Teletraan Board

Transformers => Generation One - Der Kult => Thema gestartet von: Philister am 11. Februar 2010, 21:16:49



Titel: IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 11. Februar 2010, 21:16:49
Um das kürzlich im G1 Ongoing Thread aufgekommene Thema nochmal aufzurollen:

All Hail Megatron

Nachdem die ersten Jahre von IDWs G1 Comics unter der Feder von Simon Furman geführt wurden, übernimmt ein Neuling namens McCarthy mit All Hail Megatron das Ruder. 12 Hefte lang (nur die Hauptstory) gezählt sehen wir, wie die Decepticons die Erde angreifen, die Autobots sich nach einer erbitterten Niederlage wieder aufraffen müssen und.... ja , viel hirnlose Action

Ich hab' meine Kritiken zu den einzelnen Heften nochmal durchgeguckt und musste feststellen, dass ich zwar bei einigen Einzelheften mehr oder minder zufrieden war, aber fast nach jedem einen Satz im Sinne von "Jetzt könnte endlich mal was passieren" geschrieben habe. Und auch im Nachhinein bleibt dieses Urteil. Die "Story" von All Hail Megatron hätte man auch locker in sechs Heften unterbringen können. Viel Show, wenig Inhalt. Ganz zu schweigen von dem gewaltigen Bruch mit der bisherigen IDW Kontinuität.

Also von meiner Seite aus: Ganz klar Daumen nach unten. Man hätte Simon Furman am Steuer lassen sollen.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 14. Februar 2010, 12:34:02
Mal abgesehen davon, dass ich auch gerne mal wüsste, wer zu verantworten hat, dass Furman aus den IDW-TF-Comics raus musste/durfte/konnte/sollte (und warum überhaupt??),
sooo schlecht fand ich AHM nicht. Okay, "straight ahead" ist die Serie nicht grade und die Brüche mit der bisherigen Kontinuität fallen doch ab und an auf (aber hey, gerade in dieser Hinsicht ist man als TF-Fan doch eh leidensfähig *Ironieschalter aus*), dafür hat die Reihe andere Stärken.
Ich fand es sehr mitreißend, wie die Charaktere porträtiert wurden. Hmmm... mitreißend ist das falsche Wort, aber ein besseres will mir grad auch nicht einfallen. Was ich meine ist, es hat mich beim Lesen in die Geschichte und in die Charaktere hineingezogen und mir das, was sich bei den Protaginisten im Hinterstübchen abspielte, sehr nahe gebracht. Paradebeispiel Sunstreaker. Und mein Gott, als ich nu letztens endlich den Coda lesen konnte und "Replay" durch hatte... und tatsächlich auf der letzten Seite erst das offensichtliche gemerkt habe... mir liefen die Tränen. Sowas von. Ich war richtig fertig.
So gut Furman auch schreibt (und ich bin wirklich ein großer Fan von ihm), sowas hab ich zum Beispiel bei Infiltration, Escalation und Devastation vermisst.
Ein großer Pluspunkt von AHM ist auch die Artwork von Guido Guidi. Einfach nur genial! Wenn ich mich dabei ertappe, dass ich seit einer halben Stunde auf ein und dieselbe Seite starre, einfach weil sie so grandios gezeichnet ist, kann ich nicht's anderes dazu sagen als "genial".

Ich muss ehrlich sagen, eine AHM-Interpretation von Furman würde mich jetzt mal total reizen, einfach, um mal den Vergleich zu haben, wie er damit umgegangen wäre.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Axxis am 14. Februar 2010, 15:52:02
also ich fand gerade die ersten paar hefte extrem geht, zu sehen wie leicht die decepticons die welt überrennen sobald die autobots weg sind war schon cool (so hätte ich es mir auch in rotf gewünscht aber naja  :ka:)
später hat es sich dann etwas verrennt und das ende war irgendwie zu schnell, der kampf von omega und devi hätte alleine über ein halbes heft gehen können.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 14. Februar 2010, 15:57:53
Ja, Omega und Devastator... zwei Panele. Fertig. Gerade in einer Serie, die außer Action im Breitwandformat nix zu bieten hatte, wäre hier ein richtiger Kampf Pflicht gewesen.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 14. Februar 2010, 19:26:14
In Anbetracht der Tatsache, dass der Kampf Optimus vs Megs und Starscreams anschließendes Verhalten storytechnisch deutlich gewichtiger waren, als der Kampf Omega vs Devastator, fand ich das nicht wirklich störend, dass er so kurz ausgefallen ist. Klar, theoretisch würde man sich fast jeden Kampf gerne ein halbes Heft lang angucken, aber dann würde es ausarten.

@Phil: zählen Charportraits als "nix"?


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 14. Februar 2010, 19:56:50
Kommt drauf an was du als Charakterportraits betrachtest. Ehrlich gesagt hab' ich in AHM nichts gelesen, was über die Inhalte der alten G1 Techspecs hinausging:

- Mirage: Verschlagen, die anderen mistrauen ihm
- Ironhide: Der grimmige alte Soldat
- Kup: Der noch grimmigere alte Offizier
- Drift: Cooooooooooool! *Vorsicht! Ironie!*
- Megatron: Der kühle Stratege
- Starscream: Der machthungrige Emporkömmling.

Die einzige annähernde Charakterentwicklung war die von Sunstreaker und dass er am Ende nur der "halbe" Verräter war und der Rest auf irgendein unverständliches Techno-Gebabbel hinauslief war extremst enttäuschend für mich.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 14. Februar 2010, 20:29:18
Zitat
- Mirage: Verschlagen, die anderen mistrauen ihm
Na eben grade nicht! Im Grunde misstraut nur Ironhide ihm. Jazz setzt ihn immerhin als Wachposten ein, das würde er wohl nicht tun, wenn er ihm misstrauen würde. Die Gruppe ist gespalten und verunsichert. Wenn sie ihm alle einfach nur misstrauen würden, hätten sie nicht dieses Problem.
Zitat
- Ironhide: Der grimmige alte Soldat
Das ist jetzt aber ein bisschen arg runtergebrochen, oder? Versagensangst, Verzweiflung und diese Geschichte, wie er sich selber über Prime definiert, sind IMO schon mehr als einfach alt und grimmig.
Zitat
- Kup: Der noch grimmigere alte Offizier
Alt, klar, grimmig, meinetwegen (wäre wohl jeder bei dem, was Kup schon alles mitgemacht hat). Du hast leider pragmatisch, entschlossen und schlagfertig vergessen.
Zitat
- Drift: Cooooooooooool! *Vorsicht! Ironie!*
Der arme Kerl, der so Schwierigkeiten hat, seinen Platz in diesem für ihn neuen Leben zu finden. Diese Coolness ist doch nur Fassade.
Zitat
- Megatron: Der kühle Stratege
alles andere wäre auch völlig OOC gewesen. Kommt der wunderschöne Faktor hinzu, dass selbst er sich mit sowas wie Selbstzweifeln rumplagen muss.
Zitat
- Starscream: Der machthungrige Emporkömmling.
uaahh... klar das, wie gesagt, sonst wär's ooc, aber die Hintergründe sind so wunderschön. dieses Intrigenspiel und dann diese Erkenntnis, dass er einfach noch Zeit braucht und noch nicht so weit ist. Und sich in Folge dessen wieder auf seine Loyalität besinnt. Ich hab Starscreams Machthunger noch nicht schöner dargestellt gesehen.

Und was die Tatsache angeht, dass Streaker nur der halbe Verräter war... ich find da kein unverständliches Techno-Gebrabbel, tut mir leid. Ich find das total schlüssig, so wie es erklärt wird...


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 14. Februar 2010, 21:02:57
Es geht nicht darum, dass Streaker der Verräter war. Es geht um die andere Hälfte, dass die Geheimcodes der Autobots durch Bombshell über Hunter O'Nion mit Hilfe irgendwelcher technischer Tricks, die sinnvoller Weise nur einmal funktionieren, rausgeholt wurden.

Und die Sache mit Megatron und Starscream... wow. Starscream versucht Megatron zu unterwandern. Echt cool! Ganz was neues. EInzig die Tatsache, dass er am Ende doch mit Megatron zusammenarbeitet, ist zumindest semi-originell. Relativiert sich allerdings ein Heft später schon wieder, wo Starscream Megatron ausschalten will und die Führerschaft über die Decepticons übernimmt.

Und Drift ist der mit Abstand unnötigste Charakter, den es je gegeben hat.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 14. Februar 2010, 21:16:41
Es geht nicht darum, dass Streaker der Verräter war. Es geht um die andere Hälfte, dass die Geheimcodes der Autobots durch Bombshell über Hunter O'Nion mit Hilfe irgendwelcher technischer Tricks, die sinnvoller Weise nur einmal funktionieren, rausgeholt wurden.
Ist mir schon klar, dass du das gemeint hast, ich wollt nur nicht übermäßig rumspoilern...  ;) Aber ich kätte mich trotzdem klarer ausdrücken können, sorry.
Aber eins irritiert mich: da du es ja offenkundig sehr wohl verstanden hast, wieso bezeichnest du es dann zuerst als "unverständlich"?

Zitat
Starscream versucht Megatron zu unterwandern. Echt cool! Ganz was neues.
Das es etwas neues ist, hab ich nicht behauptet und das ist auch nicht der Sinn hinter einem Charakterportrait, finde ich. Es geht um das WIE, also die Darstellung. Und die find ich hier prima.

Zitat
Und Drift ist der mit Abstand unnötigste Charakter, den es je gegeben hat.
Hier finden wir nicht mehr zusammen, glaub ich, ich mag ihn nämlich^^"

Aber nochmal ne andere Frage: Du (oder sonst wer hier?) weißt auch nicht zufällig, WARUM Furman nicht mehr weiter gemacht hat?


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 14. Februar 2010, 22:01:27
Angeblich weil die Verkaufszahlen von "Devastation" unter den Erwartungen lagen. Allerdings muß man dazusagen, dass AHM Heft 1 trotz massiver Werbung und viel, viel Hype WENIGER Hefte verkauft hat als Devastation Heft 6.

Und das mit Bombshells Technik-Kram. Ich hab' es eben nicht verstanden. Weil es nichts zu verstehen gab. Das hat ungefähr soviel technischen Hintergrund wie wenn bei Star Trek Voyager der Umgedrehte Tachyonen-Impuls dazu benutzt wird um ionisierte Warp-Partikel dazu zu bringen, einen Riss in der Raumzeit zu schließen und Verzerrungen in der Realität einzudämmen. Es ist kompletter Blödsinn, nichts weiter, weil den Authoren nichts besseres eingefallen ist.

Ein richtiger Verräter unter den Autobots, der wirklich den Decepticons die Codes gegeben und damit die Niederlage der Autobots eingeleitet hätte, das wäre mal wirklich was originelles gewesen. Aber so...?

Und Drift ist ein zweitklassiger Dinobot (Beast Wars) für mich, mehr nicht. Aber wenn er dir gefällt, dann müssen wir uns hier wohl darauf einigen, nicht einig zu sein.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 14. Februar 2010, 22:25:53
okaaay, also verlagsinterne Politik. Allerdings bleibt mir schleierhaft, warum man dann den Starschreiber rauswirft (und das ist Furman ja nun einfach). *kopfschüttel* Schade.

und trotzdem genügt es hunderttausenden StarTrekfans auf der Welt...*lach*

da muss ich dann zustimmen, obwohl sowas vielleicht eher was für nen oneshot/alternatve zeitlinie oder so wäre...
hmmm... um mal ein bisschen rumzuspinnen, wer hätte das sein können? Mirage scheidet aus, dem wurde sowas schon zu oft zugeschoben. Sunstreaker ist ja eher Opfer als irgendetwas sonst... *grübel* ... ah! Prowl! genau, das wäre was gewesen! Und gar nicht mal so unpassend^^

Dann sind wir uns ja einig. :-)



Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 14. Februar 2010, 23:00:20
Ich hatte bei AHM ja irgendwie schon Hoffnung, dass es am Ende DOCH Mirage wäre. Das wäre dann irgendwie ja ein doppeltes-Austricksten gewesen. Dass eben die offensichtliche Lösung dann auch tatsächlich die Lösung ist. Aber am Ende alles nur Schall und Rauch, leider.

Und klar hat Star Trek etliche Fans. Star Trek hat auch schon mehr als genug sehr anständige, gut durchdachte und einfach tolle Stories rausgebracht. Genau wie Transformers. Aber leider gibt's zwischendrin immer mal wieder umgekehrte Tachyonen-Impulse und Bombshell-Headmaster-Aber-Nur-Einmal-Supertricks.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 15. Februar 2010, 14:34:15
Zitat
Prowl! genau, das wäre was gewesen! Und gar nicht mal so unpassend^^
Meinst du wegen der Geschichte mit Kup ? Ja, das war schon etwas...seltsam...oO

Ich war auch schon die ganze Zeit am Überlegen...aber irgendwie, so insgeheim, hoffte ich das es doch keiner von ihnen ist. Ich kann noch nicht wirklich viel über die einzelnen Charakter sagen, hab`erst vor kurzem angefangen Tf Comiks zu lesen (am Sonntag war "All Hail Megatron" dran) und somit recht wenig Hintergrundwissen - aber viel. darf ich ja auch schon ein bisserl "mitspinnern"... ;)

So richtig interessant werden ja Geschichten erst, wenn ab und an was Unvorhergesehenes passiert bzw. Charakter (z.B. durch ein zuvor ausgelößtes dramatisches Ereignis, s. Sunstreaker) aus "der Reihe tanzen". Prowl z.B. soll ja eigentlich ein sehr korrekter und loyaler Mitstreiter Optimus´sein...aber in der Rolle als "Verräter" (besonders nach der Geschichte mit Kup), könnte er mir auch gefallen. Und...Verrat ist nicht gleich Verrat (siehe Thundercracker/Skywarp)...!


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 15. Februar 2010, 20:43:32
Zitat
Ich hatte bei AHM ja irgendwie schon Hoffnung, dass es am Ende DOCH Mirage wäre. Das wäre dann irgendwie ja ein doppeltes-Austricksten gewesen.
Aus dramaturgischer Sicht eine sehr, sehr reizvolle Vorstellung. Aber hätte das gepasst? Ich mein, in der IDW-Kontinuität hat Mirage für sowas einfach keinen Grund...

Zitat
Meinst du wegen der Geschichte mit Kup ? Ja, das war schon etwas...seltsam...oO
Naja, das mit Kup ist auch ein Symptom der Charakterzüge, wegen derer ich ihn als Verräter für prädestiniert halte... Wenn er z.B. logisch berechnet, dass die Decepticons aus Gründen XYZ nur zu besiegen sind, wenn die Autobots vorher besiegt werden,... bzw. wenn er feststellt, dass die Cons nur von innen heraus zu besiegen sind, wofür er erstmal  einer von ihnen werden müsste, wofür er wiederum die Autobots verraten müsste... gut, sogar er hätte daran zu knapsen, glaub ich, aber ebenso glaube ich, er würde es tun.

Zitat
So richtig interessant werden ja Geschichten erst, wenn ab und an was Unvorhergesehenes passiert bzw. Charakter [...] aus "der Reihe tanzen"
Och, ich für meinen Teil mag es auch sehr gerne, wenn Chars ganz normal in ihren Rollen aufgehen. Dafür lieb ich sie schließlich *g*


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 15. Februar 2010, 21:47:43
Zitat
Wenn er z.B. logisch berechnet, dass die Decepticons aus Gründen XYZ nur zu besiegen sind, wenn die Autobots vorher besiegt werden,... bzw. wenn er feststellt, dass die Cons nur von innen heraus zu besiegen sind, wofür er erstmal  einer von ihnen werden müsste, wofür er wiederum die Autobots verraten müsste...
Genau das finde ich so interessant und faszinierend...

Da fragt man sich schon ob er wirklich bereit wäre - wenn einmal alle Stricke reisen sollten bzw. um den Krieg zu beenden - die Freundschaft und Loyalität, die er ja doch seine Kameraden und seinem Komandanten gegenüber empfindet, zu opfern und sie zu "verraten" ? Nach dieser Geschichte könnte ich es mir fast schon vorstellen...

Zitat
Och, ich für meinen Teil mag es auch sehr gerne, wenn Chars ganz normal in ihren Rollen aufgehen. Dafür lieb ich sie schließlich *g*
Da hast du auch wieder recht...^^ Nur manchmal, wenn es damit übertrieben wird, find ich es schon etwas nervig...

Und was Mirage betrifft...Ich find`den Charakter äußerst interessant. Weiß aber noch viel zuwenig über ihn um mir eine eindeutige Meinung zu bilden...

Warum haben sie eigentlich nicht den armen Sunstreaker geborgen ? Auf dem letzten Bild sahs fast so aus als ob noch ein letztes Fünkchen Leben in ihm gesteckt hat...Armer Kerl, trotzallem... :(  


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 15. Februar 2010, 22:10:22
Weil sie vor einer riesigen Armee mordlüsterner Insecticons fliehen mussten?

Was die Prowl-Sache angeht: Irgendwie hab' ich ein wenig das Gefühl, dass die Idee mit Kup als seiner Marionette erst später kam. Denn in AHM, was ja nach der "Wiedergeburt" von Kup spielt, sieht man nicht den geringsten Hinweis darauf, dass Kup unter seiner Fuchtel steht und Kup gibt auch nichts von sich, was irgendwie nach Prowl klingt.

Womit wir wieder beim leidigen Thema Kontinuität wären...


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 15. Februar 2010, 22:21:28
Ja, ich denke auch, dass die übrigen Autobots davon ausgegangen sind, dass Sunstreaker so eine Explosion einfach nicht überleben konnte. Bin ich auch nicht, deswegen war ich ja so weggehauen am Ende von Replay...  uahhh... jetzt schaudert's mir wieder über den Rücken. Allein die Vorstellung, er lebt noch und muss das immer und immer wieder sehen. Ich find das grausam. Hab vor lauter Verzweiflung schon mit ner Fanfic angefangen, in der er doch noch gefunden wird...


Zitat
Was die Prowl-Sache angeht: Irgendwie hab' ich ein wenig das Gefühl, dass die Idee mit Kup als seiner Marionette erst später kam. Denn in AHM, was ja nach der "Wiedergeburt" von Kup spielt, sieht man nicht den geringsten Hinweis darauf, dass Kup unter seiner Fuchtel steht und Kup gibt auch nichts von sich, was irgendwie nach Prowl klingt.
Ich muss zugeben, DAS hab ich auch gedacht. Ich glaub, ich schnapp mir nachher nochmal meine TPBs und lese das ganze nochmal unter genau diesem Aspekt. Aber wahrscheinlich gibt es wirklich nichts... naja, wie gesagt, wir sind ja leidensfähig^^"...Da ich den Ansatz aus "Everything in Its Right Place", eben dass Prowl so weit geht, an sich aber echt interessant finde, ist es echt schade, dass diese Idee so spät kam.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 15. Februar 2010, 23:37:59
Zitat
Was die Prowl-Sache angeht: Irgendwie hab' ich ein wenig das Gefühl, dass die Idee mit Kup als seiner Marionette erst später kam.
Wer weiß, vielleicht sind es ja wirklich erste Andeutungen -  für eine spätere, andere Reihe ? Dann gibt´s vielleicht auch noch Hoffnung für Sunstreaker ?! Ich würde es ihm (und mir...und ich nehm mal an dir auch Vibrance  ;)) ja wirklich wünschen...

Ist eigentlich "All Hail Megatron" mit Coda entgültig abgeschlossen ? Gibts schon eine nachfolgende nächste Reihe ?

Und was die Sache mit der Kontinuität angeht...das ist für mich alles recht verwirrend, z. T. auch ärgerlich und hinterläßt in mir oft ein richtig "unzufriedenes" Gefühl. Aber das ist ein anderes Thema...


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Runamuck am 15. Februar 2010, 23:55:50
Ist eigentlich "All Hail Megatron" mit Coda entgültig abgeschlossen ? Gibts schon eine nachfolgende nächste Reihe ?

Ja, gibt es: Eine fortlaufende (Haupt-)Serie mit dem schlichten Namen "Transformers" (bisher 4 Hefte) und die Miniserien "Bumblebee" (im März mit 4 Heften abgeschlossen) sowie "Last Stand of the Wreckers" (bisher 2 Hefte).

Mod-Edit: Zitat berichtigt


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 16. Februar 2010, 07:50:38
Zitat
Eine fortlaufende (Haupt-)Serie mit dem schlichten Namen "Transformers
Könntest du mir den Link dazu geben ?

Zitat
Last Stand of the Wreckers" (bisher 2 Hefte).
Schade. Gibts in amazon noch gar nicht. Hast du die Hefte aus den USA ?

@Vibrance  Hast du schon mehr FF geschrieben ? Wo kann man denn die nachlesen ?


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Runamuck am 16. Februar 2010, 09:21:57
Schau mal auf der Homepage von IDW-Publishing, da sind sie zu finden. Ich habe die Serien über meinen lokalen Comicshop abonniert, Heft 2 müsste eigentlich Februar kommen. Auf Amazon werden sie wohl erst als Tradepaperback bestellbar sein, also nachdem die Serie komplett in Heftform erschienen ist.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 16. Februar 2010, 09:23:08
Außerdem gibt's hier im Forum auch zu all den genannten Serien eigene Threads.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 16. Februar 2010, 18:03:12
Zitat
Dann gibt´s vielleicht auch noch Hoffnung für Sunstreaker ?
Ehrlich gesagt... ich glaub nicht. Generell ist man bei IDW mit Charaktertoden oder harten Schicksalen ja nicht wirklich zimperlich... Vom "Drama, baby!"-Aspekt her find ich das klasse, die Realität, die die TFs leben (müssen) ist ja nunmal hart, eigentlich müssten die Geschichten/Darstellungen noch viel übler sein. Ein Bürgerkrieg, der sich über einen so unfassbar langen (für menschliche Verhältnisse) Zeitraum hinzieht, sowas kann ich gar nicht richtig... naja, ... fassen. Ich mein, im echten Leben kenn ich Krieg nur aus dem Fernsehn, wie wohl die meisten hier, ich hab schon Schwierigkeiten damit, mir vorzustellen, wie es sein muss, in einem von Menschen geführten Krieg zu leben. Und gegen den Krieg Autobots vs. Decepticons wirken unsere Konflikte auf der Erde vermutlich eher harmlos... naja, denk ich zumindest. Auch wenn selbst dieser Konflikt mal klein angefangen hat, wie man von Ironhide in AHM #4 nochmal hört. Dieses Gespräch zwischen ihm und Jazz fand ich übrigens gut inszeniert... auch wenn ich die Stelle, in der er fast eine Prügelei mit Prowl vom Zaun bricht, noch besser fand.

Was Transformers Ongoing angeht, ich hab's genau wie Runamuck hier im lokalen Comicladen im Abo. LSotW und Bumblebee werde ich mir als TPBs holen, sobald es sie in dieser Form gibt. Solange muss ich mich halt mit Inhaltsangaben zufriedengeben. Ich lese da z.B. viel in Wikis, so bin ich inhaltlich zumindest grob auf dem laufenden.

Und zu den Fanfics: Zu lesen gibt's die nur auf meinem Rechner, ich veröffentliche die nicht. Und zwar a) weil ich nie zu nem Ende finde, b) weil ich meist selber nicht zufrieden bin und nichts veröffentliche, mit dem ich nicht zufrieden bin und c) weil die einfach nur für mich sind.



Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 16. Februar 2010, 20:36:40
@Runamuck  Dankeschön, werde mal heute Abend danach schauen... :)

@Philister  Du hast ja recht, aber manchmal ist man grade so schön am Schreiben...da vergisst man ganz schnell mal was das eigentliche Thema war...

Zitat
Vom "Drama, baby!"-Aspekt her find ich das klasse, die Realität, die die TFs leben (müssen) ist ja nunmal hart, eigentlich müssten die Geschichten/Darstellungen noch viel übler sein.

Stimmt ! Ist realistischer - weil glaubwürdiger. Und mitreißender/dramatischer ist´s natürlich auch wenn Tod wirklich auch Tod bedeudet ! Nur...wenn nacheinander alle möglichen Hauptcharaktere wegsterben, wirds irgendwann etwas öde, sprichwörtlich. Und Sunstreaker zählte ich eigentlich zu den Hauptcharakteren...Ich kann mir nicht helfen, jedesmal wenn ich mir das letzte Bild anschaue, hab`ich das Gefühl da kommt noch was...irgendwann, viel später...

Zitat
auch wenn ich die Stelle, in der er fast eine Prügelei mit Prowl vom Zaun bricht, noch besser fand.
^^ Ich auch...Prowl hat ja öfters mal in der Reihe (zwei od. dreimal ?) Prügel bezogen...Wie ist das in anderen Comics ? Ist er dort auch des öfteren der Prügelknabe ?

Zitat
Und zwar a) weil ich nie zu nem Ende finde, b) weil ich meist selber nicht zufrieden bin und nichts veröffentliche, mit dem ich nicht zufrieden bin und c) weil die einfach nur für mich sind.

Und ich dachte schon es geht nur mir so...;)



Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Runamuck am 16. Februar 2010, 20:45:12
Und Sunstreaker zählte ich eigentlich zu den Hauptcharakteren...Ich kann mir nicht helfen, jedesmal wenn ich mir das letzte Bild anschaue, hab`ich das Gefühl da kommt noch was...irgendwann, viel später...

Ich denke er wird wieder auftauchen, wird aber wahrscheinlich ein Weilchen dauern. Aber um ihn dauerhaft aus dem Geschehen zu verbannen ist er einfach zu beliebt (zumindest meiner Meinung nach).


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 16. Februar 2010, 20:59:23
Zitat
um ihn dauerhaft aus dem Geschehen zu verbannen ist er einfach zu beliebt (zumindest meiner Meinung nach).

Welch Ironie ! Ausgerechnet der,  der die Menschen am meißten haßt, hat soviele Symphatiepunkte bei ihnen...Und obwohl er die Menschen so schrecklich verraten hat, empfinde ich tiefstes Mitleid mit ihm. Weird, nicht wahr ?


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 16. Februar 2010, 21:13:06
Vielleicht kommt ja aus der Headmaster Verbindung zwischen ihm und Hunter doch noch was raus. Nach Devastation und Maximum Dinobots war eigentlich mehr als klar, dass Simon Furman Hunter für Grüßeres vorgesehen hatte, als seinen recht unrühmlichen Tod am Ende von All Hail Megatron. Vielleicht kommt da ja noch was.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 16. Februar 2010, 21:33:01
Vielleicht kommt ja aus der Headmaster Verbindung zwischen ihm und Hunter doch noch was raus. Nach Devastation und Maximum Dinobots war eigentlich mehr als klar, dass Simon Furman Hunter für Grüßeres vorgesehen hatte, als seinen recht unrühmlichen Tod am Ende von All Hail Megatron. Vielleicht kommt da ja noch was.

Schön wär's ja, aber da Furman nicht mehr am Ruder ist...
Wobei mich das grade an das Interview mit eben selbigem erinnert, in dem er auf die Frage, warum aus gerechnet Sunstreaker der Headmaster-Bot geworden ist, antwortete (sinngemäß): "Weil er das am wenigsten gewollt hätte!"

@Valong: Also mal in Anbetracht der Tatsache, was die Menschen vorher mit ihm angestellt haben, finde ich, sein Hass ist gerechtfertigt. Ob man da das, was er getan hat, als Verrat an den Menschen bezeichnen kann... ich weiß nicht. Ich find, das passt nicht. Ist ja nicht so, als wäre er den Menschen gegenüber vorher loyal gewesen.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 16. Februar 2010, 22:00:43
Das ist auch mein Hauptproblem mit der Ongoing Serie: Es geht nur um die Menschen. Die Decepticons haben die halbe Galaxis erobert, aber Optimus Prime bleibt auf der Erde, wo die Decepticons NICHT mehr sind, denn sie könnten ja zurückkommen.

Aber BTT: Sunstreakers Hass auf die Menschheit macht insofern nicht wirklich Sinn, da es zwar menschliche Wissenschaftler waren, die ihn da "vergewaltigt" haben, aber das ganze geschah auf Anweisung von Scorponok, einem Decepticon. Und Sunstreaker weiß das. Insofern ist es doppelt unverständlich dass er sich mit Decepticons verbündet, um die "Handlanger" zu vernichten.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Runamuck am 16. Februar 2010, 22:14:30
Vielleicht kommt ja aus der Headmaster Verbindung zwischen ihm und Hunter doch noch was raus. Nach Devastation und Maximum Dinobots war eigentlich mehr als klar, dass Simon Furman Hunter für Grüßeres vorgesehen hatte, als seinen recht unrühmlichen Tod am Ende von All Hail Megatron. Vielleicht kommt da ja noch was.

Ich hoffe nicht, ich kann Headmasters nicht wirklich etwas abgewinnen. Aber auch wenn ich kein großer Freund der Menschen in den TF-Comics bin, so ein Ende hat Hunter einfach nicht verdient. Zuerst macht er die Hölle durch und dann wird er einfach ausgeknipst. Nicht sehr schön...


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 16. Februar 2010, 22:38:21
... und dann wird er einfach ausgeknipst.
Naja, das war ja dann doch eher ein Akt der Gnade, oder?

Zitat
Sunstreakers Hass auf die Menschheit macht insofern nicht wirklich Sinn, da es zwar menschliche Wissenschaftler waren, die ihn da "vergewaltigt" haben, aber das ganze geschah auf Anweisung von Scorponok, einem Decepticon. Und Sunstreaker weiß das. Insofern ist es doppelt unverständlich dass er sich mit Decepticons verbündet, um die "Handlanger" zu vernichten.
Naja, das ist doch die alte Geschichte... warum haben im Mittelalter die Henker die Kapuzen aufgehabt um ihr Gesicht zu verhüllen und nicht diejenigen, die die "Urteile" gefällt haben? Genau, der Hass schlägt meistens auf den Ausführenden. Von daher find ich's nicht unschlüssig, es geht dabei ja nur um Streakers Emotionen, nicht um ne logische Entscheidung...


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 16. Februar 2010, 22:42:19
Ist klar dass er die Menschen hasst, keine Frage. Aber trotzdem sollte sein Zorn auch und vor allem den Decepticons gelten. Denn ohne Decepticons hätte es ihn auch nie auf die Erde verschlagen.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Runamuck am 16. Februar 2010, 22:43:34
... und dann wird er einfach ausgeknipst.
Naja, das war ja dann doch eher ein Akt der Gnade, oder?

Natürlich war es ein  Akt der Gnade, ich meinte aber eher dass so ein plötzliches und "kaltes" Ende für einen Charakter der ersten Stunde irgendwie unpassend ist. Mir kommt es eben so vor als wüsste der Autor nichts mehr mit ihm anzufangen und wollte sich seiner schnell entledigen, egal wie das auf die Leser wirkt.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 16. Februar 2010, 22:56:56
Mir kommt es eben so vor als wüsste der Autor nichts mehr mit ihm anzufangen und wollte sich seiner schnell entledigen, ...
Wahrscheinlich isses ja auch genau so^^" Naja, ich hab nciht den Überblick über die Beliebtheitsskala der Chars... vielleicht war Hunter ja bei vielen Fans auch einfach unbeliebt?
Ich fand sein "Abtreten" zwar unerwartet (in dem sinne, dass ich schon gar nicht mehr damit gerechnet hatte, überhaupt noch großartig von ihm zu lesen), aber nicht plötzlich in dem Sinne.

Zitat
Aber trotzdem sollte sein Zorn auch und vor allem den Decepticons gelten. Denn ohne Decepticons hätte es ihn auch nie auf die Erde verschlagen.
Naja, aber ist Decepticon = Decepticon? Kann man das einfach so abbügeln?


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Runamuck am 16. Februar 2010, 23:07:00
Naja, aber ist Decepticon = Decepticon? Kann man das einfach so abbügeln?

Vor dem Hintergrund eines Millenien währenden Bürgerkriegs wahrscheinlich schon. Irgendwann sehen die Autobots jeden Decepticon wohl nur noch als Feind, egal ob der ihnen konkret etwas angetan hat


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 16. Februar 2010, 23:15:07
Aber genauso gut könnte es sein das sie, nach all dieser Zeit, auch immer wieder überraschendes erlebt haben. Soll heißen...Desepticon ist nicht gleich Desepticon. S. Thundercracker !

Übrigens war ich ganz überrascht und auch entsetzt, mit welcher Grausamkeit und Erbarmungslosigkeit die Desepticons über die Menschheit hergefallen sind. Das hatte ich nicht erwartet so zu sehn. Wurde das in dieser Art auch schon in anderen Tf Comics gezeigt ?


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Vibrance am 16. Februar 2010, 23:41:07
Ja, vielleicht grade vor dem Hintergrund eines Millenien währenden Bürgerkriegs. Ich könnt mir denken, dass man nach so langer Zeit seine Feinde einfach kennt... und wahrscheinlich auch deren Unterschiede untereinander.

Zitat
Übrigens war ich ganz überrascht und auch entsetzt, mit welcher Grausamkeit und Erbarmungslosigkeit die Desepticons über die Menschheit hergefallen sind. Das hatte ich nicht erwartet so zu sehn. Wurde das in dieser Art auch schon in anderen Tf Comics gezeigt ?
Also überrascht war ich da ganz und gar nicht. Das Vorgehen der Decepticons ist nun mal grausam und erbarmungslos und vor allem effizient, warum sollten sie bei den Menschen jetzt plötzlich zartfühlend(er) sein? (Die Zeichnungen fand ich da eigentlich noch zu harmlos). Schon in den MarvelComics war das so. Und die Jungs und Mädels von DreamWave waren auch nicht unbedingt Weisenknaben, als es um sowas ging...


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 17. Februar 2010, 00:33:27
Zitat
Das Vorgehen der Decepticons ist nun mal grausam und erbarmungslos und vor allem effizient, warum sollten sie bei den Menschen jetzt plötzlich zartfühlend(er) sein?
Das sollten sie wohl nicht, sonst wären sie ja nicht Desepticons...und ich würde sie nicht so faszinierend finden (puuh, wie gut das das alles nur im Comic geschieht). Ich denke, es hat mich zum einen daran erinnert wie einfach, wie schnell und wie erbarmungslos die Menschen so komplett von einer außerirdischen Spezies ausgelöscht werden könnten (als ob wir Menschen nicht dazu fähig wären...jaja, ich weiß) und ja, andererseits muß ich gestehen schon überrascht ob des Gemetzels und der knallharte Brutalität gewesen zu sein (was wohl daran liegt schon lange nicht mehr solche Art von Comics gelesen zu haben...was sich aber wieder ändern wird  :zwinker:)...

Ich glaub`auch das die sich mittlerweile (fast) alle gut kennen. Zumindest die Truppe um Optimus und Megatron. Sie nennen sich ja schließlich auch beim Namen... ;D



Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 17. Februar 2010, 09:28:21
In den G1 Comics von Marvel hielt sich das Abschlachten von Menschen noch sehr in Grenzen (und menschliche Superhelden kämpften auch erfolgreich gegen die 'Cons), aber spätestens seit den G2 Comics (wo Bludgeon mal eben ein orbitales Bombardement befiehlt und die halbe USA auslöscht) ist mit Zurückhaltung Schluss.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Valong am 22. Februar 2010, 12:04:43
Weil`s hier gerade um Gewalt und Aggressionen ging und ich mal wieder in Deviant nach Tf gestöbert habe...

Die Desepticons sind ja auch nicht gerade zimperlich was Das angeht im Umgang mit ihren eigenen Kameraden (Freunde?). So sehr ich es auch immer wieder gern sehe wenn Skywarp (in Fanarts) als Witzbold und hm, ja ...auch ab und an als Tölpel hingestellt wird - spätestens wenn man die Comics ließt, erkennt man ganz rasch das dem nicht so ist (zumindest nicht in diesem Maße ;))...Und spätestens als er dann Thundercracker abknallte, war ich richtig schockiert...

Schon interessant wie schnell (und permanent) eine Figur von den Fans in bestimmte Schubladen gesteckt wird...  


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 22. Februar 2010, 13:05:34
Dass Skywarp nicht der Hellste ist stammt nicht von den Fans, sondern von seinem originalen G1 Techspec. Die Fans haben das nur weiter gesponnen.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Philister am 29. März 2010, 14:47:43
So, um die Serie jetzt mal zu vervollständigen und damit auch (Gott sei Dank!) endlich abzuschließen, gibt's hier die Zusammenfassung der letzten vier Hefte von All Hail Megatron, der sog. Coda-Reihe, die nach Abschluss der Haupt-Handlung nochmal einige Dinge klärt (oder vielmehr versucht zu klären, was nicht immer gelingt):

All Hail Megatron, Hefte 13-16 (http://www.transformers-universe.com/include.php?path=content/articles.php&contentid=1946)


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Skywarp am 14. November 2017, 09:26:55
Hier haben wir die Vorschau zum IDW Transformers: The Complete All Hail Megatron TP.

Transformers: The Complete All Hail Megatron TP
Rejoice, Decepticon brethren! The pretender, Optimus, and his treacherous Autobots are defeated, Earth is all but defenseless, and the time for conquest is at hand!

After at last succeeding in defeating the Autobots, the Decepticons set about ruling our planet with an iron fist. Their forces invade and control New York and, before long, they manage to cripple the United States. It's a war between the U.S. armed forces and a giant species of technologically advanced killing machines--a war that suddenly becomes incredibly one-sided! Meanwhile, the battered and broken Autobots struggle to survive a forced exile on their dead homeworld of Cybertron. Defeated by to an unknown traitor in their midst, the Autobots sturggle to maintain their trust and unity... and nothing short of a miracle will save them from utter extinction!

Collects All Hail Megatron #1-16, as well as Transformers Spotlight: Blurr, Transformers Spotlight: Jazz, Transformers Spotlight: Cliffjumper, Transformers Spotlight: Drift, and Transformers Spotlight: Metroplex.

1510633205-a1 1510633205-a2 1510633205-a3 1510633205-a4 1510633205-a5 1510633205-a6 1510633205-a7



Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Zodius am 14. November 2017, 23:14:51
Wissen wir bereits, wann es rauskommt? Finde toll, dass es Sammelband gibt.


Titel: Re:IDW All Hail Megatron - Ein Rückblick
Beitrag von: Megatron am 06. September 2018, 19:16:54
Heute angekommen  :egypt:
Optisch schon mal der absolute Wahnsinn von den farben und Zeichnungen fast wie 4K, tja Transformers halt da kann man auch nichts anderes erwarten, oder :a035:

(https://abload.de/img/dsci3419fmihg.jpg)
(https://abload.de/img/dsci34120ieg5.jpg)
(https://abload.de/img/dsci3413ckffl.jpg)
(https://abload.de/img/dsci3414y7e69.jpg)
(https://abload.de/img/dsci341501fdf.jpg)
(https://abload.de/img/dsci3416audo1.jpg)
(https://abload.de/img/dsci3417b4dyc.jpg)
(https://abload.de/img/dsci34184yeg5.jpg)