Instagram

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

Teletraan Board 23. April 2019, 10:59:11 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.


Einloggen mit Benutzername und Passwort
News:
Willkommen im Teletraan Board!

Anzeigen der neuesten Beiträge

Alles zu unserer deutschen Transformers Fan Convention C.O.N.S. findet ihr hier!
Bitte nehmt euch etwas Zeit und lest das Regelwerk hier!

Viel Spaß!

 
 
Übersicht Hilfe Suche Kalender
Seiten: [1] 2   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Diskussionen über bestimmte Fanfic-Themen  (Gelesen 92401 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« am: 05. März 2010, 11:01:09 »

Es gibt sicherlich viele Themen, die einem komisch oder sogar interessant vorkommen, um diese zu besprechen, ist dieser Thread hier nun eröffnet.

Jeden Monat (immer am 1. des Monats) wird ein neues Thema angefangen und diskutiert. Wer dieses Thema/Wort hier reinwirft, ist jedem selbst überlassen, aber lasst genügend Zeit, damit sich auch andere zu Wort melden können.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Thema des März:

OcC (out of Character) bzw. EC (Eigen Charakter) - Charaktere von Fans erschaffen


Ich selbst bin nicht gerade ein echter Fan von solchen Sachen. Ich stehe eher neutral diesem Thema gegenüber. Wenn solche Charas nur eine Nebenrolle annehmen, verwende ich sie gerne.

Ich bin der Meinung, dass sie nicht ein zu große Hauptrolle oder Rolle spielen sollten. Sie dürfen nicht zu Mary/Gary Sue sein, sondern normal und realistisch. Ich habe bisher nur zwei solcher Charas verwendet, doch waren es nur eher Nebenfiguren.

Was haltet ihr davon??
« Letzte Änderung: 05. März 2010, 15:56:48 von Optimus-Prime » Gespeichert
Philister
Godfather of Sparx
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5720


Wo die jungen Hüpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #1 am: 05. März 2010, 12:56:05 »

Ich habe persönlich jetzt kein Problem mit einem OC, sofern er/sie nicht die zentrale Rolle übernimmt und die etablierten Charaktere alle wie Idioten dastehen lässt. OCs funktionieren immer ganz gut als quasi "Blickwinkel", quasi der personifizierte Leser, der damit in die Handlung eingebunden wird und alles aus nächster Nähe sehen kann.
Gespeichert

Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 05. März 2010, 13:15:07 »

Der Meinung bin ich auch... teilweise.
Ich selber gebe zu, dass ich die Originale nie richtig treffe - dass schafft auch keiner, als der erfinder höchstpersönlich!
Doch versuche ich immer wieder einen gewissen Kern bzw. Charakterzug drinzulassen bzw. wieder zugeben. Was mir manchmal leiht - wenn ich mich mit der Figur sehr gut auskenne - oder schwer, wenn ich diese überhaupt nicht kenne bzw. reinversetzen kann.

EC's mag ich überhaupt nicht, außer wenn sie sehr gut dargstellt werden und realistisch rüber kommen. smiles
Gespeichert
Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3779



Profil anzeigen WWW
« Antworten #3 am: 05. März 2010, 14:55:55 »

Ich glaube Phil redete vom englischen Own Character...Zwinkernd
Ich nehm mal das deutsche Wort "Eigencharakter", da sonst immer Verwechslungsgefahr mit "Orginalcharakter" besteht, nur mal so nebenher.

Ich persönlich habe nichts gegen ECs. Allerdings sollten sie interessant gestaltet werden, eine Eigenheit und Indiviudalität besitzen(nen Starscream in pink ist nicht gleich ein EC, liebe Fanartisten. XD) und vorallendingen KEINE Klischees und Überchara-Ambitionen haben - Mary Sues/Gary Stues kann ich auf den Tod nicht ab und vergrault mir das Fandome wirklich.
Wenn sie intelligent in eine Fanfic oder in ein RPG eingebracht werden und sich auch noch schön ins Orginal einbetten, ist es perfekt für mich. Smiley
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 05. März 2010, 15:25:32 »

So, ich habe es nochmal in Klammern geschrieben. Ich meinte eigentlich 'other Character'. Ein originaler Charakter, der gänzlich anders dargstellt wird - Bsp. Megatron will Frieden oder schenkt Blümchen. XD


Da stimme ich dir zu, solche MS/GS ist das Schlimmste was es gibt! Es macht die FF unglaubwürdig und vergrault alle guten Leser.
Gespeichert
Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3779



Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 05. März 2010, 15:44:40 »

Ach du meinst "Out of Character"? OOC?
Nun ja...das muss in meinen Augen auch nicht sein...
Außer es ist eine Art "Shattered Glas" Universum oder etwas Sinnvolles, was das "andere" Handeln rechtfertigt.
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Fujiwara
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3380


長五百秋之 水穗 穂之地


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 05. März 2010, 16:18:25 »

Ich verstehe jetzt nicht um was es geht. Was ist jetzt wieder "Out of Character" und "Shattered Glas"? Könnt ihr diese Fachbegriffe nicht mal in deutsch schreiben?
Gespeichert
Philister
Godfather of Sparx
Administrator
Leader
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5720


Wo die jungen Hüpfer noch was lernen können...


Profil anzeigen WWW
« Antworten #7 am: 05. März 2010, 16:27:17 »

Original Character (OC) bzw. Eigener Charakter (EC) = Ein eigener, vom Author erfundener Charakter
Out of Character (OOC) = Ein existierender Charakter, der aus der Rolle fällt (z.B. der Megatron, der plötzlich auf Friede, Freude, Eierkuchen steht)
Shattered Glass = Eine Parallelwelt im Transformers Universum, wo die Autobots die Bösen und die Decepticons die Guten sind
Mary/Gary Sue = Ein Charakter, der vom Author erfunden wurde (und meist große Ähnlichkeit mit dem Author selbst hat), der in allem besser ist als die existierenden Charaktere und diese in der Regel wie Idioten dastehen lässt.
Gespeichert

Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 05. März 2010, 18:28:01 »

Mary/Gary Sue = Ein Charakter, der vom Author erfunden wurde (und meist große Ähnlichkeit mit dem Author selbst hat), der in allem besser ist als die existierenden Charaktere und diese in der Regel wie Idioten dastehen lässt.

Bzw. ein Autor der so gerne sein möchte, aber es in RL gar nicht ist. Zwinkernd

Viele User/innen möchten gern anders sein, als sie gerade sind und übertragen diesen Wunsch gerne in ihre EC bzw. OoC. Was ich zum Teil nachvolziehen kann, aber zum anderen wieder nicht. Solche Charas sollte man lieber in eigene FF's schreiben und nicht in einem geliebten Fandom übertrage. Es gibt sogar solche User in TF-Fandom auf mexx - wo ich jetzt schon weiß: Lass die Finger von der FF!

Nun ja, was Phil jeztt hier aufgelistet hat, ist dass eigentliche GRundwissen eines (FF)Autors. Zwinkernd
Gespeichert
Fujiwara
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3380


長五百秋之 水穗 穂之地


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 05. März 2010, 18:44:49 »

Ah okay, vielen Dank euch Beiden BigSmile
Gespeichert
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #10 am: 05. März 2010, 18:49:08 »

Keine Ursache, wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du sie ja zu dem entsprechenden Thema stellen. smiles
Gespeichert
Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3779



Profil anzeigen WWW
« Antworten #11 am: 05. März 2010, 18:52:34 »

Ja, das mit bestimmten Fangruppen auf bestimmten Seiten ist immer so eine Sache...Grinsend
Ich habe einen einzigen EC, und das bin quasi ich selber. Kein Wunschchara, kein Traum-TF. Ich nutze Diesen auch nur für RPGs, nicht mehr.
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #12 am: 05. März 2010, 18:57:13 »

Du meinst sicherlich Starfire Magnus, oder?

Nun ich habe bisher - von den TF's jetzt gesehen - nur einen einzige in einer FF verwendet und den kennen sicherlich schon einige: Coldeye.
Der alte Herr und Meister des jungen Jetfires in meiner FF 'Lichtblick'. Auch wenn er nur einen sehr kurzen Auftritt besaß, so ließ ich ihn zumindest etwas agieren. smiles
Aber nicht zu doll, nur sollte er dafür geeignet sein, dass auch jüngere TF's nicht ganz alleine stehen. Zwinkernd
Gespeichert
Starfire Magnus
NTF Hammertante
Administrator
Combiner
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 3779



Profil anzeigen WWW
« Antworten #13 am: 05. März 2010, 19:16:55 »

Nope...nen Magnus-Titel wäre doch etwas zu Über. Grinsend
Thunderforce heisst die Gute. Aber gut, darum geht es ja gerade nicht.
Gespeichert


"We can either sit here and do nothing or we can grab those flare guns and go out there and do something really stupid!" (Herc Hansen, Pacific Rim)
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #14 am: 05. März 2010, 19:25:05 »

Ach so...

Stimmt, darum geht es jetzt nicht, vielleicht beim nächsten Mal. Smiley
Gespeichert
Customizer_1
Gast
« Antworten #15 am: 05. März 2010, 20:33:21 »

OOC ist vorallem dann gut, wenn die ganze FF darauf basiert - also ohne bekannte Charas
Gespeichert
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #16 am: 05. März 2010, 20:44:28 »

Dem stimme ich zu!  smiles Daumhoch
Gespeichert
Valong
Minicon
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 89



Profil anzeigen
« Antworten #17 am: 05. März 2010, 21:16:49 »

Mit den meißten EC kann ich nicht viel anfangen - weil sie mich oftmals gar nicht so interessieren...( anders als deren Schöpfer/in Zwinkernd)...Die müssen dann schon wirklich interessant sein (z.B. eigene, spezielle Persönlichkeit, interessante Interaktion mit der /den Hauptperson/en (OC)). Hm, wenn ich recht überlege, ìst das gar nicht mal solange her das ich solch eine Geschichte gelesen habe...doch, ja...die war echt nicht schlecht... BigSmile

OoC, so wie in Shattered Glass, können mich sehr faszinieren...(versuch übrigens schon seit geraumer Zeit die Comics zu bekommen, gar nicht so einfach...-.-). Kommt allerdings immer auf die Geschichte und Situation an. Gehören da eigentlich auch die, vom Energon berauschten, G1 Desepticons (Megatron/die Seekers) dazu ? Solche OoC, entstanden aus eher ungewöhnliche Situationen, sind nämlich auch immer für einen Lacher gut und können äußerst amüssant sein und ja...manchmal auch aufschlussreich...Zwinkernd
« Letzte Änderung: 05. März 2010, 21:23:59 von Valong » Gespeichert

>>Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.<<
Mahatma Gandhi
Terrorsaur
Decepticons
Micromaster
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 117


Wahrer Anführer der Predacons


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: 05. März 2010, 22:43:09 »

Also,was ich an diesem Thema ganz besonders zum kotzen finde, sind die Personen,die sich über Übercharaktere,Gary Stews und Mary Sues,zu viel Aufmerksamkeit über ECs/OCs beschweren,aber selbst im Grunde genau die selbe Sch**** in ihren eigenen FFs/RPGs, whatever bauen.Ich habe das oft genug erlebt,deshalb sage ich da nur: bevor man sich zu diesem Thema äußert,lieber noch ein mal selbst in den Spiegel schauen -.- Gewisse Plattformen ziehen solche Leute auch noch magisch an Oo Danke,das muss ich nicht haben Dx

Ich habe nichts gegen eigene Charaktere und FFs zu ihnen,solange diese ECs nicht einfach irgendwelche Klone von bereits bestehenden originalen Charakteren sind.Animated Starscream ist da zum Beispiel ein recht beliebtes Objekt...Wenn man einen EC erstellt,dann sollte man seine eigene Fantasie spielen lassen und sich nicht bei anderen bedienen.

Was gemischte FFs angeht,sprich FFs,in denen ECs und originale Charaktere vorkommen,so habe ich nichts dagegen,so lange die originalen Charaktere auch so beschrieben werden,wie sie wirklich sind.Das man sie nie hundertprozentig trifft,ist natürlich klar.

Die besoffenen Decepticons würde ich nicht unbedingt als OOC bezeichnen.Sie agieren zwar nicht so,wie sie immer agieren,aber es sind immer noch die selben Charaktere Zwinkernd Sie sind nur halt nicht ganz bei ihrem klaren Verstand xD
Gespeichert

Blackout: All Hail Megatron!

Ich kämpfe nur für zwei Dinge: meine Wingmen und meine Bezahlung!
Valong
Minicon
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 89



Profil anzeigen
« Antworten #19 am: 05. März 2010, 23:01:17 »

Zitat
Die besoffenen Decepticons würde ich nicht unbedingt als OOC bezeichnen.Sie agieren zwar nicht so,wie sie immer agieren,aber es sind immer noch die selben Charaktere

Hast recht... BigSmile Das sind sie wirklich...War aber `ne echt "nette" Szene, oder ? ^^

Aber die Idee zu diesem Thread ist wirklich gut...und interessant. Macht echt Spaß und vorallem - bin gespannt was da noch alles für Fragen kommen werden...*wollt das vorhin schon anmerken*

Gespeichert

>>Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.<<
Mahatma Gandhi
Vibrance
Spychanger
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 390



Profil anzeigen WWW
« Antworten #20 am: 06. März 2010, 10:56:38 »

@Terri: Danke, du hast mir aus der Seele geschrieben. *Unterschrift drunter setz*

Zum Thema OoC mal noch ein Aspekt: Ich stolpere, wenn ich denn mal FFs lese, vieeeeel zu oft über "ver-Mary/Gary-Sue-te" Charaktere. Was ich damit meine ist: Wenn Chaktere so sehr verdreht werden, wie sie eigentlich gar nicht sind, sondern nur in den Wunschträumen des Autors/derAutorin. Auch wenn Charaktere als Projektionsfläche für persönliche Probleme/Gedanken/etc genutzt werden, stößt mir das meist übel auf. Das führt dann oft zu einem Phänomen, das ich für mich "pubertierende Transformers" nenne. Oft genug fällt das den Autoren selbst nicht auf, weil sie so sehr in diesen Vorstellungen drin stecken, deswegen wird es hier auch schwierig, konstruktive Kritik zu üben. Aber ich persönlich find's furchtbar. Geschrieben werden darf alles und muss eigentlich auch alles. Den krativen Fluss eindämmen ist immer eine schlechte Idee. Aber ob man das Geschriebene dann unbedingt dem Rest der Welt vorsetzen muss? Naja... hier würde ich mir definitiv ein bisschen mehr Selbstreflexion und Überlegung wünschen.

Achso: am schlimmsten finde ich dann das Argument (leider oft als Freibrief betrachtet), man könne die Charaktere ja eh nicht ganz treffen. Sorry, das ist quatsch. Schonmal drüber nachgedacht, was so ein Charakter überhaupt ist? Grade in so einem großen Universum, wie bei Transformers? Eine Grundidee. Ein Konzept, mit dem man arbeitet. Da gibt's kein 100%ig getroffen oder sowas. Viele Charaktere, so wie wir sie kennen und definieren, sind ein Gemeinschaftswerk, das über die Zeit hinweg entstanden ist und viele haben daran mitgestaltet. Der Kernpunkt ist: die haben sich an das Grundkonzept gehalten und deswegen ist (fast) alles stimmig. Und mehr, als sich an die Grundidee zu halten, erwarte ich auch von FF-Autoren nicht. Wenn sie das nicht wollen, bitte, aber dann brauchen/sollten sie den Charakter auch nicht mehr als solchen ausgeben, dann ist es einfach ein EC.
Gespeichert
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #21 am: 06. März 2010, 14:12:12 »

@ Valong:
Erst einmal Dake für das Lob für diesen Thread. Der schwirrte mir schon seit zwei Wochen in meinen Gedanken. XD

@Terrorsaur:
Hierzu muss ich noch etwas sagen: Das Schlimmste ist für mich, wenn derjenige - bestes Bsp. ist auf Animexx zu finden - ein Originalcharakter nicht nur charakterlich umwandelt, sondern auch noch körperlich! Bsp. Optimus Prime wird in eine Frau verwandelt!
Solche Charas werden dann auch noch als EC verwendet und sowas finde ich persönlich widerlich! *brr*

Ich gehe Mal davon aus, dass viele vernünftige Menschen oder Fans Gary/Mary Sues (Wie wird das denn nun richtig geschrieben? Oo?) überhaupt nicht mögen, weil diese Menschen recht realistisch sind und mit solchen abgedrehten Dingern einfach nichts anfangen können- ich zähle mich hinzu.

Aus diesem Grunde verwende ich nur recht selten EC's. Ich benutze sie lieber als eine Art SwL (Storyweiterleiter) , als jemand der einen driftigen Grund liefert, warum die Hauptfigur so handelt oder warum der Schwerpunkt der Story so verläuft. Aber als Hauptchara direkt...? Nein! Da benutzt ich andere Charas und zwar meistens eh die aus der Serie.

Zu den OoC's muss ich hier auch noch was hinzufügen: In bestimmten FF's - ganz besonders Slash oder Humor - sind solche Charas gerne gesehen. Bsp. Megatron hat gämzlich andere Gefühle für Optimus, außer Hass und Zerstörungswut.

@Vibrance:
Das stimmt schon, aber dennoch baust du unwissendlich oder sogar unbewusst etwas von deiner Persönlichkeit ein, denn während du schreibst, vertiefst du dich dermaßen, dass du dich langsam selbst in dieser FF siehst bzw, darstellst. Aus diesem Grunde gebe ich selbst immer OOC/AU an, um keinen Ärger zu bekommen. Dieses können wir ja ein anderes mal weiterführen (OOC/AU)

Sonst trifft man bestimmte Ansätze schon, aber nie wirklich, da man sich vielleicht nicht zu sehr mit dieser Figur beschäftigt. Ich gehe davon aus, je länger und intensiver man sich mit einer Figur beschäftigt, desto beser und stärker kann man sie wieder geben. Bei mir heben sich hier Optimus Prime und Vector Prime heraus, da ich mich mt diesen auch beschäftige, auch Starscream hebt sich langsam hervor - fall's man es im RPG mitbekommt.  roterkopf

Edit: Link entfernt, bitte keine Hetze hier



« Letzte Änderung: 15. März 2010, 14:25:58 von Starfire Magnus » Gespeichert
Vibrance
Spychanger
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 390



Profil anzeigen WWW
« Antworten #22 am: 06. März 2010, 19:37:57 »

@Optimus-Prime: Das gesamte Thema schent dir wohl sehr nahe zu gehen, denn in deinem Eifer schießt du ein bissi über's Ziel hinaus. Bevor du links zu irgendwelchen Referenzen postest (was ich persönlich daneben finde, da das hier eine neutrale diskussion sein sollte, aber das musst du mit dem Mod-Team hier ausmachen), lies mal die Beschreibungen derselben um sicher zu stellen, ob sie auch das referenzieren, was du meinst. das ist hier nicht der fall.
Desweiteren: Ich würde dir empfehlen, solche Sätze zu vermeiden:
Zitat
Das stimmt schon, aber dennoch baust du unwissendlich oder sogar unbewusst etwas von deiner Persönlichkeit ein, denn während du schreibst, vertiefst du dich dermaßen, dass du dich langsam selbst in dieser FF siehst bzw, darstellst.
Das "du", auch wenn ich weiß, dass du es wohl allgemein meinst, bezieht den Satz doch stark auf mich und sorry, du hast keinen Plan davon, wie ich FFs schreibe, weil du noch nie eine von mir gelesen haben kannst, weil ich sie nicht veröffentliche. Und dass dieser Satz zwangsläufig auf andere Autoren zutrifft, ob nu Hobby oder Beruf, wage ich auch stark zu bezweifeln, bzw. sogar strikt zurück zu weisen. Klar hat man einen persönlichen Schreibstil (sollte man zumindest haben), trotzdem wäre es ein Armutszeugnis für jeden Autoren, der sich selbst auch nur halbwegs in dieser Tätigkeit ernst nimmt, wenn er es nicht unter Kontrolle hätte, in wieweit er selber in die Geschichte einfließt und sich darstellt, vor allem inhaltlich. Für inhaltliche Selbstdarstellungen des Autors gibt es ein eigenes Genre mit dem klangvollen Namen "Autobiographie", freie Prosa kann man meinetwegen auch mit autobiographischen Anflügen schreiben, aber sobald man sich auf vorgenerierte Geschichten und Charaktere einlässt, sollte man von sowas Abstand nehmen.
Zitat
Dieses können wir ja ein anderes mal weiterführen (OOC/AU)
Warum sollten wir? OoC ist doch diesen Monat Thema, oder? Dann können wir auch jetzt darüber debattieren. Abgesehen davon: Warum wechseln die themen eigentlich nur monatlich? ich mein, so interessant es auch ist, ganze vierenhalb wochen über OOC und EC zu diskutieren halte ich dann doch für ermüdend. nach spätestens einer woche dürfte das hier ein toter thread sein. ich würde das thema mindestens 14-täglich ändern.
Und klar kann man besser über Dinge schreiben (egal, ob das nun bestehende Charaktere oder wissenschaftliche Themen sind), wenn man sich intensiv damit beschäftigt hat, wobei sich die Güte des Geschreibsels im Verhältnis zum Aufwand potenziert. Sowas kann man wohl als allgemein verständlich voraussetzen.
In wieweit man dir das im RPG ablesen kann, weiß ich nicht, denn ich spiele nicht mit und lese entsprechend auch nicht da.
Gespeichert
Zilly
Scout
*
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 790



Profil anzeigen
« Antworten #23 am: 06. März 2010, 20:26:08 »

Ich weiß leider nicht warum, aber du übermittelst mir gerade das Gefühl, dass du recht wütend bist. Wenn dies der Fall ist, wäre es besser dich wieder zu beruhigen. Wenn nicht, verzeih, ich habe es wohl anders aufgefasst.

Nein, dies ist nicht direkt das Thema, da dieses noch einiges tiefer geht. Es geht hier im Moment nur um EC und Ooc Charaktere und was man aus ihnen bezüglich macht bzw. anstellt.
Das Thema wurde deswegen auf einem Monat beschränkt, damit jeder Autorschreiber, sich auch zu Wort melden kann und auch wenn es einigen nicht passt, gibt es dennoch Leute, die nicht jeden Tag online kommen können. Diesen Usern will ich die Chance nun mal geben, auch ihre Meinung hinzu zuschreiben. Auch wenn ich es riskiere, dass es in einer Woche hier recht tot sein wird.
Was jedoch wieder belegt wird, wenn es ein neues Thema gibt. Dafür ist solch ein Thema-Diskussions-Thread da.


Das angegebene Bsp. war nicht persönlich auf den User gezielt, sondern sollte nur vermitteln was ich meinte. Ich gehe vom Bild aus, nicht vom Text. Wenn ich damit, einigen Usern hier verletzt habe, meldet euch und ich editiere es sofort. Verzeiht mir hier bitte, denn dies war nicht meine Absicht. Ich versuche nur lediglich darzulegen, was ich meine.

Ich gebe zu, dass ich nicht wirklich weiß wie du schreibst - wie denn auch, wenn man so weit voneinander entfernt ist und man keine Gedanken lesen kann. XD
Dennoch, auch wenn du diese Meinung vetritt's, dass es nicht so sei, ist es dennoch schon oft passiert. In vielen Geschichten - auch in Romanen - finde ich oft Bsp. für meine These. Denn der Wunsch so zu sein, wie man sich gerne wünscht, ist so groß, dass er unbewusst gesteuert wird - auch wenn wir es selbst nicht mitbekommen sollten.
Auch ich erwische mich jedes Mal wieder, wie ich meine (privaten) Gedanken in eine Gechichte formuliere. Dies ist der eigentlich Zweck solcher Kunst (persönliche Meinung). Ich bin der Meinung, dass viele Geschichten im indirekten manchmal ein Teil vom Leben des Autors wiederspiegelt. Man verarbeitet in solcher Kunst seine Emotionen, auch in Bilder findet man es manchmal wieder - entweder durch Farbgebungen oder sogar durch unbewusst gewählte Motive.

In eigenen Geschichten findet man diese These meistens wieder, denn der EC ist meistens der Autor selbst - auch wenn viele es jetzt hier verneinen würden.

Das Bsp. 'RPG' gab ich dewegen nur an, um meine Meinung zu vertiefen - dass du nun dort mitliest oder nicht, ist mir völlig egal. Jedoch sprach ich die Player eher darauf an, was ich meinte. Denn je öfter man sich mit bestimmten Figuren beschäftigt, desto besser gibt man sie wieder - da man sie immer besser kennen lernt.
Gespeichert
Vibrance
Spychanger
*
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 390



Profil anzeigen WWW
« Antworten #24 am: 06. März 2010, 21:32:00 »

Zitat
Ich weiß leider nicht warum, aber du übermittelst mir gerade das Gefühl, dass du recht wütend bist. Wenn dies der Fall ist, wäre es besser dich wieder zu beruhigen. Wenn nicht, verzeih, ich habe es wohl anders aufgefasst.
*kicher* nein, wirklich? tut mir leid, wütend bin ich nun wirklich nicht, ich finde das alles viel eher amüsant. vielleicht hätte ich ein paar smilys nutzen sollen, um das kenntlich zu machen. wenn's anders wäre, würde ich jedenfalls nicht mitdiskutieren.  Zwinkernd

Zitat
Nein, dies ist nicht direkt das Thema, da dieses noch einiges tiefer geht. Es geht hier im Moment nur um EC und Ooc Charaktere und was man aus ihnen bezüglich macht bzw. anstellt.
Das musst du mir jetzt echt mal erklären. Wo bitte ist der Unterscheid zwischen "Out-of-Character" und "Out-Of-Character-Charakteren", bzw, was bedeutet letzteres eigentlich? Man sollte meinen, ohne Charaktere ist ein out-of-Charakter gar nicht möglich, von daher verstehe ich grad überhaupt nicht, wo du da eine Linie ziehen willst. Ich für meinen teil habe die ganze Zeit einfach von OoC gesprochen und analysiert, was dahinter stehen kann.

Zitat
Das Thema wurde deswegen auf einem Monat beschränkt, damit jeder Autorschreiber, sich auch zu Wort melden kann und auch wenn es einigen nicht passt, gibt es dennoch Leute, die nicht jeden Tag online kommen können. Diesen Usern will ich die Chance nun mal geben, auch ihre Meinung hinzu zuschreiben.
*löl* Warum denn gleich so harsch? Klar gibt es leute, die nicht jeden tag online kommen können. Offline-phasen aus Real-life-Gründen hat schließlich jeder mal und ich wüsste auch nicht, dass es hier User gibt, die sowas missbilligen (das wär ja lächerlich). Aber zwischen täglich online kommen und einmal im monat online kommen liegt dann doch viel mehr, was der realität eher entspricht. warum sollte man ein topic über die maßen ausbremsen, wenn ein 14tägiger wechsel allen entgegen kommen würde? und sollte tatsächlich jemand hier mitschreiben wollen, der nur einmal im monat hier online kommt, kann der mit sicherheit auch nach einem themenwechsel nochmal was zum alten thema schrieben, ohne dass ihm/ihr verbal der kopf abgerissen wird, gelle? ich verstehe ja deine idee, ich versuche nur, einen mit konstruktiven argumenten versehenen gegenvorschlag zu machen. Insgesamt ist eine solche Regelung meinem Verständnis nach aber ohnehin eine Entscheidung des Mod-Teams.

Zitat
Ich gehe vom Bild aus, nicht vom Text.
Ich empfehle dir, mit sowas vorsichtig zu sein. wenn man auf text-bild-kombinationen stößt, sollte man sich auch mit beidem befassen, sonst hat man eben nur die hälfte von etwas ganzem mitbekommen. und wenn du dir in diesem fall das ganze ansiehst, merkst du, dass es einfach das falsche beispiel ist für das, was du demonstrieren willst.

Zitat
Ich gebe zu, dass ich nicht wirklich weiß wie du schreibst - wie denn auch, wenn man so weit voneinander entfernt ist und man keine Gedanken lesen kann. XD
Streich das "wirklich", dann ist der Satz inhaltlich korrekt.  Zwinkernd

Zitat
Dennoch, auch wenn du diese Meinung vetritt's, dass es nicht so sei, ist es dennoch schon oft passiert. In vielen Geschichten - auch in Romanen - finde ich oft Bsp. für meine These. Denn der Wunsch so zu sein, wie man sich gerne wünscht, ist so groß, dass er unbewusst gesteuert wird - auch wenn wir es selbst nicht mitbekommen sollten.
Wow. Mal abgesehen davon, dass du scheinbar mindestens ein halbes Psychologiestudium hinter dir hast, find ich es echt beeindruckend, dass du soviel über die Autoren der Romane recherchierst, die du liest. Wie würdest du das sonst beurteilen wollen, wieviel von ihren Träumen, Wünschen und Vergangenheit in ihren Romanen stecken? Und wieviel davon intentional drinsteckt und wieviel nicht? Mal ernsthaft, ich kenne jemanden, der über sowas promoviert hat und zwar nur über einen Roman und einen Autor.
Aber um in dem Zusammenhang auf FFs zurück zu kommen: Klar passiert das oft nicht intentional, grade bei Laienschreibern. Das macht es aber nicht besser. Und die Fähigkeit, das eben (wenigstens großteils) dosieren zu können, bewusst entscheiden zu können, wieviel von den eigenen Traumen, Wünschen, Erfahrungen, was-weiß-ichs in die Geschichte und Figuren einfließt, von 100% im autobiographischen sinne bis 0% in einer hommage, das unterscheidet einfach den guten Autor vom schlechten. Bitte nicht missverstehen. Ich lehne autobiographische Einflüsse natürlich nicht kategorisch ab, aber sie müssen bewusst und gezielt erfolgen und sich im Hintergrund halten. Eben gekonnt sein. Dann gibt's auch Beifall von mir.

Zitat
Auch ich erwische mich jedes Mal wieder, wie ich meine (privaten) Gedanken in eine Gechichte formuliere. Dies ist der eigentlich Zweck solcher Kunst (persönliche Meinung). Ich bin der Meinung, dass viele Geschichten im indirekten manchmal ein Teil vom Leben des Autors wiederspiegelt. Man verarbeitet in solcher Kunst seine Emotionen, auch in Bilder findet man es manchmal wieder - entweder durch Farbgebungen oder sogar durch unbewusst gewählte Motive.

Ich weiß, man macht das gerne, ich ertappe mich auch immer noch ab und an dabei, aber es ist sooooo haarig, einfach von sich auf andere zu schließen. Man kann einfach nicht sagen "Ich mach das so, also machen es viele andere auch so, wenn nicht gar alle.", ohne es weiter durch Fakten inhaltlich zu verifizieren.
Und dass die persönliche Selbstreflexion der eigentliche Sinn von literarischem Schreiben ist... Nee, sorry. Dafür gibt's Tagebücher. Der Sinn von literarischem Schreiben ist literarisches Schreiben, also Geschichten zu erzählen. Wie bereits gesagt, ich sag ja gar nicht, dass es autobiographische einflüsse in prosa (speziell FFs) nicht geben darf, dass ich es generell ablehne oder sonst was, aber es muss halt gekonnt sein wie alles. ich würde auch keine schief gemauerte Mauer beklatschen, die eigentlich hätte grade sein sollen.

Zitat
Das Bsp. 'RPG' gab ich dewegen nur an, um meine Meinung zu vertiefen - dass du nun dort mitliest oder nicht, ist mir völlig egal. Jedoch sprach ich die Player eher darauf an, was ich meinte. Denn je öfter man sich mit bestimmten Figuren beschäftigt, desto besser gibt man sie wieder - da man sie immer besser kennen lernt.
aaaachso. sorry, da du dich unmittelbar davor direkt an mich gewandt hast, dachte ich, das sei auch noch an mich gerichtet. wenn du die zielgruppe wechselst, machst du das am besten deutlich, in dem du z.B. ein "@Teilnehmer des Foren-RPG" davorsetzt, das vermeidet missverständnisse Zwinkernd


edit: buchstabendreher...dämliche buchstabendreher... vielleicht sollte ich das "c" und das "h" auf meiner tastatur mal umbelegen...
« Letzte Änderung: 06. März 2010, 21:46:29 von Vibrance » Gespeichert
Seiten: [1] 2   Nach oben
Drucken
Teletraan Board  |  Fan Zone  |  Fan Fiction  |  Thema: Diskussionen über bestimmte Fanfic-Themen
 
Gehe zu:  

Powered by SMF 1.1.21 | SMF © 2015, Simple Machines