Google+

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 18. Dezember 2018, 20:34:40 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten Beiträge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spaß!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Phils Kritik zu The Last Knight Nitro  (Gelesen 1390 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Philister
Godfather of Sparx
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5651


Wo die jungen H√ľpfer noch was lernen k√∂nnen...


Profil anzeigen WWW
« am: 19. November 2017, 13:18:25 »


Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Robotermodus: Nitro ist eine Figur der Voyager-Klasse und setzt seine Masse gut in einen kr√§ftig aussehenden Roboter um. Wie gef√ľhlte 80% der Movie Figuren (und gef√ľhlte 95% aller Decepticons) ist er gr√∂√ütenteils grau mit etwas schwarz und ein paar wenigen farbigen Highlights. Klar, er ist ein Jet, die sind meistens grau, insofern geht das okay. Er sieht gut aus, die Figur ist sch√∂n beweglich und mir pers√∂nlich gefallen vor allem die gepanzert wirkenden Beine sehr gut.

Das Nitro sich in einen Jet verwandelt ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Er hat zwar das Jet-Cockpit am rechten Arm, aber da das zu so einer Art Speer / Armbrust Waffe wird, f√§llt das kaum auf. Die Fl√ľgel falten sich zu zwei Modulen auf dem R√ľcken zusammen, die auch nach vorne klappen k√∂nnen und so als Schulterkanonen fungieren. Habe ich in letzter Zeit erw√§hnt, dass ich Schulterkanonen mag? Im linken Arm befindet sich seine Hauptwaffe, eine ausfahrbare Kanone, und abgerundet wird das Arsenal durch zwei Drillings-Raketen, die auf den bereits erw√§hnten Modulen oben aufgesteckt werden k√∂nnen. Keine Ahnung warum die jetzt unbedingt wei√ü sein mussten, aber gut.

Nitros Kopf wirkt, als w√§ren er und Shockwave bei der Geburt getrennt worden und hat au√üerdem praktisch keine √Ąhnlichkeit mit dem Kopf auf der Verpackung (da hat der arme Kerl noch vier Augen, jetzt nur noch eins). Auf jeden Fall kann der Kopf abgenommen werden und zeigt einen Stecker wie ein Titan Master. Der Kopf kann zwar nicht selbst zu einem kleinen Roboter werden, aber daf√ľr kann Nitros K√∂rper jeden beliebigen Titan Master Kopf aus der Titans Return Reihe aufsetzen. Oder auch den von Last Knight Deluxe Cogman. Mir pers√∂nlich gef√§llt er mit dem Kopf von Misfire sehr gut.

Unterm Strich: ein sehr sch√∂ner Robotermodus, der neben einem coolen Look noch einiges mehr zu bieten hat. Das Kopf-Gimmick ist sch√∂n, die Waffen sind gelungen, das einzige was ich √§ndern w√ľrde w√§re die Farbe der Raketen. Somit Daumen hoch!

Alternativmodus: Nitro verwandelt sich in einen Kampfjet, der zwar √Ąhnlichkeit mit dem Saab Gripen J√§ger hat, in den er sich im Film verwandelte, aber nicht so wirklich. (Lizenzgeb√ľhren zu teuer?) Auf jeden Fall sieht der Jet sch√∂n realistisch und cool aus. Klar, wie etwa 99% aller Jet-Transformer hat auch er einen Unterbau, aber das st√∂rt nicht wirklich. Das vordere Fahrgestell ist ausklappbar (Wheeeeels!!), hinten leider nur fix einskulptiert. Nicht perfekt, aber ausreichend. Die wei√üen Raketen kommen unter die Fl√ľgel.

Nitros Kopf kann bei der Verwandlung an Ort und Stelle bleiben, kein Zwang ihn abzunehmen. Das Cockpit des Jets l√§sst sich √∂ffnen und bietet Platz f√ľr einen Titan Master. Leider kann Nitros Kopf hier nicht rein, passt nicht. Ist jetzt nicht schlimm, da der Kopf wie gesagt dran bleiben kann, aber es w√§re ein sch√∂nes Bild gewesen, seinen Roboterkopf im Cockpit zu sehen, denke ich. Unterm Strich somit: ein gelungener Jetmodus. Nicht perfekt, aber sehr gut.

Bemerkungen: Nitro (im Last Knight Film Nitro Zeus genannt) geh√∂rte zu den Decepticons, die aus menschlicher Gefangenschaft entlassen wurden, als eine menschliche Beh√∂rde zur Bek√§mpfung der Transformers es ‚Äď zum gef√ľhlten hundertsten Mal ‚Äď f√ľr eine gute Idee hielt mit Megatron zu kooperieren. Nachdem unausweichlichen Zerbrechen dieses B√ľndnisses k√§mpfte Nitro an der Seite seines Anf√ľhrers in so einigen verwirrenden Kampfszenen und √ľberlebte sogar die meisten davon, anders als die meisten anderen Spezialeffek‚Ķ √§h, ich meine‚Ķ Decepticon Charaktere. Aber nat√ľrlich konnte auch er das Unvermeidbare nur hinausschieben und wurde schlie√ülich von Bumblebee get√∂tet. So habe ich es zumindest nachgelesen, hab‚Äė den Film noch immer nicht geguckt.

Als Figur allerdings ist Nitro ziemlich cool und f√ľr mich der vielleicht beste Jet-Transformer der Movie Spielzeugreihen bisher. Klar, es w√§re sch√∂n gewesen ihn mal in anderen Farben zu sehen als dem immer gleichen grau-schwarz, aber ansonsten gibt es hier keinen Grund zur Beschwerde. Zwei gute Modi und die Kompatibilit√§t mit den Titans Return Headmasters ist ein cooler Bonus. Unterm Strich somit: eine gelungene Figur. Eine Anschaffung definitiv wert.

Gesamtnote: 1-


Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU!
« Letzte Änderung: 18. Dezember 2017, 17:12:29 von Philister » Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Fan Zone  |  Teutonicons - Fan Reviews  |  Philister  |  Thema: Phils Kritik zu The Last Knight Nitro
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines