Instagram

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 27. Mai 2019, 10:05:53 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten BeitrÀge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spaß!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Phils Kritik zu: War for Cybertron: Siege Shockwave  (Gelesen 378 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Philister
Godfather of Sparx
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5729


Wo die jungen HĂŒpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« am: 14. März 2019, 07:42:55 »


Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Shockwave ist einer dieser Charaktere, der darunter „leidet“, dass seine G1 Figur eigentlich schon fast perfekt war und schwer zu verbessern ist (Soundwave kann auch ein Lied davon singen). Außerdem wird er zu einer Pistole und Hasbro baut keine Pistolen-Transformers mehr, wenn es sich vermeiden lĂ€sst, nicht einmal solche die zu Science-Fiction Pistolen werden anstatt realistischen. Somit bekam Shockwave ĂŒber die Jahre hinweg einen Haufen komischer Alternativmodi, die meisten davon mies. Nun aber sind wir in Siege und Shockwave verwandelt sich in, nun ja, keine Pistole, aber was Ähnliches. Und, Spoiler, diesmal ist es nicht mies.

Robotermodus: Bringen wir erstmal das offensichtliche hinter uns: obwohl er als Leader-Klasse Figur verkauft wird, ist der eigentliche Shockwave Roboter mit Ach und Krach Voyager-groß. Er hat einen Haufen Extrateile dabei, um in Summe auf die Masse einer Leader-Figur zu kommen, mehr dazu spĂ€ter. Vom Maßstab her ist er einen Tick kleiner als Siege Megatron, was ja gut passt.

Von der GrĂ¶ĂŸe mal abgesehen ist das ganz klar Shockwave, den wir hier sehen. Die Figur ist pures G1 Shockwave, inklusive dem Schlauch, der den Rucksack mit dem Kanonenarm verbindet. Die Figur ist sehr gut beweglich und kann problemlos alle möglichen Posen einnehmen. Dankenswerterweise beschrĂ€nkt sich die KampfschĂ€den-Bemalung hier auf die FĂŒĂŸe. Seltsam, aber interessant. Vielleicht hat Shockwave einmal zu oft auf die zerschmetterten Körper seiner Feinde getreten. Egal, der „nackte“ Roboter hier ist eindeutig Shockwave, kein Zweifel. Und fĂŒr mich der bisher beste Shockwave in dieser GrĂ¶ĂŸe.

Wie schon oben erwĂ€hnt hat Shockwave einen Haufen Extrateile im GepĂ€ck, die er im Robotermodus auf zwei verschiedene Arten nutzen kann. Erstens kann er sie als RĂŒstung anlegen, was... na ja, seltsam aussieht. Versteht mich nicht falsch, die Idee dass sich Shockwave ein extra Paar Arme mit Kanonen dran zulegt gefĂ€llt mir gut und klingt nach etwas, das Schowkave tun wĂŒrde. Die Umsetzung allerdings sieht nicht toll aus. Die Figur mit RĂŒstung sieht wie fehltransformiert aus und gefĂ€llt mir einfach nicht. Was allerdings cool aussieht ist, wenn Shockwave seine „Stiefel“ als ein extra Paar Kanonen am Unterarm anbringt.

Der fĂŒr mich deutlich bessere Verwendungszweck fĂŒr die Zusatzteile ist es, sie zu einer Art Drohne oder Gleiter zu verbinden, wo Shockwave dann wie der GrĂŒne Kobold aus Spider-Man oben draufstehen kann. Anders als der RĂŒstungs-Modus sieht das hier einfach nur cool aus. Ich kann mir richtig vorstellen wie Shockwave so ĂŒber Cybertron hinweggleitet und Autobots aufs Korn nimmt. Sehr schön gemacht und etwas, das ich hoffe in einer zukĂŒnftigen TV oder Comic Serie zu sehen. Randnotiz: auf der RĂŒckseite der Packung sieht man den Gleiter, aber in der Anleitung findet man dazu nichts.

Somit unterm Strich fĂŒr den Robotermodus: Exzellent! Der bisher beste Schockwave in dieser GrĂ¶ĂŸenklasse.

Alternativmodus: Wie schon oben erwĂ€hnt hatte Shockwave ĂŒber die Jahre viele Probleme mit seinen Alternativmodi. JĂŒngst ging dann Hasbro dazu ĂŒber, aus Waffen-Modus Transformern schnell mal „U-Boot“-Modus Transformer zu machen, also eigentlich noch immer Waffen-Modus Transformer, nur mit der Waffe einmal auf den Kopf gestellt. Shockwave hat ebenfalls einen U-Boot Modus, aber hier sieht es tatsĂ€chlich mehr wie ein U-Boot denn eine umgedrehte Waffe aus. Das hĂ€ngt grĂ¶ĂŸtenteils aus den ausklappenden Seitenrudern am „Turm“ des U-Boots. NatĂŒrlich durchbricht der Schlauch so ein wenig die U-Boot-Optik, aber Shockwave gibt trotzdem ein wesentlich ĂŒberzeugenderes U-Boot ab als z.B. Sixshot. Somit unterm Strich: der beste als U-Boot verkleidete Waffen-Modus Transformer bisher.

Der Alternativmodus kommt aber erst durch die zusĂ€tzlichen RĂŒstungsteile so richtig in Schwung, denn jetzt wird er zu einem coolen Raumkreuzer. Lassen wir mal alle Bedenken von wegen GrĂ¶ĂŸenverhĂ€ltnisse beiseite, Shockwave wurde geboren ein Raumkreuzer zu sein. In dieser Form sieht er genau so aus, wie man sich ein Raumschiff mit kriegslustigen Decepticons an Bord vorstellt, die das Weltall auf der Suche nach hilflosen Planeten durchkreuzen. Jede Menge Kanonen, der Kontrollturm der so ein wenig an Shockwaves Gesicht erinnert, und es macht einfach Spaß das Ding mit TIE-Fighter-GerĂ€uschen durchs Wohnzimmer fliegen zu lassen. Ich wĂŒrde zwar meinen G1 Shockwave mit dem Space-Gun-Modus fĂŒr nichts eintauschen, aber das hier ist ganz klar mein liebster Post-G1 Alternativmodus fĂŒr Shockwave. Einfach super gemacht!

Bemerkungen: Shockwave war ein recht unfĂ€higer und kriecherischer Charakter in der originalen G1 Serie, wo er als „WĂ€chter von Cybertron“ jedesmal versagte, wenn es darum ging Cybertron zu bewachen. Seien es Autobots, Combaticons, weibliche Autobots oder Unicron. In den Marvel Comics allerdings und in so ziemlich jeder Inkarnation seitdem war er ein kalter, berechnender, kompetenter und höchstgefĂ€hrlicher Decepticon, der mehr als einmal Megatron als Decepticon AnfĂŒhrer ablöste. In vielen Inkarnationen dient er außerdem als der verrĂŒckte Wissenschaftler der Decepticons. So oder so, er ist inzwischen eine feste GrĂ¶ĂŸe bei den Transformers und somit war es wenig ĂŒberraschend, ihn in Siege zu sehen.

Die ersten Promobilder von Siege Shockwave zeigten ihn als aufgerĂŒsteten Roboter, was mich eher abgeschreckt hat. Als allerdings klar wurde, dass er in Wahrheit ein fast perfekter G1 Shockwave war, der dank Extrateilen einen coolen Gleiter und einen spitzenmĂ€ĂŸigen Raumkreuzer-Modus hat, war ich ĂŒberzeugt. LĂ€sst man beiseite, dass die RĂŒstung im Robotermodus recht lĂ€cherlich aussieht, gibt es an dieser Figur nichts auszusetzen. Unterm Strich also: kauft diese Figur! Am besten jetzt gleich! Ihr werdet bereuen, wenn ihr es nicht tut.

Gesamtnote: 1-


Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU!
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Fan Zone  |  Teutonicons - Fan Reviews  |  Philister  |  Thema: Phils Kritik zu: War for Cybertron: Siege Shockwave
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines