Instagram

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 26. April 2019, 15:53:17 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten BeitrÀge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spaß!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Phils Kritik zu: Marvel Masterworks Galactus  (Gelesen 9830 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Philister
Godfather of Sparx
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5721


Wo die jungen HĂŒpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« am: 08. Oktober 2010, 16:10:44 »


Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Figur: Das erste was einem an dieser Figur auffĂ€llt? Sie ist GROSS! Verdammt groß! Mit fast einem halben Meter KörpergrĂ¶ĂŸe ĂŒberragt sie fast alle anderen Figuren in meinem Besitz (lediglich Fortress Maximus  kann ihn immer noch „Kleiner“ nennen). Die Figur ist außerdem recht schwer dank der Elektronik im Inneren. Zum GlĂŒck hat er recht große FĂŒĂŸe, das Gleichgewicht ist kein Problem bei ihm.

Galactus erscheint als riesiger Mann in Retro-mĂ€ĂŸiger WeltraumrĂŒstung. Nun könnte man erwarten, dass ein Gigant mit riesigem Helm mit Antennen dran, einem metallenen Rock und Moonboot-artigen Stiefeln lĂ€cherlich wirken mĂŒsste, aber das tut er nicht. Jack Kirby, der Zeichner der Galactus ursprĂŒnglich erdacht hat, wusste was er tat. Kleine Randnotiz: Bei seinem ersten Auftritt trug Galactus zwar schon den Metallrock und die Moonboots, aber keine Hosen (ob er UnterwĂ€sche trug sei jedem selbst ĂŒberlassen). Und wisst ihr was? Er war trotzdem furchterregend. Wer die Macht hat ganze Planeten zu essen, der kann tragen was immer er möchte.

FĂŒr eine Figur mit teils recht massiger RĂŒstung ist Galactus ganz ordentlich beweglich. Er hat alle notwendigen Gelenke, aber seine Beine sind durch den Rock ziemlich eingeschrĂ€nkt. Aber wer braucht schon dynamische Beweglichkeit im Unterkörper wenn man praktisch ein Gott ist? Die Arme können sich hingegen ziemlich frei bewegen. Keine beweglichen Finger, aber die HĂ€nde sind schön fĂŒr eine MĂ€chtige-Energiestrahlen-abfeuern-und-Feinde-zerschmettern Pose skulptiert. Hier also keine Beschwerden.

Galactus spricht eine Reihe von SĂ€tzen, wenn man den Knopf auf seiner Brust drĂŒckt, darunter „To me, my herald” (Zu mir mein Herold), “I’m the devourer of worlds” (Ich bin der Verschlinger der Welten) und “Behold the world eating machine” (Sehet die Weltenesser-Maschine). Nichts gegen diese SĂ€tze (auch wenn ich nicht glaube, dass Galactus in den Comics seinen Energiekonverter je als Weltenesser-Maschine bezeichnet hat), aber die Stimme, die die SĂ€tze spricht, klingt fast genau wie die der Bulkhead Figur aus Transformers Animated, was nicht so wirklich zu Galactus‘ Image als abgehobenes kosmisches Wesen passt. Der gleiche Knopf bringt ĂŒbrigens seine Augen und diverse LĂ€mpchen am Helm zum Leuchten.

Alles in allem also eine wirklich hervorragende Figur, die den klassischen Comic Character darstellt. Den Look muss man natĂŒrlich mögen, aber wer auch nur annĂ€hernd ein Fan von Galactus ist, der wird die Figur lieben.

Zubehör: Galactus wird von seinem ersten und bekanntesten Herold begleitet, dem Silver Surfer, komplett mit silbernem Surfbrett. Nun ist es nicht sonderlich schwer eine Silver Surfer Figur zu bauen: Man nehme einen glatzköpfigen Humanoiden und male ihn komplett Silber an. Fertig. Die Figur ist ordentlich beweglich und passt gut auf ihr Surfbrett. Ihr Hauptzweck ist es natĂŒrlich, als Maßstab fĂŒr Galactus zu dienen. Der Surfer hat die GrĂ¶ĂŸe eines Menschen. Galactus nicht.

Bemerkungen: Galactus wurde vor ĂŒber 40 Jahren in den Seiten des Fantastic Four Comics vorgestellt, erdacht von den Comic-Legenden Stan „the Man“ Lee (Schreiber) und Jack „the King“ Kirby (Zeichner). Galactus ist ein kosmisches Wesen mit unbeschreiblicher Macht und einem ewigen Hunger nach Lebensenergie, den er nur durch das Verschlingen ganzer Welten vorĂŒbergehend stillen kann. Er ist weder gut noch böse, sondern eine Naturgewalt jenseits ethischer Prinzipien. Bis zum heutigen Tag zĂ€hlt er zu den mĂ€chtigsten Wesen im Marvel Universum. Das einzige mal, wo er tatsĂ€chlich von etwas geringerem als anderen, mĂ€chtigeren (und meist zahlreicheren) kosmischen Göttern besiegt wurde, war als er völlig ausgehungert war und selbst da brauchte es die geballte Macht der gesamten Oberliga der Marvel Superhelden (RĂ€cher, Fantastische Vier, Dr. Strange, etc.).

Galactus war ursprĂŒnglich ein Mann namens Galen und lebte in dem Universum, das unserem vorausging. Als dieses Universum zusammenbrach (um schließlich unserem Universum Platz zu machen) ĂŒberlebte er, wurde aber von den apokalyptischen Energien verwandelt und wurde zu Galactus. Manche Stories haben es so dargestellt, dass er fĂŒr das kosmische Gleichgewicht zustĂ€ndig ist, der Gegenpart zu den mĂ€chtigen Celestials, die im Herzen lebender Welten heranreifen. Andere glauben er ist die Personifizierung des Prinzips, dass nur die Starken ĂŒberleben, der Welten prĂŒft und die Schwachen ausmerzt. Galactus hat außerdem eine Reihe von Individuen zu seinen Herolden gemacht, darunter vor allem den sehr bekannten Silver Surfer.

Noch eine kleine Randnotiz: Der weltenverschlingende Transformer Unicron ist in vielerlei Hinsicht von Galactus inspiriert worden. Beide fressen Welten, beide verwandeln andere Wesen in ihre Herolde, und der Ursprung beider liegt vor der Erschaffung unseres Universums. Man könnte sogar sagen, dass Unicrons Hörner vielleicht von Galactus‘ Antennen abgeschaut sind, aber hier war dann wohl doch eher der Teufel das Vorbild.

Obwohl ich ein langjĂ€hriger Comicleser bin, kaufe ich doch nur recht selten Spielzeugfiguren, die auf Comic-Superhelden und -schurken basieren. Aber als ich Galactus hier sah, da musste ich ihn einfach haben. Er ist der originale Weltenverschlinger, das originale kosmische Wesen, die originale gottgleiche Bedrohung der Welt (Marvels Superhelden bezeichnen das höchste denkbare Level an Bedrohungen sogar als „Galactus-Level“). Muss ich denn wirklich noch mehr sagen?

Gesamtnote: 1
Gespeichert

Customizer_1
Gast
« Antworten #1 am: 08. Oktober 2010, 16:18:38 »

Beeindruckende und sehr geniale Figur!
Gespeichert
Megatron_Zero
V.I.P.
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5404


One shall fall !!!


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: 08. Oktober 2010, 20:06:08 »

WOW, geil!!!! Schockiert
Ich kannte bisher nur den aus marvel Legends......
Gespeichert



If history is to change, let it change! If the world is to be destroyed, so be it!!
If my fate is to be destroyed................ I must simply laugh!!!
Runamuck
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 141



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 08. Oktober 2010, 22:19:38 »

Schönes Review eines der coolsten Marvel-Charaktere aller Zeiten super
Gespeichert
Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Fan Zone  |  Teutonicons - Fan Reviews  |  Philister  |  Thema: Phils Kritik zu: Marvel Masterworks Galactus
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines