Google+

TFSource Lilly & Friends Unrealbooks Actionfiguren24

Gerrut Camaro Reprolabels-Toyhax TF Robots Kapow Toys

C.O.N.S. 2010 - Der Bericht




Die CONS 2010

Oder „Beim ersten Mal tat’s noch weh. Beim zweiten Mal nicht mehr so sehr."

 
Ein Jahr ist vergangen seit ein Haufen optimistischer, ĂŒbermĂŒtiger und bestenfalls grenzwertig gesunden Menschenverstand besitzende Leute zusammenkamen, um zum allerersten Mal eine Transformers Fan Convention auf deutschem Boden abzuhalten. Vieles lief gut, einiges nicht so, und in Summe war das Ganze am Ende ein Erfolg und alle Beteiligten hatten viel Spaß.
 
Jetzt aber schreiben wir 2010 und die zweite CONS wollte ausgerichtet werden. Und wieder bewahrheitet sich diese oben zitierte Weisheit des deutschen Liedguts, denn beim zweiten Mal ist doch so einiges einfacher als beim ersten Mal.
 
Zu einer Zeit, wo ein Jahr vorher bestenfalls eine Idee im Raum stand, waren fĂŒr die CONS 2010 bereits die Vorbereitungen in vollem Gange. FrĂŒhzeitig wurde nach einer (grĂ¶ĂŸeren) Lokation gesucht, HĂ€ndler wurden angeschrieben und PlĂ€ne geschmiedet. Die Idee einer exklusiv nur auf dieser Convention erhĂ€ltlichen Transformers Figur wurde erörtert, fallen gelassen, wieder aus der Taufe gehoben und am Ende auch tatsĂ€chlich umgesetzt. Hasbro Deutschland wurde sehr frĂŒh mit ins Boot geholt und auch hier zeigte sich sehr schnell: nachdem wir es einmal erfolgreich hinbekommen hatten, war das Vertrauen beim zweiten Mal doch deutlich schneller da und der EigentĂŒmer des Namens Transformers war diesmal bereit, sich tatsĂ€chlich zu beteiligen. Aber dazu spĂ€ter mehr.
 
Ein kurzer Exkurs, was das Jahr 2010 fĂŒr Transformers Fans fĂŒr eine Bedeutung hat. Als 1986 in Amerika die dritte Staffel des originalen Transformers Cartoons anlief, wurde die Handlung aus der Gegenwart in die (damals zumindest) weit entfernte Zukunft verlegt, nĂ€mlich 2006. Als die Staffel aber nach Japan kam, legten die Japaner nochmal einen drauf. Sie machten aus der dritten Staffel eine eigene Serie mit neuem Titel, nĂ€mlich „Super-Robot Life-Form Transformers: 2010". Richtig, die Handlung wurde im Japanischen nĂ€mlich nochmal um vier Jahre in die Zukunft verlegt. Somit steht „Transformers: 2010" bei den eingefleischten Fans fĂŒr die Abenteuer von Rodimus Prime, Springer, Arcee, Kup und Blurr, die gegen Galvatron, Scourge, Cyclonus und die Sweeps antreten. Somit war das Thema unserer Convention auch schnell gefunden.
 
Wie gesagt, vieles war einfacher dieses Mal. Das Organisationsteam der ersten CONS kam in fast unverĂ€nderter Besetzung wieder zusammen, die Abstimmung lief bis auf wenige Details sehr reibungslos und obwohl es natĂŒrlich immer noch sehr viel Arbeit war, so blieben uns doch fĂŒr dieses Jahr so einige Kapriolen, Umwege und Extratouren erspart.
 
Am Freitag vor dem Event allerdings noch eine kleine Hiobsbotschaft: Wir wĂŒrden nicht wie geplant am Samstag in aller Ruhe alles aufbauen können, da von den Betreibern unserer Lokation, dem Fanclub des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach, niemand vor Ort sein wĂŒrde. Also schlugen sich die OrtsansĂ€ssigen die Nacht um die Ohren, um am Freitagabend noch so viel wie möglich vorzubereiten. An dieser Stelle nochmal ein ehrliches und von Herzen kommendes „Toll gemacht!" an die tapferen Leute, die sich dafĂŒr das HerzbĂ€ndel rausgerissen haben.
 
Meine Wenigkeit, begleitet von meiner ĂŒber alles geliebten Frau Daniela, reiste erst am Samstag an, da wir ja doch etwas weiter weg wohnen. Und da am Samstag ja wie schon gesagt nicht mehr die Gelegenheit da war, etwas aufzubauen, ließen wir es langsam angehen und kamen erst am spĂ€ten Nachmittag vor Ort an.
 
Hier ein kleiner Exkurs, denn wie die meisten inzwischen ja mitbekommen haben dĂŒrften war am Wochenende der CONS auch die – vermutlich letzte – Love Parade im nahegelegenen Duisburg. Daniela und ich hatten an jenem Abend eigentlich noch vorgehabt, einen Abstecher nach Duisburg zu machen (nicht wegen der Love Parade), entschlossen uns dann aber aus MĂŒdigkeitsgrĂŒnden, das abzublasen. Da war uns das Schicksal wohlgesonnen, denn nach der Tragödie auf der Love Parade wĂ€ren wir ansonsten mit Sicherheit etliche Stunden im Stau gestanden. An dieser Stelle nochmal unser aufrichtiges Beileid an die Angehörigen derer, die auf der Love Parade ums Leben gekommen sind.
 
So, jetzt aber wieder zu fröhlicheren Themen. Sonntag frĂŒh kamen wir um 8:00 einigermaßen ausgeruht (soweit es die miesen Hotelbetten zuließen) am Ort des Geschehens an. Nach den BegrĂŒĂŸungen wurde dann eifrig ausgepackt und aufgebaut, denn da war ja zum einen die Ausstellung zum Thema „Transformers 2010", sowie ein großer Karton mit Custom-Transformers, die ebenfalls ausgepackt werden wollten.
 
Vor dem Start verzogen sich Daniela und ich nochmal kurz rĂŒber ins Hotel, um unsere Sachen zu holen und das im Preis inbegriffene FrĂŒhstĂŒck zu genießen, und dann war es auch schon fast soweit. Gerade noch genug Zeit, einmal um die Dealer-Tische zu gehen und die ersten SchnĂ€ppchen mitgehen zu lassen, dann gingen die TĂŒren auch schon auf und die ersten Besucher strömten herein.
 
Vom Ablauf her Àhnelte die zweite CONS sehr der ersten, deshalb hier nur mal ein paar persönliche Highlights:
NatĂŒrlich gab es wieder eine Tombola und auch Wettbewerbe zum Thema Fanart und Customs. Bei ersterem setzte sich Vibrance vom NTF-Team durch, bei letzterem konnte der leider nicht persönlich vor Ort befindliche BlackZarak mit seiner Figur Pointblank den ersten Preis einheimsen, nĂ€mlich einen Warbot Defender von Fansproject.
 
(PS: SpĂ€ter erfuhren wir, dass BlackZarak doch vor Ort war, allerdings nur fĂŒr einen Blitzbesuch und leider schon vor der Preisverleihung wieder fahren musste. Vielleicht klappt’s beim nĂ€chsten mal ja besser).
 
Hasbro Deutschland war wie oben bereits kurz erwĂ€hnt mit im Boot und spendete eine Reihe von Preisen fĂŒr unsere Tombola. Außerdem war ein Vertreter vor Ort, um sich das ganze mal persönlich anzusehen. Wer weiß, vielleicht ist ja nĂ€chstes Jahr, wenn wir auf den dritten Kinofilm zusteuern, ja da noch ein wenig mehr drin. Aber auf jeden Fall schon mal vielen Dank an Hasbro Deutschland fĂŒr die UnterstĂŒtzung dieses Jahr.
 
Als sich kurz vor fĂŒnf die Show langsam dem Ende nĂ€herte waren alle Beteiligten zwar KO, aber auch sehr zufrieden. Zum Zeitpunkt, wo ich diesen Artikel hier schrieb, lagen mir die endgĂŒltigen Besucherzahlen zwar noch nicht vor, aber wenn ich mal nach meinem BauchgefĂŒhl gehe, haben wir die letzte Veranstaltung ĂŒbertroffen. Diverse HĂ€ndler, mit denen ich gesprochen habe, waren ebenfalls sehr zufrieden und bereits jetzt haben, so wurde mir mitgeteilt, bereits ALLE wieder fĂŒr nĂ€chstes Jahr zugesagt. Das sagt doch schon mal so einiges aus.
 
(PS, die zweite: Inzwischen kenne ich die Zahlen: 19 Aussteller und 224 Besucher. ZĂ€hlt man Team und HĂ€ndler mit ein, waren es insgesamt 259 Leute dieses Jahr. Zur Erinnerung: Letztes Jahr waren wir 153 Leute, also schon mal eine gewaltige Steigerung.)
 
Es gab noch eine kurze Verabschiedung mit besonderem Dank an unsere beiden Hauptorganisatoren Marc/Lucy und Alex, sowie einem kleinen Dankeschön fĂŒr die Band Rampage. Diese bekamen von uns nĂ€mlich nicht nur eine vom ganzen Team unterschriebene Dankes-Urkunde, sondern auch die ROTF-Figur Rampage als neues Band-Maskottchen geschenkt.
 
Ja, und dann war’s auch schon wieder vorbei. Von der Aftershow-Party, auf der Rampage nochmal richtig in die Tasten gehauen hat, kann ich persönlich leider nichts berichten, da Daniela und ich aufgrund der langen Heimreise und dem am Folgetag wieder anstehenden Arbeitstrott kurz nach 17:00 bereits aufgebrochen sind. Aber vorher sind noch so einige Leute bei uns vorbeigekommen und haben uns (in diversen Sprachen) mitgeteilt, dass sie viel Spaß hatten und im nĂ€chsten Jahr auf jeden Fall wiederkommen werden. Das hört man natĂŒrlich besonders gerne.
 
Fazit der Veranstaltung: Ein klein bisschen grĂ¶ĂŸer als letztes Jahr, ein klein bisschen besser als letztes Jahr, und insgesamt einfach sehr schön. DrĂŒcken wir also die Daumen, dass wir diesen gesunden AufwĂ€rtstrend beibehalten können und freuen uns jetzt schon auf die CONS 2011. Bis dahin vielen Dank und fĂŒrs Lesen und viele GrĂŒĂŸe an alle, die live vor Ort waren oder uns auf dem CONS_Live Twitter Kanal gefolgt sind. Ich hoffe ihr hattet ebenso viel Spaß wie wir.
 
Alles Gute,
euer Phil
 
------------
 
Nachtrag:
 
Alex alias Skywarp war so gut, noch ein paar Worte zur Aftershow-Party hinzuzufĂŒgen. Ab 17:00 legte die Band Rampage richtig los, nun endlich mit voller Power, und trugen StĂŒcke aus ihren drei Alben vor. Fans der Band selbst erschienen dann noch vor Ort, da Rampage das ganze auch als Konzert angekĂŒndigt hatte, und feierten gemeinsam mit den verbliebenen CONS Besuchern.
 
Highlight der Party war aber, als sich unser Lucy zwei StĂŒcke wĂŒnschte, und daraufhin kurzerhand auf die BĂŒhne geholt wurde, um mitzusingen. Dem Vernehmen nach hat er dabei alles gegeben und mit viel Enthusiasmus (der die mangelnden SĂ€nger-QualitĂ€ten mehr als wett machte) mitgesungen. Ein Video davon findet ihr unten verlinkt.
 
Und als ob das alles noch nicht genug sei hat der verbliebene Rest vom Orga-Team am gleichen Abend nach Musikende nochmal Hand angelegt und alles aufgerÀumt, so dass sich die RÀumlichkeiten des Fanprojekts wieder in 1A Zustand befanden, als endlich die letzten ins Bett fallen durften. Deshalb an dieser Stelle nochmal: tolle Leistung!
 
------------
 
Und nun noch die Links fĂŒr alle, die nicht nur geschrieben Worte sondern auch Bilder und Töne und noch mehr Worte haben wollen:
 
CONS Fotos:
TFU Galerie
NTF Galerie 1
NTF Galerie 2
 
Weitere Artikel:
Bericht zur CONS in der Rheinischen Post
 
Feedback:
Wie gefiel euch die CONS? Feedback im NTF Forum (deutsch)
CONS-Thread bei shockwave.forumup.nl (hollÀndisch)
CONS-Thread bei transfanclub.net (hollÀndisch)
CONS-Thread bei TFW2005.com (englisch)
 
CONS Videos:
Video der Holland-Connection
Video von der Aftershow-Party (mit singendem Lucy)

Publiziert am: Mittwoch, 28. Juli 2010 (13648 mal gelesen)
Copyright © by New Transformers Archive

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ ZurĂŒck ]