelche Trailer und/oder Clips einlassen. Denn gerade Trailer zeigen gerne einmal die Highlights bzw. spoilern den Film oftmals.

Wie gesagt, leben und leben lassen. Es bringt aber wirklich nichts, sich weiterhin auf diese Art und Weise über den Film auszutauschen, da man niemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen wird. Anscheinend gab es in diesem ellenlangen Thread bereits eine hitzige Diskussion. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich den Thread erst gar nicht wieder gestartet.

Aber vielleicht kann man mir noch die Frage beantworten, die wohl übersehen wurde: War Skyhammer (im Vehicle-Mode) denn ganz kurz im Hangar zu sehen?

Philister - 2/10/2011 um 17:58

Da brauchst du nichts zu bereuen, BumbleTransBee, die hitzigen Teile der DIskussion liegen doch schon lange hinter uns. ;)

Und wie gesagt, jedem seine Meinung. Ich finde es nur interessant, dass man, wenn man den dritten Teil nicht mag, immer gleich als GeeeWunnner mit Scheuklappen hingestellt wird. Den ersten Teil fand' ich wie schon erwähnt spitze. Also bitte keine Verallgemeinerungen und das akzeptieren der Meinung des anderen geht in beide Richtungen.

Knight Rider - 2/10/2011 um 18:39


Zitat von Philister, am 2/10/2011 um 14:49


Zitat von Norrin-Raad, am 2/10/2011 um 14:01

Diese Generation steht auf High Tec.



Sorry, aber mein Missfallen an DOTM hat nichts mit meiner Vorliebe zu G1 oder einem wie auch immer gearteten Generationswechsel zu tun. Ich fand den ersten Teil richtig gut, wesentlich besser als den 1986er G1 Kinofilm.



Sorry, aber das ist Äpfel mit Birnen vergleichen: 86er movie ist cartoon.... Erster Bay ist kein Cartoon...
Ansonsten akzpetiere ich hier jede Meinung und das als absoluter G oner ;-) lol

Laserwave13 - 2/10/2011 um 20:18

Dafür sind ma doch hier, um zu Disskutieren und Fachsimpeln  :-)

Meine allgemeine Meinung zu DOTM denk ich ist bekannt, aber dennoch sag ich auch ist der Film nicht Grundsätzlich schlecht.

Wie auch schon ROTF hat er schon sehr toll gemachte Szenen und die fehlende Handlung von Teil 2 ist bei DOTM voll vorhanden. Gehör ja auch glaub ich zu den wenigen die die Sache mit Sentinel Prime sehr gut fanden, sowas macht eine durchdachte Handlung aus. Durchdacht mag vielleicht zuviel des guten sein wenn man das mit der Mondlandung um den Logiklücken mit dazu nimmt, aber immerhin wurde sich bei DOTM mal Gedanken über eine Handlung gemacht.
Und für einen Aktionfilm kann die sich durchaus sehen lassen und ist für ein Aktion/Toy Movie völlig ausreichend.

Mein Problem mit dem Film und warum er nicht der beste ist obwohl er es locker hätte sein können sind viele Kleinigkeiten die zusammen genommen dann aber doch ordentlich Gewicht haben. Und das sind teilweise Sachen über die ich nicht so einfach hinwegsehen kann wie die fehlende Handlung und sowas wie den "Fallschirm-Furz" von Jetfire in ROTF. Ganz einfach deswegen weil DOTM der beste hätte sein können und die Ansprüche daran gemessen werden und der Film an sich es selbst versaut hat.

Als Beispiele für ich mal Dinge an wie:
Es kaum noch was von Sams Elten und keine Twins mehr, aber die dadurch düstere ernstere Handlung und Optik des Film geht absolut vor die Hunde wenn dafür solche Dinge vorkommen wie Sams Bewerbungen, die Toilettenszene und ein völlig verschenkter fast schon dämicher John Malkovich, das tat weh.
Dann was wurde aus Agent Simmons, von leicht durchgenallten Agenten zu einer absolut exzentrischen Lachnummer, Schade drum...
Alleine das ruiniert die neue dunkle Atmosphäre.
Und dann eben noch das Problem der Bots an sich und deren Fights. Für mich war das kein Bots vs Cons sondern Mensch vs Cons abgesehen von der Highway Szene und dem Prime vs Prime Endkampf. Den Rest haben sinnlose Exekutionen und die Menschen erledigt.
Und auch die Cons selbst waren eben nicht das erwartete, Megatron an sich kann ich verstehen, der war eben fix und fertig nach ROTF aber sowas wie Shockwave der bissel gefährlich durch die Gegend läuft und Soundwave als Befehlsempfänger von McDreamy, no go.
Von Starscream und vor allem seinem Ableben will ich mal gar nicht reden.
Und mehr war ja da ja auch schon nicht mehr, der Rest waren generische Cons ohne Rang und Namen und sahen doch sehr sehr Alienhaft aus, hab ich zwar kein Problem mit, aber war eben schon hart an der Grenze um es überhaupt noch als TF identifizieren zu können.
Auf Autobot Seite wurden halt die Wreckers auch übelst verschenkt womit angesichts deren Design noch Leben kann.

Dies sind so meine Hauptkritik Punkte, klein aber wiegen schwer.

Ansonsten war der Film auch nicht schlechter wie ROTF, für mich zwar keinesfalls besser, aber auch net schlecht und die schönen Szenen und der doch wieder ordentliche Soundtrack machen ihn schon sehens- und kaufenswert.
Hoffe das erklärt meine Meinung bissel und kann damit auch nachvollzogen werden und meine Kritikpunkte müssen nicht die andere sein, jedem das seine! :-)

BumbleTransBee - 2/10/2011 um 22:33

Und das ist genau das, was ich zuvor mit "jeder setzt seine ganz eigenen individuellen Prioritäten" gemeint habe:

Für dich hatten Sams Eltern zu wenig Screentime, für mich hatten sie schon zu viel Screentime und hätten von mir aus sogar ganz wegbleiben können, da mit ihnen der Humorfaktor gerne einmal verstärkt wird, den ich besonders im zweiten Teil wirklich grenzwertig fand (mit Drogenkeksen vollgedröhnte Mutter). Ich denke, gerade bei einem grösseren Franchise ist es gar nicht anders zu managen, als von Teil zu Teil anderen Charakteren mehr Hintergrund zu verleihen, weshalb mich das mit den Twins auch gar nicht wirklich gestört hat.

Den Soundtrack hatte ich in den vorherigen Teilen ehrlich gesagt besser in Erinnerung. Keine Ahnung, woran es gelegen haben mag, dass dieser mir diesmal kaum aufgefallen ist.

Philister - 2/10/2011 um 22:49


Zitat von BumbleTransBee, am 2/10/2011 um 22:33

Für dich hatten Sams Eltern zu wenig Screentime...



Ich glaube Laserwave13 meinte, dass die vermeintlich humoristischen Elemente, Sams Eltern und die Twins, zwar weggefallen sind, aber wir stattdessen einen verrückten Chinesen im Klo und einen rumalbernden John Malkovich hatten, was das ganze wieder relativiert hat. Ich bezweifle, dass irgendwer mehr von Sams Eltern sehen wollte. Von den Twins ja vielleicht noch, wenn sie keine Peniswitze machen, aber Sams Eltern? Nein, danke!

Laserwave13 - 3/10/2011 um 00:31

Danke Phil  :-)

Genau so war das gemeint, die Eltern waren wohl in allen Teilen mit das schlimmste und in DOTM wurden sie lediglich durch etwas anderes ersetzt.

BumbleTransBee - 3/10/2011 um 00:52

Ok, dann habe ich das wohl missverstanden, sorry.  :redhead:

Ich denke, Bay wollte im dritten Teil zwar nicht vollkommen auf die Eltern verzichten, ihnen aber deutlich weniger Screentime verleihen. Und da er wohl auch nicht gänzlich auf den Humorfaktor verzichten wollte, hat er diesen nun anderen Charakteren zugeschrieben. Den Asiaten (auf dem Klo) hatte man ja aber auch nur relativ kurz ertragen müssen... ;)

Laserwave13 - 3/10/2011 um 01:00

Richtig, der Asiate geht vielleicht grad noch so durch wenns nur das gewesen wäre, aber es war mehr.

Und noch schlimmer, bestehende Chraktere (Simmons) und Theater und Charakterdarsteller wie Malkovich werden aufs Idiotenlevel reduziert und das hab ich net verpackt.

Simmons fand ich Klasse in Teil 1+2, ein Agent der duch die eigene Arbeit irgendwie "abgespaced" ist, aber in DOTM, ne, geht gar net.

Egal, das sind ma wieder bei den persönlichen Ansprüchen und eigenen Meinungen :-)

Norrin-Raad - 3/10/2011 um 12:45

Simmons war am Lustigsten in DOTM.....

Cerberus - 3/10/2011 um 14:40

Naja... ich weiß ja nicht ob irgendwas die Unterhosen-Szene aus RotF toppen kann....  :a010:

Norrin-Raad - 3/10/2011 um 14:50

Ja stimmt die war schon Lustig...doch wo er in die Russenbar wollte war auch nicht schlecht. Auch die Szene wo er Sam nach dem Fernsehinterview anruft war zum wegschmeißen. Und wo Carly zu Dylan gefahren is und er mit Sam da auf der Strasse stand und sagte..."Der Weg eines Helden ist ein einsamer" oder so ähnlich...

masterX244 - 6/10/2011 um 19:23


Zitat von Cerberus, am 3/10/2011 um 14:40

Naja... ich weiß ja nicht ob irgendwas die Unterhosen-Szene aus RotF toppen kann....  :a010:


Welche Szene war dass nochmal? Steig grad nicht ganz durch.
Grüßerl
MAsterX244

Philister - 7/11/2011 um 16:01

Hab' mir die Tage Dark of the Moon nochmal auf BlueRay angetan. Besser hat das den Film nicht gemacht, aber mir sind ein paar Dinge aufgefallen, die ich beim ersten (und davor einzigen) Gucken garnicht bemerkt habe:

- Man kann den zweiten Teil eigentlich problemlos auslassen, da das einzige, was man von dort für diesen Film wissen muss, ist dass Megatron von den Toten wieder auferstanden ist. Alles andere ist unwichtig und verwirrt eigentlich nur.
- Irgendwie verwirrt es mich immer noch, dass dieser komische McDreamy Typ (der menschliche Kollaborateur) eigentlich alle fünf Minuten behauptet, er wolle das hier ja garnicht, aber trotzdem alles in seiner Macht stehende tut, um den Decepticons zu helfen.
- Die komischen Flugzeuge der Decepticons im Finalkampf können transformieren, haben aber trotzdem einen Piloten. Warum dann eigentlich nicht gleich in Flugzeuge transformierende Roboter? Man hat das Gefühl außer Starscream gibt es niemanden, der fliegen kann.
- Die Szenen, wo Menschen von den Decepticons zu Staub und Knochen zerballert werden, sehen auf BlueRay irgendwie verdammt unecht aus.
- Was genau hatte Soundwave eigentlich mit Carly vor, wo seine Tentakel schon fast in ihrem Mund drin waren? Ich will's garnicht wissen


Norrin-Raad - 7/11/2011 um 17:09

Hmmm

-Wenn man die Trilogie guckt stimmt das schon....
-Vielleicht wird er getötet wenn er es nicht macht....außerdem kann es sein das er eine Art verpflichtung hat seinem Vater gegenüber....
-Soweit ich das gesehen habe Transformieren sich die Con Flugzeuge eigentlich nur um die Richtung zu ändern oder an den Hochhäusern zu hängen und zu beobachten,darum brauchen sie nen Piloten den allein Fliegen die nicht...oder Transformiert sich da irgendein Fluzeug? Wenn ja hab ich es übersehen.
-Hab da nicht so drauf geachtet....mal gucken
-Der wollte nur ernsthaft drohen bis Sam mitmacht...glaube nicht das Soundwave sie zu diesem Zeitpunkt ernsthaft getötet hätte...

Philister - 7/11/2011 um 17:18


Zitat von Norrin-Raad, am 7/11/2011 um 17:09

-Der wollte nur ernsthaft drohen bis Sam mitmacht...glaube nicht das Soundwave sie zu diesem Zeitpunkt ernsthaft getötet hätte...



An Töten habe ich dabei ehrlich gesagt nicht gedacht... ;)

Und die komischen Flieger haben halt immer wieder mal scheinbar beliebig irgendwelche Teile transformiert, vermutlich einfach nur weil der Film "Transformers" heißt. War irgendwie trotzdem billig, dass man hier keine Flugzeug-TFs sondern Flugzeuge mit TF-Piloten genommen hat.

Norrin-Raad - 7/11/2011 um 17:31

Naja gibt es solche "Flugzeuge" nicht auch auf Cybertron? Ein paar TF´s in Flugzeugform wären schon cool gewesen....aber für den "Normalo" Kinogänger wär es vielleicht verwirrend gewesen so in der Art "Häh wer is das und wie heißt der nochmal" Zu verwirrend.....denkt Bay sich...

Gaja Prime - 7/11/2011 um 17:38


Zitat:

Zitat:
-Der wollte nur ernsthaft drohen bis Sam mitmacht...glaube nicht das Soundwave sie zu diesem Zeitpunkt ernsthaft getötet hätte.

