Google+

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 16. August 2018, 10:26:29 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten Beitr├Ąge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spa├č!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1]   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Phils Kritik zu Generations Titans Return Misfire & Aimless  (Gelesen 904 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Philister
Godfather of Sparx
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5579


Wo die jungen H├╝pfer noch was lernen k├Ânnen...


Profil anzeigen WWW
« am: 17. Oktober 2017, 09:19:19 »


Mehr Bilder gibt's durch Klick auf die Grafik oben

Vorwort: Misfire basiert auf der gleichen Gussform wie Titans Return Triggerhappy, den ich bereits rezensiert habe. Insofern wird es zu dem einen oder anderen Vergleich mit Triggerhappy kommen.

Robotermodus: Generation 1 Misfire war einer meiner Lieblings-Transformer als Kind, zum einen wegen dem einzigartigen Look und auch weil er zu den beweglichsten G1 Figuren ├╝berhaupt geh├Ârte. Titans Return Misfire ist im Prinzip genau diese Figur neu zum Leben erweckt, nur besser proportioniert, noch beweglicher, und einfach sehr unterhaltsam. Nicht viele Figuren k├Ânnten diese Menge an Pink tragen, aber Misfire steht dazu. Und obwohl er ÔÇ×nurÔÇť ein Retool von Triggerhappy ist, gibt es doch mehr als genug Unterschiede zwischen den beiden, zum Beispiel dass Misfire sein Cockpit aus dem Jetmodus auf dem R├╝cken tr├Ągt anstatt auf der Brust.

Die Beweglichkeit ist hervorragend, die Detaillierung gut, und er tr├Ągt die standardm├Ą├čigen zwei Waffen, die sich zu einer gr├Â├čeren Waffe vereinen k├Ânne, die dann au├čerdem als Sitz f├╝r Aimless dient (siehe unten). So ziemlich das einzige, was ich ├Ąndern w├╝rde, w├Ąre das Gesicht, denn der manische Misfire aus den Comics (auch hier siehe unten) w├╝rde entweder ein Grinsen oder einen panischen Ausdruck tragen, denke ich. Davon aber abgesehen keinerlei Beschwerden. Ein sehr guter Robotermodus, der sowohl die alte G1 Figur als auch den Comic-Charakter zum Leben erweckt und genug Unterschiede zu Triggerhappy aufweist, dass man kaum merkt dass die beiden zu ca. 70% identisch sind. Beide Daumen hoch.

Alternativmodus: Misfire verwandelt sich in einen Science-Fiction Weltraumjet mit einer gegabelten Nase. Auch hier sehr viel Pink, aber es funktioniert, speziell in Kontrast mit dem gro├čen blauen Cockpit. Aimless kann problemlos darin sitzen und die beiden Waffen kommen unter die Fl├╝gel. Leider kein Fahrgestell, was aber auch schon der einzige kleine Makel ist. Ich liebe das Design dieses Jets, was auch hier sehr sch├Ân die G1 Figur einf├Ąngt (und noch verbessert). Wer also auf Weltraumjets steht, der macht hier absolut nichts falsch. Auch hier beide Daumen hoch.

Partner / Zubeh├Âr: Misfires Kopf wird zu Titan Master Aimless, einem ganz gew├Âhnlichen Titan Master mit einer Ausnahme: er ist wundersch├Ân bemalt. Die meisten Titan Master Figuren k├Ânnen froh sein wenn sie zwei verschiedene Farben kriegen. Aimless hat schon drei verschiedene nur am Kopf. Sehr sch├Ân gemacht, der bisher schickste der Titan Master, glaube ich.

Bemerkungen: Misfire deb├╝tierte in dem G1 Dreiteiler ÔÇ×Die WiedergeburtÔÇť, wo er einer der Decepticon Targetmaster war. Und die l├Ąngste Zeit war er auch nicht mehr als das, einer der Decepticon Targetmaster. Dann allerdings lie├č ihn James Roberts im IDW More than Meets the Eye Comic auftreten. Er geh├Ârt zu den Scavengers, einer Gruppe kriegsm├╝der Decepticons, die sich alleine durchschlagen. Nicht nur dass er ein paar der besten Dialoge ├╝berhaupt hatte (ÔÇ×Was ist los? Sollte ich weglaufen? Verschwende ich wertvolle Weglauf-Zeit, indem ich mit dir rede?ÔÇť), er ist auch Teil einer der seltsamsten Freundschaften in der Transformers Geschichte, n├Ąmlich mit dem geistig verkr├╝ppelten Grimlock.

G1 Misfire war eine meiner Lieblingsfiguren als Kind und ich liebe Misfire in den IDW Comics, insofern bestand niemals ein Zweifel daran, dass ich diese Figur hier kaufen w├╝rde. Titans Return bringt eine tolle Deluxe Figur nach der anderen heraus und der Triggerhappy / Misfire Mold l├Ąsst die Serie nicht reissen. Und auch die dritte Variante des Molds, Slugslinger, wurde mir bereits durch meinen Kumpel Caked-Up gesichert. Unterm Strich somit: eine brilliante Figur. Definitiv eine Anschaffung wert, zusammen mit seinen anderen Varianten.

Gesamtnote: 1



Ihr besitzt diese Figur? Bewertet sie auf TFU!
Gespeichert

Seiten: [1]   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Fan Zone  |  Teutonicons - Fan Reviews  |  Philister  |  Thema: Phils Kritik zu Generations Titans Return Misfire & Aimless
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines