Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Teletraan Board

Sie sind nicht eingeloggt

Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Botcon 2010 Double Punch Nach unten

« vorheriges  nächstes »
Aufsteigend sortieren Absteigend sortieren    print
Autor
Betreff: Phils Kritik zu: Botcon 2010 Double Punch

Beiträge 7393
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 22/7/2010 um 21:25   

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen

Beiträge 7393
Registriert: 2/11/2008
Status: Offline
Geschlecht: männlich

red_folder.gif erstellt am: 22/7/2010 um 21:25   

http://www.transformers-universe.com/content/images/Imagemaps/Botcon2010DoublePunch_Map.jpg
Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Double Punch ist ein Repaint von Energon Scorponok. Da es aber mehr als fünf Jahre her ist, dass ich diese Figur rezensiert habe, denke ich es ist nur fair diesem Jungen hier eine komplette Rezension zu widmen. Außerdem hat mein Freund Caked-Up ihn extra für mich bei der Botcon besorgt, das alleine ist schon die Komplettbehandlung wert. Vielen Dank nochmal, Caked-Up.

Robotermodus: Fangen wir damit an, dass für mich Double Punch einen der genialsten Farbanstriche hat, die ich je gesehen habe. G2, das Motto der diesjährigen Botcon, war ja für wilde Farbkombis bekannt (das waren halt die 90er) und auch wenn der originale DP noch zur späten G1 gehörte, so hatte er doch auch schon eine solche. Schwarz, gemischt mit grellem pink und grün. Klingt vielleicht seltsam und ist vermutlich nicht jedermanns Sache, aber für mich sieht das einfach genial aus. Ich liebe es.

Jetzt zur eigentlichen Figur. Energon Scorponok ist für mich eine der besten Figuren der Energon Reihe. Er sieht kräftig und gefährlich aus. DP übernimmt diesen Look ohne dass die veränderten Farben dem abträglich sind. In punkto Beweglichkeit ist DP nur durch die etwas gewöhnungsbedürftige Schulterkonstruktion und die gewaltig großen Unterarme eingeschränkt. Hat man sich daran aber gewöhnt, kann man ihn ohne große Probleme in alle möglichen Posen werfen. Es gibt übrigens zwei verschiedene Arten, wie man DPs Schultern konfigurieren kann. Die erste ist die aus den meisten Bildern oben, wo die Schulterstreben im Winkel vom Torso abstehen. Alternativ kann man (wie auf einem Bild oben zu sehen) die Streben auch kerzengerade hochstehen lassen. Das lässt DP noch gedrungener und die Arme noch kürzer wirken. Persönlich gefällt mir Variante 1 (welche auch die „richtige“ ist) besser, aber das soll jeder halten wie er mag.

Double Punch hat ein paar kleine Design-Probleme, die bei Energon Scorponok nicht dabei waren (zumindest nicht bei meiner Version). Der Visor auf dem Kopf ist verdammt lose und fällt ständig ab. Ich habe versucht das vorsichtig hinzubiegen, ist aber immer nur kurzfristig besser. Außerdem sind die transparenten Rohre auf seiner Brustplatte sehr lose und sollten nicht zu oft angefasst werden. Keine Ahnung ob das ein generelles Problem ist oder nur bei meiner Version. Ist auch keine große Sache, aber eine Erwähnung wert.

Waffentechnisch kann sich DP nicht beschweren. Sein Skorpion Schwanz hängt über dem Kopf, bereit die beiden Kanonen auszuklappen. Außerdem hat er die zwei großen Klauen als Hände, in denen sich außerdem noch Raketenwerfer verbergen. An den Knien hat er außerdem so eine Art Klauen, man sollte also tunlichst vermeiden, von ihm ein Knie in die Rippen oder sonstwohin verpasst zu kriegen.

In Summe heißt das: Ich liebe diesen Kerl. Das Original war schon ziemlich gut, aber der neue Anstrich macht diese Figur einfach phantastisch. Beide Daumen hoch.

Alternativmodus: Double Punch ist ein Triple Changer, hat also zwei verschiedene Alternativmodi. Der erste ist ein Bodenfahrzeug auf Panzerketten, das einem Skorpion ähnelt. Vorne dran sich Stacheln, es hat die beiden riesigen Klauen/Scheren aus dem Robotermodus und der Schwanz hängt über dem Chassis. Man könnte es auch als eine Art Baufahrzeug interpretieren, denn DP hat da so einen kleinen Haken oben am Schwanz, fast wie ein Kran, und die großen Klauen könnten für Abrissarbeiten herhalten. Natürlich lassen sich auch in diesem Modus die Kanonen am Schwanz ausklappen und die Arme mit den Klauen sind immer noch voll beweglich. Ein netter Fahrzeugmodus, eine gelungene Synthese aus mechanischem Skorpion und einem „richtigen“ Fahrzeug.

DPs zweiter Fahrzeugmodus ist eine Art futuristischer Raumjäger. Dieser ist ähnlich aufgebaut wie das Bodenfahrzeug, aber der Schwanz klappt nun nach vorne und dient als ‚Nase‘ des Jets, während die Klauen nach hinten klappen und Flügel bilden. Die Panzerketten sind nun oben drauf und klappen seitlich Triebwerke aus. Vom Look her gefällt mir der Jet ganz gut, auch wenn die Aerodynamik zweifelhaft ist. Der große Nachteil hier ist jedoch, dass das Gelenk des Schwanzes nicht stark genug ist, um den vorderen Teil gerade zu halten. Der Jet sieht okay aus, solange er auf dem Tisch oder Boden steht, aber wenn man ihn hochnimmt, neigt sich der vordere Teil unweigerlich nach unten. Somit ist es zwar schön, dass sie der Figur einen Drittmodus verpasst haben, aber er ist auch mit Abstand der schwächste der drei.

Bemerkungen: Double Punch ist natürlich eine Hommage an den gleichnamigen Actionmaster (der nicht zu G2 sondern G1 gehört, nur der Ordnung halber), der wiederum eine Hommage an den exklusiv in Japan erschienen Black Zarak aus der Masterforce Serie war, der wiederum ein Repaint des originalen G1 Scorponok war, dessen Energon Version für dieses Repaint hergehalten hat. Alles klar? Gut, dann weiter.

Als ich diese Rezension schrieb war ich erst versucht, dieser Figur eine glatte 1 zu geben, aber nach einigem Nachdenken und einem Blick auf die Rezension, die ich damals für Energon Scorponok geschrieben habe (er bekam damals eine 2), musste ich das etwas relativieren. Nimmt man den schwachen Drittmodus hinzu und die kleinen Design-Schwächen (die wie gesagt möglicherweise nur bei meiner Version sind), wiegt diese mit dem phantastischen Farbschema und der Mehrfach-Hommage (Original Double Punch – Black Zarak – Scorponok) auf, dann ist diese Figur hier aber immer noch eine Anschaffung mehr als wert. Für mich eine der schönsten Botcon Exklusivfiguren aller Zeiten.

Gesamtnote: 1-

http://www.transformers-universe.com/content/images/NewSignatureTeutonicons.jpg

Profil anzeigen Homepage besuchen Nach allen Beiträgen dieses Users suchen
Antwort 1
« vorheriges  nächstes »      print
Forumsübersicht » Stamm Reviewer » Philister » Phils Kritik zu: Botcon 2010 Double Punch Nach oben


mxBoard 2.4., © 2011-2016 by pragmaMx.org

Seitenerstellung in 0,093 Sekunden, mit 265 Datenbank-Abfragen