An Töten habe ich dabei ehrlich gesagt nicht gedacht... Zwinkernd



Immer diese schmutzigen Fantasien  :a010:

Philister - 7/11/2011 um 18:56


Zitat von Norrin-Raad, am 7/11/2011 um 17:31

....aber für den "Normalo" Kinogänger wär es vielleicht verwirrend gewesen so in der Art "Häh wer is das und wie heißt der nochmal" Zu verwirrend.....denkt Bay sich...



Klar, zwischen den ganzen generischen Robotern wären ein paar, die sich tatsäclich transformieren, echt aus der Rolle gefallen. Am Ende glaubt noch jemand, es ginge in dem Film um transformierende Roboter! ;)

Norrin-Raad - 7/11/2011 um 21:13

Ich hab mal was gefunden oder besser gesagt mir ist was Aufgefallen...

In der Szene wo die Autobots die Bösen Cons jagen hat Sidswipe sein Dach wieder....(gut wird Transformations bedingt sein aber mit A-Säulen!!!!)
http://s7.postimage.org/4awhk65mf/P081111_19_28.jpg

und hier ist der Heckspoiler Silber statt Schwarz....hoffentlich wurde deswegen keiner von Mister Bay gefeuert???? :a010:

http://s11.postimage.org/qwqerk41b/P081111_19_39.jpg

Hab noch mehr gefunden von Ironhide z.B. mal sehen was ich noch so finde

Laserwave13 - 7/11/2011 um 21:23

Wen wunderts, die Highway Szene gehört zwar noch zu den besseren des Films aber dieses Stealth Force Mode Zeugs ist einfach Käse.

Hätten die sich sparen können, aber ist natürlich einfach zu machen als richtige Bot fights :a010:

Philister - 7/11/2011 um 21:26

Kämpfe Roboter gegen Roboter hatte der Film eh kaum zu bieten. Konnte wieder nur den Kopf schütteln, als ich die Szene Sam vs. Starscream nochmal sah. Nicht mal in seinen kriecherischsten G1 Zeiten war Starscream so lächerlich wie dort.

Laserwave13 - 7/11/2011 um 21:44

Ja das stimmt.... Die Szene mit Starscream war der overkill für den Film, das wäre die Gelegenheit gewesen da noch einen würdigen Abschluss für solch einen Charakter zu finden aber nee. Lieber Shickwicky rules, sein neuer Job, Decepticon Killer No.1.

Schade schade... :(

Norrin-Raad - 7/11/2011 um 21:50

Was hättet ihr denn gerne gesehen? Starscream gegen Optimus? Dann hätte Optimus wieder gewonnen und alle sagen WAR JA KLAR DAS ER GEWINNT....Starscream war schon immer nen Feigling wenn es 1gegen 1 heißt... :a010: is doch ändern kann man sowiso nix dran....Bay hat dafür gesorgt das sich wieder mehr Menschen für Transformer interessieren seid Froh darüber....

Laserwave13 - 7/11/2011 um 22:00


Zitat von Norrin-Raad, am 7/11/2011 um 21:50

Was hättet ihr denn gerne gesehen? Starscream gegen Optimus? Dann hätte Optimus wieder gewonnen und alle sagen WAR JA KLAR DAS ER GEWINNT....Starscream war schon immer nen Feigling wenn es 1gegen 1 heißt... :a010: is doch ändern kann man sowiso nix dran....Bay hat dafür gesorgt das sich wieder mehr Menschen für Transformer interessieren seid Froh darüber....



Das Statement das durch Bay TF wieder auferstanden ist hatten wir oft genug und darum gehts jetzt auch nicht, die Filme waren ja nicht schlecht, im Gegenteil, auch wenn DOTM nunmal der schwächste ist aber selbst das ist Ansichtssache.

Und Starscream vs Op wurde durch Op vs Shockwave ersetzt, war auch nicht besser... Dennoch hätte Starscream nochmal glänzen können anstelle in so abtreten zu lassen. Ich meine er wurde von Shitwicky gekillt, peinlicher gehts net, warum hat der nicht auch gleich Shockwave noch übernommen.

VectorSigma - 7/11/2011 um 22:05


Zitat von Laserwave13, am 7/11/2011 um 21:44

Lieber Shickwicky rules, sein neuer Job, Decepticon Killer No.1.



Eigentlich müsste Sam ja der neue Anführer der Autobots werden.
Immerhin kriegt er in nur 2 Jahren hin, was die Bots unter Optimus in Jahrtausenden nicht hingekriegt haben (killt mal eben Megs und dann Screamer)  :a010:

Laserwave13 - 7/11/2011 um 22:14

:a010: Auch ne Möglichkeit...

Sam der träger der einen Matrix, aber bekommt starke Konkurrenz von Jack Darby, der hat immerhin den Key zu Vector Sigma :biggersmile:

Norrin-Raad - 7/11/2011 um 22:18

Goliath wurde auch von David erledingt....

VectorSigma - 7/11/2011 um 22:21

Was ist den schon der Schlüssel von Vector Sigma gegen Sams mit Sternenstaub gefüllter Socke  :a010: (btw, die Socke hat er wahrscheindlich seit seinem Einzug ins College nonstop getragen...lecker  :f040: :f045: :explode: :krank:

Philister - 7/11/2011 um 22:54


Zitat von Norrin-Raad, am 7/11/2011 um 22:18

Goliath wurde auch von David erledingt....



Nur dass Goliath den kleinen David nicht vorher zehnmal rumgeschleudert hat (was ihm sämtliche Knochen hätte brechen müssen) und durch eine Augenverletzung seine Flugkraft, sein Gleichgewicht und jede Zurückhaltung in punkto Sabbern verloren hat.

Überhaupt, warum haben eigentlich sämtliche Decepticons die ganze Zeit über gesabbert ohne Ende? Megatron, Laserbeak, Starscream... welchen Grund gibt es überhaupt für Roboter zu sabbern?

Laserwave13 - 7/11/2011 um 23:19

Vermutlich aus dem gleichen Grund warum Soundwave Tentakeln hatte die auf Köperöffnungen zielen...

Womöglich hat irgendein Designer die Toyline Henkei Henkei mit Hentai Hentai verwechselt :biggersmile: :biggersmile: :biggersmile:

Lang Lebe die Socke!! :fleh: :fleh: :fleh: :fleh: :fleh:

Tracks - 8/11/2011 um 09:50

Sowieso irgendwie schade, dass es die Kassetten und Shockwave als Player nicht gab :D Okay Kassetten sind wirklich nicht mehr zeitgemäß, aber man hätte ja eine andere Idee fürs andocken bringen können, dass es dem klassischen Ravage-/ Laserbeak-/ Frenzy-/ Rumble-Szenario irgendwie gleicht.
Oder gab es das in einer anderen Transformers-Reihe so? Kenne bisher nur G1 und die Movies.

Philister - 8/11/2011 um 12:03

Du meinst denke ich Soundwave, nicht Shockwave. Und im zweiten Teil konnte Soundwave zumindest Ravage als eine Art Torpedo abfeuern.

Außer in G1 gab's einen Soundwave mit "Dienern" noch in Animated (Soundwave als Auto mit Laserbeak bzw. Ratbat als Gitarre) und in TF: Prime (Soundwave als Jet mit Laserbeak als Brustplatte)

Tracks - 8/11/2011 um 13:07

Verdammt ja... vertan.

Philister - 8/11/2011 um 18:53

Kein Problem, die meisten sog. Transformers in den FIlmen waren eh kaum zu unterscheiden, zumindest auf Decepticon Seite.

Norrin-Raad - 15/11/2011 um 01:00

Mir und EvilSeeker ist aufgefallen das Ironhide nen Kaputtes Auge hat....in der Szene wo er sagt "Wurde der Tresorraum durchsucht" is sein linkes Auge und das Blechstück darüber Demoliert....komisch

Knight3000 - 15/11/2011 um 17:50

Ironhide hat schon seit dem ersten Film die typische Veteranennarbe, die sich über ein Auge zieht. Siehe Scar in König der Löwen.

Norrin-Raad - 15/11/2011 um 18:17

Und warum hat er in anderen Aufnahmen diese Narbe nicht

Philister - 15/11/2011 um 18:31

Weil es den Machern des Films am A**** vorbeiging?

Knight3000 - 15/11/2011 um 19:00

Warum ist Optimus im Botmode battle-damaged und im Altmode nicht?
Warum wurde Bumblebees Botmode in DotM nur unzureichend an die Änderungen des Altmode angepasst? Warum wirft Ironhide in RotF in der Wüste seine Armwaffe ab und hat sie 2 Cuts später wieder?

Weil Filmfehler nunmal passieren. Weil Bot- und Altmodes der Film-TFs getrennte CGI-Modelle sind. Weil es für Detailaufnahmen seperat gerenderte Teile gibt. Wobei das nicht an CGI liegt, wie Knight Rider- und Streethawk-Fans wissen.

Dieses Thema kommt von : New Transformers Archive
https://www.ntf-archive.de

URL dieser Webseite:
https://www.ntf-archive.de/modules.php?name=eBoard&file=viewthread&fid=18&tid=1